Schreibe eine Bewertung

Extra Divers - El Hierro

24 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Extra Divers Avenida Maritima 2 38917 La Restinga de El Pinar El Hierro, Spanien
Telefon:
+34 628 849350
Fax:
Basenleitung:
Gundula Meisel-Blohm
Öffnungszeiten:
9:00 - 12:00; 14:00 - 18:00
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(24)

MatttiTL* / ÜL Tauchen

Tauchen auf dem Vulkan

Wir waren über Silvester 2016/2017 recht kurzentschlossen 10 Tage bei (Gun-)Dula und Team in La Restinga auf El Hierro. Nach einem kurzen Mailwechsel war alles klar. Neben dem Tauchen haben wir auch gleich das Apartment "in der ersten Reihe" über die Basis gebucht.
Nachdem wir mit dem Flieger aus TFN angekommen war, stand am Flughafen schon unser Mietwagen bereit (auch den bucht die Basis für euch bzw. holt euch ab) und wir konnten uns sofort den Weg nach La Restinga gemacht. Gut 45 Minuten später und nach einer imposanten Vulkanüberquerung kamen wir im kleinen Fischer- und Taucherdorf La Restinga an, das der südlichste Ort Spaniens ist. Direkt am Zugang zum Pier liegt die Extradivers Tauchbasis. Dort wurden wir bereits erwartet und nach einem kurzen Check-In konnten wir unsere Sachen auspacken und in der Tauchbasis verstauen. Für jeden Taucher steht eine Bäckerkiste für das Kleinzeug bereit. Im nur über die Tauchbasis zu betretenden Innenhof gibt es 2 Spülbecken, Trockenständer und genug Platz um Jackets, Automaten, Zubehör und Tauchanzüge zu trocknen. Innen ist Platz zum Umziehen und zum Lagern von Flossen, Lampe, Fotoausrüstung & Kleinzeug. Außerdem hängt hier die neuwertige Leihausrüstung. Trotz des 21°C warmen Wassers waren wir nach dem Tauchgang über die Duschkabine mit reichlich heißem Wasser dankbar.
Im Office gibt es gekühlte Getränke zu fairen Preisen (und Wasser umsonst), Karten, Bestimmungsbücher und einen kleinen Shop mit Ersatzteilen.
Nach der "Führung" durch die Basis hat uns Dula ein gutes Briefing zum Tauchen in den nächsten Tagen gegeben. Trotz unserer Taucherfahrung waren wir dankbar über die Tips zu "ihrem" Meer. Im Anschluss haben wir das sehr schöne und gut ausgestattete Apartment (bis zu 4 Personen, Patio zum Trocknen, Balkon zum Meer und großer Wohnküche) bezogen. Erste Reihe: Das bedeutet direkt an der Hafenpromenade. 30m zur Basis, 30m zum Cafe, 100m zum Supermarkt.
Am nächsten morgen ging's um 8:45 Uhr los (9:45 deutscher Zeit)! Wegen der idealen Lage der Basis kann man sein Equipment dort bequem anziehen und läuft die ca. 40m bis zum Anleger.
Da zum Saisonende nur wenig Taucher auf El Hierro sind, teilen sich einige Basen die Boote, so dass wir zu zwölft auf dem großen und ausreichend motorisierten Rib zu den ersten Tauchgängen rausgefahren sind. Die Boote sind mit Sauerstoff, Funk & Handy, Strömungsleine und Leiter ausgestattet. Pro Tauchplatz darf im Marinepark jeweils nur ein Boot an den Ankerbojen anlegen, so dass man auch in der Hochsaison nicht mit überfüllten Tauchplätzen à la Elphinstone rechnen muss.
Leider stürmte in der ersten Woche der Wind ungewöhnlich von Südosten und das "Mar de las Calmas" hat sich von seiner besonders rauen Seite gezeigt. Trotz hoher Wellen und starkem Wind konnten wir in den ersten beiden Tagen vier tolle Tauchgänge an der Top Plätzen im Meeresschutzgebiet direkt vor dem Ort machen. Nach maximal 20 Minuten ist man an allen Tauchplätzen. Üblicherweise finden 2 Tauchgänge mit einer 2h Oberflächenpause in La Restinga statt.
Unterwasser erwartete uns eine tolle Flora und Fauna. Riesige Zackenbarsch, Adlerrochen, Röhrenaale, Muränen, Barrakudas, Drachenköpfe aber auch "Kleinzeug" wie Krebse, Garnelen, Sepien, Seehasen, Schwarze Korallen, Steinkorallen, Schwämme... Irgendwie wie eine Mischung aus Mittelmeer mit schwarzem Sand und Rotem Meer. Jeder Tauchgang war ein Traum!
Nach einem guten Briefing sind wir wegen der starken Dünung und Strömung gemeinsam abgetaucht. Unterwasser hat sich Dula - wie vorher abgesprochen - um die weniger erfahrenen Mittaucher gekümmert. Wir waren auf eigene Faust unterwegs und tauchten am Ende mit Dula aus - genauso haben wir uns das vorgestellt!
Da der Wind noch weiter zu nahm und sich der Kapitän nun endgültig weigerte raus zu fahren, waren wir "gezwungen" einen Tag im Hafen zu tauchen. Und auch das: grandios. Der Hafen bietet bis auf die Wahnsinns-Vulkanlandschaft des Meeresschutzgebiets fast alles, was man vor der Küste finden kann. Auch hier: Barrakudas, Zackis, Sepien, Feilenfische, Schnecken... Es hat uns so gut gefallen, dass wir uns abends noch für einen Nachttauchgang entschieden hatten. Alles kein Problem - das Extra Divers Team macht es möglich. Nachdem sich im neuen Jahr der Wind gelegt und gedreht hatte, hatten wir noch drei weitere Tauchtage unter idealen Bedingungen. Die Tages-Lufttemperaturen waren die ganze Zeit 22-28°C. Nachts wurde es nie unter 20°C. Das Wasser hatte unabhängig von der Tiefe ca. 21°C.
La Restinga ist ein sehr kleiner Ort, die Gastrolandschaft ist überschaubar (gefühlt drei Bar-Cafeterias, Pizzeria, Fischlokal) - und wir waren froh per Mietwagen auch den Rest der Insel erkunden zu können. Wegen der Geographie der Insel muss man bevor man La Restiga verlässt und 800-1000m den Berg hochfährt, 1-2 Stunden Dekopause machen, die aber mit Spülen, Umziehen, Logbuchschreiben und Kaffeetrinken schnell vergehen. Die Tage sind auch im Winter recht lang und so lässt sich Tauchen und Inselerleben gut verbinden.

Fazit: Tolles Tauchen, schöne gepflegte Tauchbasis mit gutem Equipment, ein sympathisches Basisteam mit "Rund-um-Service" und eine grandiose, sehr entspannte Insel mit für kanarische Verhältnisse sehr wenigen Touristen. Hoffentlich kommen wir bald wieder!
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

El Hierro Atlantic Tauchen

Hallo Tauchfreunde, ich durfte die Gastfreundschaft von Andreas und Gundula von der Tauchbase auf El Hierro genießen, im Zeitraum von Ende September bis Anfang Oktober.
Die Anreise , war wie bereits von Vielen geschildert gut durchgeplant, Shattelservice direkt vom Flughafen aus non Stop. Der Service und die Freundlichkeit von Beiden ist super, es fehlt an nicht und wenn doch wird versucht möglich zu machen (Mietwage/Besorgungen) es gibt auch Tipps und Empfehlungen die nix mit Tauchen zu tun haben um auch mal die Insel und die Leute kenne zu lernen.
Die Tauchbase hat für mich die beste Lage der Insel Direkt am Hafenkai, wo auch gleich das Boot liegt, also keine unnötiges KM schleppen der Ausrüstung. Die Base ist sehr gepflegt und sauber es gibt zwei Wasserbecken zum ausspülen der Ausrüstung nach dem Tauchen, die auch täglich neu befüllt werden, das ist nicht überall so. die Unterkunft wurde auch von den Beiden besorgt und hatte eine super Lage mit Balkon und einem unvergesslichem Blick auf den Hafen und das Meer. Die Tauchengänge sind auch unvergesslich und waren mit so vielem Sehenswerten gefüllt das ich noch immer geflasht bin und mir nicht vorstellen kann wo man mehr sehen soll, geht doch gar nicht Für mich steht somit fest auf jeden Fall komm ich wieder auf diese Insel und auch ganz klar, Extra Divers El Hierro
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Atlantik , unvergesslich

Wir waren vom 27.09.16 bis 03.10.16 auf El Hierro und Gäste von Dula und Andreas. Vorab sei erwähnt das wir Anfänger, OWD 35 TG, zum ersten mal am Antlantik waren. Bisher tauchten wir nur in heimischen Steinbrüchen und Seen.
Schon bei der Anreise klappte alles Reibungslos, wir hatten Hol/Bringeservice zum Flughafen incl. Andreas hatte uns sofort erspät und empfangen. Die knapp stündliche Fahrt vom Flughafen nach La Restinga vermittelte schon einen bleibenden Eindruck von der Insel.
Das Appartment, ebenfalls vermittelt über Extra Divers, war sehr sauber und nur wenige Meter neben der Basis.
Total begeisternd war der Balkon, welcher im 3ten OG einen tollen Überblick über die Promenade und Hafen ermöglichte. Und das in bester Südlage in erster Häuserreihe.
Die Tauchbasis liegt direkt am Hafen, bietet genug Platz und ist mit allen was benötigt wird ausgestattet.
Gute Möglichkeiten zum Auswaschen und Trocknen vom Tauchequipment sind gegeben.
Das Boot hat Premiumlage am Hafen, so das man von der Basis aus nur kurz das Equipment tragen muß. Zwischen den Tauchgängen kann das Blei auch an Board verbleiben, das erleichterte es nochmals. Die Einstiegsleiter wiederum verlangt nach etwas Kraft und Koordination vor allem bei Wellengang.
Die Abläufe der Tauchgänge sind strukturiert, anrödeln in der Basis dann aufs Boot. Am Tauchplatz angekommen kurze Briefing was wir vorhaben und dann fertig machen zum tauchen. Bei 100 und 70 Bar möchte Dula ein Zeichen damit Sie die Tour abschätzen kann und wir so viel wie möglich zu sehen bekommen. Die maximale Tauchdauer liegt bei einer Stunde. Das haben wir als Anfänger aber nie erreicht mit der 12er Flasche.
Die Tauchplätze bieten unendliche Unterwasserlandschaften und Bewohner, so das man nach dem Tauchgang schon fast nicht mehr weis was man eigentlich alles gesehen hat. Die Sichtweiten sind schier unglaublich wenn man wie wir nur heimische Gewässer kennt. Besonders der Tauchgang in eine Grotte war für mich total überwältigend, einfach zum genießen. Die meisten Tauchplätze die wir besuchten lagen im ruhigen Gewässer. Da wir bisher nichts mit Strömungen zu tun hatten, hat uns Dula da auch langsam herangeführt. Aber hier gibt es überall genug zu sehen. El Bajon ( Unterwasservulkankegel )haben wir diesmal noch nicht besucht, noch ein Grund wieder zu kommen.
Nach dem Tauchgang wurde noch das Gesehen aufgearbeitet und wenn nötig anhand vorhandener Lektüre die Art des Wasserbewohners erörtert. Leider hatten wir nur 5 Tage a 2 TG gebucht, im Nachgang gesehen viel zu wenig. Hier sollte man wirklich zwei Wochen herkommen, damit sich die etwas längere Anreise lohnt.
Dula und Andreas freuen sich über Gäste und tun alles für Deren Zufriedenheit. Wir haben nichts missen müssen, auch keinen Toaster .
Auch bei der Planung für den letzten tauchfreien Tag war Dula sehr hilfreich, empfahl Plätze zum anschauen und reservierte kurzfristig für uns noch einen Mietwagen.
Rund um hat uns alles sehr gefallen und wir kommen gern wieder.
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Allgemein Infos

Über
Die Basis der Extra Divers liegt strategisch perfekt, direkt am Pier des Hafens von La Restinga - das Boot ist kaum 50m entfernt. Es gibt viel Platz auf dem großen Schlauchboot. Da nur max. 10 Taucher an den Bojen absteigen ...
Mehr lesen
Örtlichkeit
Mit La Restinga erwartet den Taucher ein außergewöhnliches Städtchen auf der kanarischen Insel El Hierro; hier steht Tauchen völlig im Mittelpunkt des Geschehens.
Die Basis der Extra Divers liegt direkt am Strand und ...
Mehr lesen
Angebot
Angebot für 2 Personen:
1 Woche Übernachtung im Apartment
5 Tage Tauchen (10 Tauchgänge pro Person) mit eigener Ausrüstung
Transfer vom und zum Fährhafen oder Flughafen El Hierro
899,- EUR

Aktuelle Angebote ...
Mehr lesen
Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
Lenhard & Wagner
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
1
Entfernung Tauchgewässer:
40 m
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
18
Marken Leihausrüstungen:
Aqualung
Alter Leihausrüstungen:
neuwertig
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
32
Flaschengrößen:
12 / 15 l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Stahl
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
1
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
SSI, CMAS (VDST), IAHD
Ausbildung bis:
SSI DCS, CMAS***, IAHD Instructor
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Strand / Marina von La Restinga
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
Ja
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Teneriffa
Nächstes Krankenhaus:
Valverde