• 15538 Fotos
  • 166 Videos

Tauchen in Spanien

Tauchen in Spanien wird zumeist mit Tauchen an der Costa Brava in Verbindung gebracht, denn nirgendwo in Spanien gibt es eine solche Dichte an guten Tauchbasen und wohl nirgendwo im Mittelmeer gibt es eine solche Dichte an Top-Tauchspots wie am 150 Kilometer langen Küstenstreifen zwischen Port Bou und Lloret de Mar. Dass das in Spanien längst noch nicht alles ist, wissen nur Insider, denn bis hinunter zur Costa del Sol, hinüber zu den Kanaren und Balearen ist auch der Rest Spaniens für Taucher allerbestens ausgestattet.

Beliebte Tauchziele in Spanien

Zeige alle Reiseziele in Spanien

Aktuellste News Spanien

Zeige alle Nachrichten

Letzte Artikel Spanien

Zeige alle Artikel

Die letzen Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Klein, aber fein!!!

Taucher324307
Ich war Anfang / Mitte Juni 2018 auf Menorca. Eher per Zufall habe ich im Vorfeld diese Basis in Son Bou gefunden. Die Homepage (http://www.sonbouscuba.org) hat mich direkt angesprochen und überzeugt. Also direkt am zweiten Tag auf Menorca hin und anmelden. Muriel (zusammen mit ihrem Mann Joop führt sie die Basis) begrüßte uns herzlich und erledigte mit uns den Papierkram und stellt uns die anderen des Teams vor. Ich fühlte mich direkt "angekommen". Tauchtermine haben wir keine konkret vereinbart. Einfach am Abend vorher bis spätestens 18:00 WhatsApp schreiben und auf Rückmeldung warten; diese kam immer innerhalb von wenigen Minuten. Dann am nächsten Morgen hin und los geht's mit dem Basis eigenen Schuttleserivce. Ausrüstung war schon komplett fertig, also nix mehr zu tun. Hinkommen, Kaffee und los. Meistens direkt vom Strand aus, oder aber mit dem kleinen Boot der Basis. In der Regel wurden immer zwei Tauchgänge / Tag gemacht, aber wer will konnte auch "nur" einen machen. Nach dem Tauchen war auch nichts mehr zu tun. Die gesamte Ausrüstung (egal ob eigene oder geliehene) wird vom Team komplett ausgespült und zum trocknen aufgehangen. Supi :-) Die Gruppen an sich waren immer sehr klein. Nie mehr als 10. Empfand ich als sehr angenehm!!! Außerdem sind sie sehr flexibel. Einmal war das Wasser zum Einstieg zu wellig. Bei Prüfung eine Stunde vorher war noch alles gut. Kein Problem, geht es wo anders hin. Und eine kleine Rundfahrt gab es somit noch gratis dazu :-) Neben Pflanzen- und Tierwelt waren bei mir außerdem zwei cave dives dabei. Für mich absolutes Neuland, aber ich werde es NIE vergessen!!! Muss man erlebt haben!!! Einziger Nachteil... Auch dieser Urlaub ging leider vorbei, und irgendwann kam der letzte Tauchgang... Also... Absolut zu empfehlen!!! Diese Basis ist auf meiner Liste ganz oben angelangt. Sollte ich irgendwann mal wieder auf Menorca sein, dann auf jeden Fall auch wieder bei und mit "Son Bou Scuba"!!! Oder vielleicht wegen dieser Basis nochmal nach Menorca... Wer weiß... Ach ja, und neben dem Tauchen auch noch den "enriched air" Kurs absolviert...
Nun bin ich schon zum 3.Mal auf El Hierro gewesen. Und was soll ich sagen? Das spannende Tauchrevier wird niemals langweilig. Traumhafte Unterwasserlandschaften. Große Fische, kleine Fische, Walsichtungen, Krabbeltiere und vieles mehr. Irgendwie kann man, einmal vom El Hierro-Inselvirus infiziert nicht mehr davon lassen. Die Miniinsel bietet ausser reichlich Tauchrevieren obendrein noch eine Menge zu entdecken. Mit dem Mietwagen kann man spannende Ausflüge machen und obendrein noch kulinarisch einiges in den kleinen einheimischen Restaurants oder Guachinches (so was wie Straußenwirtschaften) entdecken. Tauchbasis?- Wieder und immer gleich: sauber, ordentlich, gepflegt, mit deutscher Pünktlichkeit, hilfsbereit über und unter Wasser. Es sind alles Bootstauchgänge, die hervorragend geführt werden. Auf Wünsche und Befindlichkeiten wird im Rahmen der Wetterlage gern eingegangen. Dula und Andi vermittlen nicht nur das Gefühl sicher zu sein, sie haben wirklich immer ein Auge auf alle Taucher. Andi entgeht zu dem nicht ein Drachenkopf oder Bärenkrebs. Die Briefings sind sehr gut und vollständig. Auch bei Strömung und schwierigen Verhältnissen in diesem anspruchsvollen Tauchrevier laufen alle Tauchgänge ruhig, geordnet und mit größtmöglicher Sicherheit ab. Joseph ist Kapitän und ebenso bemüht jedem, der das Boot betritt behilflich zu sein. Es hat übrigens nicht jede der vielen dort ansässigen Tauchbasen einen separaten Bootsführer, der das Boot im Falle eines Bojenabrisses zurück steuern kann und auch abgetriebene Taucher einsammeln könnte. Vielleicht habt Ihr so nicht das vom Guide gedrehte Video schon am Abend auf dem Laptop, aber die Möglichkeit selbst und in Ruhe zu Schauen und zu Fotografieren. Es wird gut auf Dich geachtet. Vielen Dank an Euch fünf! (Es gibt noch Basisaufpasser mit Fell, die garantiert Euer Equipment nicht rausrücken;-)) Wir kommen bestimmt wieder

Klein, aber fein!!!

Taucher324307
Ich war Anfang / Mitte Juni 2018 auf Menorca. Eher per Zufall habe ich im Vorfeld diese Basis in Son Bou gefunden. Die Homepage (http://www.sonbouscuba.org) hat mich direkt angesprochen und überzeugt. Also direkt am zweiten Tag auf Menorca hin und anmelden. Muriel (zusammen mit ihrem Mann Joop führt sie die Basis) begrüßte uns herzlich und erledigte mit uns den Papierkram und stellt uns die anderen des Teams vor. Ich fühlte mich direkt "angekommen". Tauchtermine haben wir keine konkret vereinbart. Einfach am Abend vorher bis spätestens 18:00 WhatsApp schreiben und auf Rückmeldung warten; diese kam immer innerhalb von wenigen Minuten. Dann am nächsten Morgen hin und los geht's mit dem Basis eigenen Schuttleserivce. Ausrüstung war schon komplett fertig, also nix mehr zu tun. Hinkommen, Kaffee und los. Meistens direkt vom Strand aus, oder aber mit dem kleinen Boot der Basis. In der Regel wurden immer zwei Tauchgänge / Tag gemacht, aber wer will konnte auch "nur" einen machen. Nach dem Tauchen war auch nichts mehr zu tun. Die gesamte Ausrüstung (egal ob eigene oder geliehene) wird vom Team komplett ausgespült und zum trocknen aufgehangen. Supi :-) Die Gruppen an sich waren immer sehr klein. Nie mehr als 10. Empfand ich als sehr angenehm!!! Außerdem sind sie sehr flexibel. Einmal war das Wasser zum Einstieg zu wellig. Bei Prüfung eine Stunde vorher war noch alles gut. Kein Problem, geht es wo anders hin. Und eine kleine Rundfahrt gab es somit noch gratis dazu :-) Neben Pflanzen- und Tierwelt waren bei mir außerdem zwei cave dives dabei. Für mich absolutes Neuland, aber ich werde es NIE vergessen!!! Muss man erlebt haben!!! Einziger Nachteil... Auch dieser Urlaub ging leider vorbei, und irgendwann kam der letzte Tauchgang... Also... Absolut zu empfehlen!!! Diese Basis ist auf meiner Liste ganz oben angelangt. Sollte ich irgendwann mal wieder auf Menorca sein, dann auf jeden Fall auch wieder bei und mit "Son Bou Scuba"!!! Oder vielleicht wegen dieser Basis nochmal nach Menorca... Wer weiß... Ach ja, und neben dem Tauchen auch noch den "enriched air" Kurs absolviert...

Tauchbasen in Spanien

Zeige alle Tauchbasen in Spanien

Tauchsafaris in Spanien

Zeige alle Liveaboards in Spanien

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen