Homepage:
http://www.sea-bees.com
Email:
info@sea-bees.de
Anschrift:
Tauchbasis: Sea Bees Diving - Khao Lak Filiale: Sea Bees Le Meridien Le MERIDIEN Khao Lak Beach & Spa Resort Tel./Fax: +66 76 487077 Filiale: Khao Lak City Shop Khao Lak Mitte ( neben K-Bank) Tel./Fax: +66 76 485434
Telefon:
+66 76 485174
Fax:
+66 76 485175
Basenleitung:
Markus
Öffnungszeiten:
07.00 - 20.00 täglich
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos

Diese Tauchbasen kann direkt bei uns gebucht / kontaktiert werden. Hier klicken um die Möglichkeiten zu sehen....

Preise & Buchen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(95)

balAOW2500 TGs

Enttäuschung

Stellungnahme Sea Bees am Ende des Originalberichts

Wir waren vom 25.11. bis 12.12.2017 im neuen Robinson Club Khao Lak, wo es auch ein shop der sea bees gibt. Wir haben 3 Tagestouren (zu den Similans) und 2 Nordtouren zu den Surininseln zu je 3 Tagen mit der MY Genesis gebucht. Die Gäste werden mit Bussen von den diversen Hotels abgeholt, dieses dauert fallweise bis zu einer Stunde bis zum Hafen, wo das Tagesboot liegt. Sea bees besitzt seit kurzer Zeit einen kleinen Katamaran zur Fahrt (2 Stunden) zu den Similan Islands. Dieses Boot wird mit bis zu 40 Gästen belegt, was eine unerträgliche Enge macht. Heimreise danach wieder etwas 3 Stunden für insgesamt 2 Stunden tauchen. Zu den Tauchsafaris mit der Genesis: die erste Safari war mit 4 Gästen soweit erträglich (Stockbett im Zimmer, zum Anziehen muss man die Gangtüre öffnen). Die 2. Safari mit 12 Gästen, 3 Tauchguides und 5 Mann Besatzung platzmäßig bei 2 WC, 2 Wachbecken und 1 Dusche, Plattform für 5 Gäste, Anziehen nacheinander stehend in 3 Gruppen) unerträglich. Mein Tauchguide war zum 1. Mal am Boot, kannte keine Tauchplätze, am 1. TG hatte er nach 10 Minuten das Riff verloren, der TG war beendet, Strömungstauchen war ihm völlig fremd. Insgesamt wurden nur schlechte einfache Tauchplätze angefahren, da Gäste mit 10 TG an Bord waren. Eine Mischung von sehr erfahren Tauchern mit Anfängern auf einem Safarischiff ist abzulehnen, insbesondere da die Tauchpreise sehr hoch sind. Ich kann nur empfehlen, diese Basis zu meiden.

-- -- -- -- -- --
Stellungnahme Sea Bees, Holger Schwab, vom 15.12.2017

Hallo Winfried

erst einmal Dankeschön, dass Du bei uns warst.
Wir gehen mit Kritik sehr offen um und das ein oder andere hätte bei Eurer Safaris sicherlich noch besser laufen können, doch beziehst Du Dich in Deiner Bewertung auch auf Gegebenheiten die nun gar nicht in unseren Händen liegen. Gerne nehme ich auf Deine Punkte im einzelnen Stellung.

Es stimmt, dass die Anreise vom Robinson Club, der 10km nördlich von Khao Lak ist, zum Hafen in Tap Lamu, der 14km südlich liegt, etwas dauert. Doch das liegt nunmal hauptsächlich an der abgelegenen Lage vom Robinson Club. Um die Anfahrt so kurzweilig wie möglich zu gestalten, setzen wir für diese Fahrten ausschliesslich klimatisierte und bequeme Minibusse ein.
Unser neuer Tauch Katamaran MC Sundancer ist das schnellste und modernste Tagestour-Tauchboot an Thailands Westküste, doch sind die Similan Inseln 65km vom Festland entfernt und selbst mit unserem sehr schnellen Kat dauert die Anfahrt noch knapp 2 Stunden. Andere Anbieter benötigen für die Strecke sogar über 3 Stunden. Ihr wart 2x auf der Sundancer, die einmal mit 14 und den anderen Tag mit 25 Tauchern besetzt war. Der Kat ist super geräumt, 6m breit und 16m lang. Es war also mit Sicherheit an beiden Tagen nicht zu eng an Bord. Hier kann ich Deinen Kritikpunkt beim besten Willen nicht verstehen.
Unser Safariboot Genesis ist eins schönes aber schlankes Schiff mit 26m Länge. Es stimmt, dass die Kabinen nicht geräumig sind, doch dafür nehmen wir auch nur max. 12 Gäste mit. Bei Deiner ersten Safari wart ihr sogar nur zu viert, Du hattest also sicherlich mehr als ausreichend Platz an Bord. Auf Deiner zweiten Tour hatten wir Dir eine Kabine alleine gegeben, doch auch diese war Dir dann wohl noch zu eng.
Ich weiss nicht mit welchen Vorstellungen Du auf das Boot gekommen bist, doch sind die Safari-Boote in Thailand generell nicht mit den schwimmenden Komfort-Palästen z.B. im Roten Meer zu vergleichen. Doch wie gesagt, dafür ist man auch in einer kleine Gruppe und nicht mit 20+ anderen Tauchern an Bord.

Du hast Recht, Dein Guide hat bei einem Tauchgang einen Fehler gemacht und sich dafür ja auch entschuldigt. Es stimmt jedoch nicht, dass er das Tauchgebiet nicht kannte und auch nicht, dass er sich in Strömung generell nicht zurecht findet. Die angefahrenen Plätze wurden aufgrund der Wetterbedingungen ausgewählt und da alle Tauchgänge in kleinen Gruppen geguidet werden, spielt die Erfahrung der Tour-Teilnehmer bei der Auswahl der Plätze zudem nur eine untergeordnete Rolle. Dass es jedoch auf einem Tauchboot immer zu Leistungsunterschieden kommen kann, liegt in der Natur der Sache. Bei Deiner Tour hatten alle Gäste den AOWD oder weit mehr.

Warum Du nun empfiehlt uns als Basis zu meiden, kann ich abschliessend nicht verstehen. Für Deine Hotelauswahl können wir genauso wenig wie für die Entfernung zu den Similans. Deine Touren waren bis auf die letzte Safari allesamt nur zur Hälfte oder weniger belegt und dass einem Guide mal ein Fehler unterlaufen kann, ist wohl auch nachzusehen.
Alle anderen Gäste hatten auf deinen Genesis Touren wundervolle Tauchtage und wir haben sehr gute Bewertungen sowohl über die Safaris als auch über unsere neuen Tagestouren in diversen Social Media Kanälen bekommen.

Viele Grüsse aus Phuket
Holger Schwab
Owner

Ende Stellungnahme
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen
KingralphAOWD360 TGs

Freude kommt nur bei einer Safari auf

Wir sind soeben aus Thailand (Khao Lak) zurückgekehrt. Wir = eine Taucherfamilie, bestehend aus 3 Personen(290,105,47 TG). Ich bewerte hiermit nicht die Tauchplätze, sondern nur die Basis Sea Bees Khao Lak!
Man sollte es tunlichst vermeiden hier Tauchausflüge zu buchen, die mehr als 2-3 Tage aus Hin- und Rückfahrt bestehen. Diese Art der An- und Abreise beschert einem Gast täglich zwischen 6-7 Stunden reiner Fahrtzeit für 2 Tauchgänge. Ich empfehle deshalb unbedingt lieber eine Safari zu buchen, und wenn es eine Safari mit nur einer Übernachtung ist. So kann der Tauchgast 6 Tauchgänge (Nitrox) in 2 Tagen machen. Oder eben eine 5 Tages-Safari. So ist man schnell bei knapp 20 Tauchgängen.
Die Leitung der Sea Bees lässt es wohl gern unerwähnt, dass kein Schnellboot im eigenen Bestand zur Verfügung steht, welches den Tauchgast in 1-2 Stunden zu den Similands (z.B.) bringen kann.
Die angestellten Tauchlehrer machen ihren Job. Ich empfehle einen Guide, mit dem man sehr gut zu Recht kommt, zu buchen für den Folgetag. Die Jungs und Mädels sind alle recht unterschiedlich und man ist ganz zufrieden, wenn die Chemie zwischen Taucher und Guide passt, ohne am nächsten Tag eine andere Art des guiden kennen zu lernen (z.B. 45 min gegen die Strömung sind nicht jedermanns Sache im Urlaub).
Als besonders guten Tauchplatz empfehle ich Ko Bon. Da lohnt es sich auch 2 mal hin zu fahren. (sorry, ich wollte ja nicht über die Tauchplätze schreiben).
Die Verpflegung auf dem Boot ist gut, das Briefing passt, bei seekranken Tauchern gibts kostenlos Tabletten gegen Reisekrankheit, die Crew ist hilfsbereit...
Wer diese Ratschläge beherzigt wird einen tollen Urlaub mit den Sea Bees haben.
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Spitzen Guide's, klasse Tauchplätze

Hallo,
Wir durften 3 Tauchtage ( a 2 Tauchgänge / Tauchtag ) und eine 3 tägige Tauchsafarie ( mit 10 Tauchgänge ) miterleben.
Unsere Guide's dabei waren: Irina, Marco, Etelka und Koen.
Dabei möchte ich gleich an erster Stelle ein rießen großes Lob an Irina, Marco und Etelka aussprechen. Wir hatten schon lange nicht mehr so super nette Diveguides wie die drei. Ihre tauchplatzerklärungen waren immer sehr gut, mit Charm und Witz geladen so dass das zuhören nicht langweilig wurde! ( vorallem wenn man Irina kurz vorher einen Loli anbietet )
Über Koen möchte ich diplomatisch meine Erfahrungen für mich behalten!
Die Tauchplätze sind zwar zu mancher Tageszeit sehr überlaufen, aber durch die gute Führung unserer Guide's sind wir dem Rudeltauchen entkommen!
Unterwasser findet man noch zum Großteil sehr schöne intakte Korallenriffe vor, mit einer Vielzahl an Fischen und anderem Meeresbewohner. Als Highlight sahen wir Maltas.
Die Tauchboote zählen jetzt nicht gerade zu den schnellsten was aber wiederum durch eine spitzen Verpflegung und genügend liegeflächen zum entspannen wieder wett gemacht wurde. Die Bootscrew ist spitze und super aufmerksam und hilfsbereit. Klasse Jungs.
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Allgemein Infos

Über
Unsere neue Basis in Khao Lak befindet sich im eigens neu errichteten Palm Garden Resort Khao Lak, gleich in der Nähe zu den Hotels und Bungalowanlagen. Sie bietet dem Taucher nun alle Vorteile und Annehmlichkeiten "aus ...
Mehr lesen
Örtlichkeit
Khao Lak erreicht man nach nur einer Autostunde Fahrtzeit vom internationalen Flughafen in Phuket.
Abseits vom Touristenrummel in Patong, erstrecken sich hier kilometerlange weiße Sandstrände soweit das Auge reicht.

Begrenzt ...
Mehr lesen
Angebot
NIcht spezifiziert.
Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
Stingray, Genesis II, Runaway
Entfernung Tauchgewässer:
60 km
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
40 +
Marken Leihausrüstungen:
Aqualung
Alter Leihausrüstungen:
1 Jahr
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
12l, 15l
DIN/INT:
INT
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
10 +
Anzahl Guides:
10 +
Ausbildungs-Verbände:
SSI, PADI, CMAS
Ausbildung bis:
Pro - Level
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Andaman Sea
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
vorhanden
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Phuket
Nächstes Krankenhaus:
Takuapa