• 897 Fotos
  • 19 Videos

Tauchen auf Madeira

Man ist schon ein gutes Stück im Atlantik, wenn man die Destination Madeira erreicht hat. Und so bieten die Tauchplätze hier auch jede Menge Großes - Barrakudas, Zackenbarsche, und - wenn man Glück hat - auch Mantas und Robben. Die Vielfalt an Tauchmöglichkeiten macht die Blumeninsel eben zu einem interessanten Ziel. Farbenpracht unter Wasser sucht man hier vergebens - aber darauf kommt es hier auch nicht an. Tauchen auf Madeira - empfehlenswert.

Tauchplätze auf Madeira

Zeige alle Tauchplätze auf Madeira

Letzte Artikel Madeira

Zeige alle Artikel

Die letzten Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Fortgeschrittenes Tauchen ...

Thomas CMAS**, 160 TG
Ich war gegen Ende April 2018 zum ersten Mal auf Madeira und schon vorher durch das Internet auf diese Tauchbasis aufmerksam geworden. Kontaktaufnahme und Abholung zum verabredeten Zeitpunkt lief problemlos. Emanuele holte mich dann auch in der Folgezeit wie verabredet von meinem Hotel etwas außerhalb von Funchal ab und brachte mich auch jedesmal wieder zurück. Umgangssprache war für mich Englisch, da auf der Basis niemand deutsch spricht. Die Briefings waren informativ und es wurde auf alle Fragen verständlich eingegangen. Nachdem Tauchtauglichkeit und Brevet geprüft waren, wurde das Equipment zusammengestellt. Die Ausrüstung ist von Mares, paßt und funktioniert. Als angenehm habe ich empfunden, daß man in die Auswahl mit einbezogen wird und nicht einfach irgendetwas nach Augenmaß des Guides in die Hand gedrückt bekommt. Ich habe sowohl Tauchgänge vom Land und vom Boot gemacht, die Wege zum jeweiligen Tauchplatz sind der sportliche Anteil des Sporttauchens. Auf Land geht es voll aufgerödelt über teilweise rutschigen Kies und Felsen und da das Boot keinen Anleger hat, muß hingeschwommen werden. Sachen reingeben, zum Tauchplatz fahren, aufrödeln und dann endlich tauchen. Das Ganze natürlich noch retour, das ist mit der Überschrift gemeint und deshalb gibt es nur vier Sterne. Das Tauchen bewegte sich meist in etwa 20 m Tiefe, eine Ausnahme war das Wrack des Tenderboots "Pronto" in 33 m Tiefe. Das Wrack ist nicht groß und partiell zerstört, man kann es aber gut in der Grundzeit komplett besichtigen. Ansonsten zeigen die Tauchplätze viele schöne Felsformationen, zum Teil bewachsen und mit kleinen Lebewesen besiedelt. Es gibt auch reichlich Schwarmfisch, gut durchmengt mit großen Zackenbarschen, Muränen und Stachelrochen. Aber es lohnt sich auch in die Spalten und Löcher zu sehen, dort finden sich unterschiedliche Krebstiere und mit etwas Glück findet man Seepferdchen zwischen den Steinen. Insgesamt entspricht die Fauna und die Flora dem, was man vom Atlantik und dem Mittelmeer gewohnt ist. Besonders gut hat mir das Tauchen mit Sofia gefallen, sie ist wirklich sehr erfahren und hat alles im Blick ohne dirigieren. Es ist wie mit einem vertrauten Buddy zu tauchen. Wenn ich wieder nach Madeira kommen sollte, werde ich auf jeden Fall hier tauchen.
Meine Frau und ich haben im September / Oktober 2019 zwei schöne Wochen auf Madeira und mit dem Team des Atalaia Diving Center verbracht. Schon der Mailkontakt vorab verlief freundlich und stets zügig. Alle unsere Fragen wurden geduldig beantwortet. So flogen wir mit einem guten Gefühl von Zuhause los. Unser erster Eindruck wurde in den folgenden Wochen noch durch viele positive Erlebnisse bestätigt. Die Basis liegt direkt am Meer, nur wenige Stufen zu unserem Hotelzimmer des Roca Mar Hotels entfernt. Alles was das Taucherherz begehrt, wird auch geboten. Großzügige Räumlichkeiten mit Duschen; Toiletten; Spülbecken und genügend Platz um sein Equipment unterzubringen. Das angebotene Leihmaterial haben wir zwar nicht genutzt, es war jedoch nagelneues Material von Scubapro. Hier sahen wir keine löchrigen Anzüge oder abblasende Regler. Bei unseren 15 bzw. 16 Tauchgängen haben wir viele der angebotenen Tauchplätze sehen dürfen. Bereits das Hausriff bietet herrliche Möglichkeiten für tolle Atlantik Tauchgänge. Ergänzt durch top Spots wie Garajau, Trigger Reef oder ein kürzlich versenktes Militärboot. Große Baracudas, riesige Bernsteinmakrelen, die tollen Zackenbarsche; Garnelen und und und. Als absolutes Sahnehäuchen die vom Divecenter angebotene Tagestour zu den Desertas Islands. Mit einem großen Katamaran ging es los. Gleich bei der Überfahrt sahen wir Delfine; Pilotwale und Pottwale. Am Tauchplatz dann einmal zwei und einmal drei Mönchsrobben. Über 30 Minuten konnten wir dieses herrlichen Tiere beim Spielen und Ausruhen hautnah beobachten. Natürlich kann unser Fazit nur mit allen Sternen für das Atalaia Dive CENTER bewertet werden. Hier könnt Ihr ohne Abstriche einen wundervollen Tauchurlaub auf Madeira verbringen. Die Freundlichkeit und Kompetenz des gesamten Teams werden sicherlich auch Eure Wünsche erfüllen ! Bestimmt haben wir jetzt noch das Ein-oder Andere vergessen zu erwähnen. Wir jedenfalls sind begeistert und kommen gerne wieder! Liebe Grüße von Anne und Michael aus Herdecke

Fortgeschrittenes Tauchen ...

Thomas CMAS**, 160 TG
Ich war gegen Ende April 2018 zum ersten Mal auf Madeira und schon vorher durch das Internet auf diese Tauchbasis aufmerksam geworden. Kontaktaufnahme und Abholung zum verabredeten Zeitpunkt lief problemlos. Emanuele holte mich dann auch in der Folgezeit wie verabredet von meinem Hotel etwas außerhalb von Funchal ab und brachte mich auch jedesmal wieder zurück. Umgangssprache war für mich Englisch, da auf der Basis niemand deutsch spricht. Die Briefings waren informativ und es wurde auf alle Fragen verständlich eingegangen. Nachdem Tauchtauglichkeit und Brevet geprüft waren, wurde das Equipment zusammengestellt. Die Ausrüstung ist von Mares, paßt und funktioniert. Als angenehm habe ich empfunden, daß man in die Auswahl mit einbezogen wird und nicht einfach irgendetwas nach Augenmaß des Guides in die Hand gedrückt bekommt. Ich habe sowohl Tauchgänge vom Land und vom Boot gemacht, die Wege zum jeweiligen Tauchplatz sind der sportliche Anteil des Sporttauchens. Auf Land geht es voll aufgerödelt über teilweise rutschigen Kies und Felsen und da das Boot keinen Anleger hat, muß hingeschwommen werden. Sachen reingeben, zum Tauchplatz fahren, aufrödeln und dann endlich tauchen. Das Ganze natürlich noch retour, das ist mit der Überschrift gemeint und deshalb gibt es nur vier Sterne. Das Tauchen bewegte sich meist in etwa 20 m Tiefe, eine Ausnahme war das Wrack des Tenderboots "Pronto" in 33 m Tiefe. Das Wrack ist nicht groß und partiell zerstört, man kann es aber gut in der Grundzeit komplett besichtigen. Ansonsten zeigen die Tauchplätze viele schöne Felsformationen, zum Teil bewachsen und mit kleinen Lebewesen besiedelt. Es gibt auch reichlich Schwarmfisch, gut durchmengt mit großen Zackenbarschen, Muränen und Stachelrochen. Aber es lohnt sich auch in die Spalten und Löcher zu sehen, dort finden sich unterschiedliche Krebstiere und mit etwas Glück findet man Seepferdchen zwischen den Steinen. Insgesamt entspricht die Fauna und die Flora dem, was man vom Atlantik und dem Mittelmeer gewohnt ist. Besonders gut hat mir das Tauchen mit Sofia gefallen, sie ist wirklich sehr erfahren und hat alles im Blick ohne dirigieren. Es ist wie mit einem vertrauten Buddy zu tauchen. Wenn ich wieder nach Madeira kommen sollte, werde ich auf jeden Fall hier tauchen.
Meine Frau und ich haben im September / Oktober 2019 zwei schöne Wochen auf Madeira und mit dem Team des Atalaia Diving Center verbracht. Schon der Mailkontakt vorab verlief freundlich und stets zügig. Alle unsere Fragen wurden geduldig beantwortet. So flogen wir mit einem guten Gefühl von Zuhause los. Unser erster Eindruck wurde in den folgenden Wochen noch durch viele positive Erlebnisse bestätigt. Die Basis liegt direkt am Meer, nur wenige Stufen zu unserem Hotelzimmer des Roca Mar Hotels entfernt. Alles was das Taucherherz begehrt, wird auch geboten. Großzügige Räumlichkeiten mit Duschen; Toiletten; Spülbecken und genügend Platz um sein Equipment unterzubringen. Das angebotene Leihmaterial haben wir zwar nicht genutzt, es war jedoch nagelneues Material von Scubapro. Hier sahen wir keine löchrigen Anzüge oder abblasende Regler. Bei unseren 15 bzw. 16 Tauchgängen haben wir viele der angebotenen Tauchplätze sehen dürfen. Bereits das Hausriff bietet herrliche Möglichkeiten für tolle Atlantik Tauchgänge. Ergänzt durch top Spots wie Garajau, Trigger Reef oder ein kürzlich versenktes Militärboot. Große Baracudas, riesige Bernsteinmakrelen, die tollen Zackenbarsche; Garnelen und und und. Als absolutes Sahnehäuchen die vom Divecenter angebotene Tagestour zu den Desertas Islands. Mit einem großen Katamaran ging es los. Gleich bei der Überfahrt sahen wir Delfine; Pilotwale und Pottwale. Am Tauchplatz dann einmal zwei und einmal drei Mönchsrobben. Über 30 Minuten konnten wir dieses herrlichen Tiere beim Spielen und Ausruhen hautnah beobachten. Natürlich kann unser Fazit nur mit allen Sternen für das Atalaia Dive CENTER bewertet werden. Hier könnt Ihr ohne Abstriche einen wundervollen Tauchurlaub auf Madeira verbringen. Die Freundlichkeit und Kompetenz des gesamten Teams werden sicherlich auch Eure Wünsche erfüllen ! Bestimmt haben wir jetzt noch das Ein-oder Andere vergessen zu erwähnen. Wir jedenfalls sind begeistert und kommen gerne wieder! Liebe Grüße von Anne und Michael aus Herdecke

Tauchbasen auf Madeira

Zeige alle Tauchbasen auf Madeira

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen