• 182 Fotos
  • 48 Videos

Tauchen auf Malta - Hauptinsel

Malta, die größte der Inseln, ist das kulturelle, wirtschaftliche und administrative Zentrum. Ca. 40 Tauchbasen bieten Tauchern alles was das Taucherherz begehrt. Diese liegen hauptsächlich an der Nordküste von Malta, hier spielt sich auch das meiste Leben auf der Insel ab. In unserer Tauchplatzübersicht für Malta findet sich für jeden Tauchergeschmack das passende. Getaucht wird hauptsächlich von Land aus, die Taucher werden von den Basen mit Fahrzeugen zu den Tauchplätzen gefahren. Der Abstand der Taucher-Highlights von der Küste ist meist nicht groß. Für einen kleinen Umgebungswechsel von Malta machen Sie eine Sprung auf die Schwesterninseln Gozo und Comino. Das ist wie Urlaub im Urlaub zu machen, im gemütlichen mediterranen Rhythmus. Auch hier warten natürlich tolle Tauchplätze auf uns Taucher.
  • Tauchen auf Malta - Hauptinsel

Visit Malta   Malta - sowohl über wie unter Wasser ein Traumziel!   Visit Malta

Malta, die größte der Inseln, ist das kulturelle, wirtschaftliche und administrative Zentrum. Ca. 40 Tauchbasen bieten Tauchern alles was das Taucherherz begehrt. Diese liegen hauptsächlich an der Nordküste von Malta, hier spielt sich auch das meiste Leben auf der Insel ab.

In unserer Tauchplatzübersicht für Malta findet sich für jeden Tauchergeschmack das passende. Getaucht wird hauptsächlich von Land aus, die Taucher werden von den Basen mit Fahrzeugen zu den Tauchplätzen gefahren. Der Abstand der Taucher-Highlights von der Küste ist meist nicht groß.

Malta Malta Malta Malta Malta Malta

Für einen kleinen Umgebungswechsel von Malta machen Sie eine Sprung auf die Schwesterninseln Gozo und Comino. Das ist wie Urlaub im Urlaub zu machen, im gemütlichen mediterranen Rhythmus. Auch hier warten natürlich tolle Tauchplätze auf uns Taucher.

Tauchplätze auf Malta - Hauptinsel

Zeige alle Tauchplätze auf Malta - Hauptinsel

Aktuellste News Malta - Hauptinsel

Zeige alle Nachrichten

Letzte Artikel Malta - Hauptinsel

Zeige alle Artikel

Die letzten Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Die beiden letzten Oktoberwochen verbrachten wir wieder einmal auf Malta bei Mad Shark. Diesmal mit einem Schüler, der seine *** Ausbildung abschloss und den wir in das Wracktauchen einführen konnten. 10 Tage, 6 Wracks mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgradsgraden (Malta und Gozo), ein paar Dümpel-Entspannungstauchgänge und auch Schulungstauchgänge, für die wir wie immer hervorragenden Support und jede erdenkliche Hilfe erhielten. Und auch hervorragende Lokal-Tipps, so dass die (Ess-) Kultur nicht zu kurz kam. Die Basis ist seit unserem letzten Besuch von der St- Pauls Bay hier nach Buggiba (die Nachbar-Bucht) umgezogen. Klein, aber fein. So wie wir es mögen. Top Empfehlung! Wir konnten auch in den Tagen stattfindende Ausbildung (OWD und AOWD) etwas beobachten und es hat uns gut gefallen, was wir sahen. Alle drei derzeitigen TL (Lothar als TL****, Gary als TL ** und Kiwi als TL *) erleben wir als äußerst kompetent und sicherheitsbewusst. Herzlichen Dank an dieser Stelle für wieder einmal tolle Tage dem ganzen Team. --- Über den vorstehenden Bericht sind wir etwas erschrocken. Wir kennen Mad Shark nun seit 13 Jahren persönlich und auch kennen wir viele Stammgäste, viele Taucher, denen wir diese Basis empfohlen haben und stets gutes Feedback erhielten. Lothar und Annette sind direkt, geradeheraus - für uns persönlich wesentlich angenehmer, als aufgesetztes immerwährendes - und nichtssagendes Lächeln. Vielleicht wirklich nicht jedermanns Sache. Wir maßen uns nicht an zu urteilen, jedoch kommt mir persönlich der Satz in den Sinn "Wie man in den Wald hineinruft"..... Wie dem auch sei, wir kennen die Version der Gegenseite nicht.
Auf der diesjährigen Boot war auch ein Messestand von Octopus Garden. Von netten und freundlichen Gesprächen inspiriert war für uns klar, dass wir dieses Jahr zum Tauchen nach Malta fahren und Octopus Garden hatte unsere Erwartungen mehr als übertroffen. Wir waren 10 Tage im Mai da. Da die Boote noch im Trockendock standen, wurden ausschließlich Landtauchgänge durchgeführt. Auf dem Weg zu den jeweiligen Tauchspots wurde uns, egal welcher Guide bei uns war, sehr viel über die Insel, deren Vergangenheit und Kulturen erzählt. Das war echt super. Alle Tauchgänge waren bestens organisiert und es wurde immer in kleineren Gruppen getaucht. Angefangenen wurde mit einem Eintauchtag um die darauffolgenden Tauchgänge darauf abzustimmen. Man wurde quasi da abgeholt, wo man steht. Wir wurden jeden Morgen um halb neun am Hotel abgeholt. Nach dem Packen der Ausrüstung durfte das obligatorische "Haben alle alles Spiel" nicht vergessen werden Wurde das Spiel mal nicht gespielt, und hat tatsächlich was vergessen, war das auch kein Problem und die Tauchgänge wurden trotzdem ermöglicht (Danke nochmals an Kevin für die Hilfe ). Besonders großen Wert wird hier auf Sicherheit gelegt. Die Ausrüstungen sind in einem tadellosen Zustand und werden regelmäßig gewartet. Auch die Notfallausrüstung im Topzustand war stets dabei. Es war ein gelungener Urlaub und auch bestimmt nicht das letzte Mal bei Octopus Garden. Vielen Dank an Uwe und Melli für die super Tauchgänge, Erklärungen und Breefings. Danke an Marcel für die Tauchgänge auf Gozo, es war uns ein Vergnügen (Love Team Magenta ) und die Besprechungskäffchen danach . Danke an Kevin und Mo für die Verbreitung der stets guten Laune (die war ansteckend ) und zu guter Letzt Danke an Jürgen, der die Basis mit Herzblut leitet. Vielen Dank für alles und bis zum nächsten Jahr LG Jörg & Nicki
An sich war es als Städtetrip nach Valetta geplant, einen Tag tauchen konnte ich mir aber dann doch nicht verkneifen (wenn man schon einmal am Meer ist). Ich war der einzige Gast an dem Tag (außer ein paar Schnuppertauchern) und konnte mir somit alles aussuchen. Schon per Email vorab wurde nach meinen Wünschen gefragt. Es wurde vorab vor Ort nochmals besprochen, was ich gerne sehen würde (es wurden auch mehrere Vorschläge unterbreitet). Meinen Fotografierwünschen wurde daher Genüge getan, auch wenn es sicher langweilig war, mir 20 Minuten beim Fotografieren einer (einzigen) Schnecke zuzusehen. Weil es tatsächlich nur ein Tag war, habe ich mir Leihausrüstung ausgeborgt, die tiptop war (abgesehen davon, dass ich es normalerweise nicht ausstehen kann mit einem Bleigurt ins Wasser zu gehen, habe selbst integrierte Bleitaschen). Nach den Tauchgängen wurde mir das Waschen der Ausrüstung abgenommen. Wirklich sehr, sehr nette Basis. Hier wird Service groß geschrieben. Ich hatte wirklich das Gefühl, dass man hier Wert drauf legt, dass jeder Gast die für ihn beste Erfahrung macht. Die Basis liegt an der Uferpromenade in Sliema, also ideal, wenn man in Valetta oder Sliema einquartiert ist. Preislich war es jetzt nicht unglaublich günstig, aber nachdem ich mir normalerweise nie Ausrüstung ausborge, kann ich nicht beurteilen, was das normalerweise kostet. Es war es aber auf jeden Fall wert, super individuelle Betreuung (und auch Fototipps).
Die beiden letzten Oktoberwochen verbrachten wir wieder einmal auf Malta bei Mad Shark. Diesmal mit einem Schüler, der seine *** Ausbildung abschloss und den wir in das Wracktauchen einführen konnten. 10 Tage, 6 Wracks mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgradsgraden (Malta und Gozo), ein paar Dümpel-Entspannungstauchgänge und auch Schulungstauchgänge, für die wir wie immer hervorragenden Support und jede erdenkliche Hilfe erhielten. Und auch hervorragende Lokal-Tipps, so dass die (Ess-) Kultur nicht zu kurz kam. Die Basis ist seit unserem letzten Besuch von der St- Pauls Bay hier nach Buggiba (die Nachbar-Bucht) umgezogen. Klein, aber fein. So wie wir es mögen. Top Empfehlung! Wir konnten auch in den Tagen stattfindende Ausbildung (OWD und AOWD) etwas beobachten und es hat uns gut gefallen, was wir sahen. Alle drei derzeitigen TL (Lothar als TL****, Gary als TL ** und Kiwi als TL *) erleben wir als äußerst kompetent und sicherheitsbewusst. Herzlichen Dank an dieser Stelle für wieder einmal tolle Tage dem ganzen Team. --- Über den vorstehenden Bericht sind wir etwas erschrocken. Wir kennen Mad Shark nun seit 13 Jahren persönlich und auch kennen wir viele Stammgäste, viele Taucher, denen wir diese Basis empfohlen haben und stets gutes Feedback erhielten. Lothar und Annette sind direkt, geradeheraus - für uns persönlich wesentlich angenehmer, als aufgesetztes immerwährendes - und nichtssagendes Lächeln. Vielleicht wirklich nicht jedermanns Sache. Wir maßen uns nicht an zu urteilen, jedoch kommt mir persönlich der Satz in den Sinn "Wie man in den Wald hineinruft"..... Wie dem auch sei, wir kennen die Version der Gegenseite nicht.
Auf der diesjährigen Boot war auch ein Messestand von Octopus Garden. Von netten und freundlichen Gesprächen inspiriert war für uns klar, dass wir dieses Jahr zum Tauchen nach Malta fahren und Octopus Garden hatte unsere Erwartungen mehr als übertroffen. Wir waren 10 Tage im Mai da. Da die Boote noch im Trockendock standen, wurden ausschließlich Landtauchgänge durchgeführt. Auf dem Weg zu den jeweiligen Tauchspots wurde uns, egal welcher Guide bei uns war, sehr viel über die Insel, deren Vergangenheit und Kulturen erzählt. Das war echt super. Alle Tauchgänge waren bestens organisiert und es wurde immer in kleineren Gruppen getaucht. Angefangenen wurde mit einem Eintauchtag um die darauffolgenden Tauchgänge darauf abzustimmen. Man wurde quasi da abgeholt, wo man steht. Wir wurden jeden Morgen um halb neun am Hotel abgeholt. Nach dem Packen der Ausrüstung durfte das obligatorische "Haben alle alles Spiel" nicht vergessen werden Wurde das Spiel mal nicht gespielt, und hat tatsächlich was vergessen, war das auch kein Problem und die Tauchgänge wurden trotzdem ermöglicht (Danke nochmals an Kevin für die Hilfe ). Besonders großen Wert wird hier auf Sicherheit gelegt. Die Ausrüstungen sind in einem tadellosen Zustand und werden regelmäßig gewartet. Auch die Notfallausrüstung im Topzustand war stets dabei. Es war ein gelungener Urlaub und auch bestimmt nicht das letzte Mal bei Octopus Garden. Vielen Dank an Uwe und Melli für die super Tauchgänge, Erklärungen und Breefings. Danke an Marcel für die Tauchgänge auf Gozo, es war uns ein Vergnügen (Love Team Magenta ) und die Besprechungskäffchen danach . Danke an Kevin und Mo für die Verbreitung der stets guten Laune (die war ansteckend ) und zu guter Letzt Danke an Jürgen, der die Basis mit Herzblut leitet. Vielen Dank für alles und bis zum nächsten Jahr LG Jörg & Nicki
An sich war es als Städtetrip nach Valetta geplant, einen Tag tauchen konnte ich mir aber dann doch nicht verkneifen (wenn man schon einmal am Meer ist). Ich war der einzige Gast an dem Tag (außer ein paar Schnuppertauchern) und konnte mir somit alles aussuchen. Schon per Email vorab wurde nach meinen Wünschen gefragt. Es wurde vorab vor Ort nochmals besprochen, was ich gerne sehen würde (es wurden auch mehrere Vorschläge unterbreitet). Meinen Fotografierwünschen wurde daher Genüge getan, auch wenn es sicher langweilig war, mir 20 Minuten beim Fotografieren einer (einzigen) Schnecke zuzusehen. Weil es tatsächlich nur ein Tag war, habe ich mir Leihausrüstung ausgeborgt, die tiptop war (abgesehen davon, dass ich es normalerweise nicht ausstehen kann mit einem Bleigurt ins Wasser zu gehen, habe selbst integrierte Bleitaschen). Nach den Tauchgängen wurde mir das Waschen der Ausrüstung abgenommen. Wirklich sehr, sehr nette Basis. Hier wird Service groß geschrieben. Ich hatte wirklich das Gefühl, dass man hier Wert drauf legt, dass jeder Gast die für ihn beste Erfahrung macht. Die Basis liegt an der Uferpromenade in Sliema, also ideal, wenn man in Valetta oder Sliema einquartiert ist. Preislich war es jetzt nicht unglaublich günstig, aber nachdem ich mir normalerweise nie Ausrüstung ausborge, kann ich nicht beurteilen, was das normalerweise kostet. Es war es aber auf jeden Fall wert, super individuelle Betreuung (und auch Fototipps).

Tauchbasen auf Malta - Hauptinsel

Zeige alle Tauchbasen auf Malta - Hauptinsel

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen