• 3331 Fotos
  • 71 Videos

Tauchen in Mexiko

Islas Mujeres und Cenoten sind zwei Schlüsselwörter, wenn es um Tauchen in Mexico geht. Die Isla Mujeres hat zwei weltbekannte Topspot mit dem Bronzekreuz und der Höhle der schlafenden Haie. Die Cenoten sind das größte unterirdische Flusssystem der Welt. Diese versteckt im Urwald liegenden Süsswasserhöhlen bieten einmalige und spektakuläre Tauchgänge in eine andere Welt.

Aktuellste News Mexiko

Zeige alle Nachrichten

Die letzen Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Nachhaltige Fischerei und sanfter Tourismus mit wenigen Booten ergeben die hervorragenden Tauchbedingungen! Die einheimischen Fischer bewohnen die "Insel" nur saisonal auf Pfahlbauten und es gibt eine kleine Forschungsstation für Iguanas. Wir waren 2015 erstmals dort und hatten kaum Zeit für die Region eingeplant bei unserer Rundreise (und auch gar nicht auf dem Radar, dass es da so schön und wenig touristisch ist...) und haben folglich 2016 nochmal wiederholt mit Fokus Mahahual und Umland. Wir sind über Paul Munzinger drauf gestoßen - großen Dank an dieser Stelle für die tolle Liste. Es wurde alles an Tauchplätzen abgegrast, was möglich war Auch das Umland mit Maya-Ruinen, Dschungel-Trips und Mangroven-Bootsfahren mit Vogel- und Krokodil-Besichtigung (aus dem Boot) war super. Fazit: Es hat sich gelohnt aber nicht alle Anbieter sind gleich gut (Vorsicht!!!) und qualifiziert bzw. sicher (wir hatten kein eigenes Equipment)! Auch die umgebenden Orte und Tauchplätze haben wir besucht und alle sind eine Reise wert, wenn man weiß wo. Teilweise wurden wir mit dem Equipment und PickUp an den Ende eines Badestrands eines Miniortes nur mit Einheimischen gefahren und hatten die coolsten Riffe vor uns und weit und breit war kein anderer Taucher. Das war aber wirklich der Hammer. Nun zu den Details: Die Tauchanbieter waren 2015 ziemlich unterschiedlich. Teils mit schlechter Luft (kein Filterwechsel), teils waren die Boote nicht so gut in Schuss... Wir hatten einen Motorschaden und konnten dann zwei Tage nicht zur Banco Chincorro... Teils hatten die guides keinen Plan von den Tauchplätzen (die Krönung: wir sind einmal 15 Minuten 10 Meter über dem Riff im Blauwasser geschwommen obwohl wir hätten easy am Riff hätten schwimmen können mit einem 15-jährigen Guide - da hat es uns dann aber auch den Schalter rausgehauen und wir haben beschlossen alles weitere ohne diesen Guide bzw. dann auch Anbieter zu machen). Teilweise auch doppelt so teuer wie im Nachbarort. Für den zweiten Trip 2016 haben wir dann alles von Deutschland aus über lastadventures.de gebucht (den Tipp haben wir von einem anderen deutschen Taucher und UW-Fotografen bekommen) und wurden an verschiedene Tauchanbieter je nach Ort vermittelt mit einem perfekt englisch sprechenden mexikanischen Lokal als Hauptansprechpartner bzw. -koordinator. Wenn wir gewollt hätten sogar mit Abhol-Service am Flughafen von Cancun (wir haben uns aber für einen Mietwagen entschieden für mehr Flexibiliät (war alles ganz easy zu finden). Als wir die Anfrage über die deutsche Website gemacht hatten waren wir schon skeptisch, ob wir uns das wirklich leisten können und wollen und am Ende war es exakt genauso teuer wie vor Ort bzw. stellenweise deutlich billiger als bei Direktbuchung (wir reden nur von den Tauchpaketen, Touren bzw. Leih-Services. Hotels haben wir selbst übers Internet über die üblichen Verdächtigen gebucht, da wir über ein anderes Reisebüro schonmal schlechte Erfahrungen gemacht haben). Zurück zum tauchen: Wir hatten aber kein einziges mal schlechte Luft obowohl die jeweilige Tauchbasis über unser "deutsches Paket" teilweise nur 10 Meter neben der alten Basis lag, die wir damals in 2015 gewählt hatten... Auch das Equipment war besser. Das hatten wir so extrem noch nie - und wir haben schon viel gemacht. Wir glauben, dass der deutsche Anbieter für seine Kunden einfach höhere Standards anlegt / bzw. man kennt sich anscheinend. Auch die drei unterschiedlichen Tauchbasenbesitzer in 2016 fanden beim gemütlichen Deko-Bier und auf Nachfrage die Zusammenarbeit mit dem Veranstalter sehr gut - nach dem Motto: "Die sind zwar penibel aber wir kriegen auch unser Geld überpünktlich und die Kunden sind cool" - was wohl nicht bei allen Agenturen der Fall ist. Entgegen unserer Eigenorganisation gab es dann Support, Insidertipps und wenn man gewollt hätte sogar eine deutsche Reisebegleitung für die ganze Reise... Man hätte mit uns auch noch Cozumel, Cenoten und Isla Mujeres angeboten aber wir wollten es auch nicht übertreiben und auch noch ein paar ruhige Tage in einer Anlage bei nem guten Cocktail. Wir haben bei Schlechtwetter (zuviel Wind) oder bei schlechter Sicht!!! sogar Alternativprogramm mit Kontakten vor Ort bekommen. Dann sind wir z.B. eine Stunde gefahren und hatten ganz andere Tauchgebiete bzw. ein tolles Alternativprogramm außerhalb des Tauchen. Selbst als wir uns mal total mit eigenem PKW verfranst haben, hat man uns weitergeholfen, da unsere Sprachkenntnisse des Spanischen, gelinde gesagt, nicht ideal sind... Wir haben allerlei gesehen: Schildkröten, Seenadeln, Riffhaie, Ammenhaie, einen Seidenhai, große Barracuda-Schwärme, Pilotwale, Anglerfische etc. und schöne unberührte Riffe... Krokodil-Schnorcheln wäre möglich gewesen aber das war uns dann doch etwas zu abenteuerlich. Fazit: Ein schönes Fleckchen Erde bzw. Wasser Wir werden dieses Jahr bzw. nächstes Jahr Anfang des Jahres wohl wieder hinfliegen und freuen uns schon. Diesmal werden wir auch noch zusätzlich die Spots machen, die man uns schon 2016 vorgeschlagen hatte und wieder mit dem selben Anbieter. Auf eine große Anlage werden wir diesmal verzichten, da sich das nicht gelohnt hat. Dafür machen wir dann eher noch ein paar mehr Tauchgänge und in kleineren Anlagen. Wir sind gespannt und schreiben wieder an dieser Stelle, wie es war.
We had a wonderful time with Marcel and Valentina! First of all the communication via email was very good, Marcel fulfilled all of our wishes and we were really able to enjoy our time there. We felt very safe and comfortable during our diving trips and had a lot of fun. Highlights were the night dive and the cenote dives. We have successfully absolved our AOWD and we are very happy about it. In comparison to other dive centers, Marcel and Valentina always only go for dives with small groups and this gives you a familiar atmosphere. They exceeded our expectations. We can definitely recommend Deep Dive Mexiko and we will come back soon. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Wir hatten eine wunderschöne Zeit mit Valentina und Marcel. Schon am Anfang lief die Kommunikation per Email super. Marcel hat all unsere Wünsche in dem Angebot vollkommen erfüllt und wir haben unsere Zeit in Playa sehr genossen. Wir haben uns immer sehr sicher gefühlt mit Marcel zu tauchen und wir hatten jede Menge Spaß zusammen. Besondere Highlights waren für uns die Cenoten Tauchgänge und der gemeinsame Nachttauchgang. Wir haben erfolgreich unseren AOWD nun absolviert und sind sehr glücklich darüber. Im Vergleich mit anderen Tauchschulen taucht Marcel in sehr kleinen Gruppen was uns wirklich gut gefallen hat. Dies vermittelt eine familiäre Atmosphäre. Unsere Erwartungen wurden definitiv übertroffen. Wir werden die Tauchschule jedem weiterempfehlen und hoffen, dass wir schnellstmöglich wieder zurück kommen können.
Ich war im Juni 2017 mit meinem Vater in Mexiko um mir einen Tauchertraum zu erfüllen. Nach einem Sturm im Meer und schlechtem Wetter hatte ich Angst, dass ich die Cenoten nicht in ihrer vollen Pracht bewundern konnte. Aber Marco Steiner hatte auf alle widrigen Umstände eine Antwort und hat (wie auf der HP beschrieben) immer die richtige Cenote für mich gefunden. Das Thema Sicherheit und Briefing wird stets betont und intensiv diskutiert. Der Check-Dive hat mir einiges abverlangt, aber Marco hat mich super unterstützt und ich liebe es wenn ein Lehrer einen besseren Taucher aus mir macht. Auch anderes Equipment (wie die Long hose) habe ich durch ihn kennengelernt. Auch die Walhaitour haben wir über dripstone gebucht. Transfers, Leihequipment, lief alles reibungslos! Wir fanden den Anbieter auch sehr engagiert. Das ist für dripstone auch wichtig, dass Ihre Partner zuverlässig und nachhaltig arbeiten. Das hat uns sehr gefallen. Wir haben das empfohlen Taxiunternehmen danach gleich individuell für einen Fahrt nach Chichen Itza gebucht. Loben muss ich den Kontakt und die Vorbereitung aus Deutschland. Mann kommt ja nicht jedes Jahr nach Mexiko und muss im Vorfeld natürlich viele Dinge bedenken und besprechen. Und die Kommunikation via FB hat hervorragend geklappt und zu einer guten Vorbereitung geführt. Auch zu allen anderen Themen, wie med. Versorgung, gutes Essen usw. kann man Alex und Marco immer befragen. Sie haben auf jede Frage eine Antwort. Das einzige was ich zu bemängeln habe: Ich habe Alex vor Ort nicht kennengelernt. ;) Dabei habe ich so viel mit ihm geschrieben. Jetzt habe ich aber wieder einen Grund mehr nach Mexiko zu fahren. Fazit: Dripstone Divers kann ich ohne Einschränkung weiterempfehlen. Der Dienstleistungsgedanke ist stark ausgeprägt und es wird immer individuell nach Tageslage und Können der Taucher getaucht. Ich wünsche allen Gästen dort viel Spaß und Alex und Marco weiterhin viel Erfolg.

Genial!

Taucher321232
Ich habe Dirk 2016 auf der Boot kennengelernt und hatte sofort das Gefühl, dass wenn jemand was von Cavern und/oder Cave Diving versteht, dann Dirk. Ich wurde professionell beraten und bekam ein für mich perfektes Tauchpaket zusammengeschnürt. Meine Buchung erfolgte im Voraus und die Kontaktaufnahme Vorort noch meiner Anreise war unkompliziert. Nach der Ankunft vereinbarten wir einen Termin im Hotel, um den Ablauf sowie die ersten Tauchtermine festzulegen. Was man Cenote-Diving zu gute schreiben muss ist, dass eine Unterstützung/Beratung auch außerhalb des „Tauchens“ stattfindet und man somit eine rund um Betreuung geniest. Bestes Beispiel: bei meinem Meer Tauchgang ist mir ein Flossenband gerissen. Dirk hat mit mir sage und schreibe solange die Tauchshops in der Umgebung abgeklappert, bis wir das prassende gefunden haben. Nun zum eigentlichen Taucherlebnis. Ehrlicherweise muss ich gestehen, dass mich anfangs der Gedanke an Dunkelheit und eventuelle Enge schon etwas verwirrte. Aber diese Verwirrung verschwand mit dem Abtauchen auf Anhieb und ich kann beruhigt sagen, dass diese 6 Tauchgänge so schnell nichts übertreffen kann. Das Cavern hat mich so begeistert, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis ich meinen ersten Cave Kurs belege. Und sollte dies in Mexiko sein, dann definitiv in Playa del Carmen bei Cenote-Diving! Aus eigener Erfahrung kann ich Cenote-Diving mit bestem Gewissen weiterempfehlen und freue mich schon jetzt auf ein baldiges Wiedersehen. Vielen Dank und bis bald Marc
Nachhaltige Fischerei und sanfter Tourismus mit wenigen Booten ergeben die hervorragenden Tauchbedingungen! Die einheimischen Fischer bewohnen die "Insel" nur saisonal auf Pfahlbauten und es gibt eine kleine Forschungsstation für Iguanas. Wir waren 2015 erstmals dort und hatten kaum Zeit für die Region eingeplant bei unserer Rundreise (und auch gar nicht auf dem Radar, dass es da so schön und wenig touristisch ist...) und haben folglich 2016 nochmal wiederholt mit Fokus Mahahual und Umland. Wir sind über Paul Munzinger drauf gestoßen - großen Dank an dieser Stelle für die tolle Liste. Es wurde alles an Tauchplätzen abgegrast, was möglich war Auch das Umland mit Maya-Ruinen, Dschungel-Trips und Mangroven-Bootsfahren mit Vogel- und Krokodil-Besichtigung (aus dem Boot) war super. Fazit: Es hat sich gelohnt aber nicht alle Anbieter sind gleich gut (Vorsicht!!!) und qualifiziert bzw. sicher (wir hatten kein eigenes Equipment)! Auch die umgebenden Orte und Tauchplätze haben wir besucht und alle sind eine Reise wert, wenn man weiß wo. Teilweise wurden wir mit dem Equipment und PickUp an den Ende eines Badestrands eines Miniortes nur mit Einheimischen gefahren und hatten die coolsten Riffe vor uns und weit und breit war kein anderer Taucher. Das war aber wirklich der Hammer. Nun zu den Details: Die Tauchanbieter waren 2015 ziemlich unterschiedlich. Teils mit schlechter Luft (kein Filterwechsel), teils waren die Boote nicht so gut in Schuss... Wir hatten einen Motorschaden und konnten dann zwei Tage nicht zur Banco Chincorro... Teils hatten die guides keinen Plan von den Tauchplätzen (die Krönung: wir sind einmal 15 Minuten 10 Meter über dem Riff im Blauwasser geschwommen obwohl wir hätten easy am Riff hätten schwimmen können mit einem 15-jährigen Guide - da hat es uns dann aber auch den Schalter rausgehauen und wir haben beschlossen alles weitere ohne diesen Guide bzw. dann auch Anbieter zu machen). Teilweise auch doppelt so teuer wie im Nachbarort. Für den zweiten Trip 2016 haben wir dann alles von Deutschland aus über lastadventures.de gebucht (den Tipp haben wir von einem anderen deutschen Taucher und UW-Fotografen bekommen) und wurden an verschiedene Tauchanbieter je nach Ort vermittelt mit einem perfekt englisch sprechenden mexikanischen Lokal als Hauptansprechpartner bzw. -koordinator. Wenn wir gewollt hätten sogar mit Abhol-Service am Flughafen von Cancun (wir haben uns aber für einen Mietwagen entschieden für mehr Flexibiliät (war alles ganz easy zu finden). Als wir die Anfrage über die deutsche Website gemacht hatten waren wir schon skeptisch, ob wir uns das wirklich leisten können und wollen und am Ende war es exakt genauso teuer wie vor Ort bzw. stellenweise deutlich billiger als bei Direktbuchung (wir reden nur von den Tauchpaketen, Touren bzw. Leih-Services. Hotels haben wir selbst übers Internet über die üblichen Verdächtigen gebucht, da wir über ein anderes Reisebüro schonmal schlechte Erfahrungen gemacht haben). Zurück zum tauchen: Wir hatten aber kein einziges mal schlechte Luft obowohl die jeweilige Tauchbasis über unser "deutsches Paket" teilweise nur 10 Meter neben der alten Basis lag, die wir damals in 2015 gewählt hatten... Auch das Equipment war besser. Das hatten wir so extrem noch nie - und wir haben schon viel gemacht. Wir glauben, dass der deutsche Anbieter für seine Kunden einfach höhere Standards anlegt / bzw. man kennt sich anscheinend. Auch die drei unterschiedlichen Tauchbasenbesitzer in 2016 fanden beim gemütlichen Deko-Bier und auf Nachfrage die Zusammenarbeit mit dem Veranstalter sehr gut - nach dem Motto: "Die sind zwar penibel aber wir kriegen auch unser Geld überpünktlich und die Kunden sind cool" - was wohl nicht bei allen Agenturen der Fall ist. Entgegen unserer Eigenorganisation gab es dann Support, Insidertipps und wenn man gewollt hätte sogar eine deutsche Reisebegleitung für die ganze Reise... Man hätte mit uns auch noch Cozumel, Cenoten und Isla Mujeres angeboten aber wir wollten es auch nicht übertreiben und auch noch ein paar ruhige Tage in einer Anlage bei nem guten Cocktail. Wir haben bei Schlechtwetter (zuviel Wind) oder bei schlechter Sicht!!! sogar Alternativprogramm mit Kontakten vor Ort bekommen. Dann sind wir z.B. eine Stunde gefahren und hatten ganz andere Tauchgebiete bzw. ein tolles Alternativprogramm außerhalb des Tauchen. Selbst als wir uns mal total mit eigenem PKW verfranst haben, hat man uns weitergeholfen, da unsere Sprachkenntnisse des Spanischen, gelinde gesagt, nicht ideal sind... Wir haben allerlei gesehen: Schildkröten, Seenadeln, Riffhaie, Ammenhaie, einen Seidenhai, große Barracuda-Schwärme, Pilotwale, Anglerfische etc. und schöne unberührte Riffe... Krokodil-Schnorcheln wäre möglich gewesen aber das war uns dann doch etwas zu abenteuerlich. Fazit: Ein schönes Fleckchen Erde bzw. Wasser Wir werden dieses Jahr bzw. nächstes Jahr Anfang des Jahres wohl wieder hinfliegen und freuen uns schon. Diesmal werden wir auch noch zusätzlich die Spots machen, die man uns schon 2016 vorgeschlagen hatte und wieder mit dem selben Anbieter. Auf eine große Anlage werden wir diesmal verzichten, da sich das nicht gelohnt hat. Dafür machen wir dann eher noch ein paar mehr Tauchgänge und in kleineren Anlagen. Wir sind gespannt und schreiben wieder an dieser Stelle, wie es war.
We had a wonderful time with Marcel and Valentina! First of all the communication via email was very good, Marcel fulfilled all of our wishes and we were really able to enjoy our time there. We felt very safe and comfortable during our diving trips and had a lot of fun. Highlights were the night dive and the cenote dives. We have successfully absolved our AOWD and we are very happy about it. In comparison to other dive centers, Marcel and Valentina always only go for dives with small groups and this gives you a familiar atmosphere. They exceeded our expectations. We can definitely recommend Deep Dive Mexiko and we will come back soon. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Wir hatten eine wunderschöne Zeit mit Valentina und Marcel. Schon am Anfang lief die Kommunikation per Email super. Marcel hat all unsere Wünsche in dem Angebot vollkommen erfüllt und wir haben unsere Zeit in Playa sehr genossen. Wir haben uns immer sehr sicher gefühlt mit Marcel zu tauchen und wir hatten jede Menge Spaß zusammen. Besondere Highlights waren für uns die Cenoten Tauchgänge und der gemeinsame Nachttauchgang. Wir haben erfolgreich unseren AOWD nun absolviert und sind sehr glücklich darüber. Im Vergleich mit anderen Tauchschulen taucht Marcel in sehr kleinen Gruppen was uns wirklich gut gefallen hat. Dies vermittelt eine familiäre Atmosphäre. Unsere Erwartungen wurden definitiv übertroffen. Wir werden die Tauchschule jedem weiterempfehlen und hoffen, dass wir schnellstmöglich wieder zurück kommen können.

Tauchbasen in Mexiko

Zeige alle Tauchbasen in Mexiko

Tauchsafaris in Mexiko

Zeige alle Liveaboards in Mexiko

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen