• 3496 Fotos
  • 21 Videos

Tauchen in der Andamanensee

Die Andaman Sea an der Westküste Thailands bietetexquisites Tauchen und spielt sich primär vor den tropischen Inseln Phuket, Koh Lanta, Koh Lipe und Koh Phi Phi ab. Khao Lak und Krabi ermöglichen vom Festland aus den Zugang zu einigen der besten Tauchgründe. An der Westküste Thailands geniesst man von November bis Mai tropisches Klima. Von etwa Juni bis Oktober herrschen normalerweise die Monsun-Winde vor, was zur Folge hat, dass einige Tauchplätze nicht erreichbar sind. Tagesboote sind aber unterwegs wann immer es das Wetter erlaubt und so kann dies auch einegute Zeit sein, um von günstigeren Angeboten der Tauchanbieter zu profitieren.

Tauchplätze in der Andamanensee

Zeige alle Tauchplätze in der Andamanensee

Aktuellste News Andamanensee

Zeige alle Nachrichten

Letzte Artikel Andamanensee

Zeige alle Artikel

Die letzten Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Nach einem 2 Wöchigen Urlaub mit der Familie, der zur Hälfte mit der Familie und sightseeing stattfinden sollte, sollte zur anderen Hälfte mit tauchen verbracht werden. Vor Urlaubsantritt habe ich schon mal grob geschaut, was es für Tauchbasen in der nähe unseres Hotels gab und mit Top Bewertungen fand man auch Aloha Diving. Angekommen in Phuket - Nai Harn sind wir bei Alice und Simon auch vorbei gegangen. Trotz dessen das wir sehr spontan zum Tauchen bei Aloha Diving waren, wurden wir super herzlich empfangen und es wurde auf unseren Wunsch das wir gerne jeden 2ten Tag tauchen gehen wollten sofort eingegangen. Auch der Wunsch das ich und mein Bruder gerne den Specalty Kurs Deep Diving dabei machen wollten, wurde sofort dabei erfüllt. Der Transport von unserem Tauchgepäck und unsereins zum Hafen wurde von Alice und Simon super gemanagt. Die Tauchgänge mit Alice und Simon waren einfach Spitze, von den Tauchplätzen über ausführliche Briefings und natürlich die Tauchgänge an sich! Simon der den Kurs von meinem Bruder und mir geleitet hat, kann man nur loben, super Ausbildung die mega Spaß gemacht hat! Das Schiffchen mit dem Aloha Diving zusammen arbeitet, um die 2 Dives am Tag zu machen, war auch immer freundlich und hilfsbereit. Dort war zu jederzeit für das leibliche wohl gesorgt, ob Fruchtsnacks, Mittagessen und natürlich auch Getränke (Wasser, Softdrinks oder auch das Dekobierchen für die Rückfahrt zum Hafen) Zum Schluss durften unsere Tauchausrüstung noch bei Aloha Diving im Trockenraum trocknen, damit es nicht nass in den Flieger nach Deutschland musste. Fazit: Ich werde definitiv wiederkommen und bei Alice und Simon meine Tauchausflüge in Phuket buchen, da dort einfach alles stimmt (Jaaa auch der Preis)!!
Ich wollte unbedingt mal wieder tauchen und da mein Freund in Tonsai am Klettern war, entschied ich mich die Tauchschule in Railay auszuprobieren. Ich brauchte einen Refresher, wollte zwei Fundives und, falls mir passt, den AOWD dort machen. Bei der Buchung unterschrieb ich die Formulare zum Tauchen und machte eine Anzahlung. Für die Grössen der Ausrüstung wurde einfach eine Schätzung gemacht. Am nächsten Tag waren alle pünktlich, nur die Instruktoren kamen etwa 20 Minuten zu spät. Kein Problem, aber trotzdem nicht sehr professionell. Die Ausrüstung war bereits auf dem Longtail Boat. Mit diesem gingen zwei Taucher zur Local Island. Wir, zwei Schnorchler, zwei Fundiver und der Instruktor fuhren mit dem grossen Boot nach Koh Phi Phi. Die Ausrüstung wurde vom Instruktor zusammen gebaut. Nett, doch ich hätte gerne dies zur Auffrischung selber gemacht. Vor dem ersten Tauchgang gabs ein kurzes Briefing zu den zwei Tauchspots und einige Infos zur Tierwelt. Danach gings gerade ins Wasser, ohne Buddy Check. Unterwasser musste ich zur Auffrischung die Maske ausblasen und die Übungen mit dem Regulator machen. Dies war mein Refresher, für den ich 500 Baht bezahlte. Etwas dürftig finde ich, vorallem da ich eine 5 jährige Tauchpause hatte. Die Unterwasserwelt war überwältigend und der Instruktor zeigte uns viele Tiere. Leider gab er uns Fundivers kaum Raum das Tier genauer zu beobachten, sondern fotografierte es und tauchte dann weiter. Beim Safetystopp tauchte ich etwas unkontrolliert Richtung Oberfläche, der Instruktor reagierte kaum. Grundsätzlich fühlte ich mich wohl beim Tauchen, weil die Tauchkonditionen relativ gut waren. Der Instruktor hingegen gab mir kaum ein Gefühl der Sicherheit. Er wirkte auf mich wenig aufmerksam und kaum unterstützend beim Tauchenlernen. Ich könnte mir vorstellen, dass er verkatert war. Bezüglich der Gewichte: Da ich selten in so warmen Gewässern und mit Shorty tauchte, brauchte ich meist 6kg. Nach dem ersten TG wollte ich ein weiteres Kilo, da ich dachte, vielleicht ziehts mich dann nicht hoch zur Oberfläche wie beim ersten Mal. Der Instruktor hatte keine Einwände, für mich im Nachhinein sehr erstaunlich. Denn unterdessen habe ich den AOWD in Koh Tao gemacht und weiss, dass ich nur 4,8kg brauche. Das Essen war gut, mein Vegimenu war da. Jedoch etwas wenig Reis für uns alle. Das Boot war gross für so wenige Personen und es gab auch Snacks und Getränke. Der überdeckte Raum war recht stickig und die Toilette roch gegen Ende des Tages etwas nach Urin. Vielleicht hatte ich einfach Pech und der Instruktor hatte nur einen schlechten Tag. Doch für mich war nach diesen TGs klar, dass ich den AOWD nicht dort machen wollte. Habe nun auf Koh Tao gesehen, wie lehrreich TGs sein können mit einem aufmerksamen Instruktor, der einem Rückmeldungen gibt und auch sein Expertenwissen vermittelt.
Nach einem 2 Wöchigen Urlaub mit der Familie, der zur Hälfte mit der Familie und sightseeing stattfinden sollte, sollte zur anderen Hälfte mit tauchen verbracht werden. Vor Urlaubsantritt habe ich schon mal grob geschaut, was es für Tauchbasen in der nähe unseres Hotels gab und mit Top Bewertungen fand man auch Aloha Diving. Angekommen in Phuket - Nai Harn sind wir bei Alice und Simon auch vorbei gegangen. Trotz dessen das wir sehr spontan zum Tauchen bei Aloha Diving waren, wurden wir super herzlich empfangen und es wurde auf unseren Wunsch das wir gerne jeden 2ten Tag tauchen gehen wollten sofort eingegangen. Auch der Wunsch das ich und mein Bruder gerne den Specalty Kurs Deep Diving dabei machen wollten, wurde sofort dabei erfüllt. Der Transport von unserem Tauchgepäck und unsereins zum Hafen wurde von Alice und Simon super gemanagt. Die Tauchgänge mit Alice und Simon waren einfach Spitze, von den Tauchplätzen über ausführliche Briefings und natürlich die Tauchgänge an sich! Simon der den Kurs von meinem Bruder und mir geleitet hat, kann man nur loben, super Ausbildung die mega Spaß gemacht hat! Das Schiffchen mit dem Aloha Diving zusammen arbeitet, um die 2 Dives am Tag zu machen, war auch immer freundlich und hilfsbereit. Dort war zu jederzeit für das leibliche wohl gesorgt, ob Fruchtsnacks, Mittagessen und natürlich auch Getränke (Wasser, Softdrinks oder auch das Dekobierchen für die Rückfahrt zum Hafen) Zum Schluss durften unsere Tauchausrüstung noch bei Aloha Diving im Trockenraum trocknen, damit es nicht nass in den Flieger nach Deutschland musste. Fazit: Ich werde definitiv wiederkommen und bei Alice und Simon meine Tauchausflüge in Phuket buchen, da dort einfach alles stimmt (Jaaa auch der Preis)!!

Tauchbasen in der Andamanensee

Zeige alle Tauchbasen in der Andamanensee

Tauchsafaris in der Andamanensee

Zeige alle Liveaboards in der Andamanensee

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen