Schreibe eine Bewertung

S/Y Philippine Siren

7 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Eigneranschrift:
10/512 Moo 3 Tambon Vichit Phuket 83000 Thailand
Telefon:
+66 (0)76 367 444
Fax:
+66 (0)76 367 444
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(7)

Dear Divers,Please find a detailed description of ...

Dear Divers,

Please find a detailed description of a seven days trip with the Philippine Siren at July 2012 at my website www.World2Visit.net including a video of the boat itself.

The Philippine Siren was comfortable, the crew very helpful and nothing to complain about the food.

The visibility at the dive sites at July were not always good, sometimes even less than 10 meters. Nothing very special except the dive site ´Pescador Island´ with lots of fish schools and some caves.

The visit of Oslob with the feeding of wale sharks were more like visiting a circus or zoo than a natural adventure.

Still the trip is recommendable as many of the American UW-Photographer on board were satisfied with this trip (I´m no UW-Photogarpher yet .


Boat Philippine Siren

Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt auf diesem Liveaboard buchen
sam23514Rescue

Wir waren über Weihnachten 2011 auf der Philippin ...

Wir waren über Weihnachten 2011 auf der Philippine Siren und machten die Tour von Batangas nach Busuanga (Coron). Leider kann ich den Einbau der Stabilisatoren nicht bestätigen. Diese sollten eigentlich im Sommer 2011 von philippinischen Arbeiter eingebaut werden. Aus welchen Gründen auch immer, ist dies nicht geschehen und soll deshalb im Sommer 2012 von Facharbeitern aus Sulawesi nachgeholt werden. Die fehlenden Stabilisatoren haben wir schmerzlich, im und um das Apo Reef, vermisst. Das stänidge geschaukel hat irgendwann allen Gästen auf das Gemüt geschlagen und wir waren alle glücklich als wir ruhigeres Gewässer um die Inseln in Busuanga erreichten.
Das Schiff selbst ist auf jeden Fall zu empfehlen. Die Siren ist für Taucher gemacht. Die kleinen Details, wie fixen Plätze für das Equipement und die überall vorhandenen Schubladen zur Unterbringung seiner persönlichen Sachen machen das Reisen auf der Siren richtig angenehm. Auch die Crew umd Andrea macht einen super Job und ihnen merkt man die Freude an der Arbeit und den Stolz auf ihren Job an.
Einen detailierten Reisebericht mit Bildern und Videos habe ich auf unserer Website unter
http://maiersworld.ch/philippinesiren2011.html
verfasst. Da die Stabilisatoren fehlen habe ich nur 5 Flossen verteilt. Nach Einbau dieser hat die Siren auf jeden Fall 6 Flossen verdient.
Gruss Steffen

Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt auf diesem Liveaboard buchen

Hier meine pers. Einschätzung der Phillipine Sire ...

Hier meine pers. Einschätzung der Phillipine Siren nach einer Tauchsafari zum Tubbataha-Reef. Die P.S. ist optisch ein schönes Schiff, groß und geräumig und mag m.M.n. für „bay-to-bay-hopping“ geeignet sein, mit kurzen Überfahrten und geschützten Ankerplätzen. Bei längeren Überfahrten auf offener See kommt die P.S. bereits bei normalem Wind/Wellengang in erhebliche Schwierigkeiten. Wie Adrian schon richtig geschrieben hat, liegt das Schiff dann sehr unruhig im Wasser, schlingert, kränkt und macht kaum mehr Fahrt über Grund. Etwas Derartiges habe ich auf meinen zahlreichen, bisherigen Safaris noch nicht erleben müssen. Das führt natürlich zu erheblich längeren Fahrzeiten als geplant und strapaziert die Nerven und das Wohlbefinden der Gäste. Nicht auszudenken was passiert , geriete man mit der P.S. in einen richtigen Sturm.
Ein Veranstalter, der von diesen Eigenschaften der P.S. weiß, sollte sie nur auf entsprechenden Touren einsetzten.
Für ein Schiff, das nur bei optimalsten Wetterbedingungen den Zeitplan einhalten und die Sicherheit der Gäste gewährleisten kann, kann ich ruhigen Gewissens keine Empfehlung aussprechen, zumal noch andere Dinge m.M.n. nicht korrekt abgelaufen sind.
Positiv ist anzumerken, dass die Kombüsen-Crew es geschafft hat, selbst unter schwierigen Bedingungen ein schmackhaftes Essen auf den Tisch zu bringen – aber was nützt das, wenn man permanent einen flauen Magen hat….
Eine Flossenwertung erübrigt sich hier.

Anmerkung Worldwide Dive and Sail

Ich moechte die Moeglichkeit nutzten um auf den letzten Bericht zu antworten:

In Bezug auf die unruhige Fahrweise haben wir reagiert und es wurden einige Verbesserungen durchgefuehrt. Am Boot wurden jetzt Stabilisatoren angebracht welche das Boot deutlich ruhiger im Wasser liegen lassen und daher natuerlich das Wohlbefinden unserer Gaeste merklich Verbessern.
Ich habe die Wirkung der Stabilisatoren gerade auf unserem neuen Boot S/Y Indo Siren in Komodo erlebt wo wir schwere See hatten mit bis zu 3 mtr Wellen auf dem Weg in den Sueden.
Ich denke und hoffe dass sich das Problem mit der Instabilitaet auf der Philippine Siren jetzt eruebrigt hat.

Nachtrag zur Stellungnahme vom 30.1.2013
Wie der Inhaber von WWDS (Eigner der Philippine Siren) mitteilt, ist der Einbau der Stabilisatoren auf der Philippine Siren noch nicht durchgeführt. Aufgrund fehlender Materiallieferungen wurde der Einbau nicht in 2012 durchgeführt; die Planung ist für Ende 2013 aufgesetzt.


Ende Anmerkung
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt auf diesem Liveaboard buchen

Allgemein Infos

Über
Die S/Y Philippine Siren wurde 2009 von der Siren Flotte als Ganzjahresangebot für die Gewässer der Philippinen in Betrieb genommen. Angeboten werden 6, 7 bzw. 10 Übernachtungen auf dem Schiff für Kreuzfahrten in den ...
Mehr lesen
Örtlichkeit
Visayas, Apo Island, Moalboal, Malapscua, Bohol, Oslob, Tubbataha,
Angebot
NIcht spezifiziert.
Schiffsklasse:
Luxusklasse
Baujahr:
2009
Länge:
40m
Breite:
9.7m
Anzahl Kabinen:
8
  • Kabinen mit DU/WC
Max. Anzahl Taucher:
16
Motoren:
2 x marinised Nissan RH-10
Max. Geschwindigkeit:
10 knots
Generatoren:
3 x Yanmar
Kompressoren:
2 x Coltrisub MCH13 + Nitrox Membrane
Treibstofftank:
4 tonnes
Wassertank:
16 tonnes
Zodiak Anzahl:
2
Zodiak Motoren:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Besatzung:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides/TL:
3
Anzahl Flaschen:
30+
Flaschengrößen:
12 ltr/15 ltr
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Beides
Ausstattung
  • Entsalzungsanlage
  • Klimaanlagen Kabinen
  • Klimaanlage Salon
  • Sonnendeck
  • Taucherplattform
  • Aufenthaltsraum
  • DVD / TV
Tauchtechnik
  • Nitrox
  • Trimix
  • Rebreathersupport
  • Lademöglichkeit 12/24V
  • Lademöglichkeit 110V
  • Lademöglichkeit 220V
  • Kameraverleih
  • Computerverleih
Kommunikation
  • Bordfunk
  • Satellitentelefon
  • Satellitenfax
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
3 x 50 ltr O2 tanks, regulators and O2 masks
  • Erste Hilfe Ausrüstung
  • Rettungsinseln
Anzahl Rettungswesten:
30+
Technik
  • GPS
  • Radar
  • Echolot
  • Fishfinder
Aktivitäten
  • Wasserski
  • Angeln/Fischen
  • Parasailing
  • Abendprogramm