• 3533 Fotos
  • 22 Videos

Tauchen in Bali

Egal ob Tauchen, Schnorcheln oder auch nur Entspannen: In den Hotels und Resorts auf der Insel der Götter sind Taucher herzlich willkommen. Sanft, freundlich und ganz gelassen im Wesen: Wie die Bewohner der Insel, so präsentieren sich auch die Tauchgründe. Man schlendert unter Wasser an bunten Korallenlandschaften vorbei, freut sich an den zahlreichen Makromotiven und staunt über Barakudas und Schildkröten, die sich dort des Öfteren einfinden. Die schönen Hausriffe und die Top-Tauchplätze Indonesiens, wie Nusa Menjangan, Nusa Penida, Tulamben, Liberty Wrack, die Secret Bay und viele andere mehr begeistern Taucher jeder Erfahrungsstufe. Tolle Riffe, unglaubliche Farbenpracht, ganzjährig Mantas und Mondfische im Juli bis September und natürlich eines der besten Tauchgebiete für Nacktschnecken, Critter und alle anderen Arten von Makro-Sichtungen weltweit. Fotografen kommen über wie unter Wasser voll auf ihre Kosten.

Tauchplätze in Bali

Zeige alle Tauchplätze in Bali

Aktuellste News Bali

Zeige alle Nachrichten

Letzte Artikel Bali

Zeige alle Artikel

Die letzen Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Ein herrliches, an einem ruhigen Küstenstreifen gelegenes Hotel mit sehr liebevoller und schöner Ausstattung. Die Zimmer befinden sich in einem zweiflügeligen, zum Meer hin ausgerichteten Hauptgebäude und einzeln stehenden Bungalows und Häusern. Zentrum der Anlage ist ein großzügiger überdachter Essplatz mit angrenzendem infinity pool und Bar, alles direkt neben der ruhigen Balisee und mit Blick aufs Meer. Die Zimmer sind großzügig ausgestattet mit viel Platz, Balkonen und tollen Bädern und sie sind ruhig. Kein Straßen- oder sonstiger Lärm. Viele Zimmer haben direkten Meerblick. Die Sonnenaufgänge von den Meerblick-Zimmern oder deren Balkonen aus zu beobachten ist traumhaft schön. Das Hotel wird sehr persönlich und mit unglaublich viel Blick und Liebe für's Detail von der Familie Winter geführt. Der Service und das Essen sind fantastisch. Wir hatten Vollpension. Es werden 3 Mahlzeiten pro Tag serviert. Zum Start des Tages gab's ein opulentes Frühstück, wie ich es auf Bali nicht erwartet hätte (z.B. jeden Tag selbst gebackenes Brot, Wurst und Käse), ein reichhaltiges Mittagessen und ein immer abwechslungsreiches und sehr leckeres Abendessen. Hier werden immer frisch zubereitete und sehr abwechslungsreiche Speisen angeboten und wir hatten kaum eine Chance nicht total gesättigt vom Tisch zu gehen. Riesen Lob an das Küchenteam! Rund um den Pool und auf der Meerterasse stehen Sonnenliegen zur freien Nutzung. Von der Bar aus wird auch am und im Pool aus einem großen Angebot von Softdrinks, Säften und alkoholischen Getränken (z.B. frischgezapftes Bier aus eisgekühlten Gläsern) serviert, sodass auch mitgereiste "nicht-Taucher" hier auf ihre Kosten kommen. Zudem gibt es ein kleines Spa mit den auf Bali üblichen Massageangeboten. Die Massagen waren sehr angenehm. Das Tauchen: Das Bali Villa Dive Resort ist, wie's der Name ja schon sagt, ein Taucherhotel. Es hat eine eigene Tauchbasis direkt am Meer gelegen. Von den Zimmen aus sind es nur wenige Meter bis zur Basis. Vor der Basis liegen 2 Tauchboote für Tauchausfahrten vor Anker. Die Basis wird sehr professionell von René Winter geführt. Was soll ich sagen: unglaubliche Taucherfahrung treffen auf deutschen Perfektionismus was die Ausstattung und Wartung von Füllstation und Equipment angeht. (Alles tip top, hier fühlt man sich sofort sicher). Das ganze gepaart mit lockerer und entspannter Atmosphäre. Die Crew ist ebenfalls sehr professionell, locker und immer hilfsbereit. Getaucht wird von den Booten (2 mal täglich) oder direkt am Hausriff. Die Tauchgänge bieten viele abwechslungsreiche Begegnungen mit Critters und im Makrobereich. Gelegentlich auch Haie und Rochen. Die Stärke liegt aber eindeutig bei den Critters. Man hat das Gefühl, egal wie oft man das Hausriff betaucht, immer wieder etwas Neues zu entdecken. Die Tauchgänge sind auch von Tauchanfängern gut zu bewältigen. Wir waren mit einer Gruppe sehr erfahrener und weltgereister Taucher unterwegs. Die Unterwasserkameras standen kaum still und die meisten von uns waren 3 mal täglich unter Wasser. Ich glaube ich muss nicht näher erörtern was dies bei erfahrenen Tauchern bedeutet. Wer eine tolle, ruhige und familiäre Atmosphäre mit lecker Essen, schönen gemütlichen Tauchgängen und zwischendrin Entspannung sucht ist hier richtig. Ein kleines Paradies.
Da ich meine gesamte Tauchausbildung bei Diving.de absolviert habe, war es für mich nur klar auch meinen Divemaster bei Diving.de zu machen. Zu dieser Jahreszeit kam mir die Wärme in Bali gerade recht und so habe ich mich entschieden bei Diving.de Candidasa meinen Divemaster zu machen. Die letzten zwei Monate waren für mich unvergesslich. Ich habe bei Diving.de eine Menge gelernt, das gesamte Team ist sehr nett, hilfsbereit und man kann eine Menge Spaß mit ihnen haben. Angefangen bei Max und Natalie, die mich von vornerein immer gut beraten haben und mir bei allem immer hilfreich beiseite gestanden haben. Meinem Tauchlehrer Andreas, der mir sehr viel beigebracht hat und auch wenn ich manchmal Sachen nicht verstanden hatte, hat er nicht die Geduld verloren und es mir so lange erklärt bis ich alles verstanden hatte. Auch generell habe ich vom ganzen Team Unterstützung bekommen, sei es das die zweite Tauchlehrerin Simi sich für mich Zeit genommen hat und mir geholfen hat die Pool - Skills zu verinnerlichen, oder dass der Staff sehr hilfsbereit ist und z.B. beim Tragen der Ausrüstung hilft. Zum Tauchen ist zu sagen, das Diving Candidasa einen ziemlich guten Standort hat, man kommt von dort sehr schnell an die besten Tauchspots. Perfekte Wassertemperatur, super Sicht, viele Fische, von Nemos, Schildkröten, Haien bis Mantas ist alles dabei. Zudem zeigt der Diveguide Ari einem den kleinsten Macrostuff den man sonst niemals wahrgenommen hätte. Ich war sehr zufrieden, bei Diving.de!! Hier stimmt einfach das Gesamtpacket... von den Leuten, der Atmosphäre, dem Tauchen!! Ich wäre gerne noch länger geblieben und werde auf jeden Fall wiederkommen ;)
Tauchen: Das Pemuteran Dive Center unter der Leitung von Herman ist einer von vielen Anbietern im beschaulichen Pemuteran. Als absoluter Wiederholungstäter kann ich die Basis guten Gewissens jedem empfehlen. Rudeltauchen gibt es hier nicht, dafür je nach Ausbildungs- bzw. Erfahrungsstand individuelle Tauchgänge in familiärer Atmosphäre. Eigene Wünsche und Vorlieben werden jederzeit bei der Planung beachtet. Die Guides Firman und Suli machen einen ausgezeichneten Job, ob winzige pygmy seahorses oder scheue Octopusse, nichts bleibt ihren kundigen Augen verborgen. Angeboten werden Tauchgänge vor Pemuteran (Bio Rock, Napoleon Riff) oder Puri Jati, in der Secret Bay Gilimanuk (für Muck-Fans) und natürlich um die Insel Menjangan im Nationalpark West Bali. Bei kostendeckender Auslastung wird nach Absprache auch das Wrack der Liberty in Tulamben angefahren. Ausbildung wird bis zum Advanced Open Water Diver angeboten, allerdings nicht in deutscher Sprache. Trinkwasser, Handtücher sowie der Transport von und zur jeweiligen Unterkunft sind im Preis inbegriffen, bei two tank dives kommt noch ein Lunchpaket dazu, dass man sich auf Wunsch auch individuell zusammenstellen lassen kann. Für Tauchgänge um Menjangan wird eine Nationalparkgebühr fällig, die seit 2015 in ganz Indonesien einheitlich 200.000 IDR beträgt (beim derzeitigen Wechselkurs sind das rund 12,- €). Oberflächenpausen werden in der Regel an Land verbracht. Die möglicherweise nicht tauchende Begleitung kann sich derweil die Zeit auf Menjagan mit Schnorcheln vertreiben oder den wunderschönen Tempel auf der Insel besichtigen. Die Leihausrüstungen machen einen technisch einwandfreien und wertigen Eindruck. Eigenes Equipment kann auf Wunsch im Tauchcenter aufbewahrt und getrocknet werden. Für ganz faule Zeitgenossen übernehmen die Jungs selbstverständlich den Transport und das Spülen nach dem Tauchtag. Neben dem Spaß steht natürlich die Sicherheit an oberster Stelle, ohne dass man dabei in irgendeiner Art gegängelt wird. Sauerstoff für die Erste-Hilfe-Versorgung steht jederzeit zur Verfügung. Unterkunft: Wer längere Zeit in Pemuteran zubringen will, dem sei das Man`s Cottages and Spa wärmstens ans Herz gelegt. Ein wunderschön angelegtes Resort mit hellen, sauberen Bungalows in verschiedenen Preisklassen sowie einer ausgezeichneten Küche mit einem super Preis-Leistungs-Verhältnis. Den fehlenden direkten Zugang zum (nicht gerade sehenswerten) Strand von Pemuteran macht der große Pool mehr als wett. Die vielgerühmte balinesische Gastfreundschaft wird hier noch einmal getoppt. Bei Miya und Herman fühlt man sich sofort willkommen und heimisch, ich habe selten so warmherzige Gastgeber erlebt. Der gesamte Staff ist ausgesprochen freundlich und hilfsbereit. Ausflüge oder Miet-Roller für tauchfreie Tage können problemlos im Resort gebucht werden. Legendär sind mittlerweile die regelmäßigen Livemusikabende, wo sehr gute lokale Bands ihr Bestes geben. Der Transport vom/zum Flughafen Denpasar oder von/zu anderen Stellen auf der Insel wird gegen Aufpreis organisiert. Anfragen unter : http://www.manscottages.com/
Vom 17.12.17-08.01.2018 waren wir vor Ort da. Sehr gepflegte Anlage direkt am Meer im Norden von Bali. Trotz Regenzeit ( nachmittags mal ein Regenschauer) hatten wir einen sehr schönen Urlaub mit vielen abwechslungsreichen Tauchgängen. Der Flughafentransfer klappte ohne Probleme. Die Mädels in der Küche bereiteten uns leckere Sachen frisch zu. Florian, der Resort-Manager, kümmerte sich liebevoll um uns und erfüllte uns jeden Wunsch. Unvergesslich bleibt das Candle-Light-Diner zum Heilig Abend, mit welchem er uns überraschte. Es wird uns unvergesslich bleiben! Unsere Guides gaben sich die größte Mühe, die noch so kleinste Schnecke für uns zu finden. Die Tauchgänge waren sehr unterschiedlich, mal Muckdiving (Puri Jati und Secret Bay) , mal Steilwandtauchen in Menjangan, mal relaxt oder mit Strömung abtauchen am Riff . Andere Taucher unter Wasser haben wir lediglich an den Tauchplätzen von Menjangan gesehen. Unter Wasser gab es eine Menge zu sehen, vom Seepferchen, über Angler- und Schaukelfisch, Geistermuräne bis hin zum Hai in Menjangan. Mit Nitrox konnte man ebenfalls tauchen, bei einigen Riffen durchaus empfehlenswert. Das Equipment wurde von den Jungs gewaschen und zusammen-/ auseinander gebaut. Als Gast durften wir uns dann bei der Massage oder am Pool entspannen. Da wir das Sorglospaket vorab gebucht hatten, waren Ausflüge, Wäscheservice und Wlan inklusive. Wer Ruhe und Entspannung sucht, mal entschleunigen will, ist hier sehr gut aufgehoben. Wir können das Resort uneingeschränkt weiterempfehlen. Gerne kommen wir wieder!
Ein herrliches, an einem ruhigen Küstenstreifen gelegenes Hotel mit sehr liebevoller und schöner Ausstattung. Die Zimmer befinden sich in einem zweiflügeligen, zum Meer hin ausgerichteten Hauptgebäude und einzeln stehenden Bungalows und Häusern. Zentrum der Anlage ist ein großzügiger überdachter Essplatz mit angrenzendem infinity pool und Bar, alles direkt neben der ruhigen Balisee und mit Blick aufs Meer. Die Zimmer sind großzügig ausgestattet mit viel Platz, Balkonen und tollen Bädern und sie sind ruhig. Kein Straßen- oder sonstiger Lärm. Viele Zimmer haben direkten Meerblick. Die Sonnenaufgänge von den Meerblick-Zimmern oder deren Balkonen aus zu beobachten ist traumhaft schön. Das Hotel wird sehr persönlich und mit unglaublich viel Blick und Liebe für's Detail von der Familie Winter geführt. Der Service und das Essen sind fantastisch. Wir hatten Vollpension. Es werden 3 Mahlzeiten pro Tag serviert. Zum Start des Tages gab's ein opulentes Frühstück, wie ich es auf Bali nicht erwartet hätte (z.B. jeden Tag selbst gebackenes Brot, Wurst und Käse), ein reichhaltiges Mittagessen und ein immer abwechslungsreiches und sehr leckeres Abendessen. Hier werden immer frisch zubereitete und sehr abwechslungsreiche Speisen angeboten und wir hatten kaum eine Chance nicht total gesättigt vom Tisch zu gehen. Riesen Lob an das Küchenteam! Rund um den Pool und auf der Meerterasse stehen Sonnenliegen zur freien Nutzung. Von der Bar aus wird auch am und im Pool aus einem großen Angebot von Softdrinks, Säften und alkoholischen Getränken (z.B. frischgezapftes Bier aus eisgekühlten Gläsern) serviert, sodass auch mitgereiste "nicht-Taucher" hier auf ihre Kosten kommen. Zudem gibt es ein kleines Spa mit den auf Bali üblichen Massageangeboten. Die Massagen waren sehr angenehm. Das Tauchen: Das Bali Villa Dive Resort ist, wie's der Name ja schon sagt, ein Taucherhotel. Es hat eine eigene Tauchbasis direkt am Meer gelegen. Von den Zimmen aus sind es nur wenige Meter bis zur Basis. Vor der Basis liegen 2 Tauchboote für Tauchausfahrten vor Anker. Die Basis wird sehr professionell von René Winter geführt. Was soll ich sagen: unglaubliche Taucherfahrung treffen auf deutschen Perfektionismus was die Ausstattung und Wartung von Füllstation und Equipment angeht. (Alles tip top, hier fühlt man sich sofort sicher). Das ganze gepaart mit lockerer und entspannter Atmosphäre. Die Crew ist ebenfalls sehr professionell, locker und immer hilfsbereit. Getaucht wird von den Booten (2 mal täglich) oder direkt am Hausriff. Die Tauchgänge bieten viele abwechslungsreiche Begegnungen mit Critters und im Makrobereich. Gelegentlich auch Haie und Rochen. Die Stärke liegt aber eindeutig bei den Critters. Man hat das Gefühl, egal wie oft man das Hausriff betaucht, immer wieder etwas Neues zu entdecken. Die Tauchgänge sind auch von Tauchanfängern gut zu bewältigen. Wir waren mit einer Gruppe sehr erfahrener und weltgereister Taucher unterwegs. Die Unterwasserkameras standen kaum still und die meisten von uns waren 3 mal täglich unter Wasser. Ich glaube ich muss nicht näher erörtern was dies bei erfahrenen Tauchern bedeutet. Wer eine tolle, ruhige und familiäre Atmosphäre mit lecker Essen, schönen gemütlichen Tauchgängen und zwischendrin Entspannung sucht ist hier richtig. Ein kleines Paradies.
Da ich meine gesamte Tauchausbildung bei Diving.de absolviert habe, war es für mich nur klar auch meinen Divemaster bei Diving.de zu machen. Zu dieser Jahreszeit kam mir die Wärme in Bali gerade recht und so habe ich mich entschieden bei Diving.de Candidasa meinen Divemaster zu machen. Die letzten zwei Monate waren für mich unvergesslich. Ich habe bei Diving.de eine Menge gelernt, das gesamte Team ist sehr nett, hilfsbereit und man kann eine Menge Spaß mit ihnen haben. Angefangen bei Max und Natalie, die mich von vornerein immer gut beraten haben und mir bei allem immer hilfreich beiseite gestanden haben. Meinem Tauchlehrer Andreas, der mir sehr viel beigebracht hat und auch wenn ich manchmal Sachen nicht verstanden hatte, hat er nicht die Geduld verloren und es mir so lange erklärt bis ich alles verstanden hatte. Auch generell habe ich vom ganzen Team Unterstützung bekommen, sei es das die zweite Tauchlehrerin Simi sich für mich Zeit genommen hat und mir geholfen hat die Pool - Skills zu verinnerlichen, oder dass der Staff sehr hilfsbereit ist und z.B. beim Tragen der Ausrüstung hilft. Zum Tauchen ist zu sagen, das Diving Candidasa einen ziemlich guten Standort hat, man kommt von dort sehr schnell an die besten Tauchspots. Perfekte Wassertemperatur, super Sicht, viele Fische, von Nemos, Schildkröten, Haien bis Mantas ist alles dabei. Zudem zeigt der Diveguide Ari einem den kleinsten Macrostuff den man sonst niemals wahrgenommen hätte. Ich war sehr zufrieden, bei Diving.de!! Hier stimmt einfach das Gesamtpacket... von den Leuten, der Atmosphäre, dem Tauchen!! Ich wäre gerne noch länger geblieben und werde auf jeden Fall wiederkommen ;)

Tauchbasen in Bali

Zeige alle Tauchbasen in Bali

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen