Ostsee-Dorsch: drastische Kürzungen der Fangquoten gefordert

Die Zukunft des Dorsches und damit auch der Ostseefischer steht auf der Kippe: Weil der Dorschbestand in der westlichen Ostsee kurz vor dem Zusammenbruch steht, empfehlen Wissenschaftler eine drastische Kürzung der Fangquoten um 87 Prozent.

Hohe Schadstoffbelastung durch Plastik-Giftcocktails im Sediment

Zu alarmierenden Ergebnissen kommt eine Untersuchung von Mikroplastik im Sediment von Elbe, Weser, Trave, der Boddengewässer und der Nord- und Ostsee: Mikroplastik bindet deutlich mehr Schad- und Giftstoffe im Sediment als bisher vermutet. Die kleinen Plastikteilchen sind um das Drei- bis Vierfache stärker belastet als das ohnehin schon kontaminierte Sediment.

Apple: Neues Markenpatent sorgt für iPhone-Spekulationen

Die iPhone-Fangemeinde fiebert schon der für den 7. September angekündigten Vorstellung des neuen Iphones entgegen. Und was hat das mit Tauchen zu tun? Nun, am Rande dieser News wurde bekannt, dass Apple vor wenigen Tagen ein Patent eingetragen bekommen hat, das sich um die Unterwasserfotografie mit dem iPhone dreht.

Lila Tintenfisch mit Glubschaugen

Amerikanische Meeresbiologen der E/V Nautilus Expedition haben während eines Tauchgangs mit einem Tauchroboter in der Tiefsee vor Kalifornien einen niedlichen Tiefsee-Bewohner gefilmt, der sie an ein Plüschtier erinnerte: einen lila Tintenfisch der Art Rossia pacifica mit riesigen Glubschaugen.

Tauchikone Günter „Stolli“ Stolberg ist tot

El Navegante ist tot. Der Seefahrer, Günter Stolberg verstarb in der Nacht zum Freitag den 19. August im Alter von 79 Jahren nach kurzer Krankheit im Krankenhaus von Palamos an der Costa Brava. Nur wenige kannten ihn unter seinem spanischen Spitznamen, der bürgerliche wurde nur selten benutzt, denn die Tauchwelt kannte Günter Stolberg nur unter seinen Spitznamen „Stolli“.

Unterwasserstation und Haitauchfahrzeug auf großer Fahrt

Zwei Großexponate der Meeresforschung haben am 11. August 2016 per Schwerlasttransport das Stralsunder NAUTINEUM verlassen. Die Unterwasserstation "BAH I" und das Haitauchfahrzeug "SOVI" gehen für ein Jahr als Leihgabe an das Naturkunde Museum nach Münster im Rahmen der Sonderausstellung „Wasser bewegt – Erde Mensch Natur“, die am 30. September ihre Tore öffnet.

Apnoe: Das Walensee Apnea Festival

Zum dritten Mal veranstalteten René Trost und Nik Linder das Walensee Apnea Festival in der Ostschweiz. Erstmals war das Festival bereits im Vorfeld komplett ausgebucht und eine lange Warteliste vorhanden.

Steigende Wassertemperaturen und Ozeanversauerung beeinträchtigen wichtigen Plankton-Organismus

In einem Experiment mit Organismen aus der Kieler Förde zeigt ein Wissenschaftsteam des GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel erstmals, dass Ozeanversauerung und steigende Wassertemperaturen die Zusammensetzung der Fettsäuren von Ruderfußkrebsen in der natürlichen Planktongemeinschaft negativ beeinflussen. Dadurch steht beispielsweise Fischen qualitativ schlechtere Nahrung zur Verfügung.