MY Red Sea Explorer - Extra Divers

7 Bewertungen

Vorhang auf für ein Safarischiff der Superlative:
Die neue und komfortable MY Red Sea Explorer bietet abwechslungsreiche Safaris zu den besten Tauchplätzen im Roten Meer. Das einzigartige Safarischiff unter dem Management der Extra Divers setzt neue Standards im Roten Meer und ist mit allem ausgestattet, was für eine gelungene Tauchsafari erforderlich ist. Durch die besondere Bauweise der MY Red Sea Explorer genießen unsere Gäste ein Maximum an Platz, Komfort, Qualität und Sicherheit, denn das Schiff ist nicht wie die meisten anderen Safarischiffe aus Holz, sondern aus massivem Stahl gebaut.

Homepage:
https://extradivers-worldwide.com/de/tauchsafaris/land/aegypten/tauchsafari-my-red-sea-explorer_1262.html
Email:
liveaboard@extradivers.org
Eigneranschrift:
Extra Divers Worldwide Dive Center & Hotel Management AG Kirchstraße 39 FI - 9490 Vaduz Liechtenstein
Telefon:
Fax:
Facebook page:
https://www.facebook.com/MYRedSeaExplorer/
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(7)

Sven_SCMAS TL*224 TGs

2 Wochen Safari

Wir waren 2 Wochen hintereinander auf der Red Sea Explorer und unser Fazit ist durchweg sehr positiv, über Essen, Guides, Crew, Kapitän etc. gibt es nichts zu meckern. Am Schiff selbst kann man noch 2 - 3 Dinge verbessern, Thema Klimaanlage im Zimmer regulieren bzw. Lautstärke der Klima, Sonnensegel etc. Aber da wird seitens der Verantworlichen mit offenen Augen und Ohren agiert und, laut Aussage, auch in der nächsten Trockendock-Phase noch mal nachgerüstet. Alles in allem eine wunderschöne Zeit mit tollen Tauchgängen, super Leuten und viel Spass. Das schiff ist absolut zu empfehlen und wir kommen gerne wieder.
Mehr lesen
Taucher328854CMAS ***420 TGs

Einfach nur toll

Red Sea Explorer 01.08.-08.08.2019
Fantastisches Schiff, klasse Crew, tolle Guides.
Wir, zwei Tauchverrückte, hatten einen Ballsaal als Kabine und eine Dusche, größer als in manchem Hotel.
Alle Zimmer-Kategorien sind schön, manche ein bisschen kleiner, einige ein bisschen größer und die Suite hat zusätzlich eine separate „Terrasse“.
Durchweg Stühle im Essraum, auch das sehr angenehm, muss man über keinen „drübersteigen“, wie in manch anderemBoot mit durchgehenden Sitzreihen.
Essen ein Gedicht. Ich esse keinen Fisch oder sonstiges Meeresgetier. Eine Mahlzeit war jedoch als solche ausgelegt. Als die zuständigen Jungs das beim Essen mitbekamen, wurde mir plötzlich ein Teller mit gebratenen Hähnchenstückchen gereicht. Ich war entzückt. Sehr aufmerksam......... Jedoch gibt es so viele verschiedene Dinge bei jeder Mahlzeit, dass gern auch fleisch- oder fischlos gegessen werden kann.

Das Tauchdeck ist einfach genial. Genügend Platz, eine große Plattform und Helfer, die abgeklärt sind und ihr Handwerk verstehen. Ihnen entgeht nichts.

Die Ruhezonen sind auf zwei Decks verteilt. Also mehr als ausreichend Platz für alle. Wenn jetzt noch der fehlende Sonnenschutz angebracht wird (der laut dem zweiten Geschäftsführer, den wir am letzten Tag noch kennenlernen konnten, aufgrund fehlerhafter Verarbeitung wieder zurückgeschickt werden musste) ist alles perfekt.
Unsere Guides kennen sich in ihrer Heimat toll aus, sie waren einfach nur super. Die Tour ging Richtung Süden und obwohl wir schon zig mal an den gleichen Tauchplätzen waren, ist es immer wieder ein Erlebnis.
Der Captain hat uns mit einer unglaublichen Sicherheit durch die Nächte und Tage auf dem Meer gesteuert (O-Ton Geschäftsführer: die Kapitäne hier steuern nach Mond und Sternen, ohne unsere hochtechnischen Geräte an Bord, warum haben wir die überhaupt eingebaut ) es war toll.

Kurz gesagt, wir hatten eine wundervolle Woche, mit lockeren Tauchern, fantastischem Meer und einem tollen Schiff.




Mehr lesen
PankrazDM1400 TGs

Daedalus, Fury Shoal Tour – August 2019

Traumhaftgenial – wir möchten sofort wieder mitfahren!!!

Das Schiff: Das Schiff ist schlichtweg gigantisch! Man hat in wirklich allen Bereichen und den Kabinen üppig Platz. Auch Sonnen- und Schattenplätze sind immer zu finden. Sei es auf dem Oberdeck oder dem Deck darüber. Die Red Sea Explorer lag sehr ruhig auf dem Wasser, da das Schiff unten sehr breit ist und seitlich hinten mit Stabilisatoren versehen ist. Von der Tauchplattform aus ließ sich manchmal ein Blick in den Maschinenraum werfen – alles neu und blitzblank!
Die Kabinen: Riesig und mit sehr großen Fenstern. Wir hatten eine Kabine im Unterdeck und das Fenster lag knapp über der Wasseroberfläche, was eine geniale Aussicht auf das Meer ermöglicht. Steckdosen, Stauraum und Ablageflächen waren ausreichend vorhanden. Während jedes Tauchgangs wurde die Kabine aufgeräumt und vor dem Schlafengehen gab es Bettmümpfeli – insgesamt ein toller Service!
Tauchen: Wir hatten in Daedalus sehr viel Glück mit den Hammerhaien und sie waren, trotz des sehr warmen Wassers, nicht tiefer als zwischen 30-40 Meter. In der Fury Shoal Gegend gab es eine schöne Mischung aus Korallengärten und Höhlen. Es waren 3 Guides für jeweils eine Tauchgruppe an Bord, welche die Tauchgänge super organisiert haben. Die Briefings wurden auf Deutsch und sehr ausführlich abgehalten. Durch die frei zur Verfügung stehenden ENOS-Sender der neusten Generation, und auch die Rettungsinseln mit fast doppelter Kapazität, konnte man sich rundum sicher fühlen. Insgesamt waren die Guides super professionell, freundlich und immer für einen Scherz zu haben - Herzlichen Dank an Nemo, Samir & Khalil. Beim An- und Ausziehen der Ausrüstung oder dem Einstieg ins Zodiac oder direkt ins Wasser war immer Hilfe durch die Crew zur Stelle. Die Tauchplattform ist riesig, so dass man sich nicht in die Quere kommt.
Essen: Im Restaurant ist ebenfalls viel Platz. Schön ist, dass man an fast allen Tischen Stühle und keine Bänke wie bei anderen Schiffen hat und so beim Aufstehen am Tisch nicht über die Mitreisenden klettern muss. Das Essen war superlecker, abwechslungsreich und reichhaltig. Von Nutella und selbstgebackenem Brot und Brezn zum Frühstück, über frischgepresste Fruchtsäfte am Nachmittag, Snacks und einem leckeren Barbecue auf dem oberen Deck. Die Nachspeisen sind ein Traum – das haben wir so noch nicht auf einer Tauchsafari erlebt. Der Service beim Essen war extrem aufmerksam und eine Klasse für sich.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Über
Das 43 Meter lange und 9,70 Meter breite Safarischiff verfügt über insgesamt 12 Kabinen, einen eleganten klimatisierten Salon mit Bar und gemütlichen Sitzecken, TV, WIFI (Empfang & Signalstärke abhängig von Route und Standort ...
Mehr lesen
Örtlichkeit
Von Nord nach Süd stehen alle beliebten Touren auf dem Programm, von Abu Nuhas mit seinen berühmten Wracks bis hin zu Brother Islands, Marinepark und St. John’s Safaris.
Angebot
https://www.rcf-tauchreisen.de/tauchsafaris/aegypten/my-red-sea-explorer.html
Schiffsklasse:
Komfortklasse
Baujahr:
2019
Länge:
43
Breite:
9,7
Anzahl Kabinen:
12
  • Kabinen mit DU/WC
Max. Anzahl Taucher:
24
Motoren:
2x Doosan V222, je 1000PS aus 12 Zylindern und 22 Litern Hubraum
Max. Geschwindigkeit:
maximal 14 Knoten, Cruising Speed ca. 10 Knoten
Generatoren:
2x 150kW, 230V & 400V, 50 Hz.
Kompressoren:
2x Bauer K15 je 450ltr/min Lieferleistung
Treibstofftank:
ca. 22‘000 Liter Diesel
Wassertank:
ca. 18‘000 Liter + 2x Salzwasser-Aufbereitungsanlagen mit je 4,5m³ /24 Stunden
Zodiak Anzahl:
2x Tiger Marine Divemaster 600 mit Yamaha 4-Takt Motoren 70PS
Zodiak Motoren:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Besatzung:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides/TL:
3
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
12l und 15l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Ausstattung
  • Entsalzungsanlage
  • Klimaanlagen Kabinen
  • Klimaanlage Salon
  • Sonnendeck
  • Taucherplattform
  • Aufenthaltsraum
  • DVD / TV
Tauchtechnik
  • Nitrox
  • Trimix
  • Rebreathersupport
  • Lademöglichkeit 12/24V
  • Lademöglichkeit 110V
  • Lademöglichkeit 220V
  • Kameraverleih
  • Computerverleih
Kommunikation
  • Bordfunk
  • Satellitentelefon
  • Satellitenfax
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
Ja
  • Erste Hilfe Ausrüstung
  • Rettungsinseln
Anzahl Rettungswesten:
2 pro Kabine
Technik
  • GPS
  • Radar
  • Echolot
  • Fishfinder
Aktivitäten
  • Wasserski
  • Angeln/Fischen
  • Parasailing
  • Abendprogramm