Cadaques, Tauchbasis Ulla und Paul

25 Bewertungen
Homepage:
http://www.ullaundpaul.de
Email:
info@ullaundpaul.de
Anschrift:
Es Caials 97 Punta S'Oliguera E-17488 Cadaqués Spanien
Telefon:
+34 972 258980
Fax:
Basenleitung:
Claas Bräutigam
Öffnungszeiten:
täglich von 9-21 Uhr
Sprachen:
Skype-Name Basis:
ullaundpaul
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(25)

Taucher320679***300 TGs

Sehr chaotisch

Ich war im Oktober 2016 mit meiner Familie zwei Wochen auf der Basis. Ich hatte im Vorfeld den Anfängerkurs Open Water Diver für meine Kinder gebucht und extra eine deutsche Tauchbasis gewählt, weil Schulenglisch für eine Tauchausbildung nicht reicht. Die ersten zwei Ausbildungstauchgänge fanden mit dem deutschen Basisleiter Claas statt. Danach hatte er keine Zeit mehr und die nächsten sechs Ausbildungstauchgänge wurden von einheimischen Tauchlehrern durchgeführt, die kein deutsch sprachen. Das führte dann auch zu Kommunikationsproblemen während der Ausbildung. Nachdem wir darauf bestanden, fanden die letzten beiden Ausbildungstauchgänge dann wieder bei Claas statt.
Generell wurden mehrfach Terminabsprachen von Seiten der Basis nicht eingehalten. Grund dafür war nicht das Wetter, sondern weil zu viele Gruppen den gleichen Termin erhalten hatten.
Claas erklärte uns, daß bis vor einem Jahr hauptsächlich seine Frau Julia den Basisbetrieb organisierte und es holprig läuft seit sie aufgehört hat. (Das erklärt auch, warum die Bewertungen seit 2016 nicht mehr so gut sind.) Die jetzt auf der Basis arbeitende Julia trägt nur zufällig den gleichen Namen wie seine Frau. Na egal, Claas hat ein sehr ansteckend sonniges Gemüt und und nach einem Gespräch mit ihm ist der Ärger verflogen, auch wenn man wiederholt einen ganzen Tag umsonst mit Warten verbracht hat.
Obwohl unsere Kinder die Prüfung erfolgreich bestanden, haben wir bis heute (August 2017) die Brevets nicht erhalten. Von den zahlreichen E-Mails die ich im Verlauf der letzten Monate geschrieben habe wurden nur zwei beantwortet. Die erste Antwort Anfang Juli 2017: „Bitte entschuldige, ich mache die Brevets noch HEUTE fertig.“ Die zweite Antwort Mitte August 2017 auf die Frage wann denn die Brevets abgeschickt wurden: „Vielen Dank für die Anfrage. Unsere Öffnungszeiten sind ... Wir freuen uns auf euren Besuch.“
Die auf der Homepage angebende Festnetznummer existiert anscheinend nicht mehr. Ich habe ungefähr zwei Dutzend Mal versucht auf der Mobiltelefonnummer anzurufen. Wenn überhaupt, ist ein Mitarbeiter rangegangen der nicht wußte was im letzten Jahr gelaufen ist. Er versicherte mir, daß mich Claas zurückrufen wird. Was aber nie geschehen ist.
Hauptgrund für den Urlaub war, das unsere Kinder nun auch mit Brevet tauchen gehen können. Das dafür investierte Geld (2 x 449€ Kursgebühren + 1000€ Unterkunft + An-und Abreise) haben wir wohl in den Sand gesetzt.
Mehr lesen

Woher die vielen ausgezeichneten Bewertungen?

Liebe Leute,
trotz - oder vielleicht wegen - meines Kurzzeittauchaufenthalts (2 Tage in diesem Sommer) bei Ulla&Paul möchte ich die vorangegangenen hervorragenden Bewertungen mal etwas relativieren.
Ja, die Tauchbasis ist wunderschön gelegen und lädt zum entspannen ein. Auch der Kontakt im Vorfeld schien vielversprechend, wir buchten (so glaubten wir, zumindest haben wir wiederholt per Mail alle Infos von uns (Brevetierungen, benötigtes Equipment, gewünschte Anzahl Tauchgänge) mit fester Zusage und bestätigter Rückfrage danach, ob wir nun fest eingeplant seien) 2 Tage (1. Tag Hausriff, 2. Tag Boot mit Guide) für mehrere Personen.
In Cadaques angekommen machte ich mich auf den Weg, um noch einmal sicher zu gehen, dass für den nächsten Tag, der der erste Tauchtag sein sollte, alles geklärt ist und um zu checken, wann wir morgens eintrudeln sollten. Als wir die Tauchbasis endlich gefunden hatten dauerte es trotz unserer suchenden Blicke recht lange, bis sich von den anwesenden Angestellten (die man nicht von Gästen unterscheiden konnte), irgendwann mal jemand erbarmte, zum Tresen zu schlurfen und zu fragen, was ich wünsche. Ich sagte, ich und meine Freunde hätten uns für die nächsten zwei Tage bei Julia zum Tauchen angemeldet und wollte nur nochmal fragen, wann wir morgen da sein sollen und ob sie noch etwas von uns benötigen würden. Tja...das hatte ich mir wohl zu einfach vorgestellt, denn entgegen der Angaben in den E-Mails war scheinbar nichts notiert worden. Zumindest ist nichts in den Plan für die nächsten beiden Tage übertragen worden und als die Dame am Tresen alles begriffen hatte (1 Tag Hausriff, 1 Tag Boot, 1x Guide, was ist daran so schwer zu verstehen?) und es geschafft hat, unsere Namen in den Plan einzutragen, wusste ich nicht, ob ich lachen oder den Kopf schütteln soll.
Naja, so ging die ganze Sache dann weiter. Am nächsten Tag hatten wir drei Tauchgänge an den Hausriffs geplant. Wir wurden vom langsamsten Menschen der Welt mit Equipment ausgestattet und als wir uns die Flaschen holten fragten wir bereits, wo denn die leeren und die vollen stehen und waren verwundert, dass es dafür keine festen Plätze gibt, das passe schon so. Nun aber fix ins Wasser, die Zeit läuft.
Dick bepackt zur 5 Minuten entfernten Bucht gelatscht machen wir uns fertig und - juhuuuu! Meine Flasche ist halb leer!! Also wieder zurück gelatscht...einen strengen Blick auf Nils am Kompressor geworfen, der sich in den zwei Tagen die wir dort verbrachten noch als einzig schneller, kompetenter und serviceorientierter Mitarbeiter im Team erweisen sollte. Zurück an der Bucht (Nils war so nett mich zu fahren!), baue ich mein Equipment zusammen und wir freuen uns darauf, jetzt aber endlich ins Wasser zu kommen, doch- neeeeeeeeeiiiin!! Der Atemregler bläst ab. Ich hab die Schnauze langsam voll und latsche wieder zurück zur Tauchbasis... Letztlich ging das so die gesamten zwei Tage. Klar, man sollte beim Tauchen auch immer etwas entspannen, runterkommen, sich nicht stressen, Equipment kann immer mal einen defekt haben usw. und einiges ist sicherlich auch der kurzen Dauer unseres Aufenthalts geschuldet. Wer eine Woche dort bleibt hat mehr Zeit und mehr Verständnis.

Doch einiges liegt sicherlich an schlechter Organisation oder wenig Verantwortungsübernahme der MItarbeiter.
- Wieso ist unsere Buchung nicht bekannt und für uns wird kein Guide eingeplant ("ehm, jetzt ist keiner da, aber in 3 Stunden könnte einer da sein!")?
- Wieso kann sowas einfaches wie das mit den Flaschen passieren - ich kenne keine Tauchbasis, die die Flaschen nicht nach leer und voll vor dem Kompressor sortieren lässt?
- Equipment war mäßig gewartet, Tauchtage waren überbucht, es fehlten oft Atemregler und man musste mit seinen Tauchgängen warten.
- manche Mitarbeiter arbeiteten extrem langsam, gaben sich nicht zu erkennen, sprachen einen nicht an, Laufkundschaft habe ich wieder weggehen sehen, da niemand im Laden war, an die Getränke kam man nicht heran, weil niemand da war etc.
- Die Jackets sind ein Witz, was sind das für bescheuerte Bleitaschen?
- Das Briefing an Board?? Wir fahren zum Tauchplatz, der Skipper gibt uns ein schnelles Briefing, der Guide stellt sich uns nicht einmal vor, wir tauchen hinter ihm her und er zeigt unmotiviert hier hin und da hin und das war es?
- Das war es, keine Lust auf nen zweiten Bootstauchgang, Leute, dafür zahl ich doch keinen Guide?

Durch das ganze hin- und her, das ewige Zeitvertrödeln beim Warten auf heiles, freies oder überhaupt mal Equipment und beim Warten aufs Bedientwerden usw. hab ich statt 5 Tauchgängen 3 geschafft. Einziger Vorteil: Beim Bezahlen wurde dann auch nur abkassiert, was getaucht wurde, ich hatte mich innerlich schon auf Diskussionen eingestellt und war hier positiv überrascht. Schade, die Hausriffe sind toll! Eure Basis ist schön. Irgendwas müsst ihr ja auch richtig machen, sonst gäbe es nicht so viele Stammgäste, die begeistert sind. Uns konntet ihr leider überhaupt nicht überzeugen.
Mehr lesen

Tauchbasis mit Suchtpotential

Wir waren dieses Jahr zum zweiten mal Cadaques auf dieser herrlich gelegenen Basis.

Letztes Jahr hatte unsere Große hier bei Christian (einem von Claas seinen besten Leuten wie ich finde) erst einmal geschnuppert und dann gleich ihren JOWD hinten dran gehängt. Ich durfte meine ersten Erfahrung auf dem Boot machen, wobei ich bestens betreut wurde als Anfänger. Die ganze Atmosphäre war so angenehm vertraulich, man ist auf uns eingegangen und war nicht irgendjemand so dass wir uns entschieden haben auch dieses Jahr wieder hin zu kommen.

Was sich auch gelohnt hatte. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten zwischen einem Guide und meiner Frau hatte Claas gleich reagiert und mit meiner Frau einen persönlichen Tauchgang vom Land gemacht. Dem folgte eine zweiwöchige persönliche Betreuung durch Ruben, einem erfahrenen Guide der Christian in nichts nachsteht und es sogar geschafft hat, dass meine Frau mit aufs Boot geht wo man auch auf Sie als Neuling richtig eingegangen ist, dabei wäre auch Oscar der Bootsfahrer zu loben der nen richtig guten Job macht und nicht nur fährt sondern jedem hilft und sich bestens auskennt.

Ich kann nur sagen Top Basis, Top Leute, und voran ein Chef dem man nicht egal ist, der gut mit Kindern kann und mit meiner Tochter zwei schöne Schnuppertauchgänge gemacht hatte.

Wir kommen wieder, die Kleine macht dort garantiert ihren JOWD die große den OWD und meine Frau den AOWD und das alles nächstes Jahr.....
Mehr lesen

Allgemein Infos

Über
Tauchen in Cadaques bedeutet Tauchen in einem der schönsten Reviere des Mittelmeeres. Dank seiner Artenvielfalt und seines im Mittelmeer unerreichten Fischreichtums wurde das Cap de Creus 1998 nicht nur an Land, sondern ...
Mehr lesen
Örtlichkeit
Die Tauchbasis "Ulla & Paul" liegt am Rande des wunderschönen Ortes Cadaqués an der Costa Brava inmitten des Naturschutzgebietes rund um das "Cap de Creus", dem östlichsten Zipfel der iberischen Halbinsel.

Der ...
Mehr lesen
Angebot
Ihr kommt in der Gruppe oder als Verein? Kein Problem. Gerne unterbreiten wir euch ein individuelles Angebot für mehrere Personen.

Beachtet ausserdem bitte die Tauchpakete auf unserer Webseite: http://bit.ly/19Gqv2E

Mehr lesen
Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
Bauer K15, Bauer K14
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
1x Festrumpfschlauchboot
Entfernung Tauchgewässer:
keine 100m
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
25
Marken Leihausrüstungen:
XCEL, Audaxpro, SeacSub, Cressi, Tilly
Alter Leihausrüstungen:
1 Jahr
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
40
Flaschengrößen:
5 bis 15 L
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Stahl
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
3
Anzahl Guides:
3
Ausbildungs-Verbände:
IAC, PADI
Ausbildung bis:
TL**
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Es Bofill, Oliguera
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
zwei Koffer + fest installiertes System
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Palamos
Nächstes Krankenhaus:
Figueres