• 58431 Fotos
  • 702 Videos

Tauchen in Ägypten

Ägypten, die Wiege der Menschheit, 365 Tage Sonnenschein, eine endlose Küstenlinie, kurze Flugzeiten, gastfreundliche Menschen und ein ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis: Das ist Ägypten.

Von Nuweiba bis Sharm el Sheikh, von El Gouna bis Zabargad – hier ist für jeden Geschmack und jede Vorstellung das Passende dabei. Endlose Sandstrände laden zum relaxen ein, luxuriöse Hotels lassen den Alltag vergessen und verwöhnen den Gaumen. Und genauso abwechslungsreich wie die Orte und Unterkünfte selbst zeigen sich auch die Tauchspots der Küste: Steilwandtauchen am Ras Mohammed. Der „Wrackfriedhof“ Abu Nuhas bei El Gouna. Die vorgelagerten Riffe von Hurghada, die zumeist mittels bequemer Tagesausfahrten angesteuert werden. Oder die prächtigen und farbenfrohen Hausriffe von El Quseir und Marsa Alam, bei denen der Taucher oft nur wenige Schritte vom Hotel aus zurücklegen muss, um tauchen zu gehen, wann immer es ihm beliebt.

Auch für Anfänger sind die Küsten Ägyptens bestens geeignet: Das warme Wasser, die kristallklare Sicht und die - wenn überhaupt – nur schwachen Strömungen machen den Unterwasserausflug auch für Beginner zu einem Vergnügen. Den Rest erledigen die vielen professionellen Tauchbasen, die sich hier angesiedelt haben – und die wirklich einmalige Unterwasserwelt des Roten Meeres. Wer sich einen guten Überblick über das Thema Tauchsafaris verschaffen will, der sollte sich erst mal Linus Geschkes Tauchsafariführer Ägypten zulegen.

Und falls ihr noch nach einem guten Reiseangebot für Ägypten sucht - schaut einfach mal in diesen Vergleich. Und tolle Liveaboard-Angebote gibt es hier.

Hier klicken und Reisepreise nach Ägypten vergleichen!!

  • Tauchen in Ägypten

Ägypten, das Traumparadies für Wassersportler. Entdecke den Zauber der ägyptischen Kultur. Tauch ein in die Vielfalt des Roten Meeres und entdecke mit uns die Korallengärten und Riffe, die geheimnisvollen Geschichten der versunkenen Wracks und die Vielfalt und den Artenreichtum dieses tropischen Meeres, das dir näher ist, als du denkst.

365 Tage Sonnenschein, eine endlose Küstenlinie, kurze Flugzeiten, gastfreundliche Menschen und ein ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis: Das ist Ägypten. Von Nuweiba bis Sharm el Sheikh, von El Gouna bis Zabargad – hier ist für jeden Geschmack und jede Vorstellung das Passende dabei.

Endlose Sandstrände laden zum relaxen ein, luxuriöse Hotels lassen den Alltag vergessen und verwöhnen den Gaumen. Und genauso abwechslungsreich wie die Orte und Unterkünfte selbst zeigen sich auch die Tauchspots der Küste: Steilwandtauchen am Ras Mohammed. Der „Wrackfriedhof“ Abu Nuhas bei El Gouna.

Die vorgelagerten Riffe von Hurghada, die zumeist mittels bequemer Tagesausfahrten angesteuert werden. Oder die prächtigen und farbenfrohen Hausriffe von El Quseir und Marsa Alam, bei denen der Taucher oft nur wenige Schritte vom Hotel aus zurücklegen muss, um tauchen zu gehen, wann immer es ihm beliebt.

Auch für Anfänger sind die Küsten Ägyptens bestens geeignet: Das warme Wasser, die kristallklare Sicht und die  - wenn überhaupt – nur schwachen Strömungen machen den Unterwasserausflug auch für Beginner zu einem Vergnügen.

Den Rest erledigen die vielen professionellen Tauchbasen, die sich hier angesiedelt haben – und die wirklich einmalige Unterwasserwelt des Roten Meeres.

Beliebte Tauchziele in Ägypten

Zeige alle Reiseziele in Ägypten

Aktuellste News Ägypten

Zeige alle Nachrichten

Letzte Artikel Ägypten

Zeige alle Artikel

Die letzten Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Top Tauchbasis!

MichaelGüster
Wir waren vom 2.-16.09.22 im Coral Garden Resort und mit dem Orca Dive Club Coral Garden tauchen. Wir sind DM und Master Instructor a.D., hatten in Deutschland 10 Jahre eine eigene Tauchschule und im Oman und Ägypten für diverse Tauchbasen gearbeitet. Im Coral Garden waren wir nun zum dritten Mal. Diesmal haben wir in 2037 Minuten in 22 Tauchgänge ausschließlich das Hausriff, die Gassous Bay, erkundet. Keine Boots- oder Minibustour. Der Checkin war vorbildlich. Auch für uns war der Checkdive obligatorisch. Was wir immer sehr gut finden. Checkdive heißt, Maske fluten, Regler wiedererlangen und den Guide mittels Octopus "retten". 5 Minuten dauert das und jeder Taucher muss das können! Danach kann man mit entsprechender Qualifikation alleine tauchen. Ohne Tauchzeit-Limit am Hausriff. Mehr als 125 Minuten haben wir den 12 L Tanks leider nicht geschafft;-). Hier werden alle Vorschriften von CDWS und Co. eingehalten. Und das ist gut so! Ob alle diese Vorschriften sinnvoll sind, muss jeder selber entscheiden. Wir finden gut, dass hier auf die Einhaltung der Regeln geachtet wird. Als ehem. Instructor weiß ich, das man auch mal weniger positive Ansagen machen muss. Wer damit nicht umgehen kann, sollte zu Hause bleiben. BITTE! Das Backstaff ist immer zur Stelle, wenn man aus dem Wasser kommt und nimmt einem die Flasche ab. Für Rückenkranke wird das Equipment sogar ins Wasser gebracht, obwohl das nur 30 m entfernt ist. Super nette Jungs, bzw. Herren ;-) Die Gassous Bay bietet die Chancen alles zu sehen, was im Roten Meer lebt. Von Mini-Makro bis rießig. Wer hier unzufrieden ist, dem sei gesagt, das Rote Meer ist, zum Glück, kein Zoo. Alles kann dahin schwimmen, wohin es möchte. Wir hatten unheimlich Glück. 2x Dugong, 3 TGs mit Delfinen, zig mal Schildkröte, rießiger "Haus-Barrakuda" quasi täglich, Flügellrossfische(3x), Garnelen, Muränen, Octopusse, Steinfische, RedSea Walkman und noch viel viel mehr an Fisch, Krabbelgetier, eine herrliche Rifflandschaft und Seegraswiese. Für alle, die bis hierher gelesen haben - NEIN- ich wurde nicht für diese Bewertung bezahlt, ich bin nicht verwandt oder mit jemanden vom Personal befreundet. Mir ist nur wichtig, die Fakten auf den Tisch oder besser gesagt ins Netz zu bringen. Die Basis hier gehört zu den besten am Roten Meer, auch wenn das viele von sich behaupten und ja, es gibt auch andere sehr sehr gute Basen. Der Orca Diveclub Coral Garden gehört dazu! Danke an Hamdi, Ahmed, Abdul, Jessi, Aiman, Sonja und Tom und alle anderen, deren Namen ich leider nicht weiß. Ihr macht nen tollen Job. Macht ihn weiter so und lasst euch nicht von negativen Bewertungen ärgern;-) Nörgler wirds immer geben. Liebe Grüße Michael und Silke
Mein Buddy und ich haben uns auf Empfehlung für dieses Hotel und Tauchbasis entschieden. Zuerst zur Tauchbasis: Wir sind von Anfang an herzlich von allen empfangen worden. Anfangs haben wir eine Einweisung in die Basis erhalten. Was da schon positiv aufgefallen ist, ist die Sauberkeit und die Ordnung aller Räume und Bereiche. Weiter gings zum Ausrüstungsverleih, dieser klappte auch problemlos und einfach. Die Ausrüstung die wir bekommen haben war in sehr gutem zustand. Der erste Tauchgang den wir absolvierten war ein Check-Dive, diesen fanden wir super sinnvoll, so konnten wir sicher gehen, dass alle Taucher die hier tauchen gewisse Grundlagen beherrschten. Auch das voran gegangene Briefing (Auch alle anderen dieser Woche) waren sehr detailreich und verständlich. Die Tauchbasis Bietet sowohl Shortrips als auch Tagestouren an, beides ist sehr empfehlenswert und verlief immer reibungslos und Professionell. Auch dort wurde stehts auf unsere Wünsche eingegangen. Ich habe an dieser Tauchbasis einen Kurs über SSI gemacht, auch da kann ich nur sagen, HERVORRAGEND! Für mich hatte man sich sehr viel Zeit genommen und eine gute Auswertung nach jedem Tauchgang fand statt. Ich würde dort jeder Zeit wieder einen Kurs besuchen. Auch nach dem Tauchgang wurde Stehts darauf geachtet das wir mit der Ausrüstung möglichst kurze Wege hatten. Unterstützung war jederzeit vorhanden. Für unsere Tauchgänge standen uns jederzeit Genügend Tanks mit Luft oder Nitrox zur Verfügung. Zum Hotel: Das Hotel liegt ziemlich ab vom Schuss, was für Taucher ja egal ist, hier trotzdem die Erwähnung. Auch das Hotel, war sehr Sauber, alle Räume und anlagen (Pool) wurden regelmäßig gereinigt. Das Hotelpersonal war sehr freundlich und hilfsbereit. Wir hatten All-inklusiv gebucht und konnten uns über die Auswahl der Getränke nicht beschweren. Einzig das Essensbuffet war nicht sehr abwechslungsreich. Fazit: Jederzeit Wieder! Das Hotel inklusive Tauchbasis ist für Taucher und Schnorchler interessant. Wir werden nochmals Buchen.
Sorry, nichts gehen Meinungsfreiheit, aber die vorherige Bewertung („Licht und Schatten“) ist de facto ziemlicher Mumpitz. Keine Ahnung was der Verfasser (gendern geschenkt) für‘n unentspannter Zeitgenosse ist, oder ob ihm da beim Tippen zufällig gerade die Laus über die Leber gelaufen ist? Wir haben Vorgestern die Thunderbird verlassen und: 1. Kabinen - Zitat Verfasser der vorherigen Bewertung: „dauerfeucht, sodass nichts trocknet und die Handtücher recht schnell das müffeln anfangen“ –> Soso? Müffeln: kein Handtuch + Bademantel muss müffeln wenn man sie A: zum Trocknen ausbreitet, B: Luken nach Möglichkeit alle öffnet, C: ggf. an Deck trocknet...[nachzuschlagen im Reisehandbuch für (sub-/) tropischen Meeres-Klimate]. Zwei Handtücher p.P. wurden zudem nach ein paar Tagen gewechselt – tut man das zu Hause auch? Trocknet man die Füsslinge etwa unter Deck? 2. Essen - Zitat Verfasser der vorherigen Bewertung: „keiner muss hungrig bleiben...fehlt bei der Zubereitung die Liebe zum Detail“ das Essen war durchweg gut bis sehr gut (inkl. Koshari, aufwendigem BBQ und Truthahn). Die Haare waren vermutlich vom Verfasser selbst. 3. Das der Guide Mahmoud Ägypter ist (≠ Araber!) muss dem Leser nicht zwangsläufig mitgeteilt werden – es sei denn man will hier Untertöne platzieren. 4. Mahmoud Teil 1- Zitat Verfasser der vorherigen Bewertung: „fehlende Herzblut...desinteressiert und lustlos“ -> Frechheit! Mahmoud war aufmerksam, entspannt und konsequent in puncto Sicherheit. Wir haben die Tauchgänge mit ihm sehr genossen. 5. Mahmoud Teil 2 - Zitat Verfasser der vorherigen Bewertung: „unfreundliche, schnoddrige und teilweise barsche Art“ -> Frechheit Nr. 2! Hier drängt sich wohl die Frage der Selbstreflexion auf. 6. Crew überwiegend - Zitat Verfasser der vorherigen Bewertung: „lieblos, unmotiviert und stellenweise noch nicht mal ein Good Morning erwidert“ Frechheit Nr. 3! Ein Good Morning musste uns nicht erwidert werden, wir wurden täglich so begrüsst-> Hier drängt sich erneut die Frage der Selbstreflexion auf ->> kann durchaus erfrischend sein. Die Crew war ausnahmslos freundlich und extrem hilfsbereit. 7. Zitat Verfasser der vorherigen Bewertung: „preisgünstigere Safari“ – Wenn man meint Freundlichkeit sei eine Frage des Preises, dann sollte man vielleicht eine Luxusreise in Erwägung ziehen. Viel Spass. 8. ENOS: wurde selbstverständlich ausgehändigt, allerdings wurde niemand gezwungen es zu verwenden. Pardon, diese eine Muffelkopp-Bewertungen ist scheinbar ein Ausreisser, auch wenn nicht Alles und Alle komplett verrissen wurde. Die restlichen Bewertungen sind vorwiegend positiv. Liebe Crew der Thunderbird: mit Euch verreisen wir jederzeit wieder sehr gerne!!! Gaaaanz liebe Grüsse Monika

Top Tauchbasis!

MichaelGüster
Wir waren vom 2.-16.09.22 im Coral Garden Resort und mit dem Orca Dive Club Coral Garden tauchen. Wir sind DM und Master Instructor a.D., hatten in Deutschland 10 Jahre eine eigene Tauchschule und im Oman und Ägypten für diverse Tauchbasen gearbeitet. Im Coral Garden waren wir nun zum dritten Mal. Diesmal haben wir in 2037 Minuten in 22 Tauchgänge ausschließlich das Hausriff, die Gassous Bay, erkundet. Keine Boots- oder Minibustour. Der Checkin war vorbildlich. Auch für uns war der Checkdive obligatorisch. Was wir immer sehr gut finden. Checkdive heißt, Maske fluten, Regler wiedererlangen und den Guide mittels Octopus "retten". 5 Minuten dauert das und jeder Taucher muss das können! Danach kann man mit entsprechender Qualifikation alleine tauchen. Ohne Tauchzeit-Limit am Hausriff. Mehr als 125 Minuten haben wir den 12 L Tanks leider nicht geschafft;-). Hier werden alle Vorschriften von CDWS und Co. eingehalten. Und das ist gut so! Ob alle diese Vorschriften sinnvoll sind, muss jeder selber entscheiden. Wir finden gut, dass hier auf die Einhaltung der Regeln geachtet wird. Als ehem. Instructor weiß ich, das man auch mal weniger positive Ansagen machen muss. Wer damit nicht umgehen kann, sollte zu Hause bleiben. BITTE! Das Backstaff ist immer zur Stelle, wenn man aus dem Wasser kommt und nimmt einem die Flasche ab. Für Rückenkranke wird das Equipment sogar ins Wasser gebracht, obwohl das nur 30 m entfernt ist. Super nette Jungs, bzw. Herren ;-) Die Gassous Bay bietet die Chancen alles zu sehen, was im Roten Meer lebt. Von Mini-Makro bis rießig. Wer hier unzufrieden ist, dem sei gesagt, das Rote Meer ist, zum Glück, kein Zoo. Alles kann dahin schwimmen, wohin es möchte. Wir hatten unheimlich Glück. 2x Dugong, 3 TGs mit Delfinen, zig mal Schildkröte, rießiger "Haus-Barrakuda" quasi täglich, Flügellrossfische(3x), Garnelen, Muränen, Octopusse, Steinfische, RedSea Walkman und noch viel viel mehr an Fisch, Krabbelgetier, eine herrliche Rifflandschaft und Seegraswiese. Für alle, die bis hierher gelesen haben - NEIN- ich wurde nicht für diese Bewertung bezahlt, ich bin nicht verwandt oder mit jemanden vom Personal befreundet. Mir ist nur wichtig, die Fakten auf den Tisch oder besser gesagt ins Netz zu bringen. Die Basis hier gehört zu den besten am Roten Meer, auch wenn das viele von sich behaupten und ja, es gibt auch andere sehr sehr gute Basen. Der Orca Diveclub Coral Garden gehört dazu! Danke an Hamdi, Ahmed, Abdul, Jessi, Aiman, Sonja und Tom und alle anderen, deren Namen ich leider nicht weiß. Ihr macht nen tollen Job. Macht ihn weiter so und lasst euch nicht von negativen Bewertungen ärgern;-) Nörgler wirds immer geben. Liebe Grüße Michael und Silke

Tauchbasen in Ägypten

Zeige alle Tauchbasen in Ägypten

Tauchsafaris in Ägypten

Zeige alle Liveaboards in Ägypten

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen