• 2934 Fotos
  • 88 Videos

Niederländische Antillen

Tauchen auf den Niederländische Antillen

Die ehemaligen Niederländischen Antillen bieten unterschiedlichste Tauchgebiete der Spitzenklasse in der Karibik. Curacao punktet mit tollen Tauchplätzen die eigenverantwortlich betaucht werden können, Bonaire ist bekannt für seine wunderbaren Korallenbänke und Saba zählt zum Beispiel zu den optisch eindrucksvollsten Orten auf dieser Erde. Wie ein gigantischer Smaragd erhebt sich die acht Quadratkilometer große tropisch bewaldete Insel 1.500 Meter vom Meeresgrund und 900 Meter über Wasserniveau. Aber auch Aruba und Statia (St. Eustatius) bieten dem Taucher und Urlauber eine Vielzahl an Attraktionen über und unter Wasser.

Beliebte Tauchziele auf den Niederländische Antillen

Zeige alle Reiseziele auf den Niederländische Antillen

Aktuellste News Niederländische Antillen

Zeige alle Nachrichten

Letzte Artikel Niederländische Antillen

Zeige alle Artikel

Die letzten Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Kontaktaufnahme per Mail problemlos. Fragen und Wünsche wurden im Vorfeld super beantwortet. Ankunft Samstag 4.6.22 Pünktlich und freudig holte uns Marcel am Flughafen ab. Ab zur zentral gelegenen Tauchbasis. Kennenlerngespräch und Autoübergabe problemlos. Fühlten uns direkt wohl. Montag die ersten beiden Tauchgänge mit Marcel am Kokomo Beach waren richtig gut. Marcel bemerkte unsere Handicaps, worauf er gut einging und wir uns direkt sicherer fühlten, da wir länger nicht getaucht sind. Mittwoch dann mit Dunja am Cas Abao Beach tauchen. Cool war, dass Dunja unser Equipment, was wir in der Tauchbasis deponieren, mitbrachte. Und wir dann vom Villapark Fontein kommend uns dort trafen. Auch die Vorbereitung der Tauchgänge, dass tauchen selbst sowie die Pause waren sehr angenehm. Die Krönung war der Rochen (für uns der erste), aber auch Dunja war freudig überrascht. Dunja und Marcel verstehen ihr Handwerk und sind mit Liebe und Herzblut dabei. Kompetent und auch immer mit einem Scherz bringen sie mich zum schmunzeln, lächeln und lachen. Heute Freitag waren wir mit Dunja an der Snake Bay und danke danke danke liebe Dunja an der Fishermans Bay ein für mich absoluter Geheimtipp!!! Der Höhepunkt war der Porzellankrebs. Dunja hat so viele wertvolle Tipps , vor allem für die Frau. Denn das Gewicht meines Equipments macht mir doch arg zu schaffen. Aber den ein oder anderen Tipp kann ich jetzt gut umsetzen. Die Erzählungen und Gespräche mit beiden sind eine Bereicherung. Wir freuen uns schon jetzt auf die weiteren Tauchgänge an dieser Tauchbasis. Also wer für Curacao noch eine gute Tauchbasis sucht meldet euch bei Dunja und Marcel und dem Team Wir werden weiter berichten Claudia und Joachim

Super Tauchbasis

Joachim Troll
Mein Buddy und ich waren den ganzen April und die erste Maiwoche auf Curacaao nach den ersten vier Tagen Katastrophe im "Villapark Fontain A27" von Ronald Hogenboom (dazu mehr weiter unten) einem Betrüger und Abzocker, gotttseidank bei "Don Genaro" bei einem der liebsten und besten Teams, die ich in meiner 35-jährigen Tauchpraxis erlebt habe, untergebracht. Elke, Susanne und Christopher hatten uns förmlich alle Wünsche von den Augen abegelesen und schwupps hatten wir immer alles was wir brauchten. Es war ein absout entspannter Aufenthalt. An "Don Genaro" angeschlossen war die Tauchbasis von Dunja und Marcel, die beide völlig unkompliziert sind und für uns, die wir außschließlich selbständig tauchen wollten, immer genügend und gut gefüllte Flaschen vorrätig hatten, die wir auch zu jeder Tag- und Nachtzeit in unser Fahrzeug einladen konnten und los gings. Wir hatten jeder wunderschöne 43 Tauchgänge, Wenn der Leser einen schönen und entspannten Urlaub auf Curacao verbringen will, ist er sowohl bei Marcel und Dunja, als auch bei den lieben drei von "Don Genaro" bestens aufgehoben. Vielen Dank nochmal dafür, was ihr für uns alles getan habt, da wir anfangs völlig traumatisiert waren durch die Buchung bei "Villapark Fontain Appartment A 27. Wir hatten im Vorfeld nach einem sehr ruhigen Appartement gesucht, da wir absolut erholungsbedürftig waren und so hatten wir auch angefragt. Wir bekamen von eben diesem Hogenboom zur Antwort, daß es dort absolut ruhig ist. Wir sahen vor der Buchung auf der Homepage von Micazu, einer niederländischen Internetplattorm, eine kleine Straße rechts vom Gelände. Hogenboom beruhigte uns und teilte uns mit, daß diese Straße innerhalb des Villaparks verläuft und sehr ruhig sei, was sie auch war. Was er uns aber absolut verschwiegen hatte, war, daß auf der anderen Seite in ca. 7 Meter Entfernung die Hauptverkehrsstraße von Willemstadt nach Westpunt verläuft, die alles andere als ruhig war. Tag und Nacht donnern dort PKW, Busse und LKW lang. An Ruhe war gar nicht zu denken. Nach 4 Tagen verließen wirvollkommen entnervt und traumatisiert die Räumlichkeiten, bekamen aber die von uns zuvor bezahlten 2.245,- € von Hogenboom nicht mehr zurück, nicht einmal die im Preis includierten und von uns nicht genutzten Energiekosten, Also Achtung vor "Villapark Fontain A27" und Ronald Hogenboom. Zuerst war die Lüge, dann der Diebstahl. Wenn wir dort geblieben wären, wäre unser hart verdienter Urlaub ruiniert gewesen. Es tut mir leid, wenn die Ausführungen etwas länger wurden, aber solchen Leuten muß das schäbige Handwerk gelegt werden. Unser Verlust beträgt 2.450,- €. Rechtlich könnte man diesen Typen zwar belangen, aber ein Prozess dauert lange und die Erfahrung zeigt, daß am Ende irgendein Kompromiß im Raum steht und man noch mehr Geld und auch Zeit verliert.
Zuerst muss mal man einmal sagen, dass wir schon einige Jahre nach Curacao fahren und uns in diese Insel verliebt haben. Bei allen Besuchen waren wir eigentlich immer in den Westhill Bungalows, weil wir keine großen Ansprüche an Luxus haben und dauerhaft die Ruhe und Einfachheit einem Luxushotel eines Mambo Beaches vorziehen. Daher haben wir mittlerweile auch drei verschiedene Betreiber der Bungalow Anlage erleben dürfen. Die mit Abstand Beste Versorgung/Betreuung und Leitung haben wir durch Maren erleben dürfen, die wir durch die mittlerweile nicht mehr existente Tauchschule Dive´n Curaco kennengelernt haben. Schon damals haben wir als Hobbytaucher die Tauchgänge genossen, weil Sie einfach von Anfang an eine Ruhe und Sicherheit ausstrahlt, die Ihresgleichen sucht. Zur Anlage kann man sagen, dass Maren peinlich (wenn nicht pingelig) darauf achtet, dass alles top in Schuss ist und funktioniert. Alles was durch das vorherige Management schleifen gelassen wurde ist erneuert und nun „piccobello“. Die Bungalows innen wie aussen, und der Pool (wie sagt man in Neudeutsch) wurden „refurbished“. Lampen, Bäder, Elektrogeräte grösstenteils erneuert, Terrassendecks abgeschliffen. Also der grosse Rundumschlag! Uns hatte es vorher schon gut gefallen, jetzt ist es Top! Zum Tauchen: Alles was eine kleine Tauchbasis braucht ist da. Anzüge und Equipment können ausgeliehen werden und Maren organisiert was fehlt – Sie ist gut vernetzt und kann auch bei allen anderen Fragen und Problemen mit Tips zur Seite stehen. (Das kann Sie richtig gut, weil man auf der Insel ohne dieses Talent nicht sehr weit kommt.) Also von unserer Seite eine ganz klare Empfehlung für Leute die Ruhe suchen, ein bisschen (oder auch mehr) tauchen wollen. Danke Dir Maren ...ein echter Gewinn!
Ja was soll man schreiben wenn man schon zum x-ten mal da war und rund um zufrieden ist? Das ist echt schwer. Es gibt halt nix zu meckern. Ich versuche es mal so zu beschreiben das man sich reindenken kann….. Also, das Bungalow Resort liegt im Westen der Insel dort wo die schönsten Tauchplätze sind, also sind auch alle Tauchplätze auf kurzem Weg erreichbar. Trotzdem benötigt man ein Auto, das ist aber ganz normal, das benötigt man so oder so!!! Das Resort selber hat 9 Bungalows wovon 8 zur miete bereit stehen. (ein Bungalow ist das Office von Maren) Alle Bungalows sind gleich ausgestattet ( 2 Schlafzimmer inkl. Klimaanlage, vollausgestatte Küche, Wohnzimmer, Bad mit Dusche und Durchlauferhitzer und große Terrasse). Die Ausstattung ist optimal und von der größe her super für 4 Personen. Es spielt keine Rolle ob man zu zweit oder zu viert ein Bungalow bucht. Passt wie A… auf Eimer!!! Einen Super coolen Grillplatz inkl. Grill großem Tisch und allem was zu einem gutem BBQ Platz gehört ist natürlich inkl.. Des weitern gibt es einen Simmingpool mit einem super schönen neu gemachten Pooldeck, hier könnt ihr eure Dekozeit genießen oder einfach so chillen. Einfach ein MUSS!!! Die Anlage ist sehr sehr ruhig gelegen, das heißt man hört weder Autos noch laute Menschen, man ist quasi total abseits und total ruhig gelegen. Das einzige was man hört sind zwitschernde Vögel oder Abends mal die Tiere die Nachtaktiv sind. Ich kann die Anlage für ruhe suchende Taucher nur wärmstens empfehlen. Zur Tauchbasis: Es gibt DIN und INT Flaschen, euren INT Adapter könnt ihr aber zu Hause lassen und euch das Gewicht für den Flug sparen, denn Maren hat für euch Adapter bereit liegen. Zugang zu den Flaschen (80Cuft oder auch 12l Alu genannt) habt ihr 24 Stunden rund um die Uhr. PS: Die Flaschen sind immer gut gefüllt mit 210-230Bar. Es gibt einen Trockenraum wo ihr eure Ausrüstung aufhängen könnt, dieser Raum ist abschließbar. Zum spülen der Ausrüstung stehen euch 2 große Edelstahlbecken zur Verfügung die stets mit frischem Süßwasser gefüllt sind. Ein Becken ist für Regler, Maske, Computer, Kamera und ein Becken ist für den Anzug, das Jacket, Flossen und die Boots. Also alles bestens organisiert. Also alles in allem könnt ihr quasi rund um die Uhr an den schönsten Tauchplätzen auf Curacao tauchen gehen….es schreibt euch keiner vor wie lange ihr unter Wasser bleiben sollt oder sonstige Vorschriften…aber natürlich sollt ihr innerhalb eurer Grenzen tauchen. Aber eurer Grenzen sind nun mal keine Grenzen was das vielfältige tauchen auf Curacao angeht. Also macht einfach was ihr wollt, und geht dann tauchen wann ihr wollt und wo ihr wollt. All das ist auf dieser geilen Insel möglich!!! Falls ihr das Bedürfnis habt einen Tauchkurs zu machen, scheut euch. Nicht Maren anzusprechen, sie macht mit euch alles. Bis hin zum Tauchlehrer. Und habt ihr Bock mal mit einem Rebrether wird euch das auch möglich gemacht. Also worauf wartet ihr noch? Ab nach Curacao zum shore dinivg!!! Bei Fragen könnt ihr mich gern kontaktieren!
Kontaktaufnahme per Mail problemlos. Fragen und Wünsche wurden im Vorfeld super beantwortet. Ankunft Samstag 4.6.22 Pünktlich und freudig holte uns Marcel am Flughafen ab. Ab zur zentral gelegenen Tauchbasis. Kennenlerngespräch und Autoübergabe problemlos. Fühlten uns direkt wohl. Montag die ersten beiden Tauchgänge mit Marcel am Kokomo Beach waren richtig gut. Marcel bemerkte unsere Handicaps, worauf er gut einging und wir uns direkt sicherer fühlten, da wir länger nicht getaucht sind. Mittwoch dann mit Dunja am Cas Abao Beach tauchen. Cool war, dass Dunja unser Equipment, was wir in der Tauchbasis deponieren, mitbrachte. Und wir dann vom Villapark Fontein kommend uns dort trafen. Auch die Vorbereitung der Tauchgänge, dass tauchen selbst sowie die Pause waren sehr angenehm. Die Krönung war der Rochen (für uns der erste), aber auch Dunja war freudig überrascht. Dunja und Marcel verstehen ihr Handwerk und sind mit Liebe und Herzblut dabei. Kompetent und auch immer mit einem Scherz bringen sie mich zum schmunzeln, lächeln und lachen. Heute Freitag waren wir mit Dunja an der Snake Bay und danke danke danke liebe Dunja an der Fishermans Bay ein für mich absoluter Geheimtipp!!! Der Höhepunkt war der Porzellankrebs. Dunja hat so viele wertvolle Tipps , vor allem für die Frau. Denn das Gewicht meines Equipments macht mir doch arg zu schaffen. Aber den ein oder anderen Tipp kann ich jetzt gut umsetzen. Die Erzählungen und Gespräche mit beiden sind eine Bereicherung. Wir freuen uns schon jetzt auf die weiteren Tauchgänge an dieser Tauchbasis. Also wer für Curacao noch eine gute Tauchbasis sucht meldet euch bei Dunja und Marcel und dem Team Wir werden weiter berichten Claudia und Joachim

Super Tauchbasis

Joachim Troll
Mein Buddy und ich waren den ganzen April und die erste Maiwoche auf Curacaao nach den ersten vier Tagen Katastrophe im "Villapark Fontain A27" von Ronald Hogenboom (dazu mehr weiter unten) einem Betrüger und Abzocker, gotttseidank bei "Don Genaro" bei einem der liebsten und besten Teams, die ich in meiner 35-jährigen Tauchpraxis erlebt habe, untergebracht. Elke, Susanne und Christopher hatten uns förmlich alle Wünsche von den Augen abegelesen und schwupps hatten wir immer alles was wir brauchten. Es war ein absout entspannter Aufenthalt. An "Don Genaro" angeschlossen war die Tauchbasis von Dunja und Marcel, die beide völlig unkompliziert sind und für uns, die wir außschließlich selbständig tauchen wollten, immer genügend und gut gefüllte Flaschen vorrätig hatten, die wir auch zu jeder Tag- und Nachtzeit in unser Fahrzeug einladen konnten und los gings. Wir hatten jeder wunderschöne 43 Tauchgänge, Wenn der Leser einen schönen und entspannten Urlaub auf Curacao verbringen will, ist er sowohl bei Marcel und Dunja, als auch bei den lieben drei von "Don Genaro" bestens aufgehoben. Vielen Dank nochmal dafür, was ihr für uns alles getan habt, da wir anfangs völlig traumatisiert waren durch die Buchung bei "Villapark Fontain Appartment A 27. Wir hatten im Vorfeld nach einem sehr ruhigen Appartement gesucht, da wir absolut erholungsbedürftig waren und so hatten wir auch angefragt. Wir bekamen von eben diesem Hogenboom zur Antwort, daß es dort absolut ruhig ist. Wir sahen vor der Buchung auf der Homepage von Micazu, einer niederländischen Internetplattorm, eine kleine Straße rechts vom Gelände. Hogenboom beruhigte uns und teilte uns mit, daß diese Straße innerhalb des Villaparks verläuft und sehr ruhig sei, was sie auch war. Was er uns aber absolut verschwiegen hatte, war, daß auf der anderen Seite in ca. 7 Meter Entfernung die Hauptverkehrsstraße von Willemstadt nach Westpunt verläuft, die alles andere als ruhig war. Tag und Nacht donnern dort PKW, Busse und LKW lang. An Ruhe war gar nicht zu denken. Nach 4 Tagen verließen wirvollkommen entnervt und traumatisiert die Räumlichkeiten, bekamen aber die von uns zuvor bezahlten 2.245,- € von Hogenboom nicht mehr zurück, nicht einmal die im Preis includierten und von uns nicht genutzten Energiekosten, Also Achtung vor "Villapark Fontain A27" und Ronald Hogenboom. Zuerst war die Lüge, dann der Diebstahl. Wenn wir dort geblieben wären, wäre unser hart verdienter Urlaub ruiniert gewesen. Es tut mir leid, wenn die Ausführungen etwas länger wurden, aber solchen Leuten muß das schäbige Handwerk gelegt werden. Unser Verlust beträgt 2.450,- €. Rechtlich könnte man diesen Typen zwar belangen, aber ein Prozess dauert lange und die Erfahrung zeigt, daß am Ende irgendein Kompromiß im Raum steht und man noch mehr Geld und auch Zeit verliert.

Tauchbasen auf den Niederländische Antillen

Zeige alle Tauchbasen auf den Niederländische Antillen

Tauchsafaris auf den Niederländische Antillen

Zeige alle Liveaboards auf den Niederländische Antillen

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen