• 2470 Fotos
  • 2 Videos

Tauchen in Sinai-Nord ab Dahab

Der Norden des Sinai bietet bis zur Grenze an Israel viele Tauchmöglichkeiten. Taucher schätzen dieses Küstenstück und kommen immer und immer wieder in die Gegend. Dahab, Nuweiba, viele Tauchbasen warten auf Ihre Kunden und bieten Ihnen entspanntes Tauchen mit viel Unterwasserleben.

Tauchplätze in Sinai-Nord ab Dahab

Zeige alle Tauchplätze in Sinai-Nord ab Dahab

Aktuellste News Sinai-Nord ab Dahab

Zeige alle Nachrichten

Die letzen Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

„Give to people and expect nothing, anything in return will surprise you.“ -Bob Wir sind als Tauchanfänger mit OWD nach Dahab gereist, ohne wirklich zu wissen was uns erwartet – und mit etwas gemischten Gefühlen wegen den Reisewarnungen für den Nord-Sinai. Die Begrüßung auf der Dahab Extra Divers Basis durch René war super herzlich, wir haben uns sofort sehr willkommen gefühlt. Wir wurden vollständig mit sehr gutem, neuwertigem Equipment ausgestattet, alles hat gepasst und funktioniert, wir durften auch Material ausprobieren (z. B. verschiedene Masken). Die Tauchgänge waren ein einmaliges Erlebnis. Die Vielfalt der Unterwasserwelt ist atemberaubend. Mit dem Jeep ging es in ein paar Minuten zu verschiedenen Spots (u. a. Moray Garden, Um Sid, Lighthouse). In kleinen Gruppen mit 4-5 Teilnehmern wurde von unserem Guide Silvie besonders auf uns als Anfänger größte Rücksicht genommen. Obwohl wir keinen Kurs gebucht hatten, haben wir immer wieder Tipps bekommen, total viel gelernt und große Fortschritte als Taucher gemacht. Es gab immer ein sehr gut verständliches Briefing und De-Briefing, bei dem alles Gesehene ausführlich besprochen wurde. Die Highlights beim Tauchen waren große Kofferfische, Karettschildkröten, Clownfisch-Pärchen und eine Begegnung der dritten Art (Feuerfische) an einem geheimen Ort. Vor allem aber durch die unglaubliche Artenvielfalt vergingen alle Tauchgänge, meistens rund eine Stunde, wie im Flug. Die Dahab Extra Divers sind auf dem Gelände des Swiss Inn Resorts, in dem wir gewohnt haben. Auch hier bekommt man die volle Aufmerksamkeit vom Personal, die Zimmer waren einfach aber sehr sauber, alles hat prima funktioniert (auch die lebenswichtige Klimaanlage.) Das Buffet (Halbpension) war vielseitig (immer europäische Gerichte aber auch ägyptisches Essen.) Mit dem Taxi (meist Beduinen mit einem Hilux) war man in 10 Minuten im Dahab (Masbat) – auch Abends kein Problem, man wird immer freundlich behandelt und fühlt sich so sicher wie zuhause in Berlin. Das einzige komische war, dass so wenig Touristen da sind: auf der Basis, im Resort und im Ort. Einige werden es mögen so ungestört zu sein, aber wir fanden es einfach total schade. Dahab ist ein toller Ort und die Einheimischen sind sehr offen und freundlich. Zum Beispiel „Bob", unser Tourguide, mit dem wir eine aufregende Quad-Tour in ein Beduinenlager unternommen haben (zu zweit!). Von Bob stammt übrigens auch der einleitenden Satz. Vor allem aber Silvie und René von den Extra Divers wünschen wir von Herzen, dass der Tourismus in Dahab wieder etwas mehr anzieht und sich mehr Leute wieder „trauen“ nach Dahab/Sharm zu fliegen. Für uns war der Trip ein einmaliges Erlebnis und wir haben uns uneingeschränkt wohl und willkommen gefühlt. Wir sind angereist ohne zu wissen was uns erwartet – und wurden über die Maßen überrascht! Rike & Thorsten
Ich habe meine „Drohung“ wahr gemacht und bin nach einem Jahr nach Dahab zurückgekehrt :) und natürlich wieder ins Swiss Inn Resort und zu den Extra Divers. Wir freuten uns alle über das Wiedersehen. Da ich an meinem ersten Urlaubstag der einzige Gast war, ging es mit Rene auch gleich zum Tauchen. Vielen Dank auch an Silvie und Jan für die schönen Tauchgänge und die wieder tolle Zeit bei euch :) Besonders in Erinnerung wird mir natürlich die Begegnung mit den zwei Delfinen bei Um Sid bleiben. Auch der Korallenblock mit den unzähligen Rotfeuerfischen bei Land´s End ist immer wieder faszinierend. Sehr schön war auch die Bootstour nach Gabr el Bint. Aber jeder Tauchplatz hat eigentlich seine eigenen schönen Seiten, die ich hier nicht alle aufzählen kann. An den Tauchplätzen waren wir in der Regel allein. Mit Ausnahme der Hotspots, wie Canyon oder Blue Hole. Auch wenn der Wind nach den Tauchgängen etwas frisch war, konnte ich jeden einzelnen genießen. Ausführliche Briefings vor und nach den Tauchgängen ließen keine Fragen offen. Sehr schade war, dass es zu dieser Zeit wieder einen Anschlag im Nord-Sinai (Al-Arisch) gab. Zur Beruhigung aller kann ich aber sagen, dass wir in Dahab nichts davon gemerkt haben. Alles lief reibungslos ab, es gab keine Straßen- oder Ausgangssperren. Am Flughafen in Sharm gab es ebenfalls keine Probleme deswegen. In den Medien wird leider nicht unterschieden, wo etwas stattfindet und somit gleich das ganze Land in Verruf gebracht. Ich habe mich aber zu jeder Zeit sicher und wohl gefühlt!! Positiv überrascht wurde ich bei der Einreise, als ich erfuhr, dass ich für meinen Aufenthalt kein Visum bezahlen muss. Der Ost-Sinai hat einen Sonderstatus und nur wer die Halbinsel verlässt (zB. bei einem Ausflug nach Kairo oder Luxor) muss die Gebühr bezahlen. Abschließend kann ich auch jetzt wieder sagen: Ich komme wieder :) aber dann mindestens einen Monat früher ;) Reisezeitraum: November 2017 Danke & viele liebe Grüße, Henrik
Im Oktober 2017 hatten meine Freundin und ich 10 Tage Urlaub im Hotel Swss Inn bei Dahab gebucht, mit dem Ziel die Tauchausbildung bei den Extra Divers zu absolvieren. Sehr herzlich wurden wir von den Tauchausbildner/in Silvie, René und Jan begrüsst und anschliessend die Tauchbasis etc. gezeigt. Der familiäre Umgang mit ihnen, gab uns ein gutes Gefühl, die richtige Entscheidung getroffen zu haben, bei ihnen die Ausbildung zu machen. In der wunderschönen, faszinierenden Unterwasser Welt, haben wir von Jan eine professionelle Tauchausbildung bekommen. Vor jedem Tauchgang gab es Theorie sowie Antworten auf div. Fragen von uns. Nach Beendigung des Tauchtages sass man mit anderen Tauchbegeisterten in gemütlicher Runde. Bei einem "Bierli" gab es spannende Meers Biologie von Silvie, auch wurden viele lustige Geschichten erzählt. Liebe Silvie, René und Jan, herzlichen Dank an euch und euer Team, ihr habt alles super gemacht. Meine Freundin und ich sind schon das zweite Mal auf der Sinai Halbinsel im Urlaub, trotz Reisewarnungen und Panikmache der Medien, gab es überhaupt kein Grund der Angst, auch auf unseren Besichtigungstouren gab es keinen Anlass dazu. Wir haben die Ägypter als sehr freundlich und hilfsbereit erlebt. Ich kann es jedem weiter empfehlen und wer nicht Tauchen will, hat viele andere Möglichkeiten seinen Urlaub in Dahab zu verbringen. Winterliche Grüsse aus der Schweiz Simeon und Eliane
Im meinem zurückliegenden Urlaub habe ich dann endlich, bin schon 43 Lenze jung, einen Tauchkurs zu belegen. Aufgefordert durch meine Frau und selbst durch Rettungsschwimmen seit jeher mit dem Wasser verbunden, wagte ich den Schritt zu Sylvi und Rene. Ein Schritt den ich nicht bereuhe und meiner Frau danken möchte mich gestärkt zu haben. Zeit 22.10.2017 - 26.10.2017 Ich wurde also vorstellig bei den Extra Divers dort und mit solch einer Herzlichkeit aufgenommen, dass ich fast den Eindruck hatte ich wäre schon einmal da gewesen. Sylvi schaffte es dann tatsächlich mich auch ohne Voranmeldung in einem OWD Kurs unterzubringen. Versorgte mich umgehend mit allem nötigen um den theoretischen Teil zu erfüllen. Das war Sonntag. Erster Tauchgang dann am Dienstag. Ausbilder Rene als Ausbilder ist hoch Qualifiziert und wirklich in der Lage selbst komplizierte Dinge sachlich und verständlich zu erklären. Er hat so viel Freude am tauchen, dass es sich sofort auf alle Anwesenden überträgt. Während meiner ersten Tauchgänge habe ich trotz der zu abslovierenden Ausbildung immer wieder Gelegenheit gehabt das Tauchen zu genießen und diese neue Welt kennen zu lernen. Rene zeigte mir dann auch Dinge die ich sonst gar nicht erkannt hatte. Kleine Lebewesen, kaum 1 cm groß erreichten meine Aufmerksamkeit. Nicht nur auf die großen Fische hoffen, auch nach kleinen Dingen Aussschau halten. Das habe ich gelernt als Zugabe. Danke Rene. :-) Der Kurs ging dann leider viel zu schnell vorbei. Das meiste klappte gut, und einige Dinge mussten geübt werden. Die notwendige Geduld dafür strahlte Rene permanent aus und schaffte es immer wieder Ruhe unter Wasser zu bringen. So, dass es Schlußendlich auch gelang. Nachdem ich den Kurs dann erfolgreich absolvierte, sollten sich noch weitere Tauchgänge anschließen die zusammengefasst Unglaublich waren. 2 vom Boot aus zwei nach kurzer Fahrt mit dem Jeep. An einem geheimen Tauchplatz der Basis sowie mit dem Boot zu einem Beeindruckenden Riff und natürlich das "Blue Hole DAHAB" Die ganzen Eindrücke wiedergeben, unmöglich. Was ich kann ist, danke sagen. Danke den Extra Divern in DAHAB für die super schöne Zeit, die unkomplizierte Einbindung in den Kurs und all den Erfahrungen die ich bei Euch sammeln durfte. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Ich komme wieder, so viel ist klar.
Zeitraum Oktober 2017 Luft etwa 30 Grad Wasser 26 Grad Ich bin zum 3. Mal in diesem Hotel und bin nach wie vor begeistert. Begrüßt wurde ich, und meine Familie mit Welcome back, und zwar sehr herzlich. Das Hotel liegt an einer Lagune liegt an einem Sandstrand an dem auch auch kleinen Kiesel zu finden sind. Das Wasser erreicht man direkt vom Strand. Es geht sehr flach ins Wasser und im Wasser ist dann ebenfalls herrlich feiner Sand. Keine Großen Steine oder ein Riff. Keine Brücke die ins Wasser führt oder ähnliches. Sandstrand wie du ihn vom Foto kennst. Nach etwas 15 Metern wird es dann tiefer und geht dann über in Seegras. danach folgt das Hausriff. Mehr oder weniger angelegt durch die heir angeschlossene Tauchbasis. EXTRA DIVERS DAHAB. Darüber werde ich später berichten. Alle hier geben sich enorm viel Mühe den Gästen das Leben so angenehm wie möglich zu machen. Sicher, bedingt durch das Ausbleiben der Touristen in den vergangenen Jahren hat das Hotel ebenfalls gelitten. Hier und da ergeben sich dadurch kleine Mängel. Putz bröckelt, Farbe blättert ab etc. ABER, die Hotelleitung erkennt diese Dinge sehr schnell und stellt dies ab mit den erforderlichen Reperaturen. Deshalb kann es mal sein das hier und da gearbeitet wird. Dies stört aber nicht wirklich die Gäste. Zur Mittagszeit ist ebenfalls Ruhe, so dass mein Sohn knapp 2 Jahre, in Ruhe seinen Mittagsschlaf halten konnte. Negativ ist leider immer noch das Internet zu bewerten. Es ist generell Kostenlos und von der Lobby bis zum Strand verfügbar. Aber die Geschwindigkeit und die Zuverlässigkeit ist schlecht. Besser als noch im April diesen Jahres aber immer noch nicht so das es wirklich ohne Ausfälle Nutzbar ist. Ess und Gastronomie sind Hervorragend. Wir haben keinerlei Probleme mit dem Essen hier bekommen. Noch nie. Ebenso mein Sohn hat alles sehr gut vertragen. Die Zimmer sind groß und geräumig, sowie gut ausgestattet. Fernseher, Zdf und ein zwei Schweizer sind empfangbar. Dazu dann noch Enlische, Arabische und Russiche Sender. Kühlschrank, Dusche Toilette mit BD und Terrasse bzw Balkon. Alles wirklich sehr schön. Die Außenanlage ist gepflegt und läd ein zum schlendern. Alles in allem ein sehr gutes Hotel, dass mit den Ausbleibenden Touristen zu kämpfen hat. Nach meinem Eindruck haben die Russischen Touristen mehr und mehr das Hotel für sich entdeckt. Aber, sie sind hauptsächlich mit Kindern und oder Familie hier. Benemen sich ausgesprochen höflich und freundlich. Keine All Inclusiv Sauf Abende. Das Hotel bietet unterschiedliche Themenabende zu den jeweiligen Essen. Orientalisch bis eben auch Schweizerisch... Dazu dann auch mal eine Feuershow oder Bauchtänzer. Für dei Kleinen gibt es eine KidsCorner die von meiner 9 Jährigen Tochter sehr oft und sehr gern genutzt wird. Von kleinen Spielen bis Basteln wird hier einiges mit den Kindern unternommen. Ich bin erneut begeister von diesem Hotel und kann es ohne bedenken allen Empfehlen.
„Give to people and expect nothing, anything in return will surprise you.“ -Bob Wir sind als Tauchanfänger mit OWD nach Dahab gereist, ohne wirklich zu wissen was uns erwartet – und mit etwas gemischten Gefühlen wegen den Reisewarnungen für den Nord-Sinai. Die Begrüßung auf der Dahab Extra Divers Basis durch René war super herzlich, wir haben uns sofort sehr willkommen gefühlt. Wir wurden vollständig mit sehr gutem, neuwertigem Equipment ausgestattet, alles hat gepasst und funktioniert, wir durften auch Material ausprobieren (z. B. verschiedene Masken). Die Tauchgänge waren ein einmaliges Erlebnis. Die Vielfalt der Unterwasserwelt ist atemberaubend. Mit dem Jeep ging es in ein paar Minuten zu verschiedenen Spots (u. a. Moray Garden, Um Sid, Lighthouse). In kleinen Gruppen mit 4-5 Teilnehmern wurde von unserem Guide Silvie besonders auf uns als Anfänger größte Rücksicht genommen. Obwohl wir keinen Kurs gebucht hatten, haben wir immer wieder Tipps bekommen, total viel gelernt und große Fortschritte als Taucher gemacht. Es gab immer ein sehr gut verständliches Briefing und De-Briefing, bei dem alles Gesehene ausführlich besprochen wurde. Die Highlights beim Tauchen waren große Kofferfische, Karettschildkröten, Clownfisch-Pärchen und eine Begegnung der dritten Art (Feuerfische) an einem geheimen Ort. Vor allem aber durch die unglaubliche Artenvielfalt vergingen alle Tauchgänge, meistens rund eine Stunde, wie im Flug. Die Dahab Extra Divers sind auf dem Gelände des Swiss Inn Resorts, in dem wir gewohnt haben. Auch hier bekommt man die volle Aufmerksamkeit vom Personal, die Zimmer waren einfach aber sehr sauber, alles hat prima funktioniert (auch die lebenswichtige Klimaanlage.) Das Buffet (Halbpension) war vielseitig (immer europäische Gerichte aber auch ägyptisches Essen.) Mit dem Taxi (meist Beduinen mit einem Hilux) war man in 10 Minuten im Dahab (Masbat) – auch Abends kein Problem, man wird immer freundlich behandelt und fühlt sich so sicher wie zuhause in Berlin. Das einzige komische war, dass so wenig Touristen da sind: auf der Basis, im Resort und im Ort. Einige werden es mögen so ungestört zu sein, aber wir fanden es einfach total schade. Dahab ist ein toller Ort und die Einheimischen sind sehr offen und freundlich. Zum Beispiel „Bob", unser Tourguide, mit dem wir eine aufregende Quad-Tour in ein Beduinenlager unternommen haben (zu zweit!). Von Bob stammt übrigens auch der einleitenden Satz. Vor allem aber Silvie und René von den Extra Divers wünschen wir von Herzen, dass der Tourismus in Dahab wieder etwas mehr anzieht und sich mehr Leute wieder „trauen“ nach Dahab/Sharm zu fliegen. Für uns war der Trip ein einmaliges Erlebnis und wir haben uns uneingeschränkt wohl und willkommen gefühlt. Wir sind angereist ohne zu wissen was uns erwartet – und wurden über die Maßen überrascht! Rike & Thorsten

Tauchbasen in Sinai-Nord ab Dahab

Zeige alle Tauchbasen in Sinai-Nord ab Dahab

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen