• 3717 Fotos
  • 105 Videos

Tauchen in Mexiko

Islas Mujeres und Cenoten sind zwei Schlüsselwörter, wenn es um Tauchen in Mexico geht. Die Isla Mujeres hat zwei weltbekannte Topspot mit dem Bronzekreuz und der Höhle der schlafenden Haie. Die Cenoten sind das größte unterirdische Flusssystem der Welt. Diese versteckt im Urwald liegenden Süsswasserhöhlen bieten einmalige und spektakuläre Tauchgänge in eine andere Welt.

Und falls ihr noch nach einem guten Reiseangebot für Mexiko sucht - schaut einfach mal in diesen Vergleich.

Aktuellste News Mexiko

Zeige alle Nachrichten

Die letzten Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Wir waren vom 01.12.-15.12.19 Gäste bei Divemex in Playa del Carmen. Eine erste Kontaktaufnahme erfolgte von Zuhause per e-mail, so dass schon im Vorfeld einige Fragen geklärt werden konnten. Die Kommunikation gestaltete sich schon hier sehr angenehm. Vor Ort wurden wir sehr herzlich empfangen. Das Motto "Tauchen mit Freunden" wird vom gesamten Stuff gelebt, jeder ist freundlich und hilfsbereit und es herrscht insgesamt eine sehr lockere und entspannte Atmosphäre auf der Basis. Die Professionalität kommt trotzdem nicht zu kurz. Die Briefings, insbesondere für die Cenoten TG, waren sehr detailliert, so dass man sich auch ohne große Höhlenerfahrung super vorbereitet fühlte. Die Basis selbst liegt mitten in Playa und ist aufgrund der baulichen Gegebenheiten etwas beengt, was aber nicht wirklich ein Problem darstellt. Von hier aus starten die täglichen Ausfahrten mit dem Pick Up, entweder in die Cenoten, oder zum 10 Automin. entfernten Boot. Die persönlichen Wünsche der Gäste stehen dabei immer an erster Stelle. Erfreulich fair fand ich auch die Tatsache, dass ich einen Tag vor meinem geplanten Bullenhai-TG darüber informiert wurde, dass am Tag zuvor keine Bullenhaie gesichtet wurden und ich mir überlegen soll ob ich den TG trotzdem machen will ( habe ich natürlich- leider ohne Haie) Insgesamt hatten wir eine tolle Zeit und super Tauchgänge mit Dirk, Hanna, Malte, Jeri und der restlichen Crew und können die Basis uneingeschränkt weiterempfehlen.
Das Schiff hat heroische Bewertungen erhalten, die irgendwie kurios erscheinen. Das Schiff: In 2006 (vor 14 Jahren) zuletzt renoviert worden. Seit dem herrscht ein akuter Renovierungsmangel und -stau! Billigste Holzliegemöbel auf dem Sonnendeck (teilweise bereits irreparabel beschädigt) in nicht ausreichender Anzahl für Gäste und Crew. Die KABINE (Standard) ist ein absoluter Witz (!!!) Zwei Etagen-Betten mit max. 40cm Platz nach oben. Die Staumöglichkeiten beschränken sich auf einen Minischrank mit ca. 30cm Breite für 2 Personen. Die Kabine hat ca. 70cm x 80cm inkl. Waschbecken. Die Dusche ca. 60cm x 70cm inkl WC ist zum duschen fast gänzlich ungeeignet. Auf dem WC befinden sich deine Knie in der Wand. Die Klimaanlage funktioniert nur mit An oder Aus. Reinigungszustand: Auf dem Schiff gibt es keinen verfügbaren Staubsauger. Die Teppiche sind in dunkler Farbe gewählt. Tut Euch selbst einen Gefallen und schaut NICHT unter die Teppiche. Dreck allerorten. Handtücher wurden 1x / 8 Tage gewechselt. Die Kabine riecht aufgrund der Enge und ständigen Feuchtigkeit stark muffig. Nicht akzeptabel. Essen: Für solch ein hochpreisiges Schiff als Makaber zu bezeichnen. Fettiger, billiger Fastfood auf US und Mexiko zugeschnitten. Es gibt keine Alternative zur Auswahl. Billigste Landweine in weiss und rot. Amerikanisches, mexikanisches Bier. Wasser aus der Meerwasseraufbereitung und nicht zugekauft. Longdrinks aus der Dose. Tauchen: Ich hatte eine(n) TEK-Diveguide Sarah. Prinzipiell wurden TG nur geographisch gebrievt. Prinzipiell wurde gegen die Strömung getaucht und gesprintet. Auf die Langsamsten der Gruppe wurde selbstredend keine Rücksicht noch Obacht gegeben. Das Schlimmste war jedoch dass keinerlei Know-How bzgl. der richtigen Verhaltensweisen und -regeln bei einem drohenden "Out of Air" und Tauchunfall vorliegen. Absolut unverzeihlich und nicht zu akzeptieren. Die Tauchplätze werden Tageweise angefahren. Bedeutet dass alle 3TG oder 4TG pro Tag identisch geführt und durchgeführt werden. Kein Plan und / oder Variante B. .... Socorro & San Benedicto: Riesen Mantas, Buckelwale und Delpine. Cool. Aber leider auch das Einzig Coole an diesem Liveabboard. Preis-Leistung: Für ca. 800USD am Tag und dann mehrfach intensiv angesprochenem, erwartetem Trinkgeld in Mindesthöhe von 20%-25% (und mehr) (ca. 1.500USD) sollte die Wahl des Bootes lange und intensiv überdacht werden.
Wir waren Ende Dezember 2019 bis Mitte Januar 2020 in Playacar mit ProDive tauchen. Die Basis wird sehr professionell geführt und auf die individuellen Wünsche wird bestens eingegangen. Es gibt ein großes Tauchangebot, wo für jeden Geschmack und Ausbildungsgrad etwas dabei ist. Neben speziellen Tauchausflügen (z.B. Cenoten, Cozumel, Bullsharks) kann man täglich bis zu 3 Einzeltauchgängen vor der Küste von Playa del Carmen durchführen. Wir waren von dem Angebot und Personal sehr überzeugt, so dass wir unserer 10-jährigen Tochter nach dem Schnuppertauchen ermöglicht haben, den Junior OWD zu machen. In der 1. Urlaubswoche lag daher der Fokus auf der Ausbildung unserer Tochter und in der 2. Woche wollten wir dann verstärkt gemeinsam tauchen gehen. Leider war das Wetter in der 2. Woche sehr unbeständig, so dass Tauchen nur noch eingeschränkt möglich war. Hier sind wir dann auf Cozumel, welches in diesem Fall windgeschützter lag, ausgewichen und mein Mann ist 2x in den Cenoten tauchen gewesen. Wir haben daher leider nicht so viel von der Unterwasserwelt gesehen wie wir uns gewünscht hätten. Wir sind aber super glücklich, dass unsere Tochter in wirklich nicht einfachen Rahmenbedingungen (Wellengang etc.) ihren Kurs erfolgreich absolviert hat. Dies haben wir vor allem Jeroen zu verdanken - ein sehr sympathischer, einfühlsamer und gewissenhafter Tauchlehrer in Ricardos Team (und deutschsprachig). Das war ein spitzen Job, Jeroen, vielen herzlichen Dank auch nochmal an dieser Stelle und hoffentlich auf ein Wiedersehen irgendwo irgendwann!!!  Insgesamt haben wir uns bei Ricardo & Team sehr gut aufgehoben gefühlt. Julia hat alles akribisch für uns durchgeplant und Phil, der auf das Cenoten-Tauchen spezialisiert ist, hat ebenso sehr gewissenhaften und tollen Job gemacht. Mein Mann hat das Tauchen (in Dos Ojos und Chac Mool) und das Drumherum mit ihm sehr genossen! Viele lieben Dank nochmal an das gesamte Team für diese schöne Tauchzeit! Viele liebe Grüße Melli, Dirk & Greta
Wir waren vom 01.12.-15.12.19 Gäste bei Divemex in Playa del Carmen. Eine erste Kontaktaufnahme erfolgte von Zuhause per e-mail, so dass schon im Vorfeld einige Fragen geklärt werden konnten. Die Kommunikation gestaltete sich schon hier sehr angenehm. Vor Ort wurden wir sehr herzlich empfangen. Das Motto "Tauchen mit Freunden" wird vom gesamten Stuff gelebt, jeder ist freundlich und hilfsbereit und es herrscht insgesamt eine sehr lockere und entspannte Atmosphäre auf der Basis. Die Professionalität kommt trotzdem nicht zu kurz. Die Briefings, insbesondere für die Cenoten TG, waren sehr detailliert, so dass man sich auch ohne große Höhlenerfahrung super vorbereitet fühlte. Die Basis selbst liegt mitten in Playa und ist aufgrund der baulichen Gegebenheiten etwas beengt, was aber nicht wirklich ein Problem darstellt. Von hier aus starten die täglichen Ausfahrten mit dem Pick Up, entweder in die Cenoten, oder zum 10 Automin. entfernten Boot. Die persönlichen Wünsche der Gäste stehen dabei immer an erster Stelle. Erfreulich fair fand ich auch die Tatsache, dass ich einen Tag vor meinem geplanten Bullenhai-TG darüber informiert wurde, dass am Tag zuvor keine Bullenhaie gesichtet wurden und ich mir überlegen soll ob ich den TG trotzdem machen will ( habe ich natürlich- leider ohne Haie) Insgesamt hatten wir eine tolle Zeit und super Tauchgänge mit Dirk, Hanna, Malte, Jeri und der restlichen Crew und können die Basis uneingeschränkt weiterempfehlen.

Tauchbasen in Mexiko

Zeige alle Tauchbasen in Mexiko

Tauchsafaris in Mexiko

Zeige alle Liveaboards in Mexiko

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen