Orca Dive Center Hamata, Zabargad (Inaktiv)

157 Bewertungen

Diese Tauchbasen ist inaktiv / geschlossen. Die Daten bleiben sichtbar, keine Informationen können hinzugefügt werden.

Bewertungen(157)

Hallo Divers,war im sept. ´12 für 3 Wochen im Zab ...

Hallo Divers,
war im sept. ´12 für 3 Wochen im Zabargad zum Tauchen, wie schon viele male vorher. Die Basis hat einen neuen Leiter; Mario Rückert, er ist sehr kompetent, äußerst freundlich und zuvorkommend. Er erfüllt, wenn möglich den Tauchern jeden Wunsch.

Zum Hausriff selbst: ich bin immer wieder überrascht von der Vielfalt, der gesunden Korallenwelt und des Fischreichtums. Auch ein Paradies für Schnorchler!

Im November werde ich das Tauchen dort wieder genießen,

für alle Taucher gut Luft,

Hermann

Ich habe die Basis Mitte November 2011 besucht.Di ...

Ich habe die Basis Mitte November 2011 besucht.
Die Lage ist für meine Begriffe herrlich, einsam und ruhig mitten in der Wüste an einem ruhigen kleinen Taucherhotel gelegen, sodass die sonstigen Pauschaltouristen, die einem z.B. in Hurghada das Bild versauen, wegfallen. Die Basis hat ein großes, wunderschönes Hausriff und mit dem Boot erreicht man nochmal jede Menge hübsche Riffe (mein Favorit war Sha´ab Claudio, wo es eine traumhafte Höhle gibt). Großfisch habe ich nicht viel gesehen, es ist halt eher was für Makro-Liebhaber ;)
Der erste Eindruck von der Basis selbst war gemischt - die Bootslisten waren ziemlich gut gefüllt (knapp 30 Leute pro Boot, da hätte man eigentlich durchaus zwei Boote losschicken können) und entsprechend war auch die Leihausrüstung knapp und nicht mehr die allerneueste (ich musste die ganze Woche mit einem XXS-Jacket tauchen und bekam zuerst einen defekten Fini). Man hatte ein bisschen das Gefühl, dass da im Moment Sparkurs gefahren wird, was mir besonders leid tat, weil von dem Geld, das durch die Taucher reinkommt, sicher der kleinste Teil bei den Leuten ankommt, die die ganze Arbeit dafür machen. Obwohl die Organisation der Flaschen und des Ausrüstungstransports anfangs etwas chaotisch wirkte, hat immer alles perfekt funktioniert und man konnte wirklich herrlich relaxen (selbst auf den Steg vom Hausriff wurde das Gepäck per Esel gebracht, sodass man nichtmal da mehr selber tragen musste).
Die Basisleitung war mir nicht besonders sympathisch, dafür waren die Guides, mit denen ich unterwegs war (Imo, Osama, Mostafa und Ali) aber alle supernett und haben sehr gute Briefings gemacht. Allerdings haben ein paar der Guides bestätigt, dass mit der Basisleitung nicht gerade das beste Arbeitsklima herrscht. Basisleiter Donald hat eigentlich meist nur über die Guides (oder mit den Guides) gemeckert und uns zum Abschied empfohlen, nächstes Mal lieber ins Wadi Lahmy Azur zu fahren, und das, obwohl das Zabargad für meine Begriffe ein sehr nettes Hotel mit freundlichem Personal, für Taucher mehr als ausreichender Ausstattung und gutem Essen war. War schon ein bisschen befremdlich.
Zusammenfassend: die Lage ist herrlich, Hotel und einheimische Basisbesatzung (Guides, Backstaff und Bootscrews) supernett - ich hoffe nur, dass die Basisleitung dieses Paradies nicht auf lange Sicht völlig ruiniert, denn das wäre echt schade drum.
Mehr lesen
Dieter_BSPADI AOWD630 TGs

Aufenthalt: 16. – 23.11. 2011, 8 Boots TG, 3 Haus ...

Aufenthalt: 16. – 23.11. 2011, 8 Boots TG, 3 Hausriff TG
Tauchbasis: ORCA, alles bestens, so wie man sich eine gute Basis wünscht: sehr freundliches Personal, gute ägyptische Guides, sehr gutes Briefing, moderne geräumige Schiffe. Großer gut belüfteter Raum für Equipment mit 2 großen Becken zum Ausspülen. Esel Ali transportiert mit stoischer Ruhe und wie ferngesteuert mit seinem Karren in größter Hitze das Equipment zum Steg im schönen und intakten Hausriff. 12 und 15 L Flaschen (Stahl), Nitrox 4free. Einstieg ins Hausriff durch Sprung vom Steg. Transport zur Marina zu den Booten dauert nur wenige Minuten. Keine Zeitgängelei beim Tauchen, auch 80 min Boots-TG waren möglich, max. Tiefen waren meist nur 25 m, bei 30 m war Sandgrund.
Tauchplätze: wie schon länger bekannt gilt: Rotes Meer – tolle Korallen und nicht (mehr) viel Fisch, Malediven: viel (Groß)Fisch aber Korallen nicht (mehr) so toll. Wer das berücksichtigt, wird nicht enttäuscht sein! Die Korallenlandschaften waren teils atemberaubend, tolle Sichtweiten. Wir sahen an „größeren Sachen“ nur 3 kleine Blaupunktrochen, 4 mittlere Napoleons und als „hailight“ gefeiert für wenige Sekunden einmal einen ca. 1 m großen Weißspitzenhai. Unser persönliches highlight war, als plötzlich 5 Delphine mit einem Baby in 12 – 15 m Tiefe auf uns zu geschwommen kamen und uns mehrere Minuten spielend ganz eng auf Armabstand umkreisten. Es war nicht am so genannten Delphin Riff Shaab Satay. Leute, die den langen Trip für 18 € Aufpreis dorthin gemacht hatten, kamen ohne Sichtung zurück, aber die Riffe dort waren wohl auch sehr schön.
Hotel: Es war wohl primär als Badeurlauber Hotel für Familien (völlig falsch) konzipiert worden, für etliche hundert Gäste, mit mehreren schönen Bars am Pool und am Meer, Theater für Animation, Kinderspielplatz, Souvenir Shops und Beauty Center. Die meisten Bars sind geschlossen und etwas verfallen, der Shop war zu. De facto waren im Betrieb: 1) das Restaurant für Frühstück und Dinner, 2) die schöne luftige Bar = kleines Lunch Restaurant direkt an der Tauchbasis mit tollem Meerblick und viel Brise und ideal für`s Dekobier, und 3) Bob`s Bar leider gar nicht luftig gelegen, aber mit Shisha Angebot. Alles Andere war zu. Mit der Animation gingen auch die Italiener komplett in das Azur Nachbarhotel…. Die meisten Gäste des Zabargad sind Deutsche, aber auch Holländer und Belgier. Es waren ca. 50 Gäste da von geschätzt etlichen 100 möglichen. Leider wurde die ohnehin viel zu große Bettenkapazität noch durch Neubauten außerhalb des Hotelareals nahe der staubigen Wüstenstraße erweitert. Diese Zimmer besser nicht nehmen! Ein Teil der Neubauten wurde/wird nie fertiggestellt und steht nun als Ruine da. Leider verfallen einige nicht mehr in Benutzung stehende andere Gebäude auch zunehmend. Alle Zimmer mit Aircon, leider aber ohne Ventilator, sauber, täglich kommt der Roomboy. Das Hotelpersonal war freundlich und hilfsbereit. Das Essen Angebot war nicht riesig, aber schmackhaft, von Durchfall habe ich nichts gehört. Das Nachtleben ist Null, die Anlage versinkt gegen 22 Uhr im Tiefschlaf wie auch die meisten aktiven Taucher. Es gibt einen großen Pool, das Wasser wirkte im Vergleich zum 30 Grad warmen Meerwasser fast erfrischend.
Beach: Es gibt Strand und sehr viele unbenutzte Liegen, aber der Wasserstand in der Lagune mit ca. 10 – 20 cm ist zum Schwimmen nicht geeignet. Natürlich kann man am auf ca. 30 m abfallenden Hausriff schwimmen und schnorcheln. Aber für reine Badeurlauber und kleine Kinder eher nicht geeignet.
Hamata: besteht hauptsächlich aus der Marina für die Tauchboote, da gibt es auch einen kleinen Shop, Preise für Getränke wie im Hotel (0.5 L Bier 2.50 €, 1.5 L Wasser 1.25 €), allenfalls kann man sich dort was zu knabbern kaufen. Daneben gibt es paar elende windschiefe Bretterbuden für die Einheimischen, sonst gar nix. Der nächste wirkliche Ort ist Marsa Alam, 1.5 Autostunden entfernt.
Fazit: ein absolut ruhiges „no frills“ Hotel nur für aktive Taucher. Alle anderen Gäste sollten sich ein anderes Hotel suchen! Tauchen 6 Flossen, wegen den Abstrichen am Hotel gesamt 5 Flossen. Ich würde wieder hinfahren.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Über
Das Hotel Zabargad liegt direkt am Strand in 3 km Entfernung zur Ortschaft Hamata, dort befindet sich auch die Anlegestelle der Boote.
Das Hotel fügt sich durch den maurischen Baustil geschmackvoll in die Landschaft ...
Mehr lesen
Örtlichkeit
Orca Dive Center Hamata ist eines der zwei südlichsten Außenposten der Orca Basen in Ägypten und zählt zu den Topadressen für Taucher. Das Dive Center kann auf die einmaligen Riffe des Südens verweisen, die fast alle auf ...
Mehr lesen
Angebot
NIcht spezifiziert.
Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
Bauer
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
3 Tagesboote
Entfernung Tauchgewässer:
1-3 h
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
60
Marken Leihausrüstungen:
Scubapro, Mares, Seemann, Oceanic
Alter Leihausrüstungen:
1-3 Jahre
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
300
Flaschengrößen:
8/10/12/15
DIN/INT:
DIN
Flaschenmaterial:
Beides
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
3
Anzahl Guides:
4
Ausbildungs-Verbände:
SSI, PADI, CMAS, NRC
Ausbildung bis:
DiveCon, Divemaster, CMAS***
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Rotes Meer
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
Wenoll-Systeme
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Hamata
Nächstes Krankenhaus:
Marsa Alam, Hurghada