Fragen zu Tauchgebieten gehören in dieses Forum. Tauchbasen, Tauchplätze, Reiseziele, einfach alles rund um die beliebten oder weniger bekannten Tauchziele kann hier diskutiert werden. Es ist schon viel vorhanden - benutzt auch mal unsere Suche.

Rebreather tauchen Baggersee

Hallo Zusammen,

ich habe einen Rebreather Try Dive gemacht im D4L und bin seit dem angefixxt. Ich komme aus der Nähe von Köln und frage mich wo man in der Nähe RB tauchen kann. Der Fühlinger See ist da ja eher nicht so spannend.
Daher meine Frage wo gehen die hier ortsansässigen RB Taucher regelmäßig tauchen?

gruß Kai

AnmMod: Verschoben von Diverses nach Tauchgebiete.

Geo Tags: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, dive4life Indoortauchzentrum, Siegburg, Fühlinger See, Köln
AntwortAbonnieren
NilsNaseeinige
29.03.2020 14:59
Hast Du Dir denn schon einmal die Frage beantwortet warum Du Rebi tauchen möchtest?
Davon ist dann aus meiner Sicht auch die Antwort auf die Frage nach dem "geeigneten" Tauchgewässer sinnvoll zu beantworten.
Ich stelle mal die "steile" These auf, alles im Bereich bis 40m vielleicht 50m an Tiefe, bekomme ich OC mit weniger Aufwand und Kosten dargestellt, selbst dann wenn Du Dich hier 3 bis 4 Stunden am Stück versenken möchtest. Wirklich Sinn ergibt daher eine Kreisel nur dann, wenn Du sehr regelmäßig Trimix Tauchgänge machst UND dabei auch Wert auf lange Tauchzeiten legst. Dann muss man allerdings feststellen, in der Nähe von NRW gibt es die Gewässer dafür nicht. Hier solltest Du Dich auf regelmäßige Fahrten richtung Süddeutschland bzw. Österreich einstellen.
Wenn Du Rebi tauchen möchtest, weil es halt spass macht und Du gerne einen hättest, dann kann man damit auch im Fühlinger See tauchen
29.03.2020 15:19
Hallo Nils, ich bin gerade am Anfang meiner Entscheidungsfindung. Das Rebbi-Tauchen hat Spaß gemacht und die Technik sowie die Lautlosigkeit haben mir gefallen. Da ich derzeit erst AOWD bin ist es mit richtig tiefen Tauchgängen noch nicht so weit. Mein max derzeit ca.35-38m in Österreich. Aus Kostengründen ist der Umstieg nicht angestrebt. Allerdings wächst man mit seinen Herrausforderungen und deshalb ist die Frage aufgekommen wo die ganzen Rebbi-Taucher um Köln und Umgebung ihre regelmäßigen Trainingstauchgänge veranstalten. Langfristig will ich eine Full Cave-Ausbildung anstreben. Da ist dann Fahren auch notwendig, solange keiner ein tolles Höhlensysteme in Köln entdeckt.
NilsNaseeinige
29.03.2020 15:38
Ok, das ist dann aber eine andere Frage. Wo die ganzen Rebitaucher aus Köln trainieren kann ich Dir nicht verraten, ich denke aber, die Anzahl wird überschaubar sein. Das nächste mir bekannte Gewässer in dem Du recht regelmäßig Rebitaucher antriffst ist Messinghausen
29.03.2020 16:23
Messinghausen, ist auf meiner Agenda dieses Jahr ganz oben, allerdings fehlen mir dazu noch ca. 30 TG
13.04.2020 02:14
ich finde deine Überlegung nicht verkehrt, ob CCR oder nicht entscheidet nicht zwingend darüber wo ich tauche. Über die Sinnhaftgiekeit entscheidet die Geldbörse. Ich kann auch mit einem Porsche nur durch die Innenstadt fahren,etwas oversized aber wer das Geld und das Bedürfnis hat,warum nicht.

In NRW gibt es auchreichend TL`s im CCR Bereich,darin wird es nicht scheitern. Nur sind die TL`s Hersteller gefixt. Heisst TL A kann in der Regel nur Gerät X schulen und TL B nur Gerät Y.
Ein TL der mehrere kann, da würde ich bis auf Ausnahmen die Finger weg lassen!!!

Sollte deine regelmäßige Tauchtiefe später nicht > 30 Meter sein, so hat NilsNase schon recht lohnt ein Kreisel kaum. Selbst wenn die Anschaffung kein Thema wäre, so wäre der Aufwand für den einzelnen TG schon unverhältnismaßig hoch.

Deine Tendenz Richtung Cave is ok und zieht den Kreis der entsprechend sinnvollen CCR etwas kleiner. Du hast ja auch die ganzen Bergwerke im Sauerland. Da würde ich mich mal einklicken, da findest dann evtl. die entsprechenden Leute....
13.04.2020 18:27

Hallo!

Ob du auf CCR gehst, oder bei OC bleibst, musst du am Ende selbst entscheiden. Natürlich spielen die Finanzen dabei eine Rolle, aber auch die eigenen Handwerklichkeiten.

Ich habe nach 22 Jahren OC tauchens ( CMAS Gold mit ca. 1000 TG ) zuerst den Sprung zum MCCR und dann gleich darauf zum ECCR gemacht. Günstig war beides.( ECCR dann nur für noch bessere Überwachung bzw. Unterstützung....da Solotaucher).

Zum Beispiel bekommt man heutzutage ein gutes gebrauchtes MK VI Poseidon für 1000 € plus . Gase und Atemkalk kosten wirklich nicht die Welt. Sensoren übers Jahr gerechnet auch nicht. Ein Service beim Händler natürlich schon. Allerdings ist so ein Gerät recht simpel aufgebaut und mit vielen Teilen aus dem OC Bereich. Bedeutet....vieles kann man selbst erledigen, oder beim Händler des Vertrauens machen lassen....
Das spart schon einiges und würde auch bei OC anfallen.


Für Cave solltest du dich natürlich mit deinem Tauchequipment der Umgebung anpassen und das System deiner Buddies oder deiner Tauchschule/ Vereins benutzten. Das erleichtert doch einiges.

Ich tauche mit meinem Rebreather in der Ostsee max. 10-15 Meter. Tiefer ist es hier nicht....ganz einfach. Will ich mal tiefer in z.B Binnenseen oder Norwegen, kommen manuelle Adds und eine Bailout Stage mit....also je nach Einsatz...ganz flexibel.

Dafür habe ich im Sommer locker 3 Stunden entspanntes tauchen ohne aufs "Finimeter" zu schauen....es im Winter locker 90 Minuten kuschelig warm....und auch Fische und Krebse flitzten beim fotografieren nicht mehr weg.

Meine Empfehlung nach 3 Jahren " nie mehr ohne Kreisel" für dich: Überlege dir erst, wo bzw. mit wem du tauchst. Dann,was für eine Ausbildung du anstreben möchtest und welche OC oder CCR Geräte dir dort angebotenwerden . Dann entscheidest du dich....

Ich will nie mehr anders als CCR tauchen. ( Ausnahme nur für lange Reisen mit wenige Gepäck und Leihequipment im Urlaub).

PS: Spreche da aus Erfahrung. Habe noch einen zweiten Kreisel aus Amerika ( ISC Pathfinder), für den ich hier im Norden Deutschlands kaum einen Schein bekommen würde. Für ein Poseidon wäre das aber kein Problem....und für einige bekannten Geräte wie JJ usw. auch nicht...

Grüße aus Kiel
Ron

SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
14.04.2020 13:02
@kaiuweb
ich gratuliere dir zu deiner Idee.
Kreiseltauchen ist super:
- warme, feuchte Luft (Atemgas)
- wesentlich längere Nullzeiten
- sehr stabil im Wasser
- schön leise
- wenn du viel und tief tauchst auch kostenmäßig ein Vorteil
- du erreichst (auch in bekannten Gewässern) neue Ziele
...
und natürlich kommt mit dem Essen der Apetit!
Auch dein AOWD sollte kein Hindernis sein! Da könntest du ja mit einer Einstiegsvariante beginnen (fangen neu bei ca. €5.000,- an) und nach und nach bis zu Tech Gerät aufrüsten... Preislich sind da kaum Grenzen gesetzt.

PS: die Preissituation muss man relativ sehen! Z.B. habe ich mir im Zuge Corona ein (einfaches) Fahrrad um ca. €1.000,- gekauft. Ich dachte, dass wäre schon was gehobenes. Da hat mir mein Bruder erklärt, seine Kollegen fahren mit Drahteseln mit €5.000,- aufwärts...

Gruss
Solosigi
14.04.2020 13:26
WWW.keimes.de da wirst einen guten Anschluss finden, ist aber ReVo lastig.
15.04.2020 09:48
Hallo Zusammen,

danke für die Rückmeldungen.
Mit Michael habe ich bereits telefoniert und ich werde auf jeden fall bei Ihm einen TryDive für den Revo machen. Auf der Agenda stehen derzeit noch SF2 und oder JJ und irgendwie lässt mich der Seven von Solo auch nicht ganz kalt. Hier natürlich der auf den 1. Blick günstige Einstiegspreis. Allerdings habe ich mir nach dem Gespräch mit Michael Keimes den Revo genauer angesehen und auch die ganzen Lehrgangbeschreibungen. Das liest sich so das man den ganzen Lehrgang als MCCR taucht. Das kommt mir perönlcih sehr entgegen da ich zwar gerne den Luxus eCCR möchte aber das Geräöt vollumfänglich als mCCR nutzen und kennenlernen möchte. Ich weis nicht wieviel Mehrkosten da beim Seven noch on top kämen. Aber derzeit suche ich erstmal die Instructoren für die TryDives und dann sehe ich weiter.
Am Ende wird es wahrscheinlich eine Entscheidung vom akzeptabelsten Rebbi mit dem passendsten Instructor werden.

Gruß Kai
15.04.2020 10:06
Schau dir mal genau an was ein Seven in der absoluten High end Variante kostet und was du dann dafür bekommst. Es ist definitiv nicht mein Ziel das Seven schlecht zu machen im Gegenteil, es ist ganz sicher ein super Sport CCR gerade wenn man den Preis in der Variante nimmt.

aber im Expedition Bereich gehört der Seven nicht hin!

aber Obacht mit dem rEvo in Vollausstattung liegst bei > 10.000 gerade die Option der rEvo Dreams darf man überlegen....

Das SF2 mit unten liegender gegenlunge, naja wer's mag...das Gerät würde mich nur SM interessieren...

JJ ist ein genialer Allrounder und gerade gebraucht gut zu bekommen,aber bitte nur die DiveCan Version
15.04.2020 18:07
Ich will mir nun mal die Anleitungen zu den Geräten durchlesen. Revo und JJ habe ich gefunden. Seven habe ich auch heruntergeladen aber vom SF2 finde ich nichts. Gibt es die nicht Frei Online?
Wo gibt es denn den JJ derzeit gebraucht? Habe in den üblichne kanälen nichts gefunden.
15.04.2020 18:29
Bei Facebook in den CCR Gruppen
mezzAnwärter auf Kiemen
16.04.2020 08:25
@kaiuweb
Schau dir auch mal das AP Inspiration an. Ich hab mir vor wenigen Wochen auch ein gebrauchtes mit Vision2020 gekauft und den MOD1 damit gemacht. Ist ein super Gerät, es gib viel Zubehör, an vielen Orten wird es vermietet (wenn du zB mal in den Ferien CCR tauchen willst ohne eigenes Gerät) und sie sind relativ häufig und günstig gebraucht zu kriegen.
Das JJ baut grundsätzlich auf dem Inspi auf (der Entwickler des JJ war zuerst lange bei AP). Das Inspi hat aber den deutlich besseren Atemkomfort als ein JJ, auch mit backmounten Lungen
Antwort