Schreibe eine Bewertung

Emperor Divers, Hurghada

3 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Emperor Divers c/o Hilton Plaza Gabal El Hareem Main Street Hurghada Ägypten
Telefon:
+20 12 7372125
Fax:
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
08:00 - 17:00 Uhr
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Premium-Boote in der Nähe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(3)

Wir - Freunde vom Tauchertreff Mainz, meine Frau ...

Wir - Freunde vom Tauchertreff Mainz, meine Frau und ich, haben vom 22. - 29. Mai eine Tauchsafari durch das nördliche Rote Meer unternommen an Bord der M/Y Infinity. Für mich war es die zweite Tauchfahrt mit Emperor nach einer Tour durch das südliche Rote Meer vor zwei Jahren.

Organisation, Boot, Besatzung, Dive Guides, Tauchplätze - alles war perfekt und die Reise hat viel Spass gemacht.

Es war in diesen Tagen etwas stürmisch im Roten Meer, aber insbesondere Kapitän der M/Y Infinity und Dive Guides ( Gabriel, Maria + Nil ) machten einen grossartigen Job die Fahrten mit dem Schiff und die Tauchgänge entsprechend zu planen, so daß sowohl Sicherheit als auch Tauchspass nicht zu kurz kamen.

Das Boot war sehr sauber, komfortabel und das Essen lecker und reichlich.

Weitere Details zu dieser gelungenen Reise befinden sich hier in meinem Blog:

http://axelunterwegs.blogspot.com/2008/06/tauchsafari-im-nrdlichen-roten-meer.html

In meinem englisch-sprachigen Blog habe ich auch mal aufgeührt wie schwierig die richtige Planung eines Tauch-Tages auf einem Boot während einer Tauch-Safari ist und wieviel Faktoren da zu berücksichtigen sind ( siehe: http://amagard.wordpress.com/2008/06/03/schedule-constraints/ ):

Berücksichtigt weredn müssen:
* Essensziten; man will ja nicht erst um 13:00 frühstücken,
* ausreichend Pausen nach den Tauchgängen, hängt auch von der Tiefe des letzten Tauchgangs ab,
* ausreichend Pausen nach den Mahlzeiten
* Auswahl des nächsten Tauchplatzes in Abhängigkeit von Wetter, Strömung ( die wiederum abhängt vom Ebbe/Flut-Kalender ), Auslastung des Tauchplatzes mit anderen Booten und verfügbare Anker / Leinen - Plätze, Art und Dauer des Tauchgangs ( ob z.B. mit Schlauchboot )
* Fahrzeit zum nächsten Tauchplatz
* Zeitfenster für die Fahrt, möglichst nicht während der Mahlzeiten (wegen der Wellen) und der Nachtruhe ( wegen der Wellen und dem Maschinenlärm )
* Benötigte Zeit zum Nachfüllen der Tauchflaschen

Die Emperor-Leute haben diese komplexe Planung exzellent im Griff !

Auch muss ich sagen: die Besatzungs-Mitglieder sind sehr aufmerksam und wissen, worauf es ankommt, einem Taucher zu helfen: Schnallen öffnen oder festziehen, Flossen anziehen, Ausrüstung wie Kamera abnehmen beim Einstieg ins Schlauchboot. Es waren immer hilfreiche Hände und aufmerksame Augen da, so daß wir uns wirklich sicher aufgehoben fühlten. Auch auf ein Schlauchboot beim Abholen auf dem offenen Wasser mußten wir nie lange warten.

Hut ab & jederzeit wieder !



Emperor Infinity at Ras Mohammed NP


Emperor Infinity


Tauchdeck der MY Infinity

Mehr lesen

Heutige Lage: Hotel Hilton Resort, Safaga Road, H ...

Heutige Lage: Hotel Hilton Resort, Safaga Road, Hurghada

Es war für mich, nachdem ich zuletzt 1997 in Hurghada war, das
fünfte Mal, dass es mich wieder dorthin, zu den Emperor Divers verschlug.

Rückblick:

Nachdem ich im Juni 1995 bei Red Sea Scuba Schools, und deren sehr
gute Tauchlehrerin Ute Ohlmann das Tauchen erlernte (jetzt kommt bestimmt
wieder ein "Buh, Urlaubstaucher" von den eingfleischten Baggerlochtauchern,
die froh sind, mal ihren ausgestreckten Arm unter Wasser zu sehen), kehrte
ich bereits im August 1995 mit meinen Freunden, der Tropic Divers - Tauchsportfreunde
KERKEN, nach Hurghada zurück. Selbstverständlich tauchten wir
wieder mit Emperor Divers, bei denen wir uns jederzeit sicher und in professionell
guten Händen fühlten.

Zusätzlich machten wir alle gleichzeitig den Padi Advanced Open
Water bei Red Sea Scuba Schools, unser Tauchlehrer war Jan van der Horst.
Sehr gute Ausbildung!

Freundschaften zwischen uns, den Guides, dem Basen-Personal und auch
dem Mitbesitzer Jim Yanny wurden geschlossen.

Auch die einheimischen Angestellten kamen dabei nicht zu kurz, die
Flaschenboys und deren Boss Mohammed (er ist auch noch heute dabei) an
Land, sowie die Boots-Crews der Boote "Loveman" und "Markstar".

Meine zuvor gelernten paar arabischen Worte, wie z.B. Guten Morgen/danke/bitte/Freund
usw, halfen ungemein dabei, dass diese nie erwachsenwerdenden Ägypter
mich direkt als einen befreundeten Gast ansahen.

Das hatte schnell viele ungeahnte Vorteile:

1. Es war komischerweise immer jemand in der Nähe, der mir bei
Bedarf zur Hand ging.

2. Meine 12l-Flaschen wurden etwas voller gemacht.

3. Ich wurde in die Auswahl der anzufahrenden Tages-Divespots mit einbezogen.

4. Beim Sichten von Delphinen, stoppten die Kapitäne das Boot,
da ich ja auf jeden Fall mit den Tieren schnorcheln wollte. (Sie wussten
sehr gut, das ich auch vom fahrenden Boot gesprungen wäre).Dadurch
bekam ich von ihnen auch den netten Spitznamen "Dolphinmen" verpasst.

Es lohnt sich jedenfalls immer, ein wenig offener auf die Einheimischen,
mit denen man es direkt zu tuen hat, zuzugehen.

Im Mai 1996 und im Juli 1997 war ich dann wieder mal in Hurghada und
tauchte mit Emperor Divers.

Meine bessere Hälfte, "Lady" Chris, tauchte im Juli 1997 zum ersten
Mal mit Emperor Divers und war von Anfang an von deren Leistung sehr angetan.

Sie war überrascht, das eine Basis so viele Boote und Taucher
tagtäglich so perfekt und ohne große Konfusion organisieren
konnte. Das hatte sie bis dato weltweit auch noch nie erlebt.

 

Mai 2001

Nun, nach vier Jahren Tauchen ohne Emperor Divers und im Sinne unseres
"Tropic Divers" -Tauchclubs kamen wir zurück nach Hurghada.

Die Basis ist seit September 1997 im Hilton Hotel untergebracht, das
wusste ich bereits von der "Boot" und aus dem Internet.

Die Jahre zuvor war der Standort das Princess Palace Hotel.

"Lady" Chris und ich reisten bereits eine Woche vor unseren Freunden
an, da wir ganze zwei Wochen dort verbringen wollten.

Wir waren im Hotel Princess Palace = All-in" untergebracht = Nicht mehr
empfehlenswert!!!!!!

Das Hotel ist mittlerweile voll in russischer, ungehobelter Hand (ca.
90% der Gäste)) und der Service für "ALL-in Gäste" ist das
allerletzte.

Die Abholung durch den Shuttle Bus von Emperor Divers funktionierte
vom ersten Tage an ausgezeichnet, der Fahrer "Mahmud" war (völlig
unägyptisch) immer sehr pünktlich. Er war sogar meistens 5 Minuten
vor dem Termin (7:55) dort.

Die Basis war wieder perfekt organisiert, durch meine eine Woche zuvor
gesendete Mail (auf die ich auch umgehend eine Antwort erhielt) ganz auf
unsere Ankunft vorbereitet.

Nachdem wir unsere 20TG-Voucher, die wir in Deutschland bei www.Emperor-direct.de
buchten (= viel billiger), abgegeben hatten und unser gesamtes eigenes
Tauchgepäck mit dem Pickup zum Bootssteg gebracht worden war, musste
ich erst einmal meine alten, einheimischen Bekannten begrüßen,
die mich ausnahmslos direkt wiedererkannten. Die Freude war herzlich und
groß!

Die Tages-Boote waren alle fast neu und nach einem guten Konzept gebaut.
Die "ISA","AMY" und die "EMPRESS" waren baugleich, schön groß
(früher hatten Safari-Boote nicht einmal diese Größe),
sehr sauber und dank des "Plastikkasten-Systems" für Tauchequipment
immer aufgeräumt.

Wir fuhren in den zwei Wochen überwiegend mit der "ISA" und den
Guides Margaret und Richard raus, wodurch wir uns mit der Crew (Kapitän
Mohammed, Koch Ali, Bootsjunge Magir) und auch Margaret und Richard anfreunden
konnten. Margaret und auch Richard sind Engländer, die es in den letzten
Jahren nach Ägypten verschlug. Beide waren sehr, sehr gute Guides,
bei denen natürlich Sicherheit über alles ging.

Die Briefings waren sehr, sehr ausführlich und mit Karten sowie
Fischbestimmungsbüchern ergänzt.

Die Tauchziele, die angefahren wurden, waren immer interessant und
schön! Auch diesmal konnten wir bereits nach ein paar Tagen die Ziele
wieder mitbestimmen. Na ja, ich habe mittlerweile fast 100 TG von Hurghada
aus gemacht, da hat man schon eine gute Vorkenntnis der Divespots.

Fazit:

Welches Reiseziel wir auch immer in Zukunft ins Auge fassen werden,
als erstes schauen wir nach, ob es dort zufällig auch eine Basis von
Emperor Divers gibt!

Wir haben schon einige Tauchbasen der Welt erlebt und kennengelernt(Malediven,
Seychellen, Karibik, usw) aber nirgendwo fühlten wir uns in so guten
Händen wie bei Emperor Divers.

Ein grosses Kompliment an das Management, das die Geschicke des Unternehmens
in guten Händen hält und stetig weiter ausbaut.

Vielen Dank, Emperor Divers, für die vielen schönen Wochen
und Tauchgänge, die wir mit euch bisher verbracht haben.

Wir kommen immer wieder, ganz sicher!!!

 

Internet: www.emperordivers.com

Tauchpakete ab Deutschland: www.emperor-direct.de

Shuttlebus der Basis für tägliche Abholung



Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
Tages- und Safariboote
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
35
Marken Leihausrüstungen:
Aqua Lung, Mares
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
300
Flaschengrößen:
12, 15 l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Beides
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
PADI
Ausbildung bis:
Instructor
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Hurghada
Nächstes Krankenhaus:
Hurghada

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen