• 4940 Fotos
  • 199 Videos

Tauchen in Nordrhein-Westfalen

Wenn es einen Regierungssitz für Taucher geben müsste, läge dieser in Nordrhein-Westfalen. Nicht nur die meisten aktiven Taucher leben hier, sondern NRW bietet auch das komplette Spektrum, was man als Binnenland-Taucher erwarten kann: tolle Seen, Talsperren, Bergwerke, in Ibbenbühren den einzigen Unterwasserpark in Deutschland und in Siegburg eines der besten Indoor-Tauchzentren – Taucherherz was willst du mehr? Nur Bergssetauchen und Open Water Diving bieten sie (noch) nicht...

Tauchplätze in Nordrhein-Westfalen

Zeige alle Tauchplätze in Nordrhein-Westfalen

Aktuellste News Nordrhein-Westfalen

Zeige alle Nachrichten

Letzte Artikel Nordrhein-Westfalen

Zeige alle Artikel

Die letzen Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

OWD

anonymoustaucher
Wir haben den Tauchkurs vor ca. 2 Jahren bei Groupon gekauft und dann unseren OWD bei Erich Dörr gemacht. Er ist auf jeden Fall ein netter Typ und ein guter Tauchlehrer. Wir haben einen Tag den Theorie Unterricht gemacht und an einem weiteren Tag waren wir in Siegburg im 20m Becken tauchen. Er hat uns alle wichtigen Inhalte vermittelt und auch ausführlich über alle Risiken aufgeklärt. Alles war ansich wirklich gut. Allerdings ist ein Tag zum Tauchen lernen sehr wenig und auch das wir keinen Freiwassertauchgang gemacht haben war im Nachhinein nicht vorteilhaft. Er hatte uns zwar angeboten nochmal einen Tag in Siegburg tauchen zu gehen. (Natürlich auch gegen einen Aufpreis, was meiner Meinung aber O.K. war) Haben wir aber nicht gemacht. In unserem nächsten Thailand Urlaub sind wir also tauchen gegangen. Dort fing es an das niemand die Tauchorganisation PDS kannte. Wir hatten Glück das in Thailand auch Deutsche Tauchlehrer waren, und einer kannte PDS. Allerdings waren alle sehr verwundert das es unser erste Tauchgang im Freiwasser werden sollte. Beim Tauchen hatte zwar alles dann soweit geklappt allerdings war der erste Tauchgang im Meer doch was anderes wie in einem großen Becken. Auch so Kleinigkeiten wie die Ausrüstung zusammenbauen fiel uns eher schwer, da wir es ja wirklich nur 2 Mal an einem Tag gemacht hatten. (Bei meheren Freiwasser und Beckentauchgängen in der Ausbildung erhält man bestimmt wesentlich mehr Routine) Bisher waren wir bereits mit 3 verschiedenen Tauchschulen in Thailand, in Kuba, auf den Malediven und sogar in Köln tauchen, allerdings kennt wirklich niemand die Tauchorganisation PDS. Jedes Mal erklären wir von vorne was das ist und das wir die Ausbildung nur an einem Tag im Becken gemacht haben, wo wirklich jeder Tauchlehrer bisher erschrocken ist. (sogar die Tauchlehrer in Köln) Daher würden wir beim nächsten Mal lieber direkt mehr Geld ausgeben und nicht versuchen ein Schnäppchen bei Groupon zu bekommen, da 1. eh noch zusätzliche Kosten auf einen zukommen und 2. da wirklich niemand PDS kennt. Hr. Dörr sagte uns das es keine Probleme gibt da die Tauchschule bekannt und anerkannt ist. Wir durften auch bisher überall Tauchen allerdings nervt es wirklich jedes Mal im Urlaub die Geschichte erneut zu erzählen. Wir sind nun am überlegen unseren AOWD direkt bei Padi zumachen da wir auch keine Lust mehr auf die Erklärungen haben. Daher mein Fazit, keine schlechte Tauchschule und guter Tauchlehrer. Allerdings lieber mehr Geld ausgeben damit man auch mehr Leistungen in der Ausbildung bekommt und auch direkt über eine bekannte Tauchorganistation wie PADI etc zu machen. Tauchen hat halt seinen Preis, auch in der Zukunft ist es nicht billig, da sollte man nicht direkt in der Ausbildung rumgeizen :)

Tauchbasen in Nordrhein-Westfalen

Zeige alle Tauchbasen in Nordrhein-Westfalen

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen