• 6854 Fotos
  • 44 Videos

Kanaren (Kanarische Inseln)

Tauchen auf den Kanaren (Kanarische Inseln)

Die sieben kanarischen Inseln liegen 100 bis 500 Kilometer westlich von Afrika und gehören politisch zu Spanien. Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, La Palma, La Gomera, El Hierro und La Graciosa sind die Hauptinseln, die noch fünf kleinere kaum erschlossene Nachbarinseln haben. Vulkanischen Ursprungs bieten die Inseln subtropisches Klima und haben sich damit zum ganzjährigen Urlaubsparadies gemausert. Traumstrände, felsige Buchten, üppige Vegetation, karge Vulkanlandschaften – die Kanaren bieten einiges. Und Unterwasser geht es bunter, topografisch interessanter und von der Artenvielfalt feudaler zu, als die meisten Taucher im Atlantik vermuten würden.

Empfehlenswerte Literatur zum Tauchen auf den Kanaren:

  

Tauchplätze auf den Kanaren (Kanarische Inseln)

Zeige alle Tauchplätze auf den Kanaren (Kanarische Inseln)

Aktuellste News Kanaren (Kanarische Inseln)

Zeige alle Nachrichten

Letzte Artikel Kanaren (Kanarische Inseln)

Zeige alle Artikel

Die letzten Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Hallo, ich war Ende Februar Anfang März auf Fuerteventura und bin mit Nico und Mario aus dem Tauchcenter Fuerteventura Buceo einige mal tauchen gewesen. Die beiden sind super freundlich und helfen dir bei jedem Anliegen. Das Tauchcenter hat sehr gute Ausrüstung. Alles von Scubapro und in sehr gutem Zustand. Mit den 7mm Nasstauchanzügen kommt man für zwei Tauchgänge hintereinander selbst im Winter gut hin. Zur Not werden euch Kopfhauben und Unterzieher gegeben. Mario und Nico sind echt gut organisiert. Die Taucher werden zügig am Morgen mit Ausrüstung ausgestattet und dann gehts auch direkt mit dem Kleinbus 3..4 min. bis zum Hafen. Dort wird die Ausrüstung zusammen gebaut und der Anzug angezogen. Die Ausrüstung kurz aufs Boot gestellt und ab gehts. Die Tauchplätze sind in 10 min. mit dem super coolen Boot erreicht. Das Boot bietet Platz für etwa 10 Gäste und ist sehr komfortabel, da man die Ausrüstung erst am Tauchplatz anlegt und nach dem Tauchgang wieder ablegt. Danach kurz zum Hafen, entspannt Flaschen tauschen und auf zum zweiten Tauchgang. Die Tauchplätze sind sehr schön, allem voran das Große Riff mit den vielen Moränen, Zackis, Engelshaien, verschiedensten Rochen und jede Menge Kleinzeug. Das Große Riff sollte man sich öfters anschauen. Auch das kleine Riff, der Canyon und El Cabezon oder auch einfach die Hafenmauer sind schöne Tauchplätze und für alle Taucher geeignet. Egal welcher Tauchgang, Nico und Mario wussten immer, wo was zu finden war. Ich war von dem Pufferfisch und dem Bärenkrebs überrascht und hatte sowas nicht erwartet, vool cool :-) Ich danke Nico und Mario für die wunderbaren Tauchgänge und die schöne Zeit. Ich werde auf jeden Fall bald zurückkehren und mir noch mal das Grosse Riff angucken, es war einfach super schön. Also wenn ihr auf Fuerteventura seid geht im Tauchcenter Fuerteventura Buceo vorbei und eine Runde Tauchen. Selbst für Anfänger und Schnuppertaucher eine gute Gelegenheit. Es Lohnt sich!!! Liebe Grüße Franzi
Hallo, ich war Ende Februar Anfang März auf Fuerteventura und bin mit Nico und Mario aus dem Tauchcenter Fuerteventura Buceo einige mal tauchen gewesen. Die beiden sind super freundlich und helfen dir bei jedem Anliegen. Das Tauchcenter hat sehr gute Ausrüstung. Alles von Scubapro und in sehr gutem Zustand. Mit den 7mm Nasstauchanzügen kommt man für zwei Tauchgänge hintereinander selbst im Winter gut hin. Zur Not werden euch Kopfhauben und Unterzieher gegeben. Mario und Nico sind echt gut organisiert. Die Taucher werden zügig am Morgen mit Ausrüstung ausgestattet und dann gehts auch direkt mit dem Kleinbus 3..4 min. bis zum Hafen. Dort wird die Ausrüstung zusammen gebaut und der Anzug angezogen. Die Ausrüstung kurz aufs Boot gestellt und ab gehts. Die Tauchplätze sind in 10 min. mit dem super coolen Boot erreicht. Das Boot bietet Platz für etwa 10 Gäste und ist sehr komfortabel, da man die Ausrüstung erst am Tauchplatz anlegt und nach dem Tauchgang wieder ablegt. Danach kurz zum Hafen, entspannt Flaschen tauschen und auf zum zweiten Tauchgang. Die Tauchplätze sind sehr schön, allem voran das Große Riff mit den vielen Moränen, Zackis, Engelshaien, verschiedensten Rochen und jede Menge Kleinzeug. Das Große Riff sollte man sich öfters anschauen. Auch das kleine Riff, der Canyon und El Cabezon oder auch einfach die Hafenmauer sind schöne Tauchplätze und für alle Taucher geeignet. Egal welcher Tauchgang, Nico und Mario wussten immer, wo was zu finden war. Ich war von dem Pufferfisch und dem Bärenkrebs überrascht und hatte sowas nicht erwartet, vool cool :-) Ich danke Nico und Mario für die wunderbaren Tauchgänge und die schöne Zeit. Ich werde auf jeden Fall bald zurückkehren und mir noch mal das Grosse Riff angucken, es war einfach super schön. Also wenn ihr auf Fuerteventura seid geht im Tauchcenter Fuerteventura Buceo vorbei und eine Runde Tauchen. Selbst für Anfänger und Schnuppertaucher eine gute Gelegenheit. Es Lohnt sich!!! Liebe Grüße Franzi

Tauchbasen auf den Kanaren (Kanarische Inseln)

Zeige alle Tauchbasen auf den Kanaren (Kanarische Inseln)

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen