• 3354 Fotos
  • 74 Videos

Tauchen in Mexiko

Islas Mujeres und Cenoten sind zwei Schlüsselwörter, wenn es um Tauchen in Mexico geht. Die Isla Mujeres hat zwei weltbekannte Topspot mit dem Bronzekreuz und der Höhle der schlafenden Haie. Die Cenoten sind das größte unterirdische Flusssystem der Welt. Diese versteckt im Urwald liegenden Süsswasserhöhlen bieten einmalige und spektakuläre Tauchgänge in eine andere Welt.

Aktuellste News Mexiko

Zeige alle Nachrichten

Die letzen Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Mit über 500 Tauchgängen im Kaltwasser und an vielen Orten im Meerwasser hatte ich viele schöne und interessante Erlebnisse unter Wasser. Aber dies alles ist nicht vergleichbar, mit dem was ich in Yucatan erlebt habe. In Cenoten tauchen ist etwas ganz anderes und absolut Besonderes. Allerdings benötigt es dazu schon etwas Taucherfahrung (u.a. gutes tarieren) und natürlich ein gutes Briefing. Jetzt komme ich zu Stefan: Wer noch nie in Cenoten getaucht hat, sollte zuvor ein gutes Briefing erhalten. In meiner Taucherfahrung habe ich noch nie ein so ausführliches und auf den jeweiligen Tauchgast abgestimmtes Briefing erhalten, wie von Stefan (z. Bsp. Tauchverhalten in den Engstellen und die Besonderheiten des Übergangs von Süß- aus Salzwasser in der Halokline). Vielen Dank dafür. Ich kann allen Taucher, die in Cenoten tauchen wollen und an ein deutschsprachiges, sehr gutes Briefing interessiert sind, nur empfehlen sich an Stefan zu wenden. Seine DLRG-Vergangenheit kann Stefan wohl nicht leugnen. Dort wird bekanntlich sehr gewissenhaft ausgebildet. Die vielen sehr guten Bewertungen kann ich nur bestätigen. Ob es die frühe Abfahrt ist mit der Folge, als Erste am Tauchplatz zu sein, die perfekte Auswahl der Cenoten in Abhängigkeit von der Witterung oder die Zusammenstellung der kleinen Gruppen nach Erfahrung. Auch die sehr leckeren Sandwiches von Bea zum Dekobier. Alles stimmt absolut. Nach einem ersten Tauchtag mit Stefan ist es genauso unproblematisch mit seinem Guide Angel in einer 2. Tauchgruppe zu tauchen. Besonders erwähnen möchte ich die Hilfsbereitschaft. Aufgrund meiner Rückenprobleme war ich auf die Unterstützung von Stefan und Angel angewiesen. Es war eine Selbstverständlichkeit für die beiden, mein Tauchgerät und den Bleigurt bis zur Einstiegsstelle und nach dem Tauchgang zurück zu tragen. Dafür meinen besonderen Dank. Mit Sabine2345 (Bericht von 26.11.2017) habe ich sogar an einem Tag zusammen getaucht. Sehr nett. Viele wichtige und gute Hinweise hat Stefan auch auf seiner Internetseite veröffentlicht, die sehr hilfreich sind und letztlich auch meine Entscheidung erleichtert haben, nach Prüfung einiger Anbieter in Playa del Carmen mit Stefan zu tauchen. Etwas muss ich am Schluss zugeben: Egal ob im Roten Meer, Thailand, Mosambik, Malediven u.a. Ich habe noch nie so viel Geld für einen Tauchgang bezahlt. Die Preisliste mag vielleicht zunächst abschrecken. Aber die Besonderheiten des Cenoten tauchen rechtfertigen letztendlich die Preise. An den Gebühren der Eigentümer der Cenoten kommt niemand drumherum. Wenn die Anzahl der Tauchtage steigt, gibt Stefan noch einen Rabatt. In der 5 Sterne Padi Tauchbasis an meinem Strand hätte ich für einen Tauchtag noch deutlich mehr gezahlt und ohne dem guten Service von Cenote Adventures. Wer nächstes Jahr die BOOT Düsseldorf besucht (20.-28.01.2018) findet Stefan in der Halle 3 Stand B80. Dort gibt es vielleicht wie im letzten Jahr einen Messerabatt. Ich bin dabei. Professionelle Videos von den schönsten Cenoten gibt`s von Stefan auf einem Stick. Sensationell der Kopfsprung in der Cenote Angelita. Alles in allem: Cenoten tauchen ist ein besonders Taucherlebnis und jeden Cent wert!
Ich bin Taucher mit über 20 Jahren Taucherfahrung. Getaucht habe ich in vielen Ländern und schönen Tauchspots, bei vielen Tauchbasen, mal sehr Gute, mal ging so gerade und auch richtig schlechte. Irgendwann lernt man schon bei der Vorplanung zu versuchen alles richtig zu machen. Das klappt auch nicht immer, aber hier lag mein Gefühl schon nach dem Gespräch auf der Boot richtig. Um es gleich auf den Punkt zu bringen, bei Bea und Steffan hat man eine richtig gute Betreuung. Es gibt aus meiner Sicht nur Gutes zu berichten. Das fängt schon beim E-Mail Verkehr an. Alles läuft schnell, umfassend und perfekt. Nach 2-3 Mails sind erst mal alle individuellen Fragen geklärt. Vor Ort die Briefings sind genau, lehreich und informativ, für jeden Zeitpunkt fand Steffan die passende Cenote für mich und unsere Gruppe, damit wir pefekte Licht- und Bedingungen hatten und niemand eine Cenote 2x tauchen musste. Getaucht wurde in Gruppen bis maximal 4, aber meistens war die Gruppe kleiner. Auch neben dem Tauchen haben Stefan und Bea geduldig Tipps zu Land, Leuten, Essen und Umgebung gegeben, so dass auch bei den langen Autofahrten und den Überwasserpausen keine Fragen offen blieben. Zu den Cenoten: seit 10 Jahren will ich das machen, ich war total begeistert, dass man ein Tauchgebiete findet, welches so faszinieren. Jede Cenote ist in sich anders. Stefan hat für mich ein super Auswahl zusammengestellt, die Tauchgänge waren perfekt auf Sonnenstand und weitere zu erwartenden Taucher ausgerichtet, dass wir immer optimale Bedingungen beim Tauchen hatten. Ich habe insgesamt 14 Tauchgänge gemacht. Getaucht in den Cenoten: Chikin Ha, El Eden, Dos Ojos Barbi Line und Bat Cave, Dos Palmas Takbe Ha, Kukulkan, Chac Mool, El Pit, Takbeluum, Dream Gate Abstream und Downstream, Media Luna, Gloria Fazit: Da ich noch ein paar Cenoten auf der Wunschliste hätte, würde ich gerne bald wieder nach Mexiko kommen und sehr gerne wieder mit Stefan tauchen. Du hast einen guten Job gemacht Stefan. Ein herzliches Dankeschön auch an Bea.
Mein Mann und ich waren im November mit Cenote Adventures tauchen. Insgesamt waren es 18 Tauchgänge und einer war besser als der andere! Stefan schaffte es jedesmal, dass wir mit einem "360-Grad-Grinsen" das Wasser verließen :) Nach jedem Tauchgang dachten wir, es kann nicht noch besser werden - wurde es aber! An dieser Stelle nochmals vielen vielen Dank dafür! Das Tauchen in den Cenoten war extrem abwechslungsreich (was ich mir vorher nicht vorstellen konnte). Da war einfach alles und für jeden etwas dabei: extremes Höhlenfeeling, grandiose Lichtvorhänge und "Lasereffekte", Halokline, Schwefelschichten, abenteuerliche Stalagtiten- und Stalagmitenformationen, und und und. Das muss man einfach selbst erleben. Wir starteten jeden Morgen bereits recht früh um 7:40 Uhr und waren somit so gut wie immer die Ersten und oft auch Einzigen im Wasser, während des gesamten Tauchgangs! Auch den 2. Tauchgang des Tages haben wir meist allein geniessen können. Wo gibt es bitte so etwas noch? Allein das macht das Tauchen mit Stefan schon zu etwas Besonderem, da er die Tauchgänge wirklich sehr individuell plant und damit ein echtes Alleinstellungsmerkmal besitzt. Je nach Wetterbedingung und (wenn machbar auch nach Vorlieben der Gäste) fährt er Cenoten an und ist damit in der Lage, seinen Gästen das Beste vom Besten zu bieten. Weltklasse Tauchen eben! Auch abseits des Tauchens hatte Stefan viele nützliche Tipps zu Ausflügen, Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten, usw. Eine extra Erwähnung verdient auch Bea, die uns nach den Tauchgängen mit frischen Früchten und leckeren Sandwiches verwöhnte. Auch als Vegetarier (wie in meinem Fall) kommt man nicht zu kurz. Auch hierfür nochmals ein herzliches Dankeschön! Fazit: Wer die Cenoten individuell und abseits der Massen betauchen möchte und dabei Wert auf professionellen Service legt, sollte mit Cenote Adventures tauchen gehen. In einer anderen Bewertung las ich "man kommt als Gast und geht als Freund", das trifft es ziemlich gut. Wir vergeben daher 5 von 5 Sternen und kommen auf jeden Fall wieder!
Mit über 500 Tauchgängen im Kaltwasser und an vielen Orten im Meerwasser hatte ich viele schöne und interessante Erlebnisse unter Wasser. Aber dies alles ist nicht vergleichbar, mit dem was ich in Yucatan erlebt habe. In Cenoten tauchen ist etwas ganz anderes und absolut Besonderes. Allerdings benötigt es dazu schon etwas Taucherfahrung (u.a. gutes tarieren) und natürlich ein gutes Briefing. Jetzt komme ich zu Stefan: Wer noch nie in Cenoten getaucht hat, sollte zuvor ein gutes Briefing erhalten. In meiner Taucherfahrung habe ich noch nie ein so ausführliches und auf den jeweiligen Tauchgast abgestimmtes Briefing erhalten, wie von Stefan (z. Bsp. Tauchverhalten in den Engstellen und die Besonderheiten des Übergangs von Süß- aus Salzwasser in der Halokline). Vielen Dank dafür. Ich kann allen Taucher, die in Cenoten tauchen wollen und an ein deutschsprachiges, sehr gutes Briefing interessiert sind, nur empfehlen sich an Stefan zu wenden. Seine DLRG-Vergangenheit kann Stefan wohl nicht leugnen. Dort wird bekanntlich sehr gewissenhaft ausgebildet. Die vielen sehr guten Bewertungen kann ich nur bestätigen. Ob es die frühe Abfahrt ist mit der Folge, als Erste am Tauchplatz zu sein, die perfekte Auswahl der Cenoten in Abhängigkeit von der Witterung oder die Zusammenstellung der kleinen Gruppen nach Erfahrung. Auch die sehr leckeren Sandwiches von Bea zum Dekobier. Alles stimmt absolut. Nach einem ersten Tauchtag mit Stefan ist es genauso unproblematisch mit seinem Guide Angel in einer 2. Tauchgruppe zu tauchen. Besonders erwähnen möchte ich die Hilfsbereitschaft. Aufgrund meiner Rückenprobleme war ich auf die Unterstützung von Stefan und Angel angewiesen. Es war eine Selbstverständlichkeit für die beiden, mein Tauchgerät und den Bleigurt bis zur Einstiegsstelle und nach dem Tauchgang zurück zu tragen. Dafür meinen besonderen Dank. Mit Sabine2345 (Bericht von 26.11.2017) habe ich sogar an einem Tag zusammen getaucht. Sehr nett. Viele wichtige und gute Hinweise hat Stefan auch auf seiner Internetseite veröffentlicht, die sehr hilfreich sind und letztlich auch meine Entscheidung erleichtert haben, nach Prüfung einiger Anbieter in Playa del Carmen mit Stefan zu tauchen. Etwas muss ich am Schluss zugeben: Egal ob im Roten Meer, Thailand, Mosambik, Malediven u.a. Ich habe noch nie so viel Geld für einen Tauchgang bezahlt. Die Preisliste mag vielleicht zunächst abschrecken. Aber die Besonderheiten des Cenoten tauchen rechtfertigen letztendlich die Preise. An den Gebühren der Eigentümer der Cenoten kommt niemand drumherum. Wenn die Anzahl der Tauchtage steigt, gibt Stefan noch einen Rabatt. In der 5 Sterne Padi Tauchbasis an meinem Strand hätte ich für einen Tauchtag noch deutlich mehr gezahlt und ohne dem guten Service von Cenote Adventures. Wer nächstes Jahr die BOOT Düsseldorf besucht (20.-28.01.2018) findet Stefan in der Halle 3 Stand B80. Dort gibt es vielleicht wie im letzten Jahr einen Messerabatt. Ich bin dabei. Professionelle Videos von den schönsten Cenoten gibt`s von Stefan auf einem Stick. Sensationell der Kopfsprung in der Cenote Angelita. Alles in allem: Cenoten tauchen ist ein besonders Taucherlebnis und jeden Cent wert!

Tauchbasen in Mexiko

Zeige alle Tauchbasen in Mexiko

Tauchsafaris in Mexiko

Zeige alle Liveaboards in Mexiko

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen