• 414 Fotos
  • 5 Videos

Tauchen in Portugal - Festland

Tauchen auf Portugals Festland konzentriert sich stark auf die Gegend rund um Lissabon, und natürlich auf die Algarve. Hier gibt es sehr viele Tauchbasen, und sehr interessante Tauchplätze. Gerade an der Felsenalgarve, welche schon über Wasser beeindruckend aussieht, findet man unter Wasser jede Menge Höhlen, Spalten und Grotten, welche mit Leben gefüllt sind. Tauchen in Portugal lohnt sich.

Tauchplätze in Portugal - Festland

Zeige alle Tauchplätze in Portugal - Festland

Die letzen Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Eine Woche im April 2016- eine Woche entlang der Algarve- das war der Plan. Zwischendurch mal tauchen gehen, wenn es passt. Und es hat gepasst- und WIE!! Wir waren zuvor in einer anderen Basis in Lagos und haben gefragt, ob wir kurzfristig, also am Folgetag tauchen gehen könnten. Es war alles unkompliziert und toll. Ich war das letzte Mal vor 26 Jahren in Lagos und hatte es sehr beschaulich und auch romantisch in Erinnerung. Aber was war nun- 26 Jahre später erschien mir Lagos wie eine Großstadt. Fazit: Nix wie weg hier! In Sagres haben wir dann das gefunden, was wir wollten- kleiner Ort- tolle Bucht und perfekte Tauchbasis. Direkt im Hafen von Sagres befindet sich die Tauchbasis. "Divers Cape" Der Chef ist Daniel- ein ausgesprochen netter Typ! Er ist Schweizer und daher spricht er etwas langsamer, was ja in der Natur liegt. Die Basis hat ein tolles Boot- alles ist sehr sauber und das Equipment sehr gepflegt. Unsere Anzüge hatten gerade einmal 10 Tauchgänge hinter sich. Die Fahrzeit zu den beiden Spots war so kurz, dass man die Plätze schon von Land aus sehen kann. An Bord wurden uns von der bezaubernden Anreia nicht nur die Flossen angezogen, sie hat sogar bei den Handschuhen geholfen. Der TOP Service sei an dieser Stelle erwähnt. Auf der Basis konnten wir uns entspannt umziehen und konnten nach dem Tauchen auch in der Basis duschen- PERFEKT!!! Die beiden Tauchgänge waren für uns eine ganz neue Erfahrung, denn im Atlantik waren wir noch nicht tauchen. Das Wasser ist schon recht kalt, aber mir der Ausrüstung war alles super. Viel Lebendfisch haben wir nicht gesehen. ( Oktopus, Krabbe, schöne Korallen, Schnecken u.a.) Alles in allem: Wir hatten die richtige Entscheidung mit der Wahl des Ortes und der Wahl der Basis getroffen. Im Hafengebiet gibt es noch eine weitere Basis und auch im Ort selbst haben wir noch eine gefunden. Nur wer Divers Cape gefunden hat, warum soll er dann noch in eine andere Basis wechseln?
2016 zog es uns in den Herbstferien in den Südwesten Europas. In unserem Hotel (Vile Gale) hatten wir das Glück auf diese Tauchbasis zu treffen. Wir hatten im Vorfeld in Taucher.net die örtlichen Basen angesehen und wollten uns mit dem Wagen auf dem Weg machen. Im Internet führt das Hotel die integrierte Basis nicht auf.... Ein kurzes Gespräch mit des Basisleiter Nuno Oliveira hat uns überzeugt, es mit der Basis zu versuchen. Volltreffer. Die Basis ist gut durchorganisiert, täglich gibt es Ausfahrten zu den Tauchspots in der Umgebung. Service und Information wird hier großgeschrieben. Um 08:30 Uhr ist für die Morgenstruppe treffen an der Basis, hier werden die Tauchanzüge werden angezogen, der Rest der Ausrüstung wird im Hafen zusammengebaut, das spart das lästige Flaschen schleppen. Der Transfer mit den beiden Transportern der Basis dauert 5 min. Im Hafen liegen zwei Tauchboote, mit samt Treppe ist der spätere Ausstieg aus dem Wasser einfach.... Die Fahrt zu den Riffen dauert Ca. 10 min. Zum Ocean Revial dauert es Ca. 15 min. Hier liegen 4 Wracks die 2012 und 2013 hier versenkt wurden. Mittlerweile ist hier viel Leben eingezogen und die zwischen 44 und 102 m langen Schiffe, die in Max. Tiefe von 32 m liegen, geben auch nach mehrmaligen Besuchen immer wieder neue Eindrücke. Die Sicht ist sehr variabel... Der erste Tauchgang war bei Ca. 5m Sicht, beim letzten Tauchgang konnten wir das Wrack bereits an der Oberfläche erkennen.... Ich werde gerne wieder kommen.
Eine Woche im April 2016- eine Woche entlang der Algarve- das war der Plan. Zwischendurch mal tauchen gehen, wenn es passt. Und es hat gepasst- und WIE!! Wir waren zuvor in einer anderen Basis in Lagos und haben gefragt, ob wir kurzfristig, also am Folgetag tauchen gehen könnten. Es war alles unkompliziert und toll. Ich war das letzte Mal vor 26 Jahren in Lagos und hatte es sehr beschaulich und auch romantisch in Erinnerung. Aber was war nun- 26 Jahre später erschien mir Lagos wie eine Großstadt. Fazit: Nix wie weg hier! In Sagres haben wir dann das gefunden, was wir wollten- kleiner Ort- tolle Bucht und perfekte Tauchbasis. Direkt im Hafen von Sagres befindet sich die Tauchbasis. "Divers Cape" Der Chef ist Daniel- ein ausgesprochen netter Typ! Er ist Schweizer und daher spricht er etwas langsamer, was ja in der Natur liegt. Die Basis hat ein tolles Boot- alles ist sehr sauber und das Equipment sehr gepflegt. Unsere Anzüge hatten gerade einmal 10 Tauchgänge hinter sich. Die Fahrzeit zu den beiden Spots war so kurz, dass man die Plätze schon von Land aus sehen kann. An Bord wurden uns von der bezaubernden Anreia nicht nur die Flossen angezogen, sie hat sogar bei den Handschuhen geholfen. Der TOP Service sei an dieser Stelle erwähnt. Auf der Basis konnten wir uns entspannt umziehen und konnten nach dem Tauchen auch in der Basis duschen- PERFEKT!!! Die beiden Tauchgänge waren für uns eine ganz neue Erfahrung, denn im Atlantik waren wir noch nicht tauchen. Das Wasser ist schon recht kalt, aber mir der Ausrüstung war alles super. Viel Lebendfisch haben wir nicht gesehen. ( Oktopus, Krabbe, schöne Korallen, Schnecken u.a.) Alles in allem: Wir hatten die richtige Entscheidung mit der Wahl des Ortes und der Wahl der Basis getroffen. Im Hafengebiet gibt es noch eine weitere Basis und auch im Ort selbst haben wir noch eine gefunden. Nur wer Divers Cape gefunden hat, warum soll er dann noch in eine andere Basis wechseln?

Tauchbasen in Portugal - Festland

Zeige alle Tauchbasen in Portugal - Festland

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen