• 2728 Fotos
  • 9 Videos

Tauchen auf den Balearen

Die Islas Baleares liegen im westlichen Mittelmeer und bestehen aus den Inseln Mallorca, Menorca, Ibiza, Formentera und der kleinsten Insel Cabrera. Während Mallorca mit knapp 900.000 Einwohnern das umtriebige, touristische Zentrum der Balearen ist haben sich Menorca und Formentera eher zu stillen Perlen entwickelt. Ganz anders Ibiza, die Partyinsel und der krasse Gegensatz zu allen, die stille nur 20 Einwohner zählende Felsinsel Cabrera. Das Tauchen wird auf den vier touristisch erschlossenen Inseln groß geschrieben und bietet die gesamte Vielfalt des Mittelmeeres.

Tauchplätze auf den Balearen

Zeige alle Tauchplätze auf den Balearen

Aktuellste News Balearen

Zeige alle Nachrichten

Letzte Artikel Balearen

Zeige alle Artikel

Die letzen Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Bisher hielt ich das Mittelmeer für ein Gewässer mit guter Sicht aber außer Felsen nicht viel zu sehen, quasi leergefischt. Ob Griechenland, Kroatien oder oder Gozo überall das selbe. Mit entsprechend geringen Erwartungen flog ich also dieses Jahr nach Mallorca in das kleine Dorf Sant Elm, am westlichsten Ende der Insel. Die Räume der Basis sind im Erdgeschoss eines kleinen Hauses, davor ist der Rödelplatz beschattet von Bäumen und Sonnenschirmen. Ein Tisch mit Stühlen zum anschließenden klönen und Kaffee trinken steht daneben. Angezogen wird sich auf dem Rödelplatz dann geht es in voller Montur zum Boot spätestens jetzt weiß man warum es Tauchsport heißt. Nach nach nicht ganz 2 min steht man im Wasser von wo aus das Schlauchboot bestiegen wird Mieguel der Skipper gibt dabei Hilfestellung. Je nach dem wo getaucht werden soll dauert die Fahrt höstens 15 min, die Plätze werden der Wind und Wellenrichtung entsprechend ausgewählt. Nach dem Briefing rollt man rüchwärts ins Wasser und los gehts. Sardinenschwärme die in der Sonne glitzern sich zu Kugeln oder "Tornados" formen, von Baracudaschwärmen zusammen getrieben oder wieder gesprengt werden. Makrelen die auch Hunger haben und das Treiben noch verrückter machen. Nebenbei finden sich auch Tintenfische im ihren Höhlen und viele viele ander Fische die Kraut abweiden oder im Boden wühlen. Auch macht es sehr viel Spass unter oder zwichen den zum teil riesigen Felsblöcken durch zu tauchen. Die TP Aquarium oder Baracuda Point tragen ihre Namen zurecht. Der Fischreichtum erklärt sich daraus, das rings um die Insel Dragomera ein Marinenationalpark eingerichtet wurde in dem der Fischfang und auch das Harpunieren verboten sind. Dies macht sich auf wunderbare Weise bemerkbar. Die Leihausrüstungen stammen von Aqualung und sehen gut in Schuss aus, wir hatten unsere eigene Ausrüstung dabei. Danke an Matthias dem Leiter der Basis und seinen Leuten, Luuk, John, Oliver, Miguel und Sebastian Ihr habt tolle Arbeit geleistet und uns einen unvergesslichen Urlaub gegeben. Tschau bis zum nächsten September. Jan & Katrin
Wir waren nur für einen Kurztrip in Sant Elm und haben uns im Vorfeld schon mit Scuba Activa per Mail in Verbindung gesetzt um uns Plätze zu sichern. Eine Antwort vom Chef Matthias kam umgehend und es wurden auch noch alle weiteren Fragen super schnell und freundlich beantwortet. Das war schon mal ein guter Anfang. Und dieser positive Eindruck hat sich auch vor, während und nach unseren Tauchgängen fortgesetzt. Die Tauchbasis ist perfekt organisiert, alles ist in einwandfreiem Zustand, der Empfang ist sehr herzlich und professionell. Ohne vorzeigen des Brevets, der ärztlichen Bescheinigung und der Tauchversicherung geht nichts…und das ist auch gut so!! Da haben wir leider auch schon Tauchbasen erlebt, wo andere Sachen im Vordergrund standen. Vor dem Tauchgang baut jeder sein Zeug zusammen, immer steht einer von der Basis mit Rat und Tat zur Seite und hilft wenn nötig. An dieser Stelle ein großes DANKE an Matthias, Oli, Luuk und John…ihr seid wirklich toll! Getaucht wird vor der Insel La Dragonera (ca. 10-15 Minuten mit dem Schlauchboot). Abhängig von Wind und Wetter wird dann entschieden, wo getaucht wird. Alles läuft sehr entspannt und konzentriert ab, von Hektik keine Spur und genau so sollte es sein! Die Tauchgänge dauern zwischen 45-60 Minuten und man fühlt sich auch unter Wasser sehr gut aufgehoben weil der Tauchguide zu jeder Zeit seine Gruppe im Blick hat und sich wirklich kümmert, wenn jemand Hilfe braucht. Zu sehen gibt es Zackenbarsche, Barrakudas, Oktopusse, Nacktschnecken….und die Sichtweite ist mit 15-20 Metern wirklich toll. Nach den Tauchgängen wartet dann schon in der Basis der Kaffee und man lässt in gemütlicher Runde zusammen mit den anderen Tauchern und den Guides den Tauchgang Revue passieren und tauscht Erfahrungen aus. Wir hatten 3 tolle und entspannte Tauchtage und kommen auf jeden Fall wieder! Scuba Activa kann ich sehr empfehlen! Fernab von Massentourismus und Massenabfertigung ist hier der Kunde/Taucher wirklich König! Viele Grüße aus Berlin und bis bald, Kristina und Rainer

Tauchbasen auf den Balearen

Zeige alle Tauchbasen auf den Balearen

Tauchsafaris auf den Balearen

Zeige alle Liveaboards auf den Balearen

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen