• 2863 Fotos
  • 11 Videos

Tauchen auf den Balearen

Die Islas Baleares liegen im westlichen Mittelmeer und bestehen aus den Inseln Mallorca, Menorca, Ibiza, Formentera und der kleinsten Insel Cabrera. Während Mallorca mit knapp 900.000 Einwohnern das umtriebige, touristische Zentrum der Balearen ist haben sich Menorca und Formentera eher zu stillen Perlen entwickelt. Ganz anders Ibiza, die Partyinsel und der krasse Gegensatz zu allen, die stille nur 20 Einwohner zählende Felsinsel Cabrera. Das Tauchen wird auf den vier touristisch erschlossenen Inseln groß geschrieben und bietet die gesamte Vielfalt des Mittelmeeres.

Tauchplätze auf den Balearen

Zeige alle Tauchplätze auf den Balearen

Aktuellste News Balearen

Zeige alle Nachrichten

Letzte Artikel Balearen

Zeige alle Artikel

Die letzen Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Wir waren vom 5.9.-15.9. auf Mallorca, wovon ich 3 Tage auf der Basis verbracht habe. Kontakt vorab per Mail und das wichtigste geklärt, schnelle Anwort und dann ging es schon los. Zunächst wurde ich gleich zugeordnet, bekam eine Rundführung auf der Basis, kurze Einweisung zu dem Ablauf auf der Basis und dann bekam ich meine Ausrüstung. Bis dahin einmal In Stichpunkten was mir positiv aufgefallen ist: - saubere Basis - Duschen für die Gäste - vorgepackte Bleitaschen - neue und gepflegte Ausrüstung - Dynamisches Team aller Altersklassen ( Sorry Frank ;) ) - Gratis Wasser, Kaffee etc. für einen kleinen fairen Preis - angenehmer Schulungsraum Dann ging es zum Briefing, alles wurde gut erklärt und die Teams zusammen gestellt- Angenehmer Transport der Ausrüstung mit einem Minitrecker und Anhänger, die letzten Meter zum Boot dann zu Fuß, würde ca. 30/40m schätzen. Dann ab ins Boot und ab zum Spot. Der Bootsfüher versetht sein Handwerk der nebenbei auch Dj auf dem Boot ist. Nach dem Tauchen wieder aufs Boot und zurück zum Strand, Ausrüstung auf dem Anhänger verstauen und hoch zur Basis. ich persönlich kann jedem 2 TG/Tag empfehlen. Nachttauchen wird auch Angeboten, leider war dies bei mir nicht möglich, da wir noch einen längeren Heimweg hatten. Ich hatte wirklich 3 schöne Tage mit Olli und seinem Team. Viele kleine Ideen, die den Tauchalltag einfacher machen. Das Team ist stets hilfbereit und freundlich und besitzt gemischte Erfahrungen. Es verbreitet viel Freude und Spaß am Tauchen, dennoch wird Sicherheit groß geschrieben. Ich freue mich auf das nächste mal, wann auch immer das sein wird. Allzeit gut Luft und macht weiter so! Gruß Malte
Wir waren sehr spontan auf der Insel und somit war vorab keine Planung der Tauchgänge möglich. Trotz einer Fahrtzeit von ca. 30 Minuten habe ich mich für diese Tauchbasis - und gegen die Hoteleigene - entschieden und es nicht bereut. Bei einem Besuch bei MDS habe ich dann direkt für 2 Tage später einen Tauchtag mit 2 Tauchgängen gebucht. Leider hatte ich kein gültiges Tauchattest mehr. Mit wurde direkt ein deutscher Tauchmediziner in der Nähe empfohlen, was auch problemlos geklappt hat. Mit dem Attest im Gepäch bin ich also am Tauchtag morgens aufgeschlagen und wurde nach einer kurzen Basisführung eingekleidet. Das Equipment ist durchweg in super Zustand, es gibt Duschen für die Gäste und gratis Wasser steht für alle zur Verfügung. Mein letzter Tauchgang war fast 2 Jahre her. Ich wurde (hatte erst 4 TG absolviert) einer Tauchschülerin als Buddy zugeordnet. Gemeinsam mit dem Tauchlehrer haben wir also nochmal kurz dir Grundlagen durchgesprochen und das Equipment zusammengebaut. Die Betreuung ist durchweg top! Für Fragen hat immer jemand ein offenes Ohr. Die Ausrüstung wird auf einem kleinen Traktor geladen und den großteil des Weges zum Strand gefahren. Dann wird sich an einem Platz gesammelt, aufgerödelt und der Buddycheck gemacht. Hier hatten die Guides immer ein Auge auf die gesamte Gruppe. Der Skipper erzählt auf dem Weg zum Spot gerne über die Buchten und was an der Küste zu sehen ist. Man muss ihn einfach fragen! Alles in Allem war es ein gelungener Tauchtag und ich werde definitiv wieder kommen. Nächstes Mal wird das Hotel aber etwas näher an der Basis liegen.
Nach einigen Jahren war ich im September 2018 mal wieder in Port d`Andratx und habe mich erneut für Tauchen mit Diving Dragonera entschieden. Ich war rein privat unterwegs, nicht fürs Taucher.net oder die Diveinside, und hatte meine Nichte dabei, die erst rund 20 Tauchgänge absolviert hat. Alles lief rundrum perfekt, für meine Nichte gab es einwandfreies Leihequipement und ein gute Einweisung. Das Zodiac der Tauchbasis liegt nur ein paar Schritte vor der Tauchbasis, die Ausfahrten sind meist kurz und das Tauchgebiet ist für einen alten Hasen wie mich überraschend gut. Der Empfang in der Basis war sehr freundlich, die Stimmung durchweg gut und auch den anderen Gästen hat man angemerkt, dass sie gerne hier waren, wir hatten eine Menge Spaß an der Basis und auf den Ausfahrten, was will man mehr? Ich war auch schon in anderen Gebieten auf Mallorca unterwegs, hier in Port`Andratx haben mir die Tauchplätze bisher am besten gefallen. In der Hinsicht wird Mallorca oft unterschätzt, wenn man die gute Infrastruktur und die kurze Anreise verbunden mit 28° warmem Wasser berücksichtigt, ist Mallorca auch für Taucher jederzeit eine Reise wert. Am Barrakuda Point haben wir die dort ansässige Barrakudaschule leider nicht gesehen, dafür einen einzelnen wirklich großen, mehrere Octopusse und einige kleinere Fischschwärme, auch an den anderen Plätzen konnte man einiges Kleinzeug wie eine große Seenadel und erneut mehrere Octopusse sehen. Es gäbe sicher noch mehr von Tauchgebiet und Basis zu erzählen, mein Kollege vom Taucher.net Harald Apelt hat aber zwei so ausführliche Berichte für die Diveinside geschrieben, dass ich dem eigentlich nichts hinzuzufügen habe: https://taucher.net/diveinside-diving_dragonera_in_port_d_andratx-kaz7106 https://taucher.net/diveinside-tauchen_auf_mallorca__mittelmeerperle_mit_top-tauchrevieren-kaz7070 LG Schaffel / Christoph_S
Wir waren vom 5.9.-15.9. auf Mallorca, wovon ich 3 Tage auf der Basis verbracht habe. Kontakt vorab per Mail und das wichtigste geklärt, schnelle Anwort und dann ging es schon los. Zunächst wurde ich gleich zugeordnet, bekam eine Rundführung auf der Basis, kurze Einweisung zu dem Ablauf auf der Basis und dann bekam ich meine Ausrüstung. Bis dahin einmal In Stichpunkten was mir positiv aufgefallen ist: - saubere Basis - Duschen für die Gäste - vorgepackte Bleitaschen - neue und gepflegte Ausrüstung - Dynamisches Team aller Altersklassen ( Sorry Frank ;) ) - Gratis Wasser, Kaffee etc. für einen kleinen fairen Preis - angenehmer Schulungsraum Dann ging es zum Briefing, alles wurde gut erklärt und die Teams zusammen gestellt- Angenehmer Transport der Ausrüstung mit einem Minitrecker und Anhänger, die letzten Meter zum Boot dann zu Fuß, würde ca. 30/40m schätzen. Dann ab ins Boot und ab zum Spot. Der Bootsfüher versetht sein Handwerk der nebenbei auch Dj auf dem Boot ist. Nach dem Tauchen wieder aufs Boot und zurück zum Strand, Ausrüstung auf dem Anhänger verstauen und hoch zur Basis. ich persönlich kann jedem 2 TG/Tag empfehlen. Nachttauchen wird auch Angeboten, leider war dies bei mir nicht möglich, da wir noch einen längeren Heimweg hatten. Ich hatte wirklich 3 schöne Tage mit Olli und seinem Team. Viele kleine Ideen, die den Tauchalltag einfacher machen. Das Team ist stets hilfbereit und freundlich und besitzt gemischte Erfahrungen. Es verbreitet viel Freude und Spaß am Tauchen, dennoch wird Sicherheit groß geschrieben. Ich freue mich auf das nächste mal, wann auch immer das sein wird. Allzeit gut Luft und macht weiter so! Gruß Malte

Tauchbasen auf den Balearen

Zeige alle Tauchbasen auf den Balearen

Tauchsafaris auf den Balearen

Zeige alle Liveaboards auf den Balearen

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen