Aquanautic-Elba.de, Morcone (Elba)

59 Bewertungen
Homepage:
http://www.Aquanautic-Elba.de
Email:
info@aquanautic-elba.de
Anschrift:
Loc. Morcone 33 57031 Capoliveri Italien
Telefon:
+39 3396285979
Fax:
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
Von Ostern bis November von 8:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Sprachen:
Skype-Name Basis:
aquanautic-elba.de
mehr Infos

Diese Tauchbasis kann direkt gebucht / kontaktiert werden. Klicke auf den Buchungsbutton um mehr Möglichkeiten, Preisinformationen und/oder Verfügbarkeiten zu sehen....

Preise & Buchen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(59)

Asmodan71Divecon800 TGs

Guter Service mit und bei Aquanautic Elba und Han ...

Ich verbringe grade meine letzten Stunden auf Elba und habe zusammen mit drei Freunden eine Woche Tauchen mit Aquanautic Elba hinter mir. Die Organisation der Basis lief für uns reibungslos und unauffällig. So wie es seien sollte. Wir wurden erwartet, eingewiesen und die Organisation bzw Abläufe sind so einfach gehalten, das sich vieles von selbst erklärt. Jeder bekommt eine nummerierte Kiste für sein Geroedel. Blei legt man davor ab, die Anzüge können problemlos aufgehängt werden. Direkt am Eingang befindet sich ein grosser Spuelplatz. Daneben ausreichend Bänke zum an und abroedeln und eine gemütliche Sitzecke mit Kaffee, Wasser und nach den Tauchgaengen auf Wunsch frisch gezapftem Bier. Mann trägt sich in die Listen der Tauchfahrten für den folgenden Tag ein und alles geht seinen Gang. Auf Wunsch können die Ziele auch abgesprochen und variiert werden. Das Revier bringt es natürlich mit sich, das aufgrund der Wetterbedingungen ein Ziel evtl auch mal auf dem Boot geändert werden muss. Die Basis befindet sich in einer kleinen Bucht und ab und an zeigen sich die wahren Wetterverhältnisse erst weiter draußen Daily buisness in diving. Das Personal war immer nett und zuvorkommend freundlich und hat auch eine kleine eigenen Bereich im hinteren der Basis wo sie ungestoert sind.Auch auf den Booten war immer eine helfende Hand zur Stelle und die Tauchplaetze sind auch für unerfahrener Taucher in guter Begleitung geeignet, insgesamt war es ein guter Service auf der Basis und toller Urlaub
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen
pietsDM80 TGs

Tauchen bei Freunden

Ich war jetzt schon mehrmals mit und ohne Kinder bei Aquanautik Elba, im Sommer, Frühling und Herbst, und egal wann und unter welchen (Wetter) Bedingungen: es hat jedesmal alles gestimmt. Beim letzten Aufenthalt war das April - Wetter sehr unterschiedlich, so dass wir häufig mit dem LandRover in andere Buchten fahren mussten - auch das hat wunderbar funktioniert. Man kann die Betreiber mit jedem Anliegen ansprechen, die Ausrüstung und Anlage sind wunderbar gepflegt und vermitteln Sicherheit.
Mac Aquanautic von der Rezension zuvor: das kann ich nicht bestätigen, auch unter Hochbetrieb im Sommer habe ich nicht eine hektische Atmosphäre oder Fließbandarbeit empfunden. Wenn das Mac kulinarisch gemeint war: ich übe immer noch das Essen auf der Basis nachzukochen ;)
Wir kommen in jedem Fall wieder.
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

McAquanautic?

Hallo!

Im Oktober 2017 waren wir wieder für zwei Wochen auf Elba und haben Aquanautic Elba besucht. Ich habe lange mit mir gehadert, ob ich noch einmal eine Bewertung schreiben soll. Doch auch ich möchte, weil ich zwei sehr gute Bewertungen geschrieben habe, mich zu den Veränderungen auf der Basis äußern.

Das neue Office ist hell und freundlich geworden und der neue Spülplatz ist deutlich komfortabler bei so vielen Taucher*innen. Die Trockenkapazitäten sind aber leider immer noch nicht ausreichend. Diesmal haben wir unser komplettes Equipment mit in unsere Unterkunft genommen und dort getrocknet. Ich finde es einfach lästig, wenn von den oberen Regalen im Trockenraum aus den Gitterboxen anderer Taucher*innen das Wasser nach unten in meine Ausrüstung läuft. Für Trockis sind die Trockengestelle nicht hoch genug und das Aufhängen an den Holzwänden führt immer mal wieder zu einem Absturz, den ich meinem Reißverschluss schlicht nicht häufiger zumuten möchte.

Seit Anfang des Jahres 2017 gibt es auf der Basis eine eigene Basisleitung. Hans hat die Abläufe auf der Basis weiter optimiert und an die geringen Platz- und Trocknungsmöglichkeiten angepasst. Dies wird von vielen Taucher*innen als positiv angesehen. Ich empfinde es als einen Fließbandablauf, der keine Zeit und keinen Raum mehr für Individualität lässt. Am Trockenraum anrödeln, ab zum Boot, am Spülplatz abrödeln – nicht mein Ding!
Leider hat Hans es auch nicht geschafft, die Crew wirklich zu einem guten Team zu machen. Die Crew ist zu den Gästen stets sehr freundlich und zuvorkommend. Die Spannungen im Team sind aber unübersehbar gewesen. Ich finde es auch merkwürdig, wenn ein neuer Basisleiter bei der Vorabbuchung eines Apartments nicht weiß, wie oft ich schon da und in welchen Appartementanlagen ich schon untergebracht war.

Die Entscheidung, welcher Tauchspot angefahren wird, wird meistens erst auf dem Boot getroffen, und zwischen den Taucher*innen und dem Bootsführer diskutiert. Auch dies empfinden die meisten als flexibel und kundenorientiert. Für mich bedeutet dies, dass ich bei jeder Bootsausfahrt die Katze im Sack kaufe. Häufig werden dann nur anfängerfreundliche Spots angefahren, wobei ein Spot, bei dem eine Spalte mit Edelkorallen auf 28 m besucht werden kann, schon als sehr fortgeschritten gilt. Trotzdem wurde mir dieser Wunsch erfüllt und eine Gruppe Fortgeschrittener durfte diesen Spot mit dem Zodiac anfahren. Hierbei war nur nervig, dass das Equipment im Wasser an- und abgelegt werden musste. Dies ist mit Trocki und Doppelpaket jetzt nicht gerade komfortabel.

Ich finde es auch bedenklich, dass junge Taucher*innen, die gerade mal den Divemaster absolviert haben, von der Basis zum TL ausgebildet werden. Hier wird meines Erachtens voll auf das „Jung-schnell-inkompenent-Ausbildungssystem“ von SSI aufgesprungen und die viel gepriesene Qualität und die Sicherheit bleiben auf der Strecke.

In der nächsten Saison werden auch die letzten Leute der Stammcrew, die zum Teil von Anfang an dabei gewesenen sind, nicht mehr vor Ort sein. Die Personen also, die diese Basis geprägt und ausgemacht haben. Manu, Thomas, Walter, Anni – alle weg!

In meinen Augen hat sich die Basis von einer familiären Tauchbasis über eine Familientauchbasis hin zu einem McDive mit Massenabfertigung entwickelt. Für mich und meine Familie passt dies so nicht mehr und wir werden wohl das letzte Mal dort gewesen sein.

Mir bleibt nur, Björn und seiner Familie alles Gute zu wünschen und für ihn zu hoffen, dass dies der richtige Weg für sie alle ist.

Und für alle Bedenkenträger – ich habe meine Beobachtungen und Einschätzungen auch direkt vor Ort bei Björn angesprochen, sowohl im letzten wie im vorletzten Jahr.
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Allgemein Infos

Über
Herzlich Willkommen bei Aquanautic Elba!

Auch im heißesten Monat August werden Sie die Temperatur unter den schattenspendenden Pinien auf unserem Basisgelände angenehm kühl empfinden. Nehmen Sie sich einfach einen ...
Mehr lesen
Örtlichkeit
Unsere Tauchbasis befindet sich in Morcone, einem so kleinen Ort, dass der Weg dorthin erst ab Capoliveri ausgeschildert ist. Folgen Sie deshalb bitte zunächst den Schildern Richtung Capoliveri / Porto Azzuro.

In ...
Mehr lesen
Angebot
Trockentauchanzüge im April und Mai kostenlos mieten!

Nitrox ohne Aufpreis!
Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
2 x Bauer Super Silent, Nitrox Membran Anlage. Spezielle Luftfilter und permanente Überwachung
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
4 Tauchboote unterschiedlicher Größe
Entfernung Tauchgewässer:
150 m
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
50
Marken Leihausrüstungen:
Mares
Alter Leihausrüstungen:
jedes Jahr erneuert
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
60
Flaschengrößen:
5, 8, 10, 12, 15 l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Stahl
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
5-10
Anzahl Guides:
2-5
Ausbildungs-Verbände:
SSI, PADI
Ausbildung bis:
Instructor
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Strand
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
komplett auf jedem Boot
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Portoferraio (ca. 20 km)
Nächstes Krankenhaus:
Portoferraio (ca. 20 km)