• 6514 Fotos
  • 152 Videos

Tauchen in Österreich

Tauchgewässer gibt es eigentlich so ziemlich überall in Österreich. Weniger in Form von Meeren :-) und Flüssen, als vielmehr in meist kristallklaren und auch recht tiefen Seen welche über das ganze Land verstreut sind. Eine genaue Auflistung der Seen gibt es in unserer Übersicht aller Tauchgewässer. Hier findet man nicht nur viele Infos zu den Tauchplätzen, sondern auch Fotos, Videos und mehr. Zu den Tauchbasen geht es hier. Und - einen Tauchführer in gedruckter Form findet man hier.

Aktuellste News Österreich

Zeige alle Nachrichten

Letzte Artikel Österreich

Zeige alle Artikel

Die letzen Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Europas höchstgelegene Tauchbasis, aber keine Angst vor Bergseetauchen. Der Speichersee für die dortigen Schneekanonen ist, da durch Quellen gespeist, für die ganzjährige Fischaltung geeignet. Der See ist an der tiefsten Stelle ca 8m tief. Es sind auch einige Sehenswürdigkeiten im See versenkt, sodass man auch eine kleine Tauchrunde machen kann. Die Fische dürfen von den Tauchern auf der nächst des Einstieges gelegenen Plattform mit in der Basis erhältlichen Fischfutter gefüttert werden. Den Fischen ist dies bekannt, so werden Taucher schon beim Einstieg von den Forellen und andern Seebeewohnern im Empfang genommen und die wenigen Meter bis zu der auf 4m befindlichen Plattform begleitet. Dort geht die Raubfischfütterung los. Um möglichst viel Futter zu bekommen schwimmen die Fische auf Tuchfühlung mit dir. Sie berühren dich, ein bischen streicheln ist drinn. Nun Alpenstreichelzoo trifft es wirklich. Und wenn nicht genügend Futter auftaucht, wird man schon einmal in den Finger gezwickt. Also Forellen in Haigröße muss ich nicht haben. Die Basis ist klein, aber gut ausgestattet. Man wird freundlich und zuvorkommend bedient. Gerätschaft kann man leihen, wenn nötig alles was man zum Tauchen benötigt. Das Essensangebot ist sehr gut. Wir haben ein ausgezeichnetes Frühstück und Mittagessen genossen. Die Karte ist zwar überschaubar, aber es werden auch Vegetarier dabei berücksichtigt. Dafür ist das Essen ausgezeichnet. Ich würde jedem Taucher empfehlen, bei einer Fahrt durch Österreich zu überprüfen ob sich ein Umweg über den Präbich ausgeht. Denn lohnen tut sich das sicher! Es gibt auch Übernachtungsmöglichkeiten.
Zunächst waren wir etwas überrascht und traurig das wir die Familie Hofer nicht mehr an der Tauchbasis angetroffen haben. Wir wurden aber sehr freundlich durch Mimi aus Regensburg und Basti aus München begrüsst. Zusätzlich hilft jetzt Patrick aus München mit. Auf Grund der schlechten Sichtweiten und der vorangegangenen Regentage hatten wir nicht so viel erwartet. Patrick hatte aber recht, als er uns mindestens 5 m Sicht versprach. Nach ein paar Tagen hatten wir oberhalb von 6 m sogar karibische Sichtweiten am Hausriff. Das kennen wir so nicht von den oberbayerischen Seen. Selbst der Echinger Weiher ist nicht so klar. Auch erwärmt sich der Weissensee sehr schnell und wir konnten sogar nach dem Tauchgang bei sonnigem Wetter zum Schwimmen gehen. Basti und Mimi haben das Büro recht schön renoviert. Ansonsten hat sich an den sehr praktischen Räumlichkeiten nichts verändert. Man kann sich auch bei schlechten Wetter im Trockenen anrödeln. Zum Trocknen der Anzüge und zum Lagern des Equipments sind genügend Möglichkeiten vorhanden. Hervorzuheben sind die vielen kleinen Sehenswürdigkeiten, die am Hausriff durch die Familie Hofer aufgestellt wurden. Es gibt einen Fischparcour, Verkehrszeichen, eine Madonna, Zwergerl, das Haifischboot und den Anton zu entdecken. Ausserdem findet man auf 8 m eine alte Kutsche. Sehr praktisch ist eine grosse Tauchplattform auf 6 m. Sehr empfehlenswert sind die Tauchausfahrten mit dem Schlauchboot zum gegenüber liegenden Ufer. Hier gibt es sehr viele Fische zu sehen. Die Tauchplatzbeschreibungen sind bei der Orientierung sehr gut nachvollziehbar. Das Briefing durch Patrick war super. Für die neuen Besitzer tat es uns etwas leid das wir auch bei schönem Wetter in der Vorsaison an den Wochentagen die einzigen Tauchgäste waren. Für uns war das aber sehr gut. Kulinarisch wird man am Kiosk weiter sehr gut versorgt. Hervorzuheben ist Mimis Pizza. Auch wohnten wir wieder in der Ferienhaus der Familie Hofer www.dive-world.at und versorgten die gierige - aber sehr nette und anhängliche Hauskatze Timon. Im Ferienhaus ist ausreichend Platz für 4 Taucher. Wir empfehlen das Ferienhaus und die Basis besonders für einen Tauchurlaub in der Vorsaison bis Juli oder in der Nachsaison ab September. Aber auch für ein verlängertes Wochenende ist die Basis sehr gut geeignet. Wir wünschen den neuen Besitzern für die Saison 2018 alles Gute! Herzliche sonnige Grüße aus Freising nach Zlan und Cres Willi & Elisabeth
Europas höchstgelegene Tauchbasis, aber keine Angst vor Bergseetauchen. Der Speichersee für die dortigen Schneekanonen ist, da durch Quellen gespeist, für die ganzjährige Fischaltung geeignet. Der See ist an der tiefsten Stelle ca 8m tief. Es sind auch einige Sehenswürdigkeiten im See versenkt, sodass man auch eine kleine Tauchrunde machen kann. Die Fische dürfen von den Tauchern auf der nächst des Einstieges gelegenen Plattform mit in der Basis erhältlichen Fischfutter gefüttert werden. Den Fischen ist dies bekannt, so werden Taucher schon beim Einstieg von den Forellen und andern Seebeewohnern im Empfang genommen und die wenigen Meter bis zu der auf 4m befindlichen Plattform begleitet. Dort geht die Raubfischfütterung los. Um möglichst viel Futter zu bekommen schwimmen die Fische auf Tuchfühlung mit dir. Sie berühren dich, ein bischen streicheln ist drinn. Nun Alpenstreichelzoo trifft es wirklich. Und wenn nicht genügend Futter auftaucht, wird man schon einmal in den Finger gezwickt. Also Forellen in Haigröße muss ich nicht haben. Die Basis ist klein, aber gut ausgestattet. Man wird freundlich und zuvorkommend bedient. Gerätschaft kann man leihen, wenn nötig alles was man zum Tauchen benötigt. Das Essensangebot ist sehr gut. Wir haben ein ausgezeichnetes Frühstück und Mittagessen genossen. Die Karte ist zwar überschaubar, aber es werden auch Vegetarier dabei berücksichtigt. Dafür ist das Essen ausgezeichnet. Ich würde jedem Taucher empfehlen, bei einer Fahrt durch Österreich zu überprüfen ob sich ein Umweg über den Präbich ausgeht. Denn lohnen tut sich das sicher! Es gibt auch Übernachtungsmöglichkeiten.

Tauchbasen in Österreich

Zeige alle Tauchbasen in Österreich

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen