Schreibe eine Bewertung

Walchensee

8 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Der Walchensee liegt südlich München (ca. 60 Autominuten), am Nordrand der Bayrischen Alpen. Seine Lage ist zentral zwischen den Städten Garmisch- Partenkirchen (ca. 20 Autominuten) und Bad Tölz (ca. 30 Autominuten). Aus Richtung München kommend fährt man die Autobahn A96 Richtung Garmisch bis zur Ausfahrt Murnau. Von dort Richtung Kochelsee/Walchensee in Kochel auf der B 11 Richtung Mittenwald/Innsbruck über den Kesselberg. Aus Richtung Österreich: Über Mittenwald und die B11 Richtung Walchensee.
Örtlichkeit / Einstieg:
Diverse am gesamten Uferbereich ( Strassenverlauf) und an der Mautstrasse (TP Steinbruch) am südlichen Ende des Walchensees. Besonders beliebt: Steilwand an der Galerie. Tauchplätze für Anfänger (zB Steinbruch) bis hin zu schwierigen Plätzen (zB Steilwand)
Wasser:
Süßwasser
Erreichbarkeit:
Landtauchgang
Max. Tiefe:
>100
Schwierigkeit:
Für Fortgeschrittene
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgangSteilwandtauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Kochel am See: Apnea-X (Freediving College), Walchensee: Michis Tauchertreff
Tauchregulierung:
Wintertauchverbot an diversen Stellen (zB. Steilwand). Erkundigungen einziehen bei o.g. Basen, bzw. Infoblätter liegen an den beliebtesten Tauchstellen aus.
Nächster Notruf / Kammer:
Unfallklinik Murnau: Druckkammer Murnau +49-(0)8841-480 ansonsten: Dekokammer München +49-(0)89-19222 Hyperbare München +49-(0)89-5482310
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(8)

Zur Sommersonnenwende habe ich mit meiner Familie ...

Zur Sommersonnenwende habe ich mit meiner Familie ein langes Wochenende am Eibsee verbracht. Meine Familie taucht nicht, ich wollte es jedoch gerne mit 2 TG verbinden.

Eibsee
Der Eibsee ist ein sehr schöner Bergsee (nicht vergessen Bergseetabelle) mit direkter Seilbahn zur Zugspitze. Im Eibsee darf man aber nur mit einer Genehmigung des Besitzers tauchen. Diese erhält man im Eibseehotel und sie ist zwingend und nicht übertragbar an eine Übernachtung der Person im Eibseehotel gebunden. Ich habe mich daher für 2 TG im Walchensee entschieden.

Walchensee
Der Walchensee ist ca. 42km vom Eibsee entfernt. Da ich einen Buddy brauchte habe ich mich an den ehemaligen Betreiber der Tauchbasis am Walchensee Michael (Michi) Hell erinnert und diesen angerufen. Die Kontaktdaten kann man der noch funktionierenden Homepage entnehmen. Wenn Michi Zeit hat begleitet er gerne einen TG und hilft auch gelegentlich mit einer Flasche oder einer Flaschenfüllung aus. So hatte ich 2 gute TG (Galerie 10m mit 12°C, 40m mit 5°C und Urfeld 10m mit 13°C, 30m mit 6°C) mit einer Sicht, die besser war als ich sie bei dem Wetter erwartet hätte.

Also, wenn ihr eine Flasche oder eine Flaschenfüllung oder einen Guide/Buddy braucht, versucht die Handynummer von Michi.

Gut Luft
Mehr lesen
tiefenbetrügerCMAS***,AIDA Apnoe**

Auch wir waren jetzt wieder am Walchensee ( Ende ...

Auch wir waren jetzt wieder am Walchensee ( Ende Juli ).

Zur Zeit ist in einer Tiefe von 3- max. 14m (je nach Tauchplatz unterschiedlich) eine milchige Schicht mit einer Sichtweite von 1-2m.
Darunter kommen wir zur gewohnten Walchenseequalität mit guten 10-15m !
Die Wassertemperaturen lagen unten bei 5°C und im Flachwasser bei 16°C.

Der Walchensee liegt auf einer Höhe von 820m und ist somit ein Bergsee der Stufe I.

Unsere Tauchplätze waren:

* Galerie
* Pioniertafel
* Walchenseebucht
* Steinbruch
* Urfeld


Zu den Tauchplätzen:

* Galerie
Wie gewohnt, die Steilwand, die bis auf knapp 50m steil (!) abfällt, dann einen kurzen Absatz hat und dann weiter auf >100m steil (!) abfällt.
Die Dunkelheit setzte bei uns bei ca. 20m ein und das macht mit der Steilwand die Besonderheit der Galerie aus.
Man sollte neben seinem Tauchpartner auch immer den Tiefenmesser im Blick haben, da man schnell unerwünschte Tiefen erreichen kann.
Taucht man rechtsseitig ab, findet man auf ca. 38m ein alten Ford (~50Jahre), der angeblich damals von der Straße abgekommen ist.

Nichts desto trotz ein sehr impulsanter Tauchplatz, der immer auf dem Programm stehen sollte. Trotz hoher Besucherquote!
Man Unterscheidet aber 2 Einstiege. ´Galerie und ´Galerie dazwischen´, ´Galerie´ fährt man, von Urfeld kommend, direkt vor dem Tunnel links auf den schmalen Partkplatz und hat 2 Y verlaufende Treppen ins Wasser. ´Galerie dazwischen´ befindet sich, auch von Urfeld kommend, hinter dem Tunnel links. Dort muss man am Geländerbegin steil hinunterklettern.
Tiefe: bis 40m

* Pioniertafel
Flach abfallend geht es hier zu schönen Felsabsätzen (Treppen) wo man neben schönen Baumskeletten auch Munitions- und Industrieteile finden kann.
Die Erreichbarkeit am Nordofer ist schwierig. Durchfahrt verboten heißt es und somit ist man auf einen Fußmarsch (Bollerwagen) oder mit dem Tretboot (Cafe Seestübl) gegen Gebühr angewiesen.
Dort ist man oft alleine, was einen schönen TG bescheren kann!
Tiefe: bis 40m

* Walchenseebucht
Eignet sich für Anfänger und als Nachtauchplatz.
Dort gibt es einen Fahrradfriedhof und viele Kleinteile (Reifen,..) in Berichen von 7-15m.
Fisch haben wir weniger gesehen, dafür aber viel Krebse.
Tiefe: 15m

* Steinbruch
Dieser TP ist ein Top Tauchplatz !
Ein großer Parkplatz steht mit Dixie Toilette zur Verfügung und leicht flach abfallend geht es an Absätzen runter an Kleinteilen bis zu dem Spiegel (~35m). Oben sieht man schöbe Felsformationen.
Auch wenn es nicht so tief gehen soll, ist es ein sehr schöner & interessanter TP.
In der Mittagszeit kann man auf dem großen Parkplatz die Sonne genießen und schwimmen ist dort auch möglich.
Tiefe: bis 40m

* Urfeld
Auch einer der Top Tauchplätze!
Direkt am Cafe Seestübl geht es unter dem Anlegeponton der Boote zu einem schönen TP, der mühsam dekoriert wurde. Einige Boote, Kanus, Sonnenschirm mit Liegestühlen etc. findet man dort.
Tiefe: bis 36m

Der Walchensee ist einer der TOP5 Tauchplätze in Deutschland !

MfG
tiefenbetrüger

Mehr lesen
alba44AOWD

Hallo, ich war am 30.9. und am 1.10.07 am Walchen ...

Hallo, ich war am 30.9. und am 1.10.07 am Walchensee zum Tauchen.
1.TG am 30.9. in Urfeld am Seestüber´l:
Start um 18:40, Lufttemp. 13°, auf 16m noch 12°.
die Sicht betrug ca. 3-4 m,b wir sahen einen schönen Hecht und ein altes Tretboot.
2.TG am 1.10. um 11:50 am ´ STEINBRUCH ´: Luft 15° Wasser auf 34,8 m 8°: Die Sicht lag bis ca. 7 m bei 4-5 m, dann sah man fast nichts mehr. Erst ab ca. 25 m lag die Sichtweite bei ca. 8-10 m.
Den Spiegel an der Wand auf 32 m haben wir gefunden.
3.TG am 1.10. am ´ HACK´L um 15:30: Luft 14°, Wasser auf 18 m 12 °. Die Sichtweite lag auf 16m ca bei 2m, der Käfer auf 15,5 m war fast nicht zu sehen. Zurück auf 6-7m Sichtweite ca 5-6 m.

Hatten leider eine schlechte Zeit erwischt, für die ansonsten so ´ hervoragenden Sichtweiten.
Mehr lesen

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen

Aktuellste News Walchensee

Zeige alle Nachrichten