• 6311 Fotos
  • 66 Videos

Tauchen in Hurghada

Hurghada ist das Tauchmekka Ägyptens. Hier ist das Zentrum des Tauchtourismus am Roten Meer - unzählige Tauchboote starten von hier aus in die nahegelegenen Riffe. Auch dient der Hafen von Hurghada als Startpunkt für viele Tauchsafaris. Hurghada ist optimal für Taucher die Abends und Nachts auch noch etwas Leben suchen und sich nicht gleich ins Zimmer verziehen wollen. Ein Ort voller Leben mit tollen Tauchmöglichkeiten - was will der Taucher mehr?

Tauchplätze in Hurghada

Zeige alle Tauchplätze in Hurghada

Aktuellste News Hurghada

Zeige alle Nachrichten

Letzte Artikel Hurghada

Zeige alle Artikel

Die letzten Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Nach intensivem Selbststudium der Tauchtheorie und dem Besuch eines eLearnings habe ich meinen PADI Instructor Development Course im Juli 2022 unter der Leitung von Farid Abdel-Al im Blue Water Dive Resort gemacht. Ich kann behaupten: Das war die schönste Zeit meines Taucher-Lebens! Da wir eine relativ grosse Gruppe an Kandidaten waren, hat Farid keine Kosten und Mühen gescheut und kurzerhand Martin Zeschke, ein weiteren PADI Course Director der Spitzenklasse aus Hamburg als Unterstützung einfliegen lassen. Somit konnten wir als Kandidaten aus dem geballten Wissen zweier PADI Course Directors profitieren. Während des Kurses wurden alle Fragen und Probleme ausgiebig besprochen, Tipps für die Ausbildung vermittelt und mehrere praktische Theorie- Freiwasser oder Confined-Lehrproben im Rahmen des Ausbildungsprogramms durchlaufen. Wir hatten oft die Möglichkeiten in der Strandlagune, am Hausriff oder im Freiwasser zu üben und sind in einer extrem steilen Lernkurve ausgebildet worden. Die Tage vergingen wie im Flug und auch in den Abendstunden mit den “Hausaufgaben”, wie Vorbereitung der Lehrproben und Entwicklung der theoretischen Fertigkeiten ist es nie langweilig geworden. Voller Motivation ging es nach 9 Tagen schliesslich zur Instructor Examination, die Stunde der Wahrheit hatte geschlagen… Aber dank der professionellen Ausbildung und unseres Wissens, was uns Farid und Martin zuvor vermittelt hatten, konnten wir alle Prüfungen problemlos bestehen und am 31.7.2022 unser langersehntes, wohlverdientes PADI Tauchlehrerzertifikat entgegennehmen. Als kleines Bonbon gab es am Tag der Tauchlehrerprüfung noch den PADI Nitrox Specialty Instructor obendrauf und wir haben das „Geheimnis der grünen Flaschen“ im BWDR-Schulungsraum gemeinsam entdeckt. In den Folgetagen haben wir den obligatorischen EFR-Instructor und einige PADI Specialty Instructor Kurse (Deep/Drift/Navigation) noch absolviert. Hier stand die Praxis klar im Vordergrund und es wurden verschiedene Übungen aus den Kursen, gepaart mit vielen nützlichen Hinweisen und Tipps an uns Kandidaten weitervermittelt. Wie in einem alten Volkslied besungen, hat leider alles auch irgendwann ein Ende nur die Wurst hat zwei, am 4.8. war die schönste Zeit meines Taucherlebens zu Ende und der Heimflug nach Frankfurt stand an. Fakt ist, ich werde wiederkommen zur MSDT Preparation und zum PADI IDC Staff Instructor, das ist festes Programm, jedoch Zukunftsmusik! Abschliessend gilt mein Dank Farid und Martin für eine IDC-Ausbildung der Spitzenklasse, dem gesamten Blue Water Dive Resort Team für den Support und die Bereitstellung der Infrastruktur, Mirjam, Maike, Heidi, Max, Julian, Niclas und Volker für eine echt schöne Zeit, die ich mit euch verbringen durfte. Euch allen viel Erfolg bei der Ausbildung, ich freue mich auf ein Wiedersehen!
Es war wieder soweit - Tauch- Erholungsurlaub stand an. Dieses mal 13.06.22-25.06.22 Da meine Partnerin aus gesundheitlichen Gründen nicht tauchen kann, waren folgende Kriterien für mich neben dem Tauchen wichtig. Ich wollte das man sich außen unbeschwert bewegen kann und nicht so wie oft anderorts in Ägypten auf sein Hotel begrenzt ist. Sahl Hasheesh bietet mit Subex für mich genau das was ich gesucht habe. Wir sind auch dieses mal im Tropitel abgestiegen. Das Hotel liegt etwas unterhalb der Kategorie des Baron Palace. Für uns wäre es etwas schöner dort gewesen, wenn die anderen Gäste nicht zu so einem hohen Anteil aus Arabischen Ländern gekommen wären. Deren Lärmpegel und Verhalten empfanden wir doch etwas störend. Das hatten wir die anderen male so nicht in Erinnerung. Das nächste mal würde ich wahrscheinlich ein "Adulds only Hotel" buchen, dann sollte es entspannter zugehen. Als Wiederholungstäter wusste ich, was mich hier bei Subex erwartet. Das war auch der Grund genau wieder hier tauchen zu gehen. Ich wurde auch dieses mal nicht enttäuscht! Ich will objektiv sein, deshalb hier mal die negativen Sachen voran. Der Steg zum Hausriff war in der Zeit in der ich vor Ort war wegen Reparatur geschlossen. Somit musste man den Weg durchs Wasser gehen. Da hat die Basis aber keinen Einfluss darauf. Auch die zweite Sache ist nicht der Basis zuzuordnen sondern eher der Unachtsamkeit anderer Gäste. Einmal brach ein Gast ein kopfgroßes Stück Fächerkoralle ab, das andere mal wäre, wenn Patrick nicht so umsichtig eingegriffen hätte, wahrscheinlich ein Seepferdchen gestorben. Damit war´s das aber auch schon mit den negativen Dingen die das Tauchen angehen. Habe in den über 20 Jahren die ich tauche keinen weiteren Ort auf der Welt gefunden wo ich die Kombination so erleben durfte. Schöne, entspannte Tauchgänge in kleinen Gruppen in einem intakten genial markierten Hausriff. Hier wird man vom Anfang bis Ende fachlich und freundlich betreut. Fühlt sich dazugehörig, unter gleichgesinnten kurz Freunden. Die Basis ist gut strukturiert und das von mir benutzte Leihmaterial war top. An der Stelle vielen Dank an Ayman für die netten Mails schon im Vorfeld und die Unterstützung Vorort. Machmut für seinen tatkräftigen Einsatz. Kai & Patrick für die wunderschönen geführten Tauchgänge und die tollen Gespräche. Stephan für die Videos und Bilder von dem einem Tag (Meine Cam ist mir ja ab gesoffen und so hatte ich wenigstens ein paar die ich meinem Buddy zu hause zeigen konnte). Wünsche Dir auf Deinem weiteren Weg alles Gute. Grüße gehen auch an alle anderen raus: Hansi, Verena und Johann (Ihn durfte ich dieses mal auch kennen lernen). Mit Patrick als Guide durfte ich meinen bis jetzt längsten Tauchgang mit 100 Minuten loggen. Cool war das Simone, den ich in anderen Subex Tauchurlauben kennen lernen durfte, vorbeischaute. Wenn Leute wie er, privat mit der Familie aus der Heimat, hierher kommen um ab zu tauchen, dass sagt doch schon alles. Für mich ist das Konzept das hier gelebt wird einfach schlüssig. Man zahlt zwar etwas mehr als wo anders, aber bekommt ordentlich was für sein Geld. Warum soll ich am Tag 3 oder 4 Tauchgänge machen, mich jedes mal anziehen, wenn ich mit 2 mal auch 3 Std. unter Wasser sein kann. Noch dazu muss man ja nur 2 TG zahlen. Unterm strich ist man hier sogar günstiger als anderorts. Und der Partner der nicht tauchen kann, hat auch noch was von einem am Tag. Ich habe 9 Tauchgänge gemacht und war weit über 12Std. unter Wasser. Auch dieses mal gab es wieder einiges zu sehen, und da die Riffe nicht so tief sind, sind die Farben noch schöner als bei Spots die tiefer liegen. Und mein Traum mal ein Seepferdchen zu sehen ist auch in Erfüllung gegangen. Danke für das schöne Abenteuer, es hat mir viel gegeben und ich werde noch lange davon zehren können. LG Michael Lehmann

Tauchbasen in Hurghada

Zeige alle Tauchbasen in Hurghada

Tauchsafaris in Hurghada

Zeige alle Liveaboards in Hurghada

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen