• 4296 Fotos
  • 28 Videos

Tauchen in El Quseir bis Port Ghalib

Die Gegend um El Quseir bietet entspanntes Tauchen und wunderschöne Hausriffe. Die Gegend ist einfach noch nicht so überlaufen - das merkt man auch bei den Tauchplätzen. Und so hat sich die Gegend mittlerweile als Geheimtipp herumgesprochen. Wer also Ruhe sucht und viel Tauchen will, der ist hier genau richtig.

Tauchplätze in El Quseir bis Port Ghalib

Zeige alle Tauchplätze in El Quseir bis Port Ghalib

Aktuellste News El Quseir bis Port Ghalib

Zeige alle Nachrichten

Die letzen Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Ich kann die guten Bewertungen der Basis überhaupt nicht nachvollziehen. Die Basis ist unorganisiert und es kommt keinerlei Gemeinschaftsgefühl auf. Ich war insgesamt 2 Wochen dort und habe selten eine so schlechte Organisation gesehen. Es fing damit an, dass ich einen Tag mit drei Tauchgängen Sharm Fughani gebucht habe. Soweit ok. Für den nächsten Tag habe ich zwei andere Tauchplätze gebucht. Als das Boot ankam und der Guide meinte "Briefing" dachte ich nur: "Das kenn ich doch". Auf meinen Hinweis, das wäre aber nicht der gebuchte Tauchplatz hieß es nur, es wäre für die anderen "zu windig". Aha. Da wird man also ohne einen Hinweis komplette wo anders hingefahren und hat da zu akzeptiern. Ja, es war etwas Wind aber nicht schlimm. Interessantes Detail: Die anderen Tauchplätze wäre weiter weg gewesen. Ich habe mich daraufhin sowohl am Boot als auch in der Tauchbasis beschwert, wo man das überhaupt nicht verstehen könne. Schließlich wäre es für meine Sicherheit. Leider ging es so weiter. Nächster Tag war El Sheikh Malik und The Cave geplant. Morgends hieß es noch, es ginge. Nach dem ersten Tauchgang hieß es dann doch wieder nur "zu windig" und man würde Mahaleg machen - das alternative Hausriff. Toll, dafür buche ich einen Tagesausflug. Außerdem war ich dort schon 2x. Nach einer weiteren Beschwerde war es in der Tauchbasis dann mit der Freundlichkeit weitgehend vorbei. Einen Tag später, geplant waren 2 "Canyon-Tauchgänge". Morgends meinte der Guide gleich, der erste wäre nur 8m maximale Tiefe und wegen der Wellen dann nicht schön. Stattdessen sollten wir Zerib Kebir machen. Ein sehr unspäktakulärer Tauchplatz bei der zweiten Basis von Wonderful Dive. Ganz tolles Detail: Nach dem Tauchgang sagte man uns, wir sollen nächstes mal nach dem Zodiac fragen, da könne man einen schönen Drifttauchgang machen. Danke auch! Danach wurde auch auch der zweite Platz verlegt - Mahaleg. Die Gruppe lehnte geschlossen ab und es ging zurück ins Hotel. Die Transfergebpühr und Leihgebühr für die Ausrüstung mussten wir natürlich voll bezahlen. Folgewoche - Elphinstone. Auf dem Aushang steht 45min Bus und 90min Boot. Am Vorabend bei der Besprechung hieß es auf einmal 90min Bus und 90min Boot. Na toll, da hätte ich vermutlich nicht gebucht. Tatsächlich war die Transferzeit insgesamt 4h je Richtung! Auch hier morgends schon wieder "Vielleicht zu windig" (bei absolut glatter See!) "evtl Shaab Marsa Alam als Alternative". Ich vermute Aufgrund unserer vernichtenden Blicke haben die den "Alternativplan" dann nicht weiter verfolgt. Der gesamte Transfer ist auch sehr schlecht organisiert. Man fährt von etwas südlich von Al Quasir erst mal bis fast Marsa Alam um dann ca 1/3 des Wegen auf dem Boot wieder zurück zu fahren. Da das Boot nur von dieser Basis benutzt wird, hätte man auch einen Steg weiter nördlich nehmen können uns so vermutlich mindestens die halbe Transferzeit gespart. In dieser Woche sollte es immerhin etwas besser werden, da es absolut Windstill war und somit die Standardausrede nicht mehr griff. Trotzdem wurde wieder versucht, einen Bootstauchplatz auf das nähere Sharm Fughani zu ändern. Das hatte sich aber schnell erledigt als ich auf die Frage "Kennt ihr Sharm Fughani?" mit "Ja und da will ich nicht schon wieder hin!" beantwortet habe. So etwas habe ich bisher nie erlebt. Ja, es war die erste Woche etwas Wind aber zum einen nicht schlimm und zum anderen hätte man sich daran anpassen können. Es war z.B. immer nachmittags windstill. Das war auch in der Vorhersage so. Eine vernünftige Basis hätte dann die Tauchgänge einfach später angeboten statt die Gäste kommentarlos wo anders hinzufahren. Auch gab es sonst kaum Kommunikation. Gerade wenn wenig los ist, wird man bei anderen Basen schon mal gefragt, wo man gerne hin wolle. Hier nicht. Es wird einfach was ausgehängt was dann doch nicht gemacht wird. Auch das sonstige Gemeinsame fehlt hier. Die Guides verschwinden nach der Rückkehr und entsprechend gehen die Taucher auch ihrer Wege. Gemeinsames Deko-Bier? Besprechung? Neee Was die Preisgestaltung angeht, so ist die Basis auch nicht gerade günstig. Praktisch alle Tauchplätze kosten Aufpreis. Besonders der "Ganztages-Boottrip" (3TG) ist mit 25.-EUR extra deutlich überteuert, auch im Vergleich zur Halbtagestour" (2TG) für 12.-EUR. "Unlimited Hausriff" gilt auch nur 8:30-17h, also ohne Early Morning und Nachttauchgang. Elphinstone und Shaab Marsa Alam hat mit 50.-EUR vermutlich "Promi-Zuschlag". Guiding ist bis 25TG Pflicht (da bin ich zum Glück gut raus), das bedeutet aber nicht, dass der Guide auch mit einem taucht, sondern nur, dass ein Guide für bis zu 6 Leute dabei ist. Also reine Geldmacherei. Die Qualität der Guides ist auch sehr unterschiedlich. Einige bemühen sich wenigstens, einem was zu zeigen, andere flossen nur so vor sich hin. Insgesamt eine ziemliche Enttäuschung.
Ich kann die guten Bewertungen der Basis überhaupt nicht nachvollziehen. Die Basis ist unorganisiert und es kommt keinerlei Gemeinschaftsgefühl auf. Ich war insgesamt 2 Wochen dort und habe selten eine so schlechte Organisation gesehen. Es fing damit an, dass ich einen Tag mit drei Tauchgängen Sharm Fughani gebucht habe. Soweit ok. Für den nächsten Tag habe ich zwei andere Tauchplätze gebucht. Als das Boot ankam und der Guide meinte "Briefing" dachte ich nur: "Das kenn ich doch". Auf meinen Hinweis, das wäre aber nicht der gebuchte Tauchplatz hieß es nur, es wäre für die anderen "zu windig". Aha. Da wird man also ohne einen Hinweis komplette wo anders hingefahren und hat da zu akzeptiern. Ja, es war etwas Wind aber nicht schlimm. Interessantes Detail: Die anderen Tauchplätze wäre weiter weg gewesen. Ich habe mich daraufhin sowohl am Boot als auch in der Tauchbasis beschwert, wo man das überhaupt nicht verstehen könne. Schließlich wäre es für meine Sicherheit. Leider ging es so weiter. Nächster Tag war El Sheikh Malik und The Cave geplant. Morgends hieß es noch, es ginge. Nach dem ersten Tauchgang hieß es dann doch wieder nur "zu windig" und man würde Mahaleg machen - das alternative Hausriff. Toll, dafür buche ich einen Tagesausflug. Außerdem war ich dort schon 2x. Nach einer weiteren Beschwerde war es in der Tauchbasis dann mit der Freundlichkeit weitgehend vorbei. Einen Tag später, geplant waren 2 "Canyon-Tauchgänge". Morgends meinte der Guide gleich, der erste wäre nur 8m maximale Tiefe und wegen der Wellen dann nicht schön. Stattdessen sollten wir Zerib Kebir machen. Ein sehr unspäktakulärer Tauchplatz bei der zweiten Basis von Wonderful Dive. Ganz tolles Detail: Nach dem Tauchgang sagte man uns, wir sollen nächstes mal nach dem Zodiac fragen, da könne man einen schönen Drifttauchgang machen. Danke auch! Danach wurde auch auch der zweite Platz verlegt - Mahaleg. Die Gruppe lehnte geschlossen ab und es ging zurück ins Hotel. Die Transfergebpühr und Leihgebühr für die Ausrüstung mussten wir natürlich voll bezahlen. Folgewoche - Elphinstone. Auf dem Aushang steht 45min Bus und 90min Boot. Am Vorabend bei der Besprechung hieß es auf einmal 90min Bus und 90min Boot. Na toll, da hätte ich vermutlich nicht gebucht. Tatsächlich war die Transferzeit insgesamt 4h je Richtung! Auch hier morgends schon wieder "Vielleicht zu windig" (bei absolut glatter See!) "evtl Shaab Marsa Alam als Alternative". Ich vermute Aufgrund unserer vernichtenden Blicke haben die den "Alternativplan" dann nicht weiter verfolgt. Der gesamte Transfer ist auch sehr schlecht organisiert. Man fährt von etwas südlich von Al Quasir erst mal bis fast Marsa Alam um dann ca 1/3 des Wegen auf dem Boot wieder zurück zu fahren. Da das Boot nur von dieser Basis benutzt wird, hätte man auch einen Steg weiter nördlich nehmen können uns so vermutlich mindestens die halbe Transferzeit gespart. In dieser Woche sollte es immerhin etwas besser werden, da es absolut Windstill war und somit die Standardausrede nicht mehr griff. Trotzdem wurde wieder versucht, einen Bootstauchplatz auf das nähere Sharm Fughani zu ändern. Das hatte sich aber schnell erledigt als ich auf die Frage "Kennt ihr Sharm Fughani?" mit "Ja und da will ich nicht schon wieder hin!" beantwortet habe. So etwas habe ich bisher nie erlebt. Ja, es war die erste Woche etwas Wind aber zum einen nicht schlimm und zum anderen hätte man sich daran anpassen können. Es war z.B. immer nachmittags windstill. Das war auch in der Vorhersage so. Eine vernünftige Basis hätte dann die Tauchgänge einfach später angeboten statt die Gäste kommentarlos wo anders hinzufahren. Auch gab es sonst kaum Kommunikation. Gerade wenn wenig los ist, wird man bei anderen Basen schon mal gefragt, wo man gerne hin wolle. Hier nicht. Es wird einfach was ausgehängt was dann doch nicht gemacht wird. Auch das sonstige Gemeinsame fehlt hier. Die Guides verschwinden nach der Rückkehr und entsprechend gehen die Taucher auch ihrer Wege. Gemeinsames Deko-Bier? Besprechung? Neee Was die Preisgestaltung angeht, so ist die Basis auch nicht gerade günstig. Praktisch alle Tauchplätze kosten Aufpreis. Besonders der "Ganztages-Boottrip" (3TG) ist mit 25.-EUR extra deutlich überteuert, auch im Vergleich zur Halbtagestour" (2TG) für 12.-EUR. "Unlimited Hausriff" gilt auch nur 8:30-17h, also ohne Early Morning und Nachttauchgang. Elphinstone und Shaab Marsa Alam hat mit 50.-EUR vermutlich "Promi-Zuschlag". Guiding ist bis 25TG Pflicht (da bin ich zum Glück gut raus), das bedeutet aber nicht, dass der Guide auch mit einem taucht, sondern nur, dass ein Guide für bis zu 6 Leute dabei ist. Also reine Geldmacherei. Die Qualität der Guides ist auch sehr unterschiedlich. Einige bemühen sich wenigstens, einem was zu zeigen, andere flossen nur so vor sich hin. Insgesamt eine ziemliche Enttäuschung.

Tauchbasen in El Quseir bis Port Ghalib

Zeige alle Tauchbasen in El Quseir bis Port Ghalib

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen