• 2895 Fotos
  • 175 Videos

Tauchen auf Malta

Die Maltesischen Inseln bieten mit ihren meist felsigen Küsten ein ideales Revier für Unterwasserfreunde: Wracks, Höhlen, Grotten und zahlreiche sonnenlicht-durchflutete, fjordartige Buchten mit klarem Wasser, farbenprächtigem Unterwasserleben und interessanten Riffformationen machen das Tauchen auf Malta zu einem echten Erlebnis. Diese Spots sind überwiegend vom Land aus zu betauchen. Und was Wracks betrifft, haben Malta, Gozo und Comino beim Versenken alter Pötte weltweit eine Vorreiterrolle übernommen.

  • Malta

  • Tauchen
  • Wracks
  • Klima
  • Fakten
  • Bewertungen

Visit Malta   Malta - Traumziel über und unter Wasser   Visit Malta

Malta liegt im Herzen des Mittelmeers, nur 93 Kilometer südlich von Sizilien. Seit 2004 ist Malta kleinster EU-Mitgliedstaat. Aus Deutschland erreicht man das Land mit der nationalen Fluglinie Air Malta per Direktflug von Berlin Tegel, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, Leipzig, Stuttgart und München in rund drei Stunden Flugzeit.

 

Die kleine Inselgruppe mit ihren drei Inseln Malta, Gozo und Comino hat sich in den letzten Jahren vom Geheimtipp zu einer beliebten Topdestination gemausert. Neben den vielfältigen sportlichen Aktivitäten, die neben dem Tauchsport angeboten werden, hat das kleine Land, das nur wenig mehr als 400.000 Einwohner zählt, vor allem seine mehr als 7000jährige Geschichte, die den Besuchern allgegenwärtig begegnet. Hieraus entstammt auch die vielseitige, orientalisch beeinflusste mediterrane Küche. Auch wenn die Inseln des Archipels auf den ersten Blick karg und rauh wirken, ziehen sie ihre Besucher doch stets in ihren Bann. Schroffe Felsklippen und verträumte kleine Buchten, Extravaganzen der Natur wie das Blue Hole und das Azure Window, sowie die unzerstörte natürliche Urwüchsigkeit und Schönheit der Inseln verzaubern viele Besucher so nachhaltig, dass es sie immer wieder nach Malta zurückzieht.

Beliebte Tauchziele auf Malta

Zeige alle Reiseziele auf Malta

Aktuellste News Malta

Zeige alle Nachrichten

Letzte Artikel Malta

Zeige alle Artikel

Die letzten Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Wir haben im August 2021 unseren Jahresurlaub auf Malta verbracht und sind durch Taucher.net auf diese Basis gestoßen. Da meine Freundin und ich selbst noch relativ "unerfahrene" Taucher sind und nur einmal im Jahr tauchen gehen, sind uns Sicherheit und Wohlbefinden besonders wichtig. Vorneweg: Wir konnten alle Tauchgänge voll genießen und können Octopus Garden höchstens empfehlen!! Buchung, Organisation und Abstimmung mit der Basis vor der Reise lief reibungslos ab. Geplant hatten wir 4 bis max. 6 Tauchgänge und haben am Ende 10 Tauchgänge und beide eine Deep Dive Specialty absolviert. Direkt am ersten Tag wurden wir empfangen und über den Ablauf an der Basis aufgeklärt. Der erste Tauchtag besteht aus dem hier schon oft genannten Eintauchen, egal wieviele Tauchgänge und Erfahrung man besitzt. So haben beide Seiten die Chance sich gegenseitig kennenzulernen. Daraufhin werden die Gruppen für die nächsten anstehenden Tauchgänge nach Können gebildet. So ist zum einen ein sicheres Tauchen und zum anderen der Spaß für jeden gewährleistet. Auf eine Gruppe von 4 Tauchern kam bei uns immer ein Guide oder Instructor. Coronabedingt waren wir seit 2 Jahren nicht mehr tauchen, sodass meine Partnerin verunsichert war. Dies war allerdings kein Problem und dem wurde sich angenommen, damit auch sie völlig entspannt tauchen kann. Wir sind anfangs nicht in die Wracks, sondern nur entlang und auch die Höhle Alex Cave wurde ihr freigestellt, ob sie hinein möchte. Der Tauchgang wurde dann mit Zustimmung aller dementsprechend angepasst, sodass alle trotzdem voll auf ihre Kosten kamen. Mit Hingabe, Sorgfalt und größtem Einfühlungsvermögen haben Guide Dominic und Instructor Marcel meine Partnerin ermutigt und motiviert, dass sie selbst entschieden hat, die Wracks P29, P31, die Höhle Alex Cave zu betauchen und die Deep Dive Specvialty zu absolvieren. Das Highlight zum Ende unseres Urlaubes: Das gemeinsame Betauchen der MV Kawela! Wir möchten uns beim gesamten Team des Octopus Garden, vor allem aber bei unserer Mutti Marcel bedanken. Ihr habt unseren Tauchurlaub bei euch einzigartig gemacht und uns auf ein völlig neues Niveau beim Tauchen gebracht, ohne dass wir uns jemals unter Druck gesetzt oder unwohl gefühlt haben. Der Abschied von Marcel, Jürgen, Maurice, Dominic, Kevin, Kai, Udo und Florian ist uns nicht leicht gefallen. Wir sehen uns bestimmt wieder und freuen uns jetzt schon sehr darauf! Liebe Grüße Philipp & Denise
Ich war im April in der Basis. Sie kümmerten sich um alles ab und bis zum Flughafen, sprich Transfer, Unterbringung in der eigenen Lodge mit Frühstück und Tauchen. Dank meines späten Rückflugs wurde aus einem 10er Tauchpaket ein 12er, der Aufpreis orientierte sich nicht an einzelnen Tauchgängen sondern 1/10 des 10er-Pakets. Ich tauchte im Nassanzug mit Eisweste, es wurde sehr darauf geachtet, dass ich nicht friere - trotzdem machten wir in 15-16° immer 45-65 Minuten. Ich hatte den Luxus, fast immer einen Guide / Instructor für mich allein zu haben. Denis, Mark und George boten mir über 12 Tauchgänge unglaublich viel Abwechslung von Wracks über Höhlen und Riffs, gute Briefings. Bei Problemen mit der eigenen Ausrüstung gab es hervorragende Hilfestellung im Dive Center. Alle Mitarbeiter sind sehr freundlich und zuvorkommend, die Ausrüstung (sofern ich sie sah, hatte meinen Kram selbst dabei) sehr gepflegt. Meinen Wünschen (Sidemount, mehr Tanks, Ventil links/rechts etc.) wurde immer nachgekommen zu fairen und klar formulierten Aufpreisen, so gab es keine Verwirrung am Ende bei der Abrechnung. Denis ist ein Lupen-Taucher, ich habe unfassbar viele kleine Schnecken und Plattwürmer gesehen, die ohne seine XXL-Lupe verborgen geblieben wären. Man merkt der Basis die scheinbar für Gozo übliche Nähe zum Tec-Tauchen an - sie haben alles da und können mit Allem umgehen. Das war ein wunderbarer Urlaub, der nächste ist schon in Planung!
Wir haben im August 2021 unseren Jahresurlaub auf Malta verbracht und sind durch Taucher.net auf diese Basis gestoßen. Da meine Freundin und ich selbst noch relativ "unerfahrene" Taucher sind und nur einmal im Jahr tauchen gehen, sind uns Sicherheit und Wohlbefinden besonders wichtig. Vorneweg: Wir konnten alle Tauchgänge voll genießen und können Octopus Garden höchstens empfehlen!! Buchung, Organisation und Abstimmung mit der Basis vor der Reise lief reibungslos ab. Geplant hatten wir 4 bis max. 6 Tauchgänge und haben am Ende 10 Tauchgänge und beide eine Deep Dive Specialty absolviert. Direkt am ersten Tag wurden wir empfangen und über den Ablauf an der Basis aufgeklärt. Der erste Tauchtag besteht aus dem hier schon oft genannten Eintauchen, egal wieviele Tauchgänge und Erfahrung man besitzt. So haben beide Seiten die Chance sich gegenseitig kennenzulernen. Daraufhin werden die Gruppen für die nächsten anstehenden Tauchgänge nach Können gebildet. So ist zum einen ein sicheres Tauchen und zum anderen der Spaß für jeden gewährleistet. Auf eine Gruppe von 4 Tauchern kam bei uns immer ein Guide oder Instructor. Coronabedingt waren wir seit 2 Jahren nicht mehr tauchen, sodass meine Partnerin verunsichert war. Dies war allerdings kein Problem und dem wurde sich angenommen, damit auch sie völlig entspannt tauchen kann. Wir sind anfangs nicht in die Wracks, sondern nur entlang und auch die Höhle Alex Cave wurde ihr freigestellt, ob sie hinein möchte. Der Tauchgang wurde dann mit Zustimmung aller dementsprechend angepasst, sodass alle trotzdem voll auf ihre Kosten kamen. Mit Hingabe, Sorgfalt und größtem Einfühlungsvermögen haben Guide Dominic und Instructor Marcel meine Partnerin ermutigt und motiviert, dass sie selbst entschieden hat, die Wracks P29, P31, die Höhle Alex Cave zu betauchen und die Deep Dive Specvialty zu absolvieren. Das Highlight zum Ende unseres Urlaubes: Das gemeinsame Betauchen der MV Kawela! Wir möchten uns beim gesamten Team des Octopus Garden, vor allem aber bei unserer Mutti Marcel bedanken. Ihr habt unseren Tauchurlaub bei euch einzigartig gemacht und uns auf ein völlig neues Niveau beim Tauchen gebracht, ohne dass wir uns jemals unter Druck gesetzt oder unwohl gefühlt haben. Der Abschied von Marcel, Jürgen, Maurice, Dominic, Kevin, Kai, Udo und Florian ist uns nicht leicht gefallen. Wir sehen uns bestimmt wieder und freuen uns jetzt schon sehr darauf! Liebe Grüße Philipp & Denise
Ich war im April in der Basis. Sie kümmerten sich um alles ab und bis zum Flughafen, sprich Transfer, Unterbringung in der eigenen Lodge mit Frühstück und Tauchen. Dank meines späten Rückflugs wurde aus einem 10er Tauchpaket ein 12er, der Aufpreis orientierte sich nicht an einzelnen Tauchgängen sondern 1/10 des 10er-Pakets. Ich tauchte im Nassanzug mit Eisweste, es wurde sehr darauf geachtet, dass ich nicht friere - trotzdem machten wir in 15-16° immer 45-65 Minuten. Ich hatte den Luxus, fast immer einen Guide / Instructor für mich allein zu haben. Denis, Mark und George boten mir über 12 Tauchgänge unglaublich viel Abwechslung von Wracks über Höhlen und Riffs, gute Briefings. Bei Problemen mit der eigenen Ausrüstung gab es hervorragende Hilfestellung im Dive Center. Alle Mitarbeiter sind sehr freundlich und zuvorkommend, die Ausrüstung (sofern ich sie sah, hatte meinen Kram selbst dabei) sehr gepflegt. Meinen Wünschen (Sidemount, mehr Tanks, Ventil links/rechts etc.) wurde immer nachgekommen zu fairen und klar formulierten Aufpreisen, so gab es keine Verwirrung am Ende bei der Abrechnung. Denis ist ein Lupen-Taucher, ich habe unfassbar viele kleine Schnecken und Plattwürmer gesehen, die ohne seine XXL-Lupe verborgen geblieben wären. Man merkt der Basis die scheinbar für Gozo übliche Nähe zum Tec-Tauchen an - sie haben alles da und können mit Allem umgehen. Das war ein wunderbarer Urlaub, der nächste ist schon in Planung!

Tauchbasen auf Malta

Zeige alle Tauchbasen auf Malta

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen