• 15365 Fotos
  • 143 Videos

Tauchen in Indonesien

124 Tauchbasen mit nahezu 1000 Berichten in unserer Datenbank sprechen eine deutliche Sprache: Indonesien ist eine klassische Tauchdestination. Namen wie Sulawesi, Bali, Nabucco, Lombok oder Lembeh Strait sind weltweit bekannt. Aber wie überall hängt die Qualität des Tauchens nicht allein von der Qualität der Destination ab, sondern vor allem auch von der Qualität der Tauchbasen. Und leider hat Indonesien auch hier ein ziemlich breites Qualitätsspektrum zu bieten.

Beliebte Tauchziele in Indonesien

Zeige alle Reiseziele in Indonesien

Aktuellste News Indonesien

Zeige alle Nachrichten

Letzte Artikel Indonesien

Zeige alle Artikel

Die letzen Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Wir, Armin und Babette (58), waren im Juli bei Max und Natalie im Chandi Beach. Wir kennen viele Basen, vor allem gute, haben jedoch bei diving.de einen unserer aller schönsten Tauchurlaube jemals verlebt. An allen Basen sind alle stets gut gelaunt und verbreiten eine SonnenSommerLasstunsTauchenSpaßFröhlichkeit, die manchmal etwas oberflächlich wirkt. Natalie und Max jedoch sind nicht nur herzlich, einfühlsam und geradezu familiär freundlich, sondern auch sehr gewissenhaft, kompetent und haben alles getan, um jedem Gast und allen seinen individuellen Besonderheiten gerecht zu werden. So fanden unsere 21 Tauchgänge an stets wechselnden Orten statt. Teilweise fuhren wir zu zweit mit einem Guide (Max, Ari oder Kadek sind äußerst ortskundig und hilfsbereit) an ganz spezielle Tauchplätze. Auf dezente Art schaut Max sich die Taucher an und entscheidet dann, was wem zuzumuten ist bzw. ihm Spaß machen könnte. Die Ausflüge sind perfekt organisiert, alle Tauchplätze lohnen sich wirklich, überall gibt es etwas Besonderes zu sehen. Besonders gefallen hat uns: Die Fahrten mit dem bunten Yukung direkt vom Hotelstrand zu den vorgelagerten kleinen Felseninseln, auch wegen der netten Captains und den leckeren Früchten für die Oberflächenpause, der tolle Tag mit drei Tauchgängen (einer nachts) in Amed und Tulamben (Liberty), die gemeinsamen Lunchrunden in der Basis und das schöne Abschieds-Tortenessen mit allen Mitgliedern des Diving-Teams. Mein Tipp: Wenn ihr bei Natalie und Max taucht, lasst die beiden man einfach machen, dann könnt ihr sicher sein, dass alles sehr schön wird. Danke ihr Lieben Leute für zwei wundervolle Glückswochen.
Im Prinzip kann ich mich meinen Vorgängern nur anschließen und muss wohl nicht groß ins Detal gehen. Ein bisschen was möchte ich dennoch sagen.... Die Tauchbasis von diving.de auf Candidasa, geführt durch Natalie und Max, ist einfach nur top. Wir haben hier unseren Open-Water-Tauchschein gemacht und eine fantastische Rundumbetreuung erhalten. Angefangen bei der Organisation, die reibungslos verlief. Unser Tauchlehrer hat sich sehr viel Zeit für uns und unsere Fragen genommen und ist sehr gut auf jeden Einzelnen eingegangen. Auch bei den ersten Freiwassertauchgängen hat man sich völlig sicher gefühlt. Von Angst keine Spur. Nur gesunde Aufregung und Vorfreude. Wir haben in der Zeit viel dazu gelernt, und immer noch nicht genug... die Unterwasserwelt und das Tauchen sind so unglaublich und magisch, da will man einfach mehr wissen. Die Lust sich weiterzubilden schwang also auch immer mit. Das ganze Team war superfreundlich und herzlich und man hat sich auf Anhieb sehr wohl gefühlt. Wir waren dort bestens aufgehoben, sowohl während der Ausbildung als auch später bei unseren Tauchgängen als "zertifzierte Taucher". Die Atmosphäre war sehr locker und humorvoll und wir haben jeden einzelnen Tauchgang vollends genossen. Die Tauchspots sind wunderschön, und letztlich hat man doch nicht genug gesehen. Gutes Equipment, hohe Professionallität, familiäres Klima, wunderschöne Spots - was will man mehr? Jedem der nach Bali zum tauchen fährt kann ich diese Tauchbasis wärmstens ans Herz legen. Ich bereue es keine Sekunde, dass wir uns für diving.de Candidasa entschieden haben. Wir bedanken uns herzlich bei dem ganzen Team und kommen gerne wieder!

Welcome to Paradise

Katharina Christina
Das Nabucco Island Resort bietet einem Alles und noch viel mehr. Wir waren zwar Gäste des Maratua Guesthouse aber Tauchgäste des Nabucco Island Ressorts. Noch heute schwärmen wir allen Freunden und Familie von diesem besonderen Fleck auf der Welt vor. Die Tauchbasis wird von Tarkan sehr professionell geführt. Da ich zuvor noch nie getaucht bin, habe ich dort meinen Padi Open Water gemacht und kann nur eins sagen - WOW!! Tarkan war mein persönlicher Dive Instructor!!! Geduldig und einfühlsam führte er mich in die spannende Unterwasserwelt ein. Mein Freund hatte seinen persönlichen Buddy, da er schon Taucherfahrung mitbrachte. Die Tauchgänge waren immer etwas ganz besonderes was man auf dieser Welt kaum noch irgendwo zu sehen bekommt und dazu noch mit so einer professionellen Crew. Auch wurden Wünsche zu einzelnen Tauchspots, wenn möglich, gerne erfüllt. Nabucco Island Ressort: Das Ressort ist unglaublich schön und lädt zum verweilen ein. Die Bungalows selbst sind toll, sehr sauber und gemütlich eingerichtet (auch wenn wir dort nicht übernachtet haben) - wir würden sie 100%ig empfehlen. Die Staff ist mehr als herzlich und liest einem jeden Wunsch von den Lippen! Kathrin, die mit Tarkan das Ressort leitet, ist das Herz des Ressorts und ist IMMER für einen da! Die Lage des Restaurants ist kaum in Worte zu fassen. Direkt über dem Meer errichtet erlebt man eine traumhafte Aussicht. Vielen Dank an Florian und seine gesamte Crew! Herzlichkeit und Aufmerksamkeit wird hier ganz GROSS geschrieben! Nabucco Island Ressort ist jede Anreise"mühe" wert. Die Herzlichkeit, die Professionalität kann so schnell niemand nachmachen. Wir möchten uns ganz herzlich bei der ganzen Nabucco Island Ressort Crew für diese unbeschreiblich tolle Zeit bedanken! We will be back!
Meine Partnerin und ich waren Gast auf der Moana Ende Juli 2017. Uns haben die 6 Tage so gut gefallen, dass wir dies einfach mitteilen müssen. Die Tauchplätze sind einmalig und bieten von Grossfischen wie Ammenhaie, Riffhaie, Baracudas über Mantas, Napoleon bis hin zu Seepferdchen wirklich sehr viel. Auch die Korallen sind wunderschön und auf Komodo noch besser erhalten als wir es auf den Malediven erlebt haben. Die Guides sind sehr kompetent und nehmen individuell Rücksicht auf das Können der Taucher in diesem mit den vielen Strömungen für uns als eher unerfahrene Taucher doch anspruchsvollen Gebiet. Wir haben unter Wasser viel erlebt und auf eine gute Art dazu gelernt. Das Schiff ist für die 10 Gäste angenehm gross. Wir hatten auf dem Schiff eine gute Mischung von Gästen aus erfahrenen / unerfahrenen Tauchern und Schnorchlern. Die Gäste werden angenehm verwöhnt, jedoch nicht so sehr, dass man sich auf einem 5* Kreuzfahrtschiff wähnt. Die deutsch geführte Crew funktioniert super und ist mit einem Lächeln immer zu einem Spass aufgelegt. Was die Küche mit dieser kleinen Kombüse auf die Teller zaubert ist einfach nur hervorragend. Auch auf Vegetarier konnte man Rücksicht nehmen und die Preise für Konsumation an Board sind aus unserer Sicht sehr gut. Die Länge der Tauchsafari empfanden wir als optimal. Mit 6 Tagen hat man die Möglichkeit auch sonst noch Urlaub auf Bali oder in ganz Indonesien zu machen. Der Besuch auf Komodo mit den Waranen wie auch das Schauspiel mit den Fledermäusen und Flughunden in der Abenddämmerung war eindrücklich und zum Schluss schaffte man es auch noch die Segel zu setzen. Wenn man noch etwas Negatives sagen müsste, dann fällt uns das schwer - aber: Uns ging irgendwann der Rotwein aus, aber auch dann schaffte man es irgendwie von einem Nachbarschiff in nützlicher Frist wieder neuen zu beschaffen. Kurzum: Einfach nur weiter zu empfehlen!
Wenn man jahrelang nur hellen Sandboden beim Tauchen sieht, dann ist man beim ersten Abtauchen erst einmal irritiert. Doch die vielen bunten Fische zeigen einem dann doch, dass man in den Tropen ist. Zu den Fakten. Diese kleine Basis hat etwas, was den meisten anderen Basen inzwischen fehlt. Nämlich das Familiäre. Man fühlt sich beim Einchecken sofort heimisch, Kristina und ihre drei Guides sind alle sehr sehr nett und hilfsbereit. Nach dem "Papierkram" wird einem die komplette Basis incl. Kompressor gezeigt; das ist nicht überall so. Das Leihequipment ist sehr gut. Die Basis an sich ist sehr übersichtlich und bietet alles, was man braucht. Außendusche, frische Handtücher, heiße und kalte Getränke, Fachliteratur zum Bestimmen der "UW-Kollegen", ausreichend Platz zum Anrödeln, stets saubere Becken zum Spülen, Nitrox for free und immer hilfsbereite Hände. Das Hausriff kann rechts und links betaucht werden. Wer links weiter hinaus will, der sollte sich gleich zum "Angels Canyon" fahren lassen und gemütlich zurück tauchen. Mit dem Boot werden die etwas weiter entfernten Spots angefahren, die Fahrzeit beträgt hier zwischen 5 und 20 min. Übrigens: Das Equipment wird von den Guides immer auf's Boot und bei der Rückkehr an Land gebracht. Das ist auch ganz toll. Was natürlich in keinem Logbuch fehlen sollte, ist das Wrack der U.S.A.T. "Liberty"!!!!! Der Knaller schlechthin. Abfahrt ist morgens um 6 Uhr, kurz vor sieben sieht man schon nach einer Schule von Büffelkopf-Papageifischen die schemenhaften Umrisse des 120 m langen Wracks, welches einen enormen Korallenbewuchs aufweist. Der zweite Tauchgang nach der Oberflächenpause ist aufgrund der Lichtverhältnisse noch besser. Ich habe selten so oft auf den Auslöser meiner UW-Kamera gedrückt. Fazit zur Tauchbasis: Perfekt!!!!! Wie in alten Zeiten gebe ich hier sechs Flossen. Danke an Kristina und die Jungs. Sie haben mir viele neue Fische und Schnecken gezeigt. Einige hätte ich aufgrund Tarnung und/oder Winzigkeit nie gesehen. Mein Favorit ist der Ghost pipefish! Da mir noch das Pygmäen-Seepferdchen fehlt, bleibt ein Besuch bei euch nicht ausgeschlossen. :-) Kurz zur Anlage: Wir wohnten mit unseren Tauchfreunden 17 Nächte in den Chedi-Villen. Ein Knaller schlechthin. Dieser Urlaub zählt, was Service, Gastfreundschaft, Luxus und Ausflüge betrifft, zu einem meiner besten! Das Team um die Chefin Iluh macht einen grandiosen Job. Danke für den tollen Kochkurs und die vielen Rezepte im Nachhinein. Danke an Ketut, der mit uns die individuellen Ausflüge perfekt gemanaged hat. Danke an die lieben Damen vom Spa, die uns so richtig verwöhnt haben. Danke an die tollen Gärtner. Mein Reisebericht ist im HC ausführlicher zu lesen. Das war ein Tauchurlaub, der von A bis Z gepasst hat, und von dem ich noch sehr sehr lange zehren werde.
Wir, Armin und Babette (58), waren im Juli bei Max und Natalie im Chandi Beach. Wir kennen viele Basen, vor allem gute, haben jedoch bei diving.de einen unserer aller schönsten Tauchurlaube jemals verlebt. An allen Basen sind alle stets gut gelaunt und verbreiten eine SonnenSommerLasstunsTauchenSpaßFröhlichkeit, die manchmal etwas oberflächlich wirkt. Natalie und Max jedoch sind nicht nur herzlich, einfühlsam und geradezu familiär freundlich, sondern auch sehr gewissenhaft, kompetent und haben alles getan, um jedem Gast und allen seinen individuellen Besonderheiten gerecht zu werden. So fanden unsere 21 Tauchgänge an stets wechselnden Orten statt. Teilweise fuhren wir zu zweit mit einem Guide (Max, Ari oder Kadek sind äußerst ortskundig und hilfsbereit) an ganz spezielle Tauchplätze. Auf dezente Art schaut Max sich die Taucher an und entscheidet dann, was wem zuzumuten ist bzw. ihm Spaß machen könnte. Die Ausflüge sind perfekt organisiert, alle Tauchplätze lohnen sich wirklich, überall gibt es etwas Besonderes zu sehen. Besonders gefallen hat uns: Die Fahrten mit dem bunten Yukung direkt vom Hotelstrand zu den vorgelagerten kleinen Felseninseln, auch wegen der netten Captains und den leckeren Früchten für die Oberflächenpause, der tolle Tag mit drei Tauchgängen (einer nachts) in Amed und Tulamben (Liberty), die gemeinsamen Lunchrunden in der Basis und das schöne Abschieds-Tortenessen mit allen Mitgliedern des Diving-Teams. Mein Tipp: Wenn ihr bei Natalie und Max taucht, lasst die beiden man einfach machen, dann könnt ihr sicher sein, dass alles sehr schön wird. Danke ihr Lieben Leute für zwei wundervolle Glückswochen.
Im Prinzip kann ich mich meinen Vorgängern nur anschließen und muss wohl nicht groß ins Detal gehen. Ein bisschen was möchte ich dennoch sagen.... Die Tauchbasis von diving.de auf Candidasa, geführt durch Natalie und Max, ist einfach nur top. Wir haben hier unseren Open-Water-Tauchschein gemacht und eine fantastische Rundumbetreuung erhalten. Angefangen bei der Organisation, die reibungslos verlief. Unser Tauchlehrer hat sich sehr viel Zeit für uns und unsere Fragen genommen und ist sehr gut auf jeden Einzelnen eingegangen. Auch bei den ersten Freiwassertauchgängen hat man sich völlig sicher gefühlt. Von Angst keine Spur. Nur gesunde Aufregung und Vorfreude. Wir haben in der Zeit viel dazu gelernt, und immer noch nicht genug... die Unterwasserwelt und das Tauchen sind so unglaublich und magisch, da will man einfach mehr wissen. Die Lust sich weiterzubilden schwang also auch immer mit. Das ganze Team war superfreundlich und herzlich und man hat sich auf Anhieb sehr wohl gefühlt. Wir waren dort bestens aufgehoben, sowohl während der Ausbildung als auch später bei unseren Tauchgängen als "zertifzierte Taucher". Die Atmosphäre war sehr locker und humorvoll und wir haben jeden einzelnen Tauchgang vollends genossen. Die Tauchspots sind wunderschön, und letztlich hat man doch nicht genug gesehen. Gutes Equipment, hohe Professionallität, familiäres Klima, wunderschöne Spots - was will man mehr? Jedem der nach Bali zum tauchen fährt kann ich diese Tauchbasis wärmstens ans Herz legen. Ich bereue es keine Sekunde, dass wir uns für diving.de Candidasa entschieden haben. Wir bedanken uns herzlich bei dem ganzen Team und kommen gerne wieder!

Welcome to Paradise

Katharina Christina
Das Nabucco Island Resort bietet einem Alles und noch viel mehr. Wir waren zwar Gäste des Maratua Guesthouse aber Tauchgäste des Nabucco Island Ressorts. Noch heute schwärmen wir allen Freunden und Familie von diesem besonderen Fleck auf der Welt vor. Die Tauchbasis wird von Tarkan sehr professionell geführt. Da ich zuvor noch nie getaucht bin, habe ich dort meinen Padi Open Water gemacht und kann nur eins sagen - WOW!! Tarkan war mein persönlicher Dive Instructor!!! Geduldig und einfühlsam führte er mich in die spannende Unterwasserwelt ein. Mein Freund hatte seinen persönlichen Buddy, da er schon Taucherfahrung mitbrachte. Die Tauchgänge waren immer etwas ganz besonderes was man auf dieser Welt kaum noch irgendwo zu sehen bekommt und dazu noch mit so einer professionellen Crew. Auch wurden Wünsche zu einzelnen Tauchspots, wenn möglich, gerne erfüllt. Nabucco Island Ressort: Das Ressort ist unglaublich schön und lädt zum verweilen ein. Die Bungalows selbst sind toll, sehr sauber und gemütlich eingerichtet (auch wenn wir dort nicht übernachtet haben) - wir würden sie 100%ig empfehlen. Die Staff ist mehr als herzlich und liest einem jeden Wunsch von den Lippen! Kathrin, die mit Tarkan das Ressort leitet, ist das Herz des Ressorts und ist IMMER für einen da! Die Lage des Restaurants ist kaum in Worte zu fassen. Direkt über dem Meer errichtet erlebt man eine traumhafte Aussicht. Vielen Dank an Florian und seine gesamte Crew! Herzlichkeit und Aufmerksamkeit wird hier ganz GROSS geschrieben! Nabucco Island Ressort ist jede Anreise"mühe" wert. Die Herzlichkeit, die Professionalität kann so schnell niemand nachmachen. Wir möchten uns ganz herzlich bei der ganzen Nabucco Island Ressort Crew für diese unbeschreiblich tolle Zeit bedanken! We will be back!

Tauchbasen in Indonesien

Zeige alle Tauchbasen in Indonesien

Tauchsafaris in Indonesien

Zeige alle Liveaboards in Indonesien

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen