• 3654 Fotos
  • 102 Videos

Tauchen in Mexiko

Islas Mujeres und Cenoten sind zwei Schlüsselwörter, wenn es um Tauchen in Mexico geht. Die Isla Mujeres hat zwei weltbekannte Topspot mit dem Bronzekreuz und der Höhle der schlafenden Haie. Die Cenoten sind das größte unterirdische Flusssystem der Welt. Diese versteckt im Urwald liegenden Süsswasserhöhlen bieten einmalige und spektakuläre Tauchgänge in eine andere Welt.

Und falls ihr noch nach einem guten Reiseangebot für Mexiko sucht - schaut einfach mal in diesen Vergleich.

Aktuellste News Mexiko

Zeige alle Nachrichten

Die letzten Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Wir hatten 8 Tauchgänge mit Deep Dive Mexico gebucht; davon 2 in Playa del Carmen, 2 bei Cozumel, und 4 in Cenoten. Ein Grund warum wir uns für diese Tauchbasis entschieden hatten war die Homepage und die wirklich fantastischen und ausführlichen Berichte und Beschreibungen über alle Tauchplätze. Das war die beste Webseite einer Tauchbasis, die ich je gesehen hatte. Außerdem war für mich die "deutsche Qualität" sehr wichtig, und genau das, was ich mir gewünscht hatte, haben Marcel und sein Team vollstens erfüllt. In der Basis haben wir uns von Anfang an wohl gefühlt, alles war sehr professionell, wunderbar organisiert und strukturiert (typisch deutsch :-) ) und alle waren sehr freundlich und hilfsbereit. Das Equipment war top gepflegt und hat oft sogar schon fertig gepackt auf uns gewartet, als wir früh in die Basis kamen. Die Tauchgänge haben wirklich Spaß gemacht. Wir sind in kleinen Gruppen mit max. 4 Tauchern getaucht und konnten so lange tauchen wie es Luftverbrauch und Nullzeit zugelassen haben. Sicherheit stand immer an oberster Stelle und auf die Guides konnten wir uns jederzeit verlassen. Die Guides haben auch jede Menge über die Tauchplätze bzw. Mexiko erzählt und wir haben eine tolle Zeit miteinander verbracht. Muchas gracias an Daniel, Mark und Vale :) Am besten gefallen haben mir die Cenoten, das war einfach mal was anderes. Aber auch das Naturschutzgebiet bei Cozumel war einfach super zum Tauchen, sehr viele bunte Fische und andere Meereslebewesen. Das muss man einfach mal gemacht haben. Wir haben über Deep Dive außerdem noch zwei Ausflüge gebucht (Chichen Itza und Coba), die über eine lokalen Veranstalter durchgeführt wurden. Was wirklich toll war, war die Kommunikation mit Marcel während der gesamten Zeit. Er hat per WhatsApp geschrieben, wann wir wo sein sollen, hat sich erkundigt, wie die Ausflüge waren und auch wie es meinem Mann ging, als dieser erkrankt ist. Alles in allem also wirklich bestens. Beim nächsten Mexiko Urlaub sind Tauchgänge mit Deep Dive auf jeden Fall vorprogrammiert.
Wir waren vom 25.06.2019 bis 16.07.2019 in Mexiko. Zuvor hatten wir Zwecks Tauchen auf Empfehlung unserer Reiseberaterin vom Reisecenter Federsee per E-Mail Kontakt mit Markus und Juliane aufgenommen. Wir hatten 2011 schon zwei Cenoten-Tauchgänge unternommen und wollten mehr. Und wir wurden nicht enttäuscht. Juliane plante unsere Tauchtage nach unseren Wünschen. Wir hatten 8 Tauchtage mit 16 Tauchgängen vorgebucht und vorab 50 % bezahlt. Markus holte uns stets pünktlich an der Hotellobby (außerhalb von Puerto Aventuras, fast gegenüber der Flaschenfüllstation) ab, fuhr mit uns nach Hause/in die Basis, um das Tauchgerödel zusammen zu packen. Bei frischen Kaffee (und wer mag: Zigarette) wurde der Tauchtag abhängig vom Wetter und Wünschen auf der Terrasse besprochen und ggf. geändert. Auf dem Weg zum Flaschen holen wurde frisches Obst vom Obsthändler, Gatorade als Mineralienspender zum Zusetzen ins Wasser und Sandwiches, wenn gewünscht, gekauft. Auch das Deko-Bierchen wurde entspannt im Anschluss ans Tauchen auf der Terrasse genossen. Die Cenoten sind alle anders, beeindruckend, traumhaft, wunderschön, dunkel, hell, mystisch, groß, klein, Licht durchflutet… einfach unglaublich schön (wir werden trotzdem keine Höhlentaucher ). Hatte Markus mal andere Verpflichtungen, gingen wir mit Marko tauchen. Absolut topp. Solche entspannten, sicheren und schönen Tauchgänge hatte wir zuvor selten. Jederzeit fühlten wir uns gut aufgehoben, super gebreeft und wohl. Auch mit Misa war es sehr schön. Markus ging auf unseren Wunsch auch mal ins Freiwasser, obwohl er lieber Höhlentauchgänge mag. Tolle Drifttauchgänge am Palancar-Reef, Wracktauchgang an der C 56 oder „Fischmarkt“-Besuch in Puerto Morelos – wir waren begeistert. Ausflüge haben wir auch über die Basis gebucht: zu den Walhaien und nach Rio Lagartos. Das Bezahlen ging dann wieder von zu Hause aus per Überweisung. Fazit: eine super tolle Tauchbasis, jederzeit weiter zu empfehlen, alles bestens, entspannt und familiär.
Hallo, meine Frau (***, 1600TG) und ich (TL***, 3300TG) betauchen seit mehr als 30 Jahren deutsche Seen, Mittelmeer, Rotes Meer, Philippinen, Karibik, … und haben schon wirklich viel gesehen und erlebt - aber das noch nicht: Cenotentauchen in Mexiko. Auf der Messe BOOT haben wir mit Stefan Ulrich von den Cenote-Adventures einen freundlichen und kompetenten Ansprechpartner gefunden, der für uns auch das Hotel in Playa del Carmen und den VorOrt-Transfer organisierte. Vor Ort wurden wir erst mal von ihm mit den wichtigsten Informationen zur Orientierung, Geldversorgung, Essenstipps usw. versorgt. Das Hotel Luna Sol erwies sich für uns als ideal, da es zentral und dennoch ruhig gelegen ist und Stefan von dort aus seine Touren startet. Wir sind jeden Tag mit maximal 4 Gästen gestartet (wenn mal mehr Gäste da waren, war auch ein zweiter Guide dabei). Jeden Tag besuchten wir neue spektakuläre Cenoten, wobei Stefan es sehr geschickt verstand, die steigende Erfahrung auch mit steigenden Erlebnis-Cenoten zu befriedigen. Von Cenoten mit großen Hallen und gigantischen Stalakiten/Stalagmiten und Cenoten mit schmalen/flachen Passagen mit superfiligranen Strukturen und/oder mit genialen Lichtspielen. Wir besuchten dabei zum Teil Cenoten, die weit im Urwald lagen und über abenteuerlichen Pfaden zu erreichen waren, die mit einem normalen Auto wohl nicht mehr zu bewältigen sind - mit seinem Pickup schon. Auf dem Weg dorthin konnte er schon im Vorfeld "seine" Cenoten mit ihren spezifischen Highlights perfekt beschreiben und eine freudige Erwartungshaltung erzeugen, die dann in Verlauf des Tauchgangs auch bestätigt wurde. Da er seine Tauchgänge sehr früh startet (Start im Luna Sol um 7:30Uhr), waren wir in der Regel die Ersten und Einzigen in den Cenoten und konnten dadurch wirklich glasklares Wasser genießen: Auf meinen Fotos scheinen die Taucher irgendwie unnatürlich in den Räumlichkeiten zu schweben. Zwischen den Tauchgängen gab es gekühlte Getränke und Obst und nach den Tauchgängen gab's das nächste Highlight: die super liebevoll zubereiteten Snacks und auf Wunsch ein Deko-Bier. Im Laufe unseres Urlaubs haben wir 24 unterschiedliche Cenoten betaucht, dabei waren auch Cenoten, zu denen Stefan irgendwie eine Zugangsberechtigung bekommen hatte und die offenbar sonst kaum betaucht werden. (Die Infrastruktur war dann vor Ort auch eher ursprünglich ;-) Selbst nach 24 unterschiedlichen Cenoten fand ich es richtig schade, dass ich es noch einige Cenoten gab, die ich in der Zeit nicht mehr "geschafft" habe. Selbst für einen Alibi-Tauchtag "mal nicht Cenoten sondern im Meer bei der Insel Cozumel" half uns Stefan mit der Vermittlung und Transport zur/von der Fähre. Da Stefan nur Gäste mit einer Mindesttaucherfahrung aufnimmt, besteht auch nicht die Gefahr, dass langweilige Sicherheitstauchgänge gemacht werden. Wir hätten nicht gedacht, dass uns nach so vielen Tauchgängen in allen Weltmeeren, dieser Urlaub noch mal so nachhaltig beeindruckt - Stefan, wir kommen wieder.
Sind nun gut eine Woche zurück in Deutschland nachdem wir 2 Wochen in Playa del Carmen im Urlaub waren. Wir (meine 16 jährige Tochter und ich) sind noch Anfänger und haben letztes Jahr unseren OWD gemacht. Somit ist es nochmal wichtiger glaub ich eine professionelle Basis zum tauchen auszusuchen. Wir haben uns die Base ohne Voranmeldung angeschaut um uns einen Eindruck zu verschaffen und sind mit Hanna ins Gespräch gekommen und haben entschieden unsere Erfahrungen wie auch die Ausbildung hier zu vertiefen. Eine Entscheidung die wir nicht bereut haben im gegenteil ;-) Wir hatten 14 wunderschöne Tauchgänge vor Playa, wie auch vor Cozumel und in den traumhaften Cenoten. Ich muss gestehen die Cenoten haben es mir echt angetan, und wäre der Urlaub nicht so schnell vorbei gegangen wären es sicher noch ein paar mehr geworden ;-) Die Tauchgänge wie auch die vertiefende Ausbildung wurden von Malte und Hanna durchgeführt die uns immer begleitet haben und bei Fragen immer ein offenes Ohr hatten glaube gerade wir als Anfänger waren da sicherlich nicht ganz einfach und haben den beiden Löcher in Bauch gefragt;-). Ein großteils des Urlaubs haben wir beim tauchen verbracht. Ein großes Dank in diesem Sinne an die ganze Base und ganz besonders an Malte und Hanna, habt ihr echt toll gemacht, vielen Dank! Bei Divemex haben wir uns zu jedem Zeitpunkt gut aufgehoben gefühlt, in einem freundschaftlichen Feeling mit einem tollen Team. Hier wird nicht nur Tauchen mit Freunden angepreist sondern auch gelebt, war echt klasse und wir hatten auch eine menge Spaß. Wir werden sicher wieder kommen, und können die Basis jedem bedenkenlos weiterempfehlen.
Wir hatten 8 Tauchgänge mit Deep Dive Mexico gebucht; davon 2 in Playa del Carmen, 2 bei Cozumel, und 4 in Cenoten. Ein Grund warum wir uns für diese Tauchbasis entschieden hatten war die Homepage und die wirklich fantastischen und ausführlichen Berichte und Beschreibungen über alle Tauchplätze. Das war die beste Webseite einer Tauchbasis, die ich je gesehen hatte. Außerdem war für mich die "deutsche Qualität" sehr wichtig, und genau das, was ich mir gewünscht hatte, haben Marcel und sein Team vollstens erfüllt. In der Basis haben wir uns von Anfang an wohl gefühlt, alles war sehr professionell, wunderbar organisiert und strukturiert (typisch deutsch :-) ) und alle waren sehr freundlich und hilfsbereit. Das Equipment war top gepflegt und hat oft sogar schon fertig gepackt auf uns gewartet, als wir früh in die Basis kamen. Die Tauchgänge haben wirklich Spaß gemacht. Wir sind in kleinen Gruppen mit max. 4 Tauchern getaucht und konnten so lange tauchen wie es Luftverbrauch und Nullzeit zugelassen haben. Sicherheit stand immer an oberster Stelle und auf die Guides konnten wir uns jederzeit verlassen. Die Guides haben auch jede Menge über die Tauchplätze bzw. Mexiko erzählt und wir haben eine tolle Zeit miteinander verbracht. Muchas gracias an Daniel, Mark und Vale :) Am besten gefallen haben mir die Cenoten, das war einfach mal was anderes. Aber auch das Naturschutzgebiet bei Cozumel war einfach super zum Tauchen, sehr viele bunte Fische und andere Meereslebewesen. Das muss man einfach mal gemacht haben. Wir haben über Deep Dive außerdem noch zwei Ausflüge gebucht (Chichen Itza und Coba), die über eine lokalen Veranstalter durchgeführt wurden. Was wirklich toll war, war die Kommunikation mit Marcel während der gesamten Zeit. Er hat per WhatsApp geschrieben, wann wir wo sein sollen, hat sich erkundigt, wie die Ausflüge waren und auch wie es meinem Mann ging, als dieser erkrankt ist. Alles in allem also wirklich bestens. Beim nächsten Mexiko Urlaub sind Tauchgänge mit Deep Dive auf jeden Fall vorprogrammiert.
Wir waren vom 25.06.2019 bis 16.07.2019 in Mexiko. Zuvor hatten wir Zwecks Tauchen auf Empfehlung unserer Reiseberaterin vom Reisecenter Federsee per E-Mail Kontakt mit Markus und Juliane aufgenommen. Wir hatten 2011 schon zwei Cenoten-Tauchgänge unternommen und wollten mehr. Und wir wurden nicht enttäuscht. Juliane plante unsere Tauchtage nach unseren Wünschen. Wir hatten 8 Tauchtage mit 16 Tauchgängen vorgebucht und vorab 50 % bezahlt. Markus holte uns stets pünktlich an der Hotellobby (außerhalb von Puerto Aventuras, fast gegenüber der Flaschenfüllstation) ab, fuhr mit uns nach Hause/in die Basis, um das Tauchgerödel zusammen zu packen. Bei frischen Kaffee (und wer mag: Zigarette) wurde der Tauchtag abhängig vom Wetter und Wünschen auf der Terrasse besprochen und ggf. geändert. Auf dem Weg zum Flaschen holen wurde frisches Obst vom Obsthändler, Gatorade als Mineralienspender zum Zusetzen ins Wasser und Sandwiches, wenn gewünscht, gekauft. Auch das Deko-Bierchen wurde entspannt im Anschluss ans Tauchen auf der Terrasse genossen. Die Cenoten sind alle anders, beeindruckend, traumhaft, wunderschön, dunkel, hell, mystisch, groß, klein, Licht durchflutet… einfach unglaublich schön (wir werden trotzdem keine Höhlentaucher ). Hatte Markus mal andere Verpflichtungen, gingen wir mit Marko tauchen. Absolut topp. Solche entspannten, sicheren und schönen Tauchgänge hatte wir zuvor selten. Jederzeit fühlten wir uns gut aufgehoben, super gebreeft und wohl. Auch mit Misa war es sehr schön. Markus ging auf unseren Wunsch auch mal ins Freiwasser, obwohl er lieber Höhlentauchgänge mag. Tolle Drifttauchgänge am Palancar-Reef, Wracktauchgang an der C 56 oder „Fischmarkt“-Besuch in Puerto Morelos – wir waren begeistert. Ausflüge haben wir auch über die Basis gebucht: zu den Walhaien und nach Rio Lagartos. Das Bezahlen ging dann wieder von zu Hause aus per Überweisung. Fazit: eine super tolle Tauchbasis, jederzeit weiter zu empfehlen, alles bestens, entspannt und familiär.

Tauchbasen in Mexiko

Zeige alle Tauchbasen in Mexiko

Tauchsafaris in Mexiko

Zeige alle Liveaboards in Mexiko

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen