Rätselhafter Tauchunfall (Karotis-Sinus-Syndrom)

Ein 74-jähriger erleidet beim Tauchen im Gardasee unter Wasser einen Herz-Kreislauf-Stillstand. Er konnte gerettet werden. Im ersten Krankenhaus finden die Mediziner keinen Grund für den Vorfall und schicken den Patienten nach Innsbruck. Hier hat der 74-jährige das Glück, auf einen Tauchmediziner und einen Kardiologen zu treffen, die das Rätsel lösen.

Angst und Stress - Fluch des Tauchens? Divers Inside – Teil 2

Panik beim Tauchen - Bereich: Angst und Stress. Jeder Leser hat dieses Gefühl in seinem Leben schon einmal erlebt – Angst. Angst vor bevorstehenden Prüfungen, Angst vor Krankheit bis hin zur Angst vor Arbeitsplatzverlust. Doch einige Leser haben sicherlich auch schon einmal Angst vor, beim oder nach dem Tauchen erlebt. Was macht nun Angst als Faktor beim Tauchen so gefährlich?

Stress und seine Bewältigung. Divers Inside – Teil 1

Panik beim Tauchen - Bereich: Stress. Jeder kennt dieses Wort, und die meisten haben ihn und sind ständig "im Stress". Sicherlich ist es eines der meist- – und obendrein meist falsch – benutzten Worte. Denn haben wir tatsächlich so viel Stress? Was ist Stress überhaupt? Wie äußert er sich, und wie geht man am besten mit ihm um?

Panik beim Tauchen und Vermeidungsstrategien. Köpfchen beim Tauchen

Von all den vermeintlichen und tatsächlichen Gefahren im Kopf eines Tauchers ist diese wahrscheinlich die diffuseste, es ist die Angst vor der Angst, davor, die Kontrolle zu verlieren. "Panik" ist auch so schwer greifbar, weil es in Schulungsunterlagen und Lehrbüchern nur sehr kurz und oberflächlich dargestellt wird.

Gelenkprothesen und Tauchsport. Altes Eisen?

Die Altersgrenzen im Tauchsport haben sich erheblich verschoben – bis ins hohe Lebensalter hinein. Daraus ergeben sich zusätzliche medizinische Fragestellungen. DiveInside gibt einen Überblick, was beim Tauchen mit Gelenkprothesen zu beachten ist.

Sichelzellenanämie. Tauchen oder nicht?

Anke Fabian, Tauchmedizinerin und Taucher.Net Medizin-Expertin, schickte den Bericht mit den Worten: "Ein Schmankerl für tauchmedizinisch tätige Kollegen, fürsorgliche Eltern und interessierte Taucher." In dieser Zielgruppe finden sich sicherlich die meisten Leser wieder – hier also ein Beitrag zu einem nur wenig beachteten Thema: Sichelzellenanämie und Tauchtauglichkeit.

Asthma bronchiale und Tauchen. Gut Luft!

Das Thema Asthma und Tauchen ist ein Dauerbrenner in der Tauchmedizin. Manchmal geht einem Asthmatiker bereits bei der Geschwindigkeit, mit der ihm die Tauchtauglichkeit verweigert wird, die Puste aus. Ähnlich wie bei Diabetes wurden die einst sehr strengen Regularien jedoch auch hier etwas gelockert. Tauchmedizinerin und DiveInside-Autorin Anke Fabian klärt auf.

Brille oder Augen-OP? Immer den Durchblick behalten ...

Immer den Durchblick behalten... ist oft leichter gesagt als getan, denn nicht jeder ist mit Adleraugen gesegnet. Neben der normalerweise "nicht krankhaften" Fehlsichtigkeit gibt es jedoch auch medizinisch gesehen ernstere Augenleiden, die nicht nur den nötigen "Klarblick" unter Wasser beeinträchtigen, sondern die sich durch die Gegebenheiten beim Tauchen sogar verschlechtern könnten.