• 8885 Fotos
  • 61 Videos

Tauchen in Kroatien

Die kroatische Adriaküste und ihre zahlreichen vorgelagerten Inseln zählen zu den beliebtesten Tauchgebieten deutscher und österreichischer Taucher und Vereine. Glasklares Wasser, tolle Wracks und zahlreiche gute, qualifizierte Tauchbasen sind ein wahrer Anziehungspunkt für alle passionierten Taucher. Wichtig zu wissen ist, dass privates Tauchen (d.h. ohne Tauchbasis) unterliegt einer Genehmigungspflicht. Die Kosten für eine Jahresgenehmigung für privates Tauchen liegt momentan bei 2400 Kuna - zu beantragen bei der jeweils zuständigen Hafenbehörde. Diese Genehmigung gilt dann allerdings auch für ein Buddyteam. Taucher die ihre Tauchgänge über eine Tauchbasis durchführen, benötigen keine extra Genehmigung!

Aktuellste News Kroatien

Zeige alle Nachrichten

Letzte Artikel Kroatien

Zeige alle Artikel

Die letzen Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Über hiesige Internetplattform ("taucher.net") wurden wir auf die Basis Butterfly Diving in Tucepi aufmerksam. So nahmen wir per E-Mail Kontakt zu Sebastian (dem Basis-Besitzer) auf und buchten zwei Bootstauchgänge am Sonntag, den 10.09.2017. Wegen diesen beiden Tauchgängen nahmen wir zu unserem eigentlichen Reiseziel einen nicht unerheblichen Umweg in Kauf und übernachteten in einer Ferienwohnung vor Ort, um am betreffenden Morgen gleich durchstarten zu können. Am Abend zuvor rief ich aber in der Basis an, da es noch eine Frage bzgl. der Uhrzeit gab. Leider wurde uns hierbei mitgeteilt, dass Sebastian es wohl vergessen hatte, uns (per E-Mail) darüber zu informieren, dass aufgrund des zu diesem Zeitpunkt vorherrschenden Wellenganges an Bootstauchgänge nicht zu denken war ! So entschieden wir uns enttäuscht dazu, am folgenden Tag wenigstens (nur) einen Tauchgang vom Strand aus zu buchen, welcher uns als Option hierfür angeboten wurde. Ein konkreter Termin hierzu wurde mit uns jedoch nicht ausgemacht und es hieß lediglich, wie sollten vorbei kommen, wann wir wollen. Die Butterfly Diving Basis liegt direkt an der Promenade von Tucepi im ersten Stock über einem Restaurant gelegen. Parkplätze sind in der Umgebung zwar vorhanden, jedoch sind diese öffentlich und somit kostenpflichtig. > Die hierfür bereit stehenden Kassenautomaten wechseln nicht, also entsprechend Kleingeld bereit halten ! Die Räumlichkeiten der Basis waren an für sich okay, der Kompressor-Raum war sauber und die uns zur Verfügung gestellte Ausrüstung in gutem Zustand. Unser Guide bei diesem Tauchgang war der aus Deutschland stammende "Fox". Das Briefing erfolgte kurz und knackig auf dem Weg zum Einstieg, wobei jedoch die ein oder andere, wichtige Information fehlte. Der Tauchgang, welcher am Strand schräg gegenüber durchgeführt wurde, dauerte 47 Minuten umfasste, war leider so, wie ich ihn von meinen bisherigen Mittelmeertauchgängen gewohnt war > Bodensee-Niveau mit kaum Fischbestand. Was uns nicht gefallen hat, war die mangelnde Kommunikation seitens der Basis, welche uns so lediglich einen zweitklassigen Strandtauchgang bescherte. Ebenfalls hätte man die Restpressluft in unseren Flaschen noch besser ausnutzen können. Nach 47 Minuten wurde abgebrochen, obwohl ich noch 80 bar in der Flasche hatte !
Über hiesige Internetplattform ("taucher.net") wurden wir auf die Basis Butterfly Diving in Tucepi aufmerksam. So nahmen wir per E-Mail Kontakt zu Sebastian (dem Basis-Besitzer) auf und buchten zwei Bootstauchgänge am Sonntag, den 10.09.2017. Wegen diesen beiden Tauchgängen nahmen wir zu unserem eigentlichen Reiseziel einen nicht unerheblichen Umweg in Kauf und übernachteten in einer Ferienwohnung vor Ort, um am betreffenden Morgen gleich durchstarten zu können. Am Abend zuvor rief ich aber in der Basis an, da es noch eine Frage bzgl. der Uhrzeit gab. Leider wurde uns hierbei mitgeteilt, dass Sebastian es wohl vergessen hatte, uns (per E-Mail) darüber zu informieren, dass aufgrund des zu diesem Zeitpunkt vorherrschenden Wellenganges an Bootstauchgänge nicht zu denken war ! So entschieden wir uns enttäuscht dazu, am folgenden Tag wenigstens (nur) einen Tauchgang vom Strand aus zu buchen, welcher uns als Option hierfür angeboten wurde. Ein konkreter Termin hierzu wurde mit uns jedoch nicht ausgemacht und es hieß lediglich, wie sollten vorbei kommen, wann wir wollen. Die Butterfly Diving Basis liegt direkt an der Promenade von Tucepi im ersten Stock über einem Restaurant gelegen. Parkplätze sind in der Umgebung zwar vorhanden, jedoch sind diese öffentlich und somit kostenpflichtig. > Die hierfür bereit stehenden Kassenautomaten wechseln nicht, also entsprechend Kleingeld bereit halten ! Die Räumlichkeiten der Basis waren an für sich okay, der Kompressor-Raum war sauber und die uns zur Verfügung gestellte Ausrüstung in gutem Zustand. Unser Guide bei diesem Tauchgang war der aus Deutschland stammende "Fox". Das Briefing erfolgte kurz und knackig auf dem Weg zum Einstieg, wobei jedoch die ein oder andere, wichtige Information fehlte. Der Tauchgang, welcher am Strand schräg gegenüber durchgeführt wurde, dauerte 47 Minuten umfasste, war leider so, wie ich ihn von meinen bisherigen Mittelmeertauchgängen gewohnt war > Bodensee-Niveau mit kaum Fischbestand. Was uns nicht gefallen hat, war die mangelnde Kommunikation seitens der Basis, welche uns so lediglich einen zweitklassigen Strandtauchgang bescherte. Ebenfalls hätte man die Restpressluft in unseren Flaschen noch besser ausnutzen können. Nach 47 Minuten wurde abgebrochen, obwohl ich noch 80 bar in der Flasche hatte !

Tauchbasen in Kroatien

Zeige alle Tauchbasen in Kroatien

Tauchsafaris in Kroatien

Zeige alle Liveaboards in Kroatien

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen