• 2503 Fotos
  • 2 Videos

Tauchen in Sinai-Nord ab Dahab

Der Norden des Sinai bietet bis zur Grenze an Israel viele Tauchmöglichkeiten. Taucher schätzen dieses Küstenstück und kommen immer und immer wieder in die Gegend. Dahab, Nuweiba, viele Tauchbasen warten auf Ihre Kunden und bieten Ihnen entspanntes Tauchen mit viel Unterwasserleben.

Tauchplätze in Sinai-Nord ab Dahab

Zeige alle Tauchplätze in Sinai-Nord ab Dahab

Aktuellste News Sinai-Nord ab Dahab

Zeige alle Nachrichten

Die letzen Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Spät, aber doch, folgt hier nun die Bewertung zu meinem IDC (IDC= Ausbildung zum Tauchlehrer), September 2017, bei Sea Dancer Dive Center in Dahab mit Coursedirector Marlies und IDC Staff-Instructor Catherine. Vorne weg: unabhängig davon ob man seinen IDC machen möchte, andere Kurse absolvieren will oder "nur" zum Urlaubstauchen kommt, kann ich Sea Dancer nur wärmstens weiterempfehlen. Zuerst der Review zum "normalen" Urlaubstauchen: Wir waren vor unserem IDC als ganz "normale" Tauch-Gäste letztes Jahr im Juni 2017 mit/bei Sea Dancer zum Tauchen, auch um uns anzusehen OB wir uns denn vorstellen können hier unser IDC zu absolvieren - aber dazu später im Text. Erstmal ist die Lage des Tauchcenters wirklich top - direkt an der Promenade, somit leicht zu finden und auch leicht zu erreichen (es gibt auch einen "Ableger" von Sea Dancer im LeMeridien Resort Dahab - dieser ist allerdings nicht Gegenstand dieser Bewertung, da wir dort nicht waren. Die Bewertung bezieht sich einzig und allein auf Sea Dancer Dive Center Dahab, Promenade). Alles wird perfekt organisiert von Ashraf, dem Besitzer des Tauchcenters, (Abholung aus Hotels, Ausflüge, Leihequipment,...) und auch taucherisch auf den jeweiligen Ausbildungsstand abgestimmt. Es wird in kleinen Gruppen getaucht und bei uns blieben dahingehend keinerlei Wünsche offen bzw. ungehört. Das Team leistet eine hervorragende Arbeit, man fühlt sich zu jeder Zeit top betreut - es wird fließend Deutsch und Englisch gesprochen, genauso wie Französisch und Arabisch (zumindest zu dieser Zeit). Die Tauchbasis selbst verfügt über eigene Kompressor (NITROX vorhanden), Leihequipment auf dem neuesten Stand, absperrbare Spinde für die Gäste um persönliche Gegenstände zu verwahren, 2 Auswaschbecken (werden stets mit frischem Wasser und Desinfetkion gefüllt), ausreichend Trockenmöglichkeiten, 2 Duschmöglichkeiten (getrennt Damen/Herren) und 2 Toiletten. Weiters dann im 1. Stock: 2 Klassenräume, Umkleide und ein wunderschönes Sonnendeck mit Sitzmöglichkeiten und Liegen. Der perfekte Ort um über die Promenade zu schauen, einen Kaffee zu trinken und diese wunderbare Atmosphäre einfach auf sich wirken zu lassen. Die gesamte Basis ist immer gepflegt und sauber, es wird mehrfach am Tag gewischt und die Nassräume werden desinfiziert. Die Tauchspots in Dahab und Umgebung sind einfach nur der Hammer! Nicht nur dass man das berühmte "Blue Hole" quasi vor der Haustür hat (Fahrzeit ca. 20min), es gibt wunderschöne Spots die mit dem Jeep angefahren werden in einem 30min Radius - z.b.: The Islands, The Caves, Lighthouse, The Canyon, El´s Bells,...um nur einige wenige zu nennen. Es wird natürlich auch angeboten weiter entfernte Touren zu machen zb. Thistlegorm. Wir hatten das Glück an einer Tages-Tour mit einem MEGA Boot nach Gabr-el-Bint teilzunehmen und es war fantastisch! Alle Mitarbeiter vom Tauchlehrer bis zum Fahrer waren immer mehr als nur pünktlich, wir mussten nie auf jemand warten, so wie wir es durchaus schon an anderen Tauchbasen (nicht nur in Ägypten) erlebt haben. Also, Tauchen mit Sea Dancer: 5 Sterne - absolute Empfehlung. So, nun weiter zum Erfahrungsbericht IDC: Wir hatten, nachdem wir den gesamten Ablauf in der Tauchbasis miterlebt haben in dieser 1 Woche Urlaub, keinen Zweifel mehr, dass dies die richtige Adresse war um unser IDC zu absolvieren - wir hatten uns vorher schon mehrere Tauchcenter angesehen, waren aber nie vollkommen überzeugt von der Qualität der Ausbildung. Jeder, der selbst den Weg bis zum Tauchlehrer gegangen ist, weiß dass es nicht nur eine Frage des Preises ist, sondern auch Vertrauenssache "wo fühle ich mich gut aufgehoben?", "wo lerne ich wirklich etwas?", "wo kann ich am meisten mitnehmen?" - man wird ja schließlich darauf vorbereitet anderen Menschen das Tauchen beizubringen und übernimmt somit auch eine große Verantwortung, der man gerecht werden muss. Für diese Aufgabe wollten zumindest wir bestmöglich gerüstet sein. Auch war es uns besonders wichtig, da man sehr eng zusammenarbeitet in dieser Zeit, dass die "Chemie" zwischen uns und dem Coursedirector stimmt. Vorallem die persönliche Betreuung durch den Coursedirector Marlies und den IDC Staff-Instructor Catherine hat uns überzeugt. Bereits im Vorfeld war der Kontakt super freundlich und jedes noch so kleine organisatorische Hindernis wurde für uns aus dem Weg geräumt (z.b. wo wohnen in Dahab - Hotel, privat???). Der Kurs wurde wahlweise in deutsch oder englisch angeboten, auch ein Vorteil, den wir sehr zu schätzen wussten. Unsere IDC Gruppe bestand aus 8 Kursteilnehmern aus verschiedensten Nationen (Deutschland, Österreich, UAE, Ägypten,...), was uns den Vorteil brachte Unterricht mehrsprachig zu haben (Briefings konnten dann auf deutsch und englisch gemacht werden) und somit auch gewisse Ausdrücke nicht nur in deutsch und englisch sofort parat zu haben, sondern manches blieb sogar in arabisch hängen ;) Danke an unsere ägyptischen Kollegen!!! Der Unterricht wurde spannend gestaltet (jede Menge Praxisbeispiele wurden gebracht), so dass sogar die vielen vielen Stunden im Klassenzimmer wie im Flug vergangen sind und die gesamte Gruppe wurde durch CD Marlies und IDC Staff-Instructor Catherine so zusammengeschweißt, dass einer den anderen immer unterstützt hat, egal worum es ging. Wir sind in den 16 Tagen, die wir gemeinsam verbracht haben, fast zu einer kleinen Familie geworden und auch heute alle noch miteinander in Kontakt. Auch die praktischen Lektionen wurden so lange geübt, bis jegliche Fehler, die sich wohl oder übel eingeschlichen haben im Taucherleben, vollkommen ausgemerzt wurden und die Demonstrationsqualität tiptop war. Die fachliche Kompetenz von Marlies und Catherine ist beeindruckend und die Art und Weise, wie sie einem Fachwissen vermitteln ist toll. Man lernt mit ihnen so leicht, dass man kaum merkt dass man lernt! Alles in allem kann ich sagen vom anfänglichen Gefühl "ob ich diese Prüfung tatsächlich schaffen werde" ist gegen Ende nichts übrig geblieben - ich habe mich perfekt vorbereitet gefühlt als dann die Examination heranstand, so wie alle von uns. Marlies und Catherine haben es nicht nur geschafft uns den Stoff so "einzutrichtern", dass alles gesessen hat, sondern haben uns auch noch soviel Selbstvertrauen mitgegeben, dass wir bei den Examinations alle top Leistungen ablieferten und hohe Punktzahlen erreichen konnten. Auch menschlich haben sich unsere Marlies und Catherine rührend um uns gekümmert! Uns mit Essen und Getränken versorgt - nach der schriftlichen Prüfung (diese fand in einem Konferenzsaal eines großen Hotels in Dahab statt) saßen beide schon draußen und warteten nervös und mit allerlei Leckereien zur Nervenstärkung auf uns. Wir mussten uns um nichts kümmern, ständig waren Freunde/Kollegen aus der Tauchbasis da, die geholfen haben - sei es uns unsere (in der Aufregung der Examination) vergessenen Flossen hinterherzutragen, uns hin und herzufahren oder uns mit ausreichend Wasser zu versorgen. Es war tatsächlich als ob man Teil der Sea Dancer Familie ist – auch besonders Ashraf bemühte sich permanent um einen reibungslosen Ablauf und versorgte uns zudem noch mit lokalen Spezialitäten am Feiertag. Er hatte immer ein offenes Ohr für all unsere Fragen und Problemchen und wusste auch immer Rat und Lösungen. Auch der Spaßfaktor kam in diesen ganzen Tagen nie zu kurz ;) ...und natürlich haben ALLE aus unserer IDC Gruppe problemlos bestanden! Ich hoffe, es ist mir gelungen einen Eindruck von MEINEM IDC zu vermitteln - ich denke immer wieder gerne an diese Zeit zurück und kann es kaum erwarten meine Sea Dancer Familie auch heuer wieder zu besuchen und gemeinsam tauchen zu gehen!!! Absolute Weiterempfehlung das IDC mit Marlies und Catherine bei Sea Dancer in Dahab zu machen!!! 5 Sterne deluxe! Für nähere Infos: www.seadancerdivecenter.com und/oder www.sabbatical-egypt-diving.com
Meine Frau und ich (beide OWD) waren von Mitte Februar bis Anfang März dem Winter in Deutschland entflohen und hatten uns in das durchaus bereits frühsommerliche Dahab aufgemacht. Vom Reiseveranstalter gut organisiert kamen wir ohne Probleme in unserem Hotel an. Die in Ägypten üblich gesicherten Checkpoints auf der „Autobahn“ mögen für europäische Besucher martialisch wirken, wenn die Jungs der Polizei oder des Militärs dort mit ihren AK-47 stehen, aber sobald ein EU-Reisepass gezeigt wird – wenn sie denn überhaupt einen sehen wollen – ist alles überhaupt kein Problem. Generell fühlten wir uns die ganze Zeit über sehr sicher. Aber zum Wesentlichen: Die Tauchbasis der Extradivers liegt auf dem Hotelgelände des Swiss Inn direkt am Strand. Geleitet wird die Base vom deutschen Team unter Rene Clauberg, einem echten Original und wandelnden Rotes-Meer-Lexikon und seiner Partnerin Silvia Martin, doch zum Personal später mehr. Selbstverständlich kann an der Base alles gemietet werden was das Tauchherz begehrt, speziell Anzüge scheinen in allen möglichen und unmöglichen Größen vorhanden zu sein. Aluflaschen für Vielschnaufer wie mich in 15l-Größe sind ebenso in mehr als ausreichender Menge vorhanden wie die Möglichkeit Nitrox zu tauchen, ebenso wie Sidemount. Gut, das eine Base entsprechendes Equipment vorhanden hat ist ja normal. Besonders gefallen hat mir der dort ausgeführte Wartungsintervall des Leihequipments, welcher einer strengen Kontrolle unterliegt. (Wem mal bei 8 Meter der Finimeter auf 60 Bar fest hing und sich dann mit spontanem Luftmangel auseinandersetzen durfte weiß sofort eine gute Wartung zu schätzen) Unseren Checkdive und ersten Tauchgang machten wir am Hausriff, das tatsächlich direkt hinter der Base liegt. Die Spots selbst sind meistens per Jeep in Fahrten zwischen 5 und 15 Minuten zu erreichen, es handelt sich fast ausschließlich um Tauchspots, die per Strand zu erreichen sind. Über die Tauchspots wurde vermutlich schon genug gesagt, man wird stellenweise von der Masse der Fische, der Korallen und deren Schönheit erschlagen. Freute man sich andernorts noch über einen Feuerfisch, wird dieser hier beim Debriefing aufgrund der Masse der gesehenen Fische als „Beifang“ unter den Tisch fallen gelassen. Highlights wie Blaupunktrochen sind hier in der Gegend keine Seltenheit. Besonders zu empfehlen ist der Tagesausflug mit dem Schiff, inkl. 2 wirklich interessanter Tauchgänge und Mittagessen (auch vegetarisch). Der Service des Basenteams und der Schiffscrew ließ wirklich keine Wünsche offen. Auffällig für mich als Tauchbeginner war, dass man den Guides und dem kompletten Tauchteam anmerkt, dass sie ihre Gäste in Sachen Tauchen verbessern wollen. Ich erhielt beim Debriefing und zwischen den Tauchgängen für mich wertvolle Tips die mich wirklich weiter brachten. Die Tauchgänge waren technisch gut geführt, das Team machte sich unter Wasser die Mühe die Sichtungen fürs spätere Debriefing aufzuschreiben, und während des Tauchgangs so viel wie möglich zu zeigen. An der Base im Allgemeinen und beim Debriefing im Besonderen herrschte eine sehr nette, geradezu familiäre Atomsphäre, die viele Taucher zu Wiederholungstätern werden lässt. Abschließend bleibt zu sagen, dass die Extradivers Dahab die Latte für zukünftige Tauchbasen sehr hoch gelegt haben.

Tauchbasen in Sinai-Nord ab Dahab

Zeige alle Tauchbasen in Sinai-Nord ab Dahab

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen