Wracktauchen: Die Salsette

Eine der am meist befahrenen Schiffsrouten der Welt, der englische Kanal, ist sprichwörtlich mit hunderten von Wracks übersät. Die heftigen atlantischen Stürme und zwei Weltkriege haben dafür gesorgt, dass eine Menge stolzer Schiffe, samt Besatzung hier ihre letzte Ruhestätte fanden. Einige dieser Wracks stechen aus der großen Vielzahl hervor – die Salsette ist eines dieser speziellen „Exemplare“.

Tobago

Einsame Buchten, umhüllt von endlosen Sandstränden. Das knallige Türkis des Meeres im Wettstreit mit dem tiefen Grün des danebenliegenden Regenwaldes, gesäumt von Bergketten, an deren Spitzen die Wolken einen Nebeltanz veranstalten - das ist Tobago. Unter Wasser hingegen präsentiert sich die Karibikinsel im Norden mit der rauen Vielfältigkeit des Atlantiks: bizarre Felsformationen und intakte Riffe, wie man sie nur noch selten findet.

Tauchen und Tauchsafari in der Türkei

Wild zerklüftete Felslandschaften, die sich in der Mitte der Bergspitzen vereinen. Verlassene Buchten, gesäumt von einer Armee aus Dattelpalmen. Das Meer von einem tiefen klaren Blau, welches man nur hier findet. Segeln und tauchen dort, wo früher die Sarazenen ihr Unwesen trieben. Der Luxus der Einsamkeit - Urlaub für die Seele.

Die touristische Rückkehr von Sharm el Sheikh

Wiedergeburt eines Tauchparadieses. Moslembrüder und eine Flugzeugbombe haben Sharm el Sheikh vor anderthalb Jahren zu einer Geisterstadt werden lassen. Jetzt ist der Ort auf der touristischen Landkarte zurück. Vor allem, was Taucher betrifft. Vor der Küste stoßen sie auf einige der schönsten Riffe Ägyptens, die sie derzeit nicht mit tausenden anderen Tauchern teilen müssen.

Tauchen in Südfrankreich: Best of Mare Nostrum

Im Mittelmeer gibt es ein paar Plätze, an denen geraten sogar verwöhnte Tropentaucher ins Schwärmen. So beispielweise an der Côte d'Azur in Südfrankreich. Dort wo die Halbinsel "Presqu'ile de Giens" hinaus ins offene Meer ragt, gibt es "Mittelmeertauchen" vom Feinsten. Weltberühmte Wracks und ein Unterwasserschutzgebiet mit einem ungewöhnlichen Fischreichtum sorgen für herrliche Unterwassererlebnisse. Selbst kapitale Zackenbarsche nähern sich hier den Tauchern bis auf wenige Zentimeter.

TODI: Tropische Fische im Indoor-Pool

Die Indoor-Tauchzentren in Europa erfreuen zunehmender Beliebtheit. Mit Attraktionen und größeren Tiefen wird um die Taucher gebuhlt; das Y40 mit stolzen 40 Metern. Wer also in der heutigen Zeit einen Indoor-Pool mit gerade mal 10 Metern Maximaltiefe eröffnet, muss etwas bieten können was die anderen Betreiber nicht im Angebot haben. TODI in Belgien hat dieses Alleinstellungsmerkmal: 2300 tropische Fische begleiten die Taucher bei ihren Tauchgängen.

Palau: Mit Sam's Tours an die Traumspots im mikronesischen Inselreich

Ein Traum wird wahr und ich hänge in der strammen Strömung eines der besten Tauchplätze der Welt: Blue Corner, einem der südwestlichen Riffe Palaus in Mikronesien, am nordwestlichen Zipfel von Ngemelis Island. Ein Tauchplatz, der in wenigen Sekunden von der gemütlichen Badewanne für Tauchanfänger zur Herausforderung für erfahrene Taucher werden kann. Ich bin mit Sam's Tours unterwegs, einem der ältesten, erfahrensten und besten Tauchcenter in Mikronesien.

Tauchen auf den Seychellen

Es gibt wohl kaum einen Menschen bei uns, der bei der Erwähnung dieser Inselgruppe nicht sofort an die Bacardi- oder Raffaello-Werbung denkt: feiner weißer Sandstrand umrahmt von Kokospalmen und flankiert durch türkisblaues Meer. Wir waren an Bord der Sea Pearl und genossen eine Woche (Tauch)Safari im Inselparadies.

Tauchen vor Christmas Island

Fast lotrecht fallen die Steilwände bis in 4000 Meter Tiefe ab. Große Gorgonien recken ihre Fächer ins Freiwasser, Barsche wuseln Drumherum, ein paar Meter darunter kreist ein Grauer Riffhai. Wer ein bisschen Glück hat, sieht Tigerhaie und Hammerhaie. Weißspitzen-Riffhaie sieht man sowieso, ebenso Walhaie, wenn man zwischen Dezember und März auf die Weihnachtsinseln kommt.