• 1843 Fotos
  • 31 Videos

Tauchen in Portugal

Tauchen in Portugal heißt natürlich tauchen im Atlantik. Gute Tauchmöglichkeiten finden sich in Portugal an der Algarve, auf der Inselgruppe der Azoren und rund um Madeira. Überall gibt es tolle felsige Küsten mit tief abfallenden Steilwänden, welche durch zahlreiche Höhlen zerklüftet werden. Hier ist das Tauchen zwar etwas rauher - aber dennoch sehr schön.

Beliebte Tauchziele in Portugal

Zeige alle Reiseziele in Portugal

Aktuellste News Portugal

Zeige alle Nachrichten

Letzte Artikel Portugal

Zeige alle Artikel

Die letzen Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Das Atalaia Diving Center ist eine super Tauchschule. Wir kamen als Anfänger, grade frisch den OWD gemacht, ohne jegliche Erfahrung über das Tauchen im Meer. Wir wurden von der ersten Sekunde an perfekt betreut. Ich hatte leichte Startschwierigkeiten mit meinen Tauchanfängen und die Guides haben sich viel Zeit genommen, mir zu helfen und mir die Feinheiten des Tauchens im Meer beizubringen - ohne einen Cent mehr zahlen zu müssen. Die Guides kennen ihre Tauchplätze sehr gut und wir konnten zahlreiche tolle Fischarten bestaunen - vom kleinen Kugelfisch über Muränen bis zum großen Zackenbarsch gab es wirklich viel zu sehen. Die Tauchplätze liegen direkt vor der Tür der Tauchschule und sind bequem zu erreichen. Auch werden Ausflüge zu besonderen Tauchplätzen wie den Desertas-Inseln oder z.B. Nachttauchgänge angeboten. Langeweile kommt hier auch bei längerem Aufenthalt nicht auf! Man merkt, dass hier jeder einzelne Taucher im Vordergrund steht und die jeweiligen Bedürfnisse beachtet werden. Für unsere eigene Ausrüstung haben wir Aufbewahrungsboxen bekommen und es gibt einen Trocknungsraum zur Aufbewahrung der Anzüge und Jackets. Es gibt Süßwasserduschen, Waschraum und Umkleidemöglichkeiten. Leihausrüstung brauchten wir nicht, diese war aber überwiegend von Scubapro und in jeder Größe vorhanden. Sie sah top gepflegt aus und wir konnten sehen, dass sich die Guides dort super um die Ausrüstung kümmern! Man gewinnt die Leute da sofort lieb und der Abschied fällt schwer! 100% Weiterempfehlung! Wir kamen als absolut unerfahrene Taucher und können nun Dank dem Team von Atalaia mit Stolz behaupten, dass wir auch im "wilden" Atlantik tauchen können!
Tauchen mit und wie bei Freunden. Direkt neben dem Hafen von Funchal liegt die Tauchbasis im Hotel Pestana Carlton Madeira. Das durchweg eingespielte Team, kümmert sich hervorragend um alle Belange der Taucher, Schnorchler und seinen Gästen. Mit Freude und Spaß am Tauchen, geht man hier in verschiedenen Sprachen auf seine Gäste ein. Der Funke springt direkt über, spätestens jedoch wenn die helfende Hand zur Stelle ist, um das heben und anziehen der Pressluftflasche zu erleichtern. Ein Service der an Land und in vielen Basen dem Taucher allein überlassen wird. Es gibt Anzüge in jeder Größe, Masken, Flossen, Atemregler, Blei und Nitrox, Lampen, Kameras und Videokameras. Über einen Direkteinstieg, (hier wird die Maske vom Chef noch einmal gespült) :-) kann man am Hausriff bereits die ersten Eindrücke sammeln. Kleine Tintenfische die zum Spielen rufen und jede Menge VbF's (Viele bunte Fische). Wenn man Glück hat, kann man einer seltenen Mönchsrobbe beim relaxen in der Dünung zu schauen. Super-Erlebnis der Spitzenklasse. Mit dem Alu-Speedboot fährt das Team sämtliche Tauchspots in der Umgebung an. Ein weiteres Highlight ist der Unterwassernaturschutzpark direkt vor der Haustür. Hier sollte man mit Madeira Divepoint unbedingt zu den großen Zackenbarschen nach Garajau fahren. Gute 20 Min. und man ist im Tauchparadies. Makrelen, Baracudas, Rochen und riesige Mengen an Schwarmfischen warten hier darauf entdeckt zu werden. Die Crew zeigt einem geduldig die versteckten Riffbewohner von Garajau. Wer Schiffswracks betauchen möchte, den bringt das Boot zur Bowbelle - 30m oder zur Pronto - 32m. Auch hier gibt es mit etwas Glück Großfisch zu sehen. Bei meinem TG schwebte ein wirklich riesiger Rochen 2m an uns vorbei. WOW-Erlebnis :-) Das Team Madeira Divepoint kümmert sich mit viel Herz und unbezahlbarem Service um die Taucher. Auf meinen Tauchreisen um die Welt, gehört diese Basis zu den besten. Es macht Spaß, auf der ganzen Linie. Als Abschluss möchte ich unbedingt die Delfintour empfehlen. Hier kann, wer möchte und in der Lage ist, jeder mit der ABC-Ausrüstung und einem Anzug, ins Wasser zu freien Delfinen, um mit ihnen ein Stück zu schwimmen. Ein Erlebnis das wir nie vergessen werden. Dank Ralf, da er für uns ein Video von der Tour gedreht hat. Im Blauwasser des Atlantiks mit Wilden Delfinen zu Schnorcheln, was für ein Traum. Also, schaut unbedingt bei Madeira Divepoint rein, wenn ihr auf der Insel seid. Die Tauchbasis auf Madeira.
Wir waren am Ende Juni – Anfang Juli 2017 zwei Wochen auf den Azoren. In der ersten Woche waren wir zwischen Faial und Santa Maria und in der letzten Woche auf Sao Miguel. Wir sind sowohl in Faial als auch in Santa Maria getaucht, und auch wenn Faial ein sehr gutes Ort sein soll, hat Santa Maria uns viel mehr gefallen. Oder vielleicht haben wir einfach mehr Glück in Santa Maria gehabt ;) Aus jeden Fall war unser Entscheidung für Wahoo Diving eine sehr gute Wahl. Das ganze Team ist sehr professionell und kompetent. Steffen hat während unserer Urlaubsplanung meine unzählige Fragen immer schnell, freundlich, geduldig und mit vielen Details beantwortet. Die Abholung beim Flughafen war ein sehr netter Gefallen von Wahoo, insbesondere weil wir sehr spät wegen Flugzeugverzug angekommen sind. Am nächsten Tag haben wir unsere gemietete Ausrüstung probiert, und alle Komponenten waren in Top Zustand. Besser könnte es nicht sein! Alle diese Kleinigkeiten haben uns sehr positiv beeindruckt, und wir fühlten uns von Anfang an sehr sicher und wohl. Die Tauchplätze, die wir besucht haben, waren alle sehr schön und gut ausgewählt. Einige wegen der wundervolles Unterwasserlandschaft und andere wegen der verschiedenen Fischarten. Leider konnten wir Formigas nicht besuchen, da das Meer ein bisschen zu unruhig war. Ambrosio war aber wunderschön! Die Mobulas sind unglaublich elegant! Dort muss man aufpassen, da die Strömungen stark sein können. Ferner kann man wegen der Schönheit der Mobulas die Aufmerksamkeit auf den Luftverbrauch verlieren... Jedenfalls passen Steffen und Marion gut auf alle Tauchern auf! ;) Die Sprache war auch kein Problem: wir sind nicht Deutsch, und auch wenn ich Deutsch spreche, kann die Freundin von mir nicht. Steffen spricht aber ein sehr gutes Englisch und hat immer die Briefings auf beiden Sprachen durchgeführt. Mit Marcia könnten wir uns in einer sehr lustigen Portuñol unterhalten :) Wir haben dann nur gute Wörter für Wahoo Diving. Wir würden mit Wahoo Diving zweifellos wieder tauchen, wenn wir auf Santa Maria wieder gehen würden.
Das Atalaia Diving Center ist eine super Tauchschule. Wir kamen als Anfänger, grade frisch den OWD gemacht, ohne jegliche Erfahrung über das Tauchen im Meer. Wir wurden von der ersten Sekunde an perfekt betreut. Ich hatte leichte Startschwierigkeiten mit meinen Tauchanfängen und die Guides haben sich viel Zeit genommen, mir zu helfen und mir die Feinheiten des Tauchens im Meer beizubringen - ohne einen Cent mehr zahlen zu müssen. Die Guides kennen ihre Tauchplätze sehr gut und wir konnten zahlreiche tolle Fischarten bestaunen - vom kleinen Kugelfisch über Muränen bis zum großen Zackenbarsch gab es wirklich viel zu sehen. Die Tauchplätze liegen direkt vor der Tür der Tauchschule und sind bequem zu erreichen. Auch werden Ausflüge zu besonderen Tauchplätzen wie den Desertas-Inseln oder z.B. Nachttauchgänge angeboten. Langeweile kommt hier auch bei längerem Aufenthalt nicht auf! Man merkt, dass hier jeder einzelne Taucher im Vordergrund steht und die jeweiligen Bedürfnisse beachtet werden. Für unsere eigene Ausrüstung haben wir Aufbewahrungsboxen bekommen und es gibt einen Trocknungsraum zur Aufbewahrung der Anzüge und Jackets. Es gibt Süßwasserduschen, Waschraum und Umkleidemöglichkeiten. Leihausrüstung brauchten wir nicht, diese war aber überwiegend von Scubapro und in jeder Größe vorhanden. Sie sah top gepflegt aus und wir konnten sehen, dass sich die Guides dort super um die Ausrüstung kümmern! Man gewinnt die Leute da sofort lieb und der Abschied fällt schwer! 100% Weiterempfehlung! Wir kamen als absolut unerfahrene Taucher und können nun Dank dem Team von Atalaia mit Stolz behaupten, dass wir auch im "wilden" Atlantik tauchen können!
Tauchen mit und wie bei Freunden. Direkt neben dem Hafen von Funchal liegt die Tauchbasis im Hotel Pestana Carlton Madeira. Das durchweg eingespielte Team, kümmert sich hervorragend um alle Belange der Taucher, Schnorchler und seinen Gästen. Mit Freude und Spaß am Tauchen, geht man hier in verschiedenen Sprachen auf seine Gäste ein. Der Funke springt direkt über, spätestens jedoch wenn die helfende Hand zur Stelle ist, um das heben und anziehen der Pressluftflasche zu erleichtern. Ein Service der an Land und in vielen Basen dem Taucher allein überlassen wird. Es gibt Anzüge in jeder Größe, Masken, Flossen, Atemregler, Blei und Nitrox, Lampen, Kameras und Videokameras. Über einen Direkteinstieg, (hier wird die Maske vom Chef noch einmal gespült) :-) kann man am Hausriff bereits die ersten Eindrücke sammeln. Kleine Tintenfische die zum Spielen rufen und jede Menge VbF's (Viele bunte Fische). Wenn man Glück hat, kann man einer seltenen Mönchsrobbe beim relaxen in der Dünung zu schauen. Super-Erlebnis der Spitzenklasse. Mit dem Alu-Speedboot fährt das Team sämtliche Tauchspots in der Umgebung an. Ein weiteres Highlight ist der Unterwassernaturschutzpark direkt vor der Haustür. Hier sollte man mit Madeira Divepoint unbedingt zu den großen Zackenbarschen nach Garajau fahren. Gute 20 Min. und man ist im Tauchparadies. Makrelen, Baracudas, Rochen und riesige Mengen an Schwarmfischen warten hier darauf entdeckt zu werden. Die Crew zeigt einem geduldig die versteckten Riffbewohner von Garajau. Wer Schiffswracks betauchen möchte, den bringt das Boot zur Bowbelle - 30m oder zur Pronto - 32m. Auch hier gibt es mit etwas Glück Großfisch zu sehen. Bei meinem TG schwebte ein wirklich riesiger Rochen 2m an uns vorbei. WOW-Erlebnis :-) Das Team Madeira Divepoint kümmert sich mit viel Herz und unbezahlbarem Service um die Taucher. Auf meinen Tauchreisen um die Welt, gehört diese Basis zu den besten. Es macht Spaß, auf der ganzen Linie. Als Abschluss möchte ich unbedingt die Delfintour empfehlen. Hier kann, wer möchte und in der Lage ist, jeder mit der ABC-Ausrüstung und einem Anzug, ins Wasser zu freien Delfinen, um mit ihnen ein Stück zu schwimmen. Ein Erlebnis das wir nie vergessen werden. Dank Ralf, da er für uns ein Video von der Tour gedreht hat. Im Blauwasser des Atlantiks mit Wilden Delfinen zu Schnorcheln, was für ein Traum. Also, schaut unbedingt bei Madeira Divepoint rein, wenn ihr auf der Insel seid. Die Tauchbasis auf Madeira.

Tauchbasen in Portugal

Zeige alle Tauchbasen in Portugal

Tauchsafaris in Portugal

Zeige alle Liveaboards in Portugal

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen