• 2819 Fotos
  • 40 Videos

Tauchen in Italien

Das Mittelmeer wo es am schönsten ist. Wenn man in Italien weiss wo man ins Wasser hüpft findet man tolle Tauchspots, schöne Wracks und geniale Sichtweiten. Dass die Italiener nicht gerade sorgsam mit Ihrer Natur umgehen ist bekannt, und so gibt es gerade in der Nähe der Häfen und Großstädte eher Tauchgebiete, die man meiden sollte. Ansonsten ist das Tauchen in Italien ein Genuß - wohlorganisiert - und von den unzähligen Tauchbasen aus, die es entlang der Küste gibt.

Beliebte Tauchziele in Italien

Zeige alle Reiseziele in Italien

Aktuellste News Italien

Zeige alle Nachrichten

Letzte Artikel Italien

Zeige alle Artikel

Die letzen Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Klare Empfehlung!

Taucher320908
Wir waren vom 17. bis 26.8.2017 in Palau und hatten eine tolle Zeit. Mit Nautilus Diving waren wir zum ersten Mal Tauchen. Der Service ist vorbildlich und das freundliche und kommunikative Team (man spricht Italienisch, englisch und französisch) lässt keine Wünsche offen. Das Equipment ist gepflegt und auf dem neuesten Stand und wird von den Guides vollständig vorbereitet auf dem Boot bereitstellt: Also kein Geschleppe oder hektisches Durcheinander- Gerödele zwischen den Tauchgängen, auch wenn das Tauchboot voll besetzt ist -und wir waren in der absoluten Hochsaison unterwegs! Unsere Tauchgänge fanden vom Tauchboot aus statt (Es gibt auch noch ein Zodiac). Der Treffpunkt für die Tauchgänge am Morgen ist um 7:20 Uhr, damit es pünktlich um 7:30 Uhr losgehen kann. Dadurch kommt man auch pünktlich wieder zurück, so dass man den Rest des Tages noch zum Erkunden dieser wunderschönen Insel nutzen kann. Die Tauchspots werden in Abhängigkeit von den Wind- und Wetterverhältnissen optimal ausgesucht, so dass wir entspannte Tauchgänge in kleinen Gruppen ( 1 Guide auf 4 Taucher) genießen konnten. Das Briefing ist ausführlich und erfolgt in Englisch, Französisch und Italienisch. Besonders gut hat uns der Spot " Grouper City" mit vielen vorwitzigen Zackenbarschen vor der Ile Lavezzi gefallen. Es sind aber auch Wracks zu erkunden. Allein schon die bizarren Granitfelsen und Kanäle sorgen für tolle Taucherlebnisse. Für die Oberflächenpausen empfiehlt es sich, zusätzliches Wasser mitzunehmen, auch wenn es nach den Tauchgängen an Bord warmen Tee und Kekse gibt. Die Preise für das Tauchen sind angemessen, wenn man den exzellenten Service berücksichtigt und sind saisonunabhängig. Wer eine Unterkunft sucht, kann sich von Steph Empfehlungen geben lassen. (Wir hatten uns unabhängig davon im B&B LaFonda eingemietet, das nur einen kurzen Fußweg vom Hafen in ruhiger Lage liegt und sehr schöne komfortable und Zimmer hat.) Alles in Allem: Klare Empfehlung und Grazie mille an Vinnie und Steph, die einen tollen Job machen und an ihr junges und motiviertes Team!

Tolles Team!

Florian321146
Wir haben bereits vor dem Urlaub Kontakt mit der Basis aufgenommen und einen freien Platz ergattern können. Am Tag vor dem Tauchgang trafen wir in der Basis ein und haben mit Stephanie den Papierkram erledigt. Alles ist sehr sauber und freundlich. Auf Fragen wurde stets eine Antwort gefunden und wir wurden super toll informiert. Auch unsere Logbücher wurden angeschaut und unsere Fähigkeiten hinterfragt. Am Tauchtag startet man bereits um 07:15 Uhr am Hafen. Die 2 TG inkl. Fahrt dauern je nach Spot bis ca 12:30 Uhr und zwischen den TG erhält man einen Tee und Kuchen. Das Tauchboot ist sehr geräumig und das Equipment verstaut, allerdings die Gruppe sehr groß. Die Buddyteams werden dann einem Guide zugeteilt, sodass pro Guide nicht mehr als 6 Personen zugeordnet sind. UW hat man dann seine Freiheiten, dass jeder in gewisser Weise die Gegend rund um die Gruppe erkunden kann. Der Guide gibt die Richtung an und weist auch auf Lebewesen am Spot hin. Nach dem Tauchgang wird das Equipment wahlweise in die Basis transportiert, wo man dann mehrere Behälter mit Waschmittel zum Waschen zur Verfügung hat. Weiters gibt es genügend Möglichkeiten um die Sachen trocknen zu können. Einzig einen Punkt abzug gibt es für den Aufpreis von Fahrtkosten je nach Entfernung zum Hafen. So mussten wir für eine Strecke von Palau an die Westküste von Caprera 15€ p.P. bezahlen. Da die Tauchgänge schon mit 100€ eher auf der höheren Seite liegen sollten auch diese Kosten damit gedeckt sein. Trotzdem super Leistung des Teams und klare Empfehlung!
Suchst du gutes und sicheres Tauchen - ohne Stress und Gezeter die Flasche runternuckeln - bei viel Spaß auf dem Boot und danach - top Tauchspots - und das alles in relaxter und familärer Atmosphäre........... DANN KOMM ZU MANDEL-DIVING Ein wunderschöner Platz für alle, die Italien, das Meer und insbesondere das Tauchen lieben......dabei keine Lust auf 200 meter Flaschenschleppen haben, sondern in direkter Nachbarschaft zu den gut ausgestatteten 2 Booten die "Klamotten" packen und entspannt den wundervollen Tauchplätzen entgegenfiebern wollen. An vielen Tauchspots gab es Massenschwärme von Mönchsfischen gespickt mit großen Zahnbrassen, Schleim und Lippfischen der verschiedensten Art - ebenso Barracudas (teils im Schwarm mehr als 100 Stück) und Zackie´s "groß wie Schweine", Rochen, Aale und bei den Muränen habe ich aufgehört zu zählen. Korallen in rot, gelb und lila-schwarz - teils größer als ein 70 Zoller .......... könnte noch ewig weiterschwärmen....... und das nicht nur bei den Tauchgängen in Pianosa. Ebenso auch bei Scolietto, für das das 3. Boot in Portoferaio liegt oder den Tauchspots bei Fonza und Capo Stella oder, oder, oder........am besten selber ausprobieren :-) Bei dieser Mannschaft kann Mann oder Frau keinen Fehler machen - Giacomo als Basisleiter ist umsichtig und geht individuel auf die Wünsche und Möglichkeiten der Taucherkundschaft ein - zwar ist die Sprache italienisch oder englisch - es sind aber genügend Divemaster oder Instructor Assistents vorhanden, die auch von Deutsch ins italienische übersetzen. Sprache war nie ein Thema - ganz im Gegenteil - es erhöht eher das Urlaubsfeeling Und wer nach dem Auftauchen in das fröhliche Gesicht von Valerio, "dem Capitano" schaut und seine liebenswerte Hilfe in Anspruch nimmt, fühlt sich trotz des beendeten Tauchgangs auch an der Oberfläche wieder willkommen. Wem das immer noch nicht reicht um ein neues Urlaubsdomizil auszuprobieren, der soll einfach direkt bei Mandel buchen - mit tollem Restaurant, netter Bar, diversen Wasseraktivitäten, Tanzabenden an der Barterrasse unterm Sternenhimmel und der freundlichen Hilfe der deutsch sprechenden Inhaber Merianna und Stefano um einen unvergesslichen Urlaub zu haben. Ciao - a la prossima volta - wir kommen 2018 wieder :-)) Sven mit Familie
Der Tauchurlaub bei OmiSub war absolut fantastisch. Die Tauchbasis von Mirjana und Markus liegt direkt am Strand in der schönen Barbarossabucht, unweit von Porto Azzuro. Gleich dahinter befindet sich ein großer, sehr gepflegter Campingplatz zum Übernachten im Zelt, Wohnmobil oder Bungalow. Von dort kann man die Tauchbasis bequem in 2 Minuten zu Fuß erreichen. An der Tauchbasis selbst werdet ihr von Mirjana und Markus herzlich in Empfang genommen und mit allem ausgestattet, was ihr zum Tauchen benötigt. Die Ausrüstung war sehr gepflegt und auf dem neuesten Stand. Top! Absolut vorbildlich und bei anderen Tauchbasen nicht selbstverständlich ist das Vorzeigen der tauchsportärtztlichen Untersuchung. Ohne die Bestätigung vom Arzt darf bei OmniSub niemand tauchen, was für mich von Kompetenz und Verantwortung zeugt! Wer die Untersuchung vergessen hat oder sich spontan zum tauchen entscheidet, der kann sich vor Ort von einem Arzt untersuchen lassen. Ein dickes Plus erhält OmniSub auch für ihr tolles Tauchboot. Hier wird bereits die Fahrt zum Tauchplatz zum entspannten Urlaubserlebnis. Auf dem großen Sonnendeck der "Mateo" kann man vor und nach dem Tauchgang die Sonne genießen, die tolle Landschaft beobachten und sich mit den anderen Tauchern austauschen. Dazu gibt´s kühle Getränke und reichlich Seemannsgarn von Kapitän Markus. Die Tauchgänge werden, je nachdem welches Tauchbrevet und wie viel Erfahrung ihr mitbringt, von kompetenten Tauchlehrern geführt. Sie kennen die Unterwasserwelt von Elba und zeigen euch alles Sehenswerte, das ihr allein vielleicht nicht entdecken würdet. Zudem ist vom Tauchen an Flugzeugfrack und Steilwand bis hin zum Nachttauchgang für jeden etwas dabei. Alles in Allem ist das Tauchen mit OmniSub sehr empfehlenswert und ein Muss für jeden, der Elba besucht. Danke für die tolle Zeit und den schönen Urlaub!
Meine Freundin und ich haben auf Empfehlung eines Freundes unseren ersten gemeinsamen Tauchurlaub bei Volki gebucht. Ende letzten Jahres haben wir Volki angeschrieben und erkundigten uns. All unsere Wünsche seien machbar und er vermittelte uns sogar eine hübsche Ferienwohnung. Schon im Vorfeld schien alles perfekt zu laufen für unseren Urlaub wir buchten den AOWD Kurs für meine Freundin und den Deep 40 für mich. Am besagten Tag erschienen wir an der Tauchbasis. Uns wurde der Ablauf erklärt und wir durften uns für die gewünschten Ausfahrten einschreiben. Meine Freundin erhielt eine ziemlich neue Mietausrüstung, daran gab es nichts auszusetzen. Ich hatte meine persönliche Tauchausrüstung dabei. Die Kurstauchgänge fanden jeweils am Morgen statt. Wenn am Nachmittag eine Ausfahrt stattfand, waren wir auch dabei. Leider fielen bei Volki in dieser Woche beide Tauchlehrer aus. Das führte dazu, dass Katja als Tauchlehrerin und Guide einspringen musste. Da ihre Kinder gerade Schulferien hatten, waren diese auch dabei. Für Volki und Katja war der Umstand recht belastend, dennoch haben wir die Anwesenheit der ganzen Familie auf dem Boot sehr genossen. Die Gäste waren zu keiner Zeit benachteiligt. Die Tauchplätze waren wunderschön und wurden immer sorgfältig ausgewählt. Als Highlight fuhren wir an einem Tag die Insel Pianosa an. Prächtige Zackenbarsche und grosse Barrakuda Schwärme versüssten uns den Tauchgang. Wir fühlten uns zu jeder Zeit sehr wohl bei Spiro Sub. Keine Massenabfertigung, sondern 1:1 Betreuung. Jeweils am Freitag findet ein leckeres Essen im Restaurant Bologna statt. Dazu sind alle Taucher und deren Familien herzlich eingeladen. Insgesamt können wir nur Positives über diese zwei Wochen erzählen. Wir haben Volki, Katja und ihre Kinder richtig ins Herz geschlossen und werden bestimmt wieder nach Elba tauchen kommen.

Klare Empfehlung!

Taucher320908
Wir waren vom 17. bis 26.8.2017 in Palau und hatten eine tolle Zeit. Mit Nautilus Diving waren wir zum ersten Mal Tauchen. Der Service ist vorbildlich und das freundliche und kommunikative Team (man spricht Italienisch, englisch und französisch) lässt keine Wünsche offen. Das Equipment ist gepflegt und auf dem neuesten Stand und wird von den Guides vollständig vorbereitet auf dem Boot bereitstellt: Also kein Geschleppe oder hektisches Durcheinander- Gerödele zwischen den Tauchgängen, auch wenn das Tauchboot voll besetzt ist -und wir waren in der absoluten Hochsaison unterwegs! Unsere Tauchgänge fanden vom Tauchboot aus statt (Es gibt auch noch ein Zodiac). Der Treffpunkt für die Tauchgänge am Morgen ist um 7:20 Uhr, damit es pünktlich um 7:30 Uhr losgehen kann. Dadurch kommt man auch pünktlich wieder zurück, so dass man den Rest des Tages noch zum Erkunden dieser wunderschönen Insel nutzen kann. Die Tauchspots werden in Abhängigkeit von den Wind- und Wetterverhältnissen optimal ausgesucht, so dass wir entspannte Tauchgänge in kleinen Gruppen ( 1 Guide auf 4 Taucher) genießen konnten. Das Briefing ist ausführlich und erfolgt in Englisch, Französisch und Italienisch. Besonders gut hat uns der Spot " Grouper City" mit vielen vorwitzigen Zackenbarschen vor der Ile Lavezzi gefallen. Es sind aber auch Wracks zu erkunden. Allein schon die bizarren Granitfelsen und Kanäle sorgen für tolle Taucherlebnisse. Für die Oberflächenpausen empfiehlt es sich, zusätzliches Wasser mitzunehmen, auch wenn es nach den Tauchgängen an Bord warmen Tee und Kekse gibt. Die Preise für das Tauchen sind angemessen, wenn man den exzellenten Service berücksichtigt und sind saisonunabhängig. Wer eine Unterkunft sucht, kann sich von Steph Empfehlungen geben lassen. (Wir hatten uns unabhängig davon im B&B LaFonda eingemietet, das nur einen kurzen Fußweg vom Hafen in ruhiger Lage liegt und sehr schöne komfortable und Zimmer hat.) Alles in Allem: Klare Empfehlung und Grazie mille an Vinnie und Steph, die einen tollen Job machen und an ihr junges und motiviertes Team!

Tolles Team!

Florian321146
Wir haben bereits vor dem Urlaub Kontakt mit der Basis aufgenommen und einen freien Platz ergattern können. Am Tag vor dem Tauchgang trafen wir in der Basis ein und haben mit Stephanie den Papierkram erledigt. Alles ist sehr sauber und freundlich. Auf Fragen wurde stets eine Antwort gefunden und wir wurden super toll informiert. Auch unsere Logbücher wurden angeschaut und unsere Fähigkeiten hinterfragt. Am Tauchtag startet man bereits um 07:15 Uhr am Hafen. Die 2 TG inkl. Fahrt dauern je nach Spot bis ca 12:30 Uhr und zwischen den TG erhält man einen Tee und Kuchen. Das Tauchboot ist sehr geräumig und das Equipment verstaut, allerdings die Gruppe sehr groß. Die Buddyteams werden dann einem Guide zugeteilt, sodass pro Guide nicht mehr als 6 Personen zugeordnet sind. UW hat man dann seine Freiheiten, dass jeder in gewisser Weise die Gegend rund um die Gruppe erkunden kann. Der Guide gibt die Richtung an und weist auch auf Lebewesen am Spot hin. Nach dem Tauchgang wird das Equipment wahlweise in die Basis transportiert, wo man dann mehrere Behälter mit Waschmittel zum Waschen zur Verfügung hat. Weiters gibt es genügend Möglichkeiten um die Sachen trocknen zu können. Einzig einen Punkt abzug gibt es für den Aufpreis von Fahrtkosten je nach Entfernung zum Hafen. So mussten wir für eine Strecke von Palau an die Westküste von Caprera 15€ p.P. bezahlen. Da die Tauchgänge schon mit 100€ eher auf der höheren Seite liegen sollten auch diese Kosten damit gedeckt sein. Trotzdem super Leistung des Teams und klare Empfehlung!
Suchst du gutes und sicheres Tauchen - ohne Stress und Gezeter die Flasche runternuckeln - bei viel Spaß auf dem Boot und danach - top Tauchspots - und das alles in relaxter und familärer Atmosphäre........... DANN KOMM ZU MANDEL-DIVING Ein wunderschöner Platz für alle, die Italien, das Meer und insbesondere das Tauchen lieben......dabei keine Lust auf 200 meter Flaschenschleppen haben, sondern in direkter Nachbarschaft zu den gut ausgestatteten 2 Booten die "Klamotten" packen und entspannt den wundervollen Tauchplätzen entgegenfiebern wollen. An vielen Tauchspots gab es Massenschwärme von Mönchsfischen gespickt mit großen Zahnbrassen, Schleim und Lippfischen der verschiedensten Art - ebenso Barracudas (teils im Schwarm mehr als 100 Stück) und Zackie´s "groß wie Schweine", Rochen, Aale und bei den Muränen habe ich aufgehört zu zählen. Korallen in rot, gelb und lila-schwarz - teils größer als ein 70 Zoller .......... könnte noch ewig weiterschwärmen....... und das nicht nur bei den Tauchgängen in Pianosa. Ebenso auch bei Scolietto, für das das 3. Boot in Portoferaio liegt oder den Tauchspots bei Fonza und Capo Stella oder, oder, oder........am besten selber ausprobieren :-) Bei dieser Mannschaft kann Mann oder Frau keinen Fehler machen - Giacomo als Basisleiter ist umsichtig und geht individuel auf die Wünsche und Möglichkeiten der Taucherkundschaft ein - zwar ist die Sprache italienisch oder englisch - es sind aber genügend Divemaster oder Instructor Assistents vorhanden, die auch von Deutsch ins italienische übersetzen. Sprache war nie ein Thema - ganz im Gegenteil - es erhöht eher das Urlaubsfeeling Und wer nach dem Auftauchen in das fröhliche Gesicht von Valerio, "dem Capitano" schaut und seine liebenswerte Hilfe in Anspruch nimmt, fühlt sich trotz des beendeten Tauchgangs auch an der Oberfläche wieder willkommen. Wem das immer noch nicht reicht um ein neues Urlaubsdomizil auszuprobieren, der soll einfach direkt bei Mandel buchen - mit tollem Restaurant, netter Bar, diversen Wasseraktivitäten, Tanzabenden an der Barterrasse unterm Sternenhimmel und der freundlichen Hilfe der deutsch sprechenden Inhaber Merianna und Stefano um einen unvergesslichen Urlaub zu haben. Ciao - a la prossima volta - wir kommen 2018 wieder :-)) Sven mit Familie

Tauchbasen in Italien

Zeige alle Tauchbasen in Italien

Tauchsafaris in Italien

Zeige alle Liveaboards in Italien

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen