• 1123 Fotos
  • 13 Videos

Tauchen in Sachsen-Anhalt

Zwölf große Seen mit mehr als 50 ha Grundfläche bietes Sachsen-Anhalt, der achtgrößte Bundesstaat, der aber nur wenig mehr als 2,2 Millionen Menschen beheimatet. Vor allem die Steinbruchseen kennzeichnen die Tauchgebiete in Sachsen-Anhalt. Drei Steinbruch-Kessel kurz vor Halle, nur einen Steinwurf von der A14-Ausfahrt Löbejün, entfernt sind bei Tauchern in Sachsen-Anhalt und Umgebung sehr gefragt. Zumindest das Tauchen soll in den wegen seiner guten Sichtweiten gerühmten Kesseln sehr angenehm sein.

Tauchplätze in Sachsen-Anhalt

Zeige alle Tauchplätze in Sachsen-Anhalt

Die letzen Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Leider mussten wir am Pfingstwochenende feststellen das ein Repräsentation auf einer Messe und über einen Flyer noch lange nicht bedeutet das man das halten kann was versprochen wird ! Sicherlich ist eine Beurteilung immer auch ein persönliches empfinden, daher dies auch mit einigen Tagen Abstand ! Wir wollten das Wochenende nutzen um etwas neues an einem vielversprechenden Spot auszuprobieren, nur leider ist es zum Tauchen nicht mehr gekommen ! Also wird es nur eine Bewertung des Campingplatzes nebst Sanitäranlagen geben ! In verschieden Kontakten via Mail und Telefonaten wurde mir erklärt das die Sanitären Anlagen so sein sollten wie es für einen Campingplatz erforderlich ist ! Wenn ich dann allerdings einen Container mit je einer Toilette und einer Dusche, jeweils für die Frauen und Männer und als Notlösung wenn mal gerade alles belegt ist eine Dixie-Toilette vorfinde entspricht das nicht meiner Vorstellung von so wie es sein soll ! Dazu muss man auch sehen das der Campingplatz für eine größere Zahl an Wohnwagen und Zelten ausgelegt sein sollte ! Aussagen welche wir als Lösung vorgeschlagen bekamen wenn die Wartezeit zum Waschen oder Duschen zu lang werden würde mag ich gar nicht wiedergeben, da sie meinen Anspruch an die Umwelt nicht wiederspiegeln ! Wir hätten uns sicherlich für dieses geplante Wochenende mit der Situation arrangiert aber als man uns die Stellplätze für unsere Wohnwagen zeigte ging es dann gar nicht mehr ! Die Plätze welche man uns angedacht hatte befanden sich noch in Arbeit, das heißt der Basis-Betreiber und gleichzeitig auch Betreiber des Campingplatzes war noch damit beschäftigt den Mutterboden auf dem letzten Stellplatz zu verteilen ! Es entsprach einer einzigen Sandfläche aus Mutterboden auf der noch kein Grashalm zu sehen war. Entsprechend der Wetterlage staubtrocken ! Es stellte sich die Frage wie sieht es hier aus wenn wir vom Tauchgang mit nasser Ausrüstung zurückkommen, ganz zu schweigen das alles im Dreck gelegen hätte ! An ein Regenschauer wäre gar nicht zu denken gewesen ! Und dazu kommt der ganze Boden den man sich mit in den Wohnwagen trägt ! Eine vorher viel gelobte Freundlichkeit der Betreiber konnte von uns leider dann mit zunehmendem Gespräch nicht festgestellt werden ! Aber wer möchte auch schon gerne Kritik hören, auch wenn sie unserer Meinung nach leider angebracht war ! Also wurde uns auch zu verstehen gegeben das wir nicht unbedingt mehr erwünscht waren ! Wir könnten ja versuchen auf einem der Campingplätze der Umgebung unterzukommen um dann am Steinbruchsee zu Tauchen. Dies war aber unter diesen Umständen absolut unmöglich für mich ! Für mich bleibt einfach festzustellen das der Campingplatz für ein Wochenende nicht zu empfehlen ist ! Für ein Tagesbesuch mag es ausreichend sein wenn man aus der Gegend kommt, für mehr würde es bei mir nicht mehr reichen ! Aber am Ende sollte jeder seine Erfahrungen und Beurteilungen selber machen !!
Wir waren über Pfingsten mit einer kleinen Gruppe am Geiseltalsee und waren mehr als nur begeistert ! Das wir am Geiseltalsee gelandet sind war am Ende ein Zufallsprodukt aber ein sehr Gutes und Angenehmes. Tauchen waren wir dann bei Heiko, Anja und ihrem Team. An der Basis gibt es ein rundum sorglos Paket, es wir uns Tauchern alles so angenehm gemacht wie es nur eben geht. Wenn man denn tauchen möchte sagt man an der Basis Bescheid und man wird mit kompletter Ausrüstung via Shuttle-Fahrzeug zum Einstieg gebracht. Vor Ort gibt es dann noch ein Briefing über den Tauchplatz an dem entsprechendem Einstieg, ( es gibt mehrere Möglichkeiten) Der See hat so einiges zu bieten ! Man vereinbart eine Zeit zum abholen und nach dem Tauchgang ist das Shuttle pünktlich wieder da ! Liefert Dich am Wohnwagen ab und bei nächster Gelegenheit werden die DTG's zum füllen mitgenommen und wieder vorbei gebracht wenn sie gefüllt sind. Einfach Genial ! Die Sichtweiten waren an unserem Wochenende unterhalb der Sprungschicht sehr gut und sollen sich laut Aussagen über das Jahr verteilt im zweistelligem Bereich bewegen ! An Tiefen hat der See auch einiges zu bieten, bis in Bereiche um die dreißig Meter ! Die Basis ist nach meiner Einschätzung sehr gut geführt und organisiert. Die Tauchbasis befindet sich oberhalb des See's und nebenan ist die Anmeldung für den Campingplatz, welcher von Thomas und seiner Frau geführt wird. Die beiden haben es uns an dem Wochenende erst möglich gemacht das wir noch irgendwie untergekommen sind . Dafür nochmals ganz lieben Dank ! Der Campingplatz ist durch den Ursprung des See ( altes Kohle-Bergwerk ) Terassenförmig angelegt und bietet dadurch von überall einen recht freien Blick auf den See. Es gibt die Möglichkeit dort kleine Häuser zu mieten und Schlaf-Möglichkeiten die als eine Art Faß aufgebaut sind, wenn ich mich recht entsinne so 6-8 an der Zahl, ausgelegt für jeweils vier oder sechs Personen. Wasch- und Duschgelegenheiten sowie Toiletten sind ausreichend vorhanden und immer sauber ! Am See gibt es einen Strand der recht groß, immer sauber und aufgeräumt war zum Abend sowie eine Beach-Bar ! Außerdem bietet der See andere Möglichkeiten der Erholung. Wie ausgedehnte Spaziergänge oder auch wunderbare Möglichkeiten mit dem Fahrrad die Gegend zu erkunden. Abschließend ist dann noch zu sagen das die Teams der Tauchbasis und des Campingplatzes immer sehr freundlich und jederzeit hilfsbereit sind ! Ich freue mich schon jetzt auf meinen nächsten Besuch am Geiseltalsee ! Mich hat man mit dem Gesamtpaket dort mehr als nur überzeugt !!
Leider mussten wir am Pfingstwochenende feststellen das ein Repräsentation auf einer Messe und über einen Flyer noch lange nicht bedeutet das man das halten kann was versprochen wird ! Sicherlich ist eine Beurteilung immer auch ein persönliches empfinden, daher dies auch mit einigen Tagen Abstand ! Wir wollten das Wochenende nutzen um etwas neues an einem vielversprechenden Spot auszuprobieren, nur leider ist es zum Tauchen nicht mehr gekommen ! Also wird es nur eine Bewertung des Campingplatzes nebst Sanitäranlagen geben ! In verschieden Kontakten via Mail und Telefonaten wurde mir erklärt das die Sanitären Anlagen so sein sollten wie es für einen Campingplatz erforderlich ist ! Wenn ich dann allerdings einen Container mit je einer Toilette und einer Dusche, jeweils für die Frauen und Männer und als Notlösung wenn mal gerade alles belegt ist eine Dixie-Toilette vorfinde entspricht das nicht meiner Vorstellung von so wie es sein soll ! Dazu muss man auch sehen das der Campingplatz für eine größere Zahl an Wohnwagen und Zelten ausgelegt sein sollte ! Aussagen welche wir als Lösung vorgeschlagen bekamen wenn die Wartezeit zum Waschen oder Duschen zu lang werden würde mag ich gar nicht wiedergeben, da sie meinen Anspruch an die Umwelt nicht wiederspiegeln ! Wir hätten uns sicherlich für dieses geplante Wochenende mit der Situation arrangiert aber als man uns die Stellplätze für unsere Wohnwagen zeigte ging es dann gar nicht mehr ! Die Plätze welche man uns angedacht hatte befanden sich noch in Arbeit, das heißt der Basis-Betreiber und gleichzeitig auch Betreiber des Campingplatzes war noch damit beschäftigt den Mutterboden auf dem letzten Stellplatz zu verteilen ! Es entsprach einer einzigen Sandfläche aus Mutterboden auf der noch kein Grashalm zu sehen war. Entsprechend der Wetterlage staubtrocken ! Es stellte sich die Frage wie sieht es hier aus wenn wir vom Tauchgang mit nasser Ausrüstung zurückkommen, ganz zu schweigen das alles im Dreck gelegen hätte ! An ein Regenschauer wäre gar nicht zu denken gewesen ! Und dazu kommt der ganze Boden den man sich mit in den Wohnwagen trägt ! Eine vorher viel gelobte Freundlichkeit der Betreiber konnte von uns leider dann mit zunehmendem Gespräch nicht festgestellt werden ! Aber wer möchte auch schon gerne Kritik hören, auch wenn sie unserer Meinung nach leider angebracht war ! Also wurde uns auch zu verstehen gegeben das wir nicht unbedingt mehr erwünscht waren ! Wir könnten ja versuchen auf einem der Campingplätze der Umgebung unterzukommen um dann am Steinbruchsee zu Tauchen. Dies war aber unter diesen Umständen absolut unmöglich für mich ! Für mich bleibt einfach festzustellen das der Campingplatz für ein Wochenende nicht zu empfehlen ist ! Für ein Tagesbesuch mag es ausreichend sein wenn man aus der Gegend kommt, für mehr würde es bei mir nicht mehr reichen ! Aber am Ende sollte jeder seine Erfahrungen und Beurteilungen selber machen !!

Tauchbasen in Sachsen-Anhalt

Zeige alle Tauchbasen in Sachsen-Anhalt

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen