• 1324 Fotos
  • 24 Videos

Tauchen auf Curaçao

Die Karibikinsel Curacao mit der Hauptstadt Willemstad ist eine der sogenannten ABC-Inseln und wurde bereits 1939 als Tauchdestination von Hans Hass entdeckt. Curacao lockt mit super Sichtweiten und einer fast konstanten Wassertemperatur von 27°C. Die Insel ist fast komplett von Riffen umgeben, sodass alle Tauchplätze in der Nähe liegen. Getaucht wird vor allem auf der Südseite, weil die See auf der Nordseite meist zu rau ist. Von den circa 70 Spots ist die Hälfte bequem von Land aus zu erreichen.

Zur besseren Orientierung auf Curacao gibt es ein paar Bücher, die sich lohnen:

    

Tauchplätze auf Curaçao

Zeige alle Tauchplätze auf Curaçao

Aktuellste News Curaçao

Zeige alle Nachrichten

Letzte Artikel Curaçao

Zeige alle Artikel

Die letzten Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Mit unseren 230 Tauchgängen Erfahrung haben wir uns für den diesjährigen Urlaub überlegt mal komplett unguided on Tour zu gehen. Curacao schien dafür das perfekte Reiseziel zu sein; und die Kombination vom Hotel Rancho El Sobrino und der dort stationierten Tauchbasis Dive’n Curacao sprang uns auf der „Boot“ in Düsseldorf gleich ins Auge. Wir wurden nach unserer Ankunft herzlich von Maren und Anna empfangen. Sie checkten uns ein, zeigten uns die Basis und erklärten uns den Ablauf. Alle unsere Fragen wurden geduldig beantwortet. Wir bekamen super Tipps für schöne Tauchgänge und fühlten uns gleich wohl. Schnell lernten wir zu schätzen, wie unkompliziert das Tauchen auf Curacao doch ist. Nach Lust und Laune holten wir uns ein paar Flaschen, packten das Auto und brausten ohne Zeitdruck zum spontan ausgewählten Tauchplatz. Nach der Rückkehr wurde an der Tauchbasis erstmal ausführlich besprochen, was man so entdeckt und fotografiert hatte. Bei Bedarf waren Fischbestimmungsbücher schnell zu Hand. Gleich am ersten Abend wurden wir gefragt ob wir nicht Lust hätten mit ein paar anderen Tauchern zum Sundown an einen benachbarten Strand zu fahren. Dies wird regelmäßig von der Tauchbasis organisiert. So haben wir ohne große Umstände gleich ein paar andere nette Leute kennengelernt. Nach dem Sundown ging es gemeinschaftlich ins Restaurant vom Rancho; in dem Pincho Night war. (sehr zu empfehlen) An einem anderen Abend organisierte die Tauchbasis einen gemeinsamen Grillabend. Maren kaufte für alle ein, wir brachten Getränke, Teller und Besteck selbst mit und wir hatten einen super netten Abend mit mega leckernen Burgern. So gut wie immer war jemand vor Ort, bei Fragen wurde uns schnell weitergeholfen, die Gemeinschaft wird hier groß geschrieben und alle sind lieb und nett. Hätten wir einen Guide benötigt, wäre auch dies kein Problem gewesen. Wir fühlten uns rundum gut aufgehoben und können diese Tauchbasis bedenkenlos weiterempfehlen.
Mit unseren 230 Tauchgängen Erfahrung haben wir uns für den diesjährigen Urlaub überlegt mal komplett unguided on Tour zu gehen. Curacao schien dafür das perfekte Reiseziel zu sein; und die Kombination vom Hotel Rancho El Sobrino und der dort stationierten Tauchbasis Dive’n Curacao sprang uns auf der „Boot“ in Düsseldorf gleich ins Auge. Wir wurden nach unserer Ankunft herzlich von Maren und Anna empfangen. Sie checkten uns ein, zeigten uns die Basis und erklärten uns den Ablauf. Alle unsere Fragen wurden geduldig beantwortet. Wir bekamen super Tipps für schöne Tauchgänge und fühlten uns gleich wohl. Schnell lernten wir zu schätzen, wie unkompliziert das Tauchen auf Curacao doch ist. Nach Lust und Laune holten wir uns ein paar Flaschen, packten das Auto und brausten ohne Zeitdruck zum spontan ausgewählten Tauchplatz. Nach der Rückkehr wurde an der Tauchbasis erstmal ausführlich besprochen, was man so entdeckt und fotografiert hatte. Bei Bedarf waren Fischbestimmungsbücher schnell zu Hand. Gleich am ersten Abend wurden wir gefragt ob wir nicht Lust hätten mit ein paar anderen Tauchern zum Sundown an einen benachbarten Strand zu fahren. Dies wird regelmäßig von der Tauchbasis organisiert. So haben wir ohne große Umstände gleich ein paar andere nette Leute kennengelernt. Nach dem Sundown ging es gemeinschaftlich ins Restaurant vom Rancho; in dem Pincho Night war. (sehr zu empfehlen) An einem anderen Abend organisierte die Tauchbasis einen gemeinsamen Grillabend. Maren kaufte für alle ein, wir brachten Getränke, Teller und Besteck selbst mit und wir hatten einen super netten Abend mit mega leckernen Burgern. So gut wie immer war jemand vor Ort, bei Fragen wurde uns schnell weitergeholfen, die Gemeinschaft wird hier groß geschrieben und alle sind lieb und nett. Hätten wir einen Guide benötigt, wäre auch dies kein Problem gewesen. Wir fühlten uns rundum gut aufgehoben und können diese Tauchbasis bedenkenlos weiterempfehlen.

Tauchbasen auf Curaçao

Zeige alle Tauchbasen auf Curaçao

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen