• 2538 Fotos
  • 2 Videos

Tauchen in Sinai-Nord ab Dahab

Der Norden des Sinai bietet bis zur Grenze an Israel viele Tauchmöglichkeiten. Taucher schätzen dieses Küstenstück und kommen immer und immer wieder in die Gegend. Dahab, Nuweiba, viele Tauchbasen warten auf Ihre Kunden und bieten Ihnen entspanntes Tauchen mit viel Unterwasserleben.

Tauchplätze in Sinai-Nord ab Dahab

Zeige alle Tauchplätze in Sinai-Nord ab Dahab

Aktuellste News Sinai-Nord ab Dahab

Zeige alle Nachrichten

Die letzten Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Wir waren eine Woche bei den Extra Divers in Dahab und wollen lobend über diese Basis berichten: Als fotografierende Taucher, die es gewohnt sind ihre Tauchgänge selbstständig zu planen und durchzuführen sind uns viele Guides zu schnell und lassen einem zu wenig Freiheiten. Weil es bei den Extra Divers Dahab bei entsprechenden Fähigkeiten (sicher für den Taucher, den Buddy und das Riff) möglich ist, an den Tauchplätzen unabhängig zu tauchen, haben wir uns für diese Basis entschieden. Uns erwartete eine gut organisierte Basis, sauber und gemütlich ohne unverständliche Regeln und Vorschriften (z.B. keine Tauchzeitbeschränkung, diese wurde jeweils gemeinsam abgemacht) und grossem Dienstleistungsbewusstsein (Feierabend wurde dann gemacht, wenn die letzte Taucherin gegangen war). Wir fühlten uns auch nicht gegängelt (wie von einer Nanny, die die Kinder beaufsichtigt), sondern sehr wohl. Silvie, René, Mohammed, Jan und Reda sind sehr hilfsbereit und herzlich und liessen uns an ihrem grossen Wissen über die Unterwasserwunderwelt gerne teilhaben. Deshalb haben wir uns den von ihnen geführten kleinen Gruppen auch gerne mal angeschlossen um von ihren geschulten Augen zu profitieren. Nach jedem Tauchgang wurde am grossen Tisch in der Basis ein Debriefing durchgeführt, bei dem die gesichteten Lebewesen im Bestimmungsbuch gezeigt wurden, zusammen mit vielen spannenden Erklärungen und Infos. Dies haben wir sehr geschätzt. Wir fühlten uns sehr willkommen und empfehlen diese Basis gerne weiter an Tauchende, die sich für die Meeresflora und -fauna interessieren und nicht möglichst weite Strecken tauchen wollen. Vielen Dank für die gute Zeit! Wir kommen gerne wieder! Fritz und Franziska Hurter
Besuche Dahab jetzt zum 23. mal * ( des öfteren dort auch als Instructor, Freelancer und Guide tätig ). INMO ist mir seit 2007 bekannt und sehr ans Herz gewachsen. Die Basis ist familiär, die Zimmer des direkt dort befindlichen "Divers Home" sind je nach Kategorie einfach bis zweckmäßig und sauber. Das Housekeeping der gesamten Anlage sowie der Zimmer ist ok. Man bemüht sich sehr um das Wohlergehen der Gäste im Rahmen der örtlichen Möglichkeiten. Das Frühstücksbuffet ist ok. ( Spiegelei, Rührei, Käse ( auch Gouda etc ), Frischkäse Zubereitung, Tomate, Obst, Säfte ( auf Wunsch auch frisch gepresst/ Zuzahlung ), Fladenbrot, Weissbrot, selbstgebackener Kuchen, Joghurt, Kaffee, etc. Tauchen: Die tägliche Ausfahrt erfolgt mit Toyate Landcruiser und Pickup recht "rustikal" und oft "kuschelig" mit viel Gaudi. Angeboten werden täglich 2 TG. Am Abend vorher trägt man sich in Tauchplatzlisten ein wie auf auch auf anderen Basen üblich. Dennoch ist man recht flexibel bei geänderter persönlicher Verfassung des Tauchers. " Herr der Prozeduren" ist Mustafa, ein ruhender Pol der Basis und eine Seele von Mensch! Nitrox Tauchen ist möglich. Die Messung des O2 Gehaltes und die daraus abgeleiteten, zu dokumentierenden, persönlichen Tauchprofile, erledigt man am besten am Vorabend. Sein Tauchgerödel packt man morgens zusammen und legt es am Aufladeplatz für die FZG. Die Fahrer und Guides freuen sich dabei auch über eine Hilfe beim Flaschen aufladen. Die Ausfahrt startet um ca. 9 Uhr. Bei besonders weit entfernten Tauchplätzen /Tauch-Kamelsafaris schon früher. Innerhalb einer Autofahrt von max. 50 Minuten gibt es ca. 10 schöne Tauchplätze sowie etliche weitere spezielle Divesites. Am Tauchplatz lagert man total relaxt in von den Beduinen errichteten Camps, teilweise auch hier recht rustikal. Für Essen und Trinken tagsüber sorgen dort freundliche Menschen und berechnen relativ angemessene Preise. Urig sind auch die Tauchplätze an der städtischen Strandpromenade. Am Lighthouse gibt es - rechts runter - die Müllwiese die sogar gut für Seepferdchen und andere " Makroviecher" Sichtungen gut ist. An dieser Divesite sitzt man als Taucher mitten im kleinstädtischen Treiben zwischen Surfern und Badegästen in einem Strandkaffee mit Tischen, Stühlen und Sonnenliegen. Ich liebe diesen Platz. Die INMO Guides lieben in nicht allzusehr. Die 4 Guides sind professionell und liebenswert ( naja, kleine " Macken" hat ja jeder von uns. Für mich persönlich empfehlenswert ist die von INMO angebotene Kamelsafari mit Übernachtung, nach RAS ABU GALUM. Wenn man am Strand übernachtet und morgens geht über Jordanien die Sonne auf, bekommt man schonmal Gänsehaut. Oder Abendessen in den Strohhütten der Beduinen, direkt am Strand mit Lagerfeuer und nur im Kerzenschein, nach zwei schönen TG, das ist Lebensqualität! Empfehlenswert und abenteuerlich ist auch ein Abend in einem Wadi in der Wüste mit dem Beduinen Redwan bei Lagerfeuer und Beduinen Diner. Es gäbe noch viel zu schwärmen und zu berichten. Mein Fazit: "mindestens zwei Wochen bei INMO" und du denkst schon nach einer Woche in Deutschland oder anderswo: "im nächsten Jahr möchte ich wieder ins Divers Home, zu Ingrid und Mo. " !!!
Wir waren eine Woche bei den Extra Divers in Dahab und wollen lobend über diese Basis berichten: Als fotografierende Taucher, die es gewohnt sind ihre Tauchgänge selbstständig zu planen und durchzuführen sind uns viele Guides zu schnell und lassen einem zu wenig Freiheiten. Weil es bei den Extra Divers Dahab bei entsprechenden Fähigkeiten (sicher für den Taucher, den Buddy und das Riff) möglich ist, an den Tauchplätzen unabhängig zu tauchen, haben wir uns für diese Basis entschieden. Uns erwartete eine gut organisierte Basis, sauber und gemütlich ohne unverständliche Regeln und Vorschriften (z.B. keine Tauchzeitbeschränkung, diese wurde jeweils gemeinsam abgemacht) und grossem Dienstleistungsbewusstsein (Feierabend wurde dann gemacht, wenn die letzte Taucherin gegangen war). Wir fühlten uns auch nicht gegängelt (wie von einer Nanny, die die Kinder beaufsichtigt), sondern sehr wohl. Silvie, René, Mohammed, Jan und Reda sind sehr hilfsbereit und herzlich und liessen uns an ihrem grossen Wissen über die Unterwasserwunderwelt gerne teilhaben. Deshalb haben wir uns den von ihnen geführten kleinen Gruppen auch gerne mal angeschlossen um von ihren geschulten Augen zu profitieren. Nach jedem Tauchgang wurde am grossen Tisch in der Basis ein Debriefing durchgeführt, bei dem die gesichteten Lebewesen im Bestimmungsbuch gezeigt wurden, zusammen mit vielen spannenden Erklärungen und Infos. Dies haben wir sehr geschätzt. Wir fühlten uns sehr willkommen und empfehlen diese Basis gerne weiter an Tauchende, die sich für die Meeresflora und -fauna interessieren und nicht möglichst weite Strecken tauchen wollen. Vielen Dank für die gute Zeit! Wir kommen gerne wieder! Fritz und Franziska Hurter

Tauchbasen in Sinai-Nord ab Dahab

Zeige alle Tauchbasen in Sinai-Nord ab Dahab

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen