• 6142 Fotos
  • 42 Videos

Tauchen in Hurghada

Hurghada ist das Tauchmekka Ägyptens. Hier ist das Zentrum des Tauchtourismus am Roten Meer - unzählige Tauchboote starten von hier aus in die nahegelegenen Riffe. Auch dient der Hafen von Hurghada als Startpunkt für viele Tauchsafaris. Hurghada ist optimal für Taucher die Abends und Nachts auch noch etwas Leben suchen und sich nicht gleich ins Zimmer verziehen wollen. Ein Ort voller Leben mit tollen Tauchmöglichkeiten - was will der Taucher mehr?

Tauchplätze in Hurghada

Zeige alle Tauchplätze in Hurghada

Aktuellste News Hurghada

Zeige alle Nachrichten

Letzte Artikel Hurghada

Zeige alle Artikel

Die letzten Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Auf der suche nach einem schönen Hotel mit Hausriff viel unsere Wahl dieses mal auf das Albatros Citadel. Wir waren vom 30.08 bis 15.09.2019 dort und auch bei Egypt International! Die Tauchbasis ist innerhalb des Hotels nach Besitzerwechsel umgezogen. Danny Hauspie hat gerade erst frisch die Basisleitung übernommen und man hat auch im laufe unseres Urlaubs schon eine positive veränderung bemerkt. Andere Taucher erzählten mir von dem Chaos was noch vor 2 Wochen herrschte. Aber Danny und Kim haben noch einiges vor und es wird ihnen auch so schnell nicht langweilig! Hier möchte ich mich auch noch mal Speciel bei Kim die ja nicht nur Ehefrau, Sekretärin und Managerin ist sondern auch noch die Gute Seele und in meinem Fall Krankenschwester ist bedanken! Ich wünsche den beiden das bei all seinen Ideen auch das Management vom Hotel mitmacht! Es werden alle 2 Tage Bootsausflüge zu den Riffen in der Umgebung angeboten bzw. kann man sich mit dem Zodiak zu einem oneway Tauchgang raus fahren lassen. Wir haben dieses nicht in Anspruch genommen da unser Fokus auf das Hausriff lag. Der Tauchgang zum Hausriff Startet in der Lagune (Beach 1) Fußmarsch von der Basis aus ca.100m. Die Tauchausrüstung wird aber von dem Personal (Hier ein besonderer dank an Karim und Mohammed) mit einer Karre zum Einstieg gebracht. Das Hausriff ist wenn man in Richtung Süden geht max. 12m tief und gen norden dann bis ca.18m! Man findet dort die üblichen Riffbewohner und so manche auch in einer größeren Variante! Es lohnt sich auch manchmal die einzelnen Blöcke abseits des Riffes anzusehen. Uns hat es sehr gefallen und wir werden bestimmt wieder kommen. Tina und Maik aus Dortmund
Als wir unseren diesjährigen Jahresurlaub in Ägypten geplant haben, wollte ich unbedingt auch meinen Tauchschein im Roten Meer machen. Auf der Suche nach einer guten deutschsprachigen Tauchschule in Hurghada habe ich schon von zu Hause aus ein paar Tauchschulen dort verglichen und angeschrieben. Aufgrund von „Standardantworten“ der meisten Tauchschulen auf meine Anfragen war die Auswahl dann auch nicht mehr so groß. Die sehr guten und ausführlichen Rückmeldungen per Mail sowie die Bewertungen im Internet haben mich dann davon überzeugt den OWD* Tauchschein bei SUBEX zu machen. So habe ich dann auch schon von zu Hause aus alles gebucht und der Tauchausbildung, gleich zu Beginn des Urlaubes, stand nichts mehr im Wege. Wie vereinbart wurde ich am ersten Abend von meinem Tauchlehrer Beat pünktlich an der Rezeption im Hotel abgeholt und wir fuhren gemeinsam zum Einkleiden in die SUBEX-Tauchbasis im Baron Palace Sahl Hasheesh. Der erste Eindruck der Tauchbasis dort war sehr angenehm. Die Räumlichkeiten sind großzügig gestaltet, sauber, aufgeräumt, mit ordentlichem Equipment und alles hängt an seinem Platz. Ich wurde in Ruhe komplett eingekleidet und bekam meinen eigenen Spind mit Namenschild. So konnte die Ausbildung am nächsten Tag ohne Verzögerungen beginnen. Es gibt kostenlose Getränke wie Wasser, Kaffee und Tee in der Tauchbasis sowie auch auf dem Boot. Getrennte Toiletten und Duschen sind ebenso in der Tauchbasis vorhanden. Großes Glück hatte ich, als sich herausstellte, dass ich die meiste Zeit der einzige Tauchschüler für den geplanten Zeitraum der Ausbildung an dieser Tauchbasis war. So war neben der individuellen Ausbildung auch noch viel Zeit die Unterwasserwelt zu genießen. Die ersten Theorieeinheiten und Tauchgänge wurden am Hausriff der Tauchbasis in Sahl Hasheesh durchgeführt. Vor jedem Tauchgang wird in Ruhe und ohne Zeitdruck das Briefing durchgeführt. Dabei wird sehr ausführlich besprochen wohin wir tauchen, welche Übungen geplant sind und worauf besonders geachtet werden soll. Alle Tauchgänge wurden anschließend ohne Zeitdruck durchgeführt. Gleiches gilt für das Debriefing, dabei wurden nicht nur die durchgeführten Übungen zur Ausbildung besprochen sondern auch an Bildern gezeigt welche Tiere und Korallen beobachtet werden konnten. Besonders hervorzuheben sind die langen Tauchgänge. Jeder Tauchgang dauert so lange wie der Luftvorrat vorhanden ist. Wir waren immer erst mit Erreichen der „Reserve“ am Steg oder dem Boot. Das ist nicht überall so…. Auch die Theorieeinheiten wurden sehr Ausführlich und anhand von praktischen Beispielen, ordentlichen Schulungsunterlagen und laufenden Verständnisfragen ohne Zeitdruck durchgeführt. Das Schulungsbuch welches als Leihgabe kostenlos zur Verfügung gestellt wird, ist „eigentlich“ nicht notwendig. Wenn man ordentlich im Unterricht mitmacht ist die schriftliche Prüfung mit 40 Fragen Multiple Choice kein Problem. An den letzten beiden Tagen der Ausbildung sind wir zu zweit (Beat und ich) sowie 2 Mann Crew mit der „ALCASAR“ zu unterschiedlichen Tauchplätzen gefahren. Welche Tauchschule/basis macht das schon für 1 Person…... Wir waren an beiden Tagen das erste Boot welches den alten Hafen in Hurghada verlassen hat. Dementsprechend waren wir auch die ersten und vorerst die einzigen an den verschiedenen Tauchstationen. Auch bei diesen Tauchgängen vom Boot hat mir Beat sehr viel beigebracht und gezeigt. So konnte ich verschiedene Einstiegsmöglichkeiten vom Boot ins Meer kennenlernen. Das Mittagessen das die Crew an Board zubereitet hat war sehr gut und reichlich. Ich habe mich Bord der „ALCASAR“ an beiden Tagen sehr wohl gefühlt. Im Nachgang kann ich sagen, dass es die beste Entscheidung war meinen OWD* Tauchschein bei SUBEX gemacht zu haben. Meine Erwartungen wurden bei weitem übertroffen. Ruhe, Sicherheit, Qualität und auch der Naturschutz stehen an oberster Stelle. Es wird darauf geachtet, dass für jeden Tauchgang neue Plätze angefahren werden wo keine oder nur wenig andere Boote sind. Auch am Subex-Hausriff in Sahl Hasheesh hatte jeder Tauchgang ein anderes Ziel mit einzigartigen Entdeckungen. Sonderwünsche werden bei jedem Briefing erfragt und je nach Möglichkeit auch erfüllt. Bei Subex zeigt sich der Unterschied von Individualität statt Massenabfertigung. Besonders zu empfehlen ist auf jeden Fall der Einzelunterricht, da neben der Ausbildung immer noch viel Zeit ist die wunderbare Unterwasserwelt zu entdecken. Ich wurde von meinem Tauchlehrer Beat sehr gut ausgebildet. Sehr großen Wert hat Beat darauf gelegt, dass ich weiß was bei kleineren Problemen bis hin zum Ernstfall zu tun und zu beachten ist um sich selbst oder seinem Tauchpartner zu helfen und um im Notfall sicher in Sicherheit zu kommen. Dies wurde auch durch teilweise unangekündigte und immer wiederkehrende Übungen gefestigt. Es hat mir so viel Spaß mit SUBEX gemacht, dass ich im Anschluss an die Ausbildung weitere Tauchgänge gebucht habe. Die Preisgestaltung bei Subex ist Transparent und das Verhältnis von Preis / Leistung aus meiner Sicht auch fair und gerechtfertigt. Es gibt keine negativen Überraschungen wie zusätzliche Gebühren oder Steuern… Vielen Dank noch einmal für alles an Beat und das gesamte SUBEX-Team. Bis auf ein baldiges Wiedersehen…. Gruß Tino
Auf der suche nach einem schönen Hotel mit Hausriff viel unsere Wahl dieses mal auf das Albatros Citadel. Wir waren vom 30.08 bis 15.09.2019 dort und auch bei Egypt International! Die Tauchbasis ist innerhalb des Hotels nach Besitzerwechsel umgezogen. Danny Hauspie hat gerade erst frisch die Basisleitung übernommen und man hat auch im laufe unseres Urlaubs schon eine positive veränderung bemerkt. Andere Taucher erzählten mir von dem Chaos was noch vor 2 Wochen herrschte. Aber Danny und Kim haben noch einiges vor und es wird ihnen auch so schnell nicht langweilig! Hier möchte ich mich auch noch mal Speciel bei Kim die ja nicht nur Ehefrau, Sekretärin und Managerin ist sondern auch noch die Gute Seele und in meinem Fall Krankenschwester ist bedanken! Ich wünsche den beiden das bei all seinen Ideen auch das Management vom Hotel mitmacht! Es werden alle 2 Tage Bootsausflüge zu den Riffen in der Umgebung angeboten bzw. kann man sich mit dem Zodiak zu einem oneway Tauchgang raus fahren lassen. Wir haben dieses nicht in Anspruch genommen da unser Fokus auf das Hausriff lag. Der Tauchgang zum Hausriff Startet in der Lagune (Beach 1) Fußmarsch von der Basis aus ca.100m. Die Tauchausrüstung wird aber von dem Personal (Hier ein besonderer dank an Karim und Mohammed) mit einer Karre zum Einstieg gebracht. Das Hausriff ist wenn man in Richtung Süden geht max. 12m tief und gen norden dann bis ca.18m! Man findet dort die üblichen Riffbewohner und so manche auch in einer größeren Variante! Es lohnt sich auch manchmal die einzelnen Blöcke abseits des Riffes anzusehen. Uns hat es sehr gefallen und wir werden bestimmt wieder kommen. Tina und Maik aus Dortmund

Tauchbasen in Hurghada

Zeige alle Tauchbasen in Hurghada

Tauchsafaris in Hurghada

Zeige alle Liveaboards in Hurghada

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen