Homepage:
https://www.emperormaldives.com/emperor-leo.php
Email:
reservations@emperordivers.com
Eigneranschrift:
Telefon:
Fax:
Facebook page:
mehr Infos

Dieses Tauchsafarischiff kann direkt gebucht / kontaktiert werden. Klicke auf den Buchungsbutton um mehr Möglichkeiten, Preisinformationen und/oder Verfügbarkeiten zu sehen....

Preise & Buchen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(6)

allgaeuSSI IT

„Deep South & Southern Sharks“ – Feb 2018

Ich habe sehr viele Jahre auf den Malediven gearbeitet... Sehr viel getaucht und auch sehr viel gesehen...
ABER diese 7 Tage auf der MV Emperor Leo waren mit Abstand die beste Safari die ich bis dato gemacht habe!!
Für mich hat einfach alles gepasst!

Da ich schon vor der Safari ein paar Tage in Male war, war das Einchecken für den Inlandflug nach Kadhdhoo im Laamu Atoll recht stressfrei.
Alim, der Airport Rep von Emperor Divers hat alle Gäste für die Tour am internationalen Flughafen abgeholt und zum Domestic Airport gebracht und dort den check-in organisiert.
25 kg Freigepäck reichen locker aus, trotz Tauchausrüstung, Kameras und Drohne...
Leider hatte die Maschine etwas Verspätung...
Zwei Mittaucher und ich kamen dann etwas verspätet in Kadhdhoo an, wo wir dann von Rauf, einer der Tauchguides, empfangen und zur Leo gebracht wurden.

Das Boot war bis zum letzten Platz ausgebucht, also 24 Gäste. Eine Gruppe von 19 Italienern, zwei Engländer und mit mir drei Deutsche.
Die Italienische Gruppe wurde mir vom Reiseveranstalter schon vor einiger Zeit angekündigt. Die Info kam vom Emperor Buchungsbüro. Das fand ich persönlich eine faire Geste.
Ich hätte mir keine bessere Truppe vorstellen können. Wir hatten über so wie unter Wasser extrem viel Spaß! :o) Für ein super leckeren Aperitif inklusive italienische Salami, Schinken und Käse sorgte täglich der Tauchclub Crazy Horse Divers!

Das Essen war ausreichend und abwechslungsreich. Neben Frühstück, Mittag- und Abendessen gab’s auch immer einen Nachmittagssnack (Sandwich, Kuchen, oder so).
Es wurde überwiegend westlich gekocht. Aber auch Curries und die Maledivische Küche wurden untergemischt. Ist immer wieder der Wahnsinn was die Buben aus dieser kleinen Küche zaubern.

Die Kabinen sind praktisch eingerichtet und die Größe ist ausreichend. Größere Koffer oder Taschen wurden aber zum Teil außerhalb der Kabine verstaut.
Im Saloon wurde das Essen gereicht – Buffet Styl. Neben den Esstischen befinden sich dort auch extrem bequeme Sofas.
Der Bar Man war stets aufmerksam und serviceorientiert. Neben Wasser, Kaffee und Tee (alles kostenlos) gab es gegen eine faire Bezahlung Softdrinks, Bier, Wein (weiß und rot) und auch Cocktails.
Neben dem großzügigen Sonnendeck mit Liegen, gibt es noch ein paar Schattenplätze verstreut über das Boot. Ein Jacuzzi befindet sich am Bug des Schiffes.
Die gesamte Crew ist hilfsbereit und freundlich!

Tauchen!!
Zwei der 24 Gäste waren keine Taucher. Wir wurden in vier Gruppen aufgeteilt und von den Guides Andrea (Tour Leader), Daniela, Rauf und Reekoo sehr gut betreut. Wir hatten somit eine maximale Gruppengröße von 6 zu 1. Wir als erfahrene Taucher konnten aber auch im Buddyteam selbständig die Tauchgänge durführen.
Ein detailliertes Tauchplatzbriefing wurde immer vor Abfahrt mit dem Dhoni gegeben.
Auf dem Dhoni befanden sich auch die beiden Kompressoren (Coltri Sub) und die Nitrox Membrane. Nitrox ist kostenlos für zertifizierte Taucher. Die Mischung lag im Bereich von 31% O2.
12 und 15 Liter Flaschen stehen zur Verfügung. Aber auch das Tauchen mit Kreislaufgeräten ist sehr gut machbar. Allerdings muss man das unbedingt bei der Buchung angeben. Atem-Kalk, Sauerstoff und Stages können dann organisiert werden.
Das Dhoni ist sehr geräumig und biete ausreichend Platz auch für Photographen und deren Ausrüstung.
Es wird immer in mindestens zwei Gruppen gesprungen und somit wird weitgehend ein „Rudeltauchen“ verhindert.

Die Route „Deep South & Southern Shark“ ist sicherlich nichts für Anfänger. Der Taucher sollte sich bei starken Strömungen, negativen Einstiegen, Blauwasser Abstiege und generell tiefen Tauchgängen (30m) wohlfühlen. Es werden fast ausschließlich Kanäle betaucht und zum Teil auch gequert. Strömungshaken und Oberflächen Bojen sind extrem zu empfehlen! Diese werden auch kostenlos von Emperor zur Verfügung gestellt.

Jetzt aber zum Tauchen!! Wir hatten eigentlich alles was man sich an „Groß-„ Fisch vorstellen kann.
Beim Check-Dive am Außenriff einen Mola Mola! Leider haben den nicht alle gesehen.
Neben den Wänden an Grauen Riffhaien, Schulen von Adlerrochen und ohne Ende Schwarmfisch waren meine Highlights der Gitarren Rochen, die Seiden Haie, Oceanic Blacktip Shark, Tiger Shark :o), Silberspitzen Haie und die beiden Walhaie. Einer davon wurde zuvor noch nicht auf den Malediven gesehen. Dies wurde uns auch vom Whale Shark Forum auf den Malediven bestätigt.
Es handelte sich hierbei um ein schwangeres weibliches Tier mit einer geschätzten Länge von ca. 11 Metern. Somit das größte Tier das jemals auf den Malediven dokumentiert wurde. Wir durften dem Walhai dann auch einen Namen geben.
Raanee (= Prinzessin / Königin).
Zum Abschluss hatten wir dann noch jeweils einen Oceanic und Riff Manta.

Ich kann die MV Emperor Leo und die „ Deep South & Southern Sharks“ nur empfehlen!
Getaucht wurde im Laamu, Huvadhoo, Foammulah und Addu Atoll.
Die Route ist auf anspruchsvolles Tauchen ausgelegt und das muss bei der Planung im Hinterkopf behalten werden.
Ich werde hier sicherlich ein Wiederholungstäter!!

Kurz zusammen gefasst: „Dive – Eat – Sleep – Repeat!!“
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt auf diesem Liveaboard buchen

"Sharktastic 5 Atolls" vom 07.02.-14.02.16

Ich war vom 07.02. bis 14.02.2016 auf der MV Leo für die "Sharktastic 5 Atolls" Tour und diese Tour war auch absolut sharktastic. Ich kann mich den vorgängigen Berichten auch anschliessen. Das Boot ist sehr komfortabel um nicht zu sagen luxuriös und grosszügig eingerichtet. Es gab jeden Tag frische Handtücher auf dem Dhoni, ein Handtuch zum Sonnen und Baden auf dem Hauptboot und ein Handtuch zum Duschen, welches jeden 2. Tag ausgewechselt wurde. Also Handtücher können auf diesem Boot entspannt zu Hause gelassen werden. Dies habe ich so noch nie auf einer Safari erlebt. Die Standard Kabinen sind geräumig mit Klimaanlage, Minibar und einer wirklich sehr grossen Dusche ausgestattet. Die Tour- Manager Tina und Oli so wie die gesamte Crew waren absolut spitze. Die Briefings von Tina und Oli gehörten zum Besten was ich bisher erleben durfte. Leider werden Tina und Oli die Leo Ende Februar verlassen. Bleibt zu hoffen, dass die Consellation Fleet in Zukunft auch nur annährend so gute Tour- Manager findet.

Nun aber zum Tauchen. Wir haben die östlichen Aussenkanäle der östlichen Atollen betaucht, welche bei Nordost-Monsun das klare Wasser des offenen Indischen Ozeans in die Atolle drückt und hammermässige Sichtweiten mit sich brachte. An diesen Kanälen gab es dann auch immer grosses Hai-Kino und dazu meistens auch noch Adlerrochen. Im letzen Teil der Tour ging es noch ins Ari Atoll um Walhaie und Mantas zu beobachten. Wir sahen in einer Woche ausser beim ersten Tauchgang im Walhaigebiet, bei jedem Tauchgang Haie. Wir sahen 6 verschiedene Haiarten (Wal-, Hammer-, Ammen-, Graue Riff-, Weissspitzenriff- und Schwarzspitzenriffhaie). Dazu gab es bei den meisten Tauchgängen Adlerrochen, Stachelmakrelen Schwärme, Thunfische, Schnapper Schwärme, die Mantas im Ari Atoll und auch noch eine grosse Mobula Schule. Natürlich sahen wir auch noch viel mehr aber ich möchte jetzt hier nicht alles aufzählen.
Die Tour war sehr flexibel ausgerichtet und wenn es an Tauchplätzen schon viele andere Tauchboote hatte, wurde an einem anderen Tauchplatz getaucht. An den Topspots tauchten wir entweder vor den anderen Booten oder warteten bis diese schon am Ende waren und tauchten dann erst. Auch der Tourverlauf wurde spontan ein wenig geändert und perfekt an die Bedingungen angepasst.

Alles in allem war es eine fantastische Woche auf einem spitzen Boot. Ich würde diese Tour, auf diesem Boot und in dieser Jahreszeit sofort wiederholen.
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt auf diesem Liveaboard buchen
DiverTomPadi OWSI3500 TGs

Tauchsafari mit der MV LEO vom 29/11/2015 bis 06/ ...

Tauchsafari mit der MV LEO vom 29/11/2015 bis 06/12/2015

Die erste Überraschung: wir werden am Flughafen in Male von Oli Burle abgeholt, der gemeinsam mit Tina Gauer das Boot managt und die uns auch als Diveguide unter Wasser begleiten werden. Mit den beiden waren wir schon vor 2 Jahren auf einem anderen Schiff unterwegs, sie verfügen über einige Jahre Erfahrung auf den Malediven und das war ja schon einmal ein guter Start. Insgesamt sind wir auf diesem Trip 18 Taucher und ein Mix aus 6 verschiedenen Nationen.

Dies ist bereits meine 5 Safari auf den Malediven, jeweils auf verschiedenen Booten, sodass ich mir durchaus ein Bild machen kann vom Standard des Schiffes:

Mit 35m Länge und 9.5m breite gehört es zu den durchaus grösseren Schiffen. Die Ausstattung ist komfortabel, aber nicht luxuriös. Wir hatten die Executive Suite auf dem Oberdeck, die gross und geräumig ist, jedoch nicht ganz der Beschreibung auf den diversen Webseiten entspricht (kein priv. Jacuzzi, den man jedoch auch nicht wirklich vermisst).
Hervorragend das Essen: Der Koch zauberte die verschiedensten Variationen von Curry genauso wie Fisch, Fleisch und diverse Salate. Der Barman war immer zur Stelle, freundlich und jederzeit dazu bereit, uns die gewünschten Getränke zu servieren.

Die Crew: Hier punktet die MV Leo in allen Belangen, nämlich eine sehr aufmerksame, freundliche und hilfsbereite Crew, die sich jedoch immer im Hintergrund gehalten hat, als wäre sie unsichtbar, bei Bedarf jedoch sofort zur Stelle war um kleinste Probleme zu lösen oder Wünsche zu erfüllen, auch die Kabinen wurden 2x pro Tag gemacht.

Tauchen: getaucht wird vom Dohni aus. Gross, genügend Platz für alle Taucher sowie auch eine Toilette (welche sich nach einem Tauchgang als sehr nützlich erweist). Die Tanks immer gut gefüllt und bei Bedarf ist es möglich zwischen 12 L und 15 L Tanks zu wählen. Nitrox for free ist Standard auf der MV Leo und wurde auch genutzt von den meisten Tauchern.

Die Diveguides: Tina und Oli gehören einfach zur Klasse der TOP Guides, auch die eine oder andere Überraschung (wir hatten einige Taucher mit 6 Tauchgängen und ihrer ersten Safari) bringt sie nicht aus der Ruhe und meisterten sie bravourös. Die Tauchplätze waren perfekt gewählt und wir haben nie ein anderes Boot zur gleichen Zeit mit uns gehabt, Strömungschecks wurden perfekt gemacht.

Fazit: Das Boot ist mit der derzeitigen Besetzung absolut empfehlenswert, top Guides und top Crew.


Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt auf diesem Liveaboard buchen

Allgemein Infos

Schiffsklasse:
Komfortklasse
Baujahr:
Erneuert 2012
Länge:
40
Breite:
10
Anzahl Kabinen:
12
  • Kabinen mit DU/WC
Max. Anzahl Taucher:
24
Motoren:
500 HP Mitsubishi
Max. Geschwindigkeit:
NIcht spezifiziert.
Generatoren:
2 X 40 KVA
Kompressoren:
2 Coltri Kompressoren plus Nitrox
Treibstofftank:
NIcht spezifiziert.
Wassertank:
12 Tonnen pro Tank
Zodiak Anzahl:
2
Zodiak Motoren:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Besatzung:
10
Anzahl Guides/TL:
4
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
12/15 Liter
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Beides
Ausstattung
  • Entsalzungsanlage
  • Klimaanlagen Kabinen
  • Klimaanlage Salon
  • Sonnendeck
  • Taucherplattform
  • Aufenthaltsraum
  • DVD / TV
Tauchtechnik
  • Nitrox
  • Trimix
  • Rebreathersupport
  • Lademöglichkeit 12/24V
  • Lademöglichkeit 110V
  • Lademöglichkeit 220V
  • Kameraverleih
  • Computerverleih
Kommunikation
  • Bordfunk
  • Satellitentelefon
  • Satellitenfax
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
  • Rettungsinseln
Anzahl Rettungswesten:
NIcht spezifiziert.
Technik
  • GPS
  • Radar
  • Echolot
  • Fishfinder
Aktivitäten
  • Wasserski
  • Angeln/Fischen
  • Parasailing
  • Abendprogramm

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen