Homepage:
https://www.rcf-tauchreisen.de/reiseziele/asien/indonesien/kalimantan-maratua-atoll/nabucco-island-resort.html
Email:
nabucco@extradivers.org
Anschrift:
Maratua Island Berau District East Kalimantan Indonesien
Telefon:
+62(0)812 540 6636
Fax:
Basenleitung:
Tarkan Sever & Kathrin Heussner
Öffnungszeiten:
24 Stunden
Sprachen:
Skype-Name Basis:
nabucco.island.resort
mehr Infos

Diese Tauchbasis kann direkt gebucht / kontaktiert werden. Klicke auf den Buchungsbutton um mehr Möglichkeiten, Preisinformationen und/oder Verfügbarkeiten zu sehen....

Preise & Buchen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(27)

SLöAOWD120 TGs

Taucherparadies und mehr...

Mehr als zwei Monate liegt nun unser Urlaub auf Nabucco hinter uns. Und gerade jetzt, im tiefsten Winter (bzw. aktuell eher verlängerten Herbst), denkt man sehr gern zurück an die zurückliegenden Tage im Paradies.
Ein Taucherparadies hatten wir erwartet, haben aber viel mehr vorgefunden. Denn wenn auch nur eine kleine Insel, so bietet diese auch über Wasser ein Naturerlebnis sondergleichen sowie ein Team, dass für einen angenehmen und wunschlos glücklichen Aufenthalt sorgen.
Aber eins nach dem anderen, angefangen mit der Anreise. Da die Reise nach Borneo nun Mal mit mehreren Flügen verbunden ist, hat sich ein Zwischenstopp in der Sambodga Lodge angeboten, zur Akklimatisation und als Verschnaufpause. Diese Wirkstätte der Borneo Orang-Utan Survival Foundation liegt mitten in der Natur, einem Sekundärwald, und ist in einer Stunde von Balikpapan aus zu erreichen. Allein schon die Lage ist einen Besuch wert, daneben kann man sich einen Einblick in die Projekte verschaffen, die Orang-Utans und Sonnenbären bestaunen sowie verschiedene Kurztrips in der Umgebung machen. Der folgende Transfer per Flugzeug und Boot waren dank dieses Zwischenstopps recht angenehm, so kann man die dreistündige Bootsfahrt auch genießen.
Am Hauptziel Nabucco Island wurden wir von den beiden Ressortleitern Kathrin und Tarkan herzlich empfangen. Nach einer kleinen Erfrischung, sowie den ersten wichtigsten Infos zum Ablauf ging es zunächst in den Strand-Bungalow. Natürlich musste auch gleich die Gelegenheit bei Flut genutzt werden, um direkt vom eigenen Bungalow-Steg in das 29°C warme azurblaue Nass zu springen. Nach einem ersten kleinen Spaziergang über die recht überschaubare, aber bezaubernde Inselwelt war die letzte Attraktion des ersten Tages das Abendessen. Das abendliche Viergängemenü ist auch in den folgenden 14 Tagen eine Attraktion geblieben. Was die Küche da jeden Abend gezaubert hat, erinnerte mehr an eine Gourmetküche- jedoch ohne einen indonesischen Touch vermissen zu lassen. Klasse! Dass das Wasser aufgrund des Tidenhubs nicht immer bis zum Bungalow-Steg reicht ist nicht weiter tragisch, dafür lohnt es sich immer wieder die Inselwelt zu erkunden, die mehrfach täglich ihr Gesicht ändert - so lohnt sich besonders abends ein Blick ins Flachwasser bei dem man jagende Muränen, kleine Blaupunktrochen oder auch Seeschlangen beobachten kann.
Die Tauchbasis wird professionell geführt. Jeder Bungalow hat eine eigene Equipmentkiste und die Möglichkeit zum Aufhängen der Ausrüstung. Selbstverständlich werden entsprechend der Gezeiten auch die Tauchplätze ausgesucht. Das Extra-Divers Team sucht die Tauchplätze, unter Berücksichtigung der Verhältnisse sowie der Gästewünsche, in der Regel am Vortag aus. Vor jedem Tauchgang gibt es ein ausführliches Briefing. Aufgrund der Lage des Atolls ist die Strömung ein stetiger Begleiter und Garant für Fischschwärme, Schildkröten und auch Großfisch (Adlerrochen, Haie, Barakudas, Makrelen, …). Die Tauchplätze mit den treffenden Namen Small Fish- und Big Fish-Country wurden schnell unsere zwei persönlichen Lieblingstauchplätze, die wir auf unseren Wunsch mehrfach betauchten. Small Fish Country, ein sehr buntes und abwechslungsreifes Riff, haben wir als gemütlichen Drifttauchgang getaucht, der es auch immer gestattete auch die die Makro-Vielfalt des Atolls zu bewundern. Bei Big Fish Country handelt es sich um ein echtes Highlight des Atolls. Die Topografie des Tauchplatzes und die Strömungsverhältnisse in Kombination mit dem Tauchprofil sind ein wirkliches Erlebnis. Etwas Erfahrung mit Strömungstauchgängen, negativem Einstieg und Riffhaken sollte man hier mitbringen (- aber keine Sorge, den Riffhaken hatten wir bis dahin auch noch nicht benutzt und wurden super vom Guide gebrieft). Auf ca. 25 m angekommen haben wir uns eingehakt und wurden bei unserem ersten Tauchgang dort von zwei ausgewachsenen grauen Riffhaien mit Makrelen im Schlepptau begrüßt. Da diese minutenlang vor uns ihre Kreise gezogen haben, hätte man auf dem Plateau auch den ganzen Tauchgang verweilen können. Doch unser Guide Yandi hatte den richtigen Riecher und hat uns weiter zur Riffwand geführt. Denn hauptsächlich ist Big Fish Country für seinen standorttreuen riesigen Barracuda Schwarm bekannt. Bei den an diesem Tag angetroffenen Strömungsverhältnissen, verweilte der Schwarm an der Abbruchkante der Riffwand und ist schließlich direkt über uns hinweggezogen. Dies wäre eigentlich auch schon genug gewesen für einen Tauchgang, doch bei unserem Safety Stop im Kanal hat sich noch in der Ferne ein junger Walhai gezeigt. Auch die weiteren Tauchplätze hatten immer etwas zu bieten, die Vielfalt erstreckt sich über die Makrowelt bis zu Großfisch. Selbst unter Nabuccos Bootssteg kann man Stunden verbringen, mit einer max. Tiefe von 3 m ist dies, wenn die Gezeiten und die Strömung es zulassen, auch möglich und lässt das Makroherz höherschlagen. Tagestrips haben wir nach Sangalaki + Kakaban sowie Virgin Cocoa + Nabucco-Nununkan unternommen. Bei Sangalaki gibt es einen Manta-Point, der seinen Namen alle Ehre macht - wir hatten das Glück von Riesenmantas regelrecht umzingelt zu werden. Die Insel Kakaban beherbergt einen Süßwassersee, hier darf man mit unzähligen Süßwasserquallen schnorcheln. Virgin Cocoa und Nabucco-Nununkan liegen ebenfalls im Maratua-Atoll, den Besuch der Schwesterinseln haben wir mit drei Tauchgängen an den dortigen Riffen verbunden und die Oberflächenpausen auf den Inseln verbracht. Zu guter Letzt bleibt noch zu sagen, dass die Tauchguides und die Bootscrew immer mit Leib und Seele dabei sind - vielen Dank!
Insgesamt waren Anfang Oktober wenig Gäste auf der Insel und nachdem die letzten 4 Gäste für Ihre zweite Urlaubswoche auf die Schwesterinsel Nununkan umgezogen waren hatten wir die Insel drei Tage für uns alleine. Das Team hat uns an einem Abend mit einem wunderschönen Candel-Light Dinner am Strand überrascht!
Nabuccos selbst und insbesondere das tolle Team sorgen für einen einzigartigen Charakter, den wir so noch nirgends erlebt haben und der unseren Urlaub unvergesslich werden ließ.
Ein herzliches Dankeschön an Kathrin, Tarkan und das restliche Team!
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen
stoermi_1Divemaster400 TGs

Traumhafte Tauchgänge auf wunderschöner Insel

Wir waren im August diesen Jahres auf Nabucco Island und sind einfach nur begeistert.
Es hat einfach alles gepasst! Die wunderschöne Insel, die Doppelbungalows mit direktem Meerzugang (bei Flut), die professionell geführte Tauchbasis und die einzigartigen Tauchplätze werden uns immer in Erinnerung bleiben.
Nach einigen Tagen auf der Schwesterinsel Nununkan waren wir eigentlich der Meinung, dass dies schwer zu toppen wäre. Doch Nabucco Island mit seinem Tauchrevier ist mindestens genau so schön.
Katrin und Tarkan kümmern sich mit unbeschreiblicher Herzlichkeit um Ihre Gäste, und Florian und sein Team lasen uns jeden Wunsch schon von den Augen ab. Auch alle Tauchguides waren sehr professionell und hatten immer ein Lachen und einen fröhlichen Spruch für uns. Am Abend wurde an der Bar gemeinsam gesungen, was für uns ein unvergessliches Erlebnis war.

Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen
fmAOWD20 TGs

Traumhaft tolle Tauchferien

Im Oktober durften wir wunderschöne Tauchferien auf dieser traumhaften Insel Nabucco erleben. Man kommt mit dem Boot an, wird mit einem Drink begrüsst und schon fühlt man sich wohl.
Die Tauchbasis ist sehr professionel geführt, die Tauch-Guides machen einen super Job. Sie helfen einem über und unter Wasser, wo es grad gebraucht wird. Sehr tolle Tauchplätze und Steilwände direkt vor der Insel, ab und zu schöne Strömungen mit Grossfischen und lohnenswerte Tagesausflüge zu weiter entfernten Tauchplätzen. Der Big fish Country nah bei der Insel und Sangalaki mit dem Mantapoint waren unsere absoluten Hightlights. Auch die Boote sind in einem guten Zustand und bieten genügen Platz. Meistens waren wir nur zu viert mit einem Guide unterwegs. Danke Yandi und Alfonso für die tollen Tauchgänge.

Auch die Küche können wir nur loben. Florian vom Service und sein Team war absolut zuvorkommend. Das Restaurant ist auf Stelzen gebaut und bietet eine herrliche Aussicht.

Die Zimmer sind sauber und mit einem direkten Zugang zum Meer.
Die Insel ist klein, dafür mit umsomehr Charme.

Kathrin und Tarkan führen das Ressort mit Herzblut und dies lassen sie die Gäste spüren!!
Sogar nach der Abreise, als es leider Probleme mit unseren Flügen gab, hat sich Kathrin per Telefon bei uns gemeldet und ihre Hilfe angeboten. Das haben wir sehr geschätzt und ist überhaupt nicht selbstverständlich.

Fazit: Einfach von A bis Z zu empfehlen. Wir würden wieder dort hin gehen. Danke an Kathrin und Tarkan!!
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Allgemein Infos

Über
Rezeption mit Safe, Leseecke, Internetzugang, Telefon, gemütliche Sunset Bar, Open-Air Restaurant, Boutique Die Bar ist mit einem Fernseher und einem DVD-Player ausgestattet um die Ereignisse des Tages in geselliger Runde ...
Mehr lesen
Örtlichkeit
Das legendäre Nabucco Island Resort liegt an der Ostküste Borneos - in der Sulawesisee. Auf der zwei Hektar großen Insel wurden 8 Doppelbungalows und ein Einzelbungalow im landestypischen Still errichtet. Rund um die Insel ...
Mehr lesen
Angebot
2 Wochen im Doppelzimmer mit Halbpension und Flug gibt es schon ab 2299,- €.

Aktuelle Angebote finden Sie bei Reisecenter Federsee unter:

http://www.rcf-tauchreisen.de/
Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
IDE & Bauer (2x Coltri)
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
3 Fiberglasboote 150-230 PS
Entfernung Tauchgewässer:
3 Min.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
10
Marken Leihausrüstungen:
Aqua Lung
Alter Leihausrüstungen:
1 - 2 Jahre
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
75
Flaschengrößen:
12l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
2
Anzahl Guides:
3
Ausbildungs-Verbände:
SSI & PADI
Ausbildung bis:
Divemaster
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Strand, offenes Gewässer
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
Ja
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Balikpapan
Nächstes Krankenhaus:
Berau