• 2616 Fotos
  • 106 Videos

Tauchen in Baden Württemberg

Das drittgrößte Bundesland hat auch Sporttauchern viel zu bieten und liegt mit seinen Tauchmöglichkeiten mit in der Spitze. Vom Acherner See bis zum Zielfinger Badesee gibt es Gewässer mit von fünf bis mehr als 50 Metern Tauchtiefe die zu einem Tauchgang locken. Absoluter Hit in der Liste der mehr als 150 Tauchspots in Baden-Württemberg ist aber der Bodensee, der von vielen tausend Tauchern Jahr für Jahr besucht wird.

Tauchplätze in Baden Württemberg

Zeige alle Tauchplätze in Baden Württemberg

Aktuellste News Baden Württemberg

Zeige alle Nachrichten

Letzte Artikel Baden Württemberg

Zeige alle Artikel

Die letzten Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Die Tauchschule Scuba Do GmbH ist definitiv weiterzuempfehlen. Ich habe hier meinen dreitägigen Padi AOWD-Kurs absolviert und kann sagen, dass es mir wirklich sehr gut gefallen hat. Die Kommunikation, bzw. die Buchung verlief völlig problemlos, Jörg hat mir immer (selbst spätabends) nach wenigen Minuten auf meine Fragen geantwortet. Die Kommunikation erfolgte anfangs über Email und nach der Buchung über WhatsApp. Ein Paar Tage vor Beginn des Kurses haben wir uns in der Tauchbasis (Tettnang) getroffen um alle benötigten Details für den Kurs zu besprechen, und das PADI Kit Buch abzuholen. Die Rechnung wurde mir im Voraus gestellt, sodass ich einen klaren Überblick über die Kosten gehabt habe. Los ging es dann am Nachmittag gegen 13 Uhr - wieder an der Tauchschule - um die Ausrüstung auszuprobieren, bzw. die passende Größe zu finden. Anschließend sind wir beide ans "Malereck" (Hausriff in Langenargen) gefahren um den ersten Tauchgang zu machen. Grundsätzlich haben wir verhältnismäßig wenig Theorie gemacht und die Erklärungen waren schnell, aber sehr leicht verständlich. Besprochen wurden die Wiederholungsfragen sowie die nicht verstandenen Kapitel des Selbststudiums. Jörg war für jeden Spaß zu haben, und hat seine Arbeit als Guide aber dennoch mit der notwendigen Verantwortung und einem gewissen Ernst erledigt. Besonders hervorzuheben war die extreme Ruhe, die der Lehrer unter Wasser ausgestrahlt haben - man hat sich zu jedem Zeitpunkt sicher gefühlt. Im Allgemeinen wurde sich selbstverständlich an die PADI-Vorgaben gehalten, allerdings wurde nicht alles extrem streng wörtlich genommen und so hat sich der Tauchlehrer auch eine gewisse Freiheit genommen, eine individuell angepasste Ausbildung zu bieten. Die angesteuerten Spots waren wunderschön, ein wirklich tolles Erlebnis. Man hat zwei Tauchgänge pro Tag gemacht, einen vormittags und einen am Nachmittag. Die Ausrüstung war in sehr gutem Zustand. Ich möchte nochmal meinen Dank aussprechen, der besonders meinem Instructor Jörg, aber natürlich auch dem restlichen Scuba Do - Team (Pepe und Sorin) gilt.
Bühl, 17.09.2018 Volksbank Bühl ehrt zum 13. Mal Sportvereine für soziales Engagement. Der Tauchsport Verein Mittelbaden e.V. und Bühler Boule-Club e.V. erhalten den „Großen Stern des Sports“ in Bronze 2018. Bühl. Auch in diesem Jahr hat die Volksbank Bühl wieder Sportvereine aus der Region eingeladen, sich mit ihren Projekten im sozialen Bereich um die Auszeichnung „Sterne des Sports“ zu bewerben. Zur Preisverleihung im Beratungscenter in Bühl begrüßte Vorstand Marco Feit zahlreiche Vertreter der teilnehmenden Vereine und sprachen ihnen ihren besonderen Dank aus: „Wir brauchen Menschen wie Sie, die sich ehrenamtlich einbringen und für die Vereinsarbeit stark machen für ein gelingendes Miteinander vor Ort. Dafür ein herzliches Dankeschön an Sie alle,“ so Marco Feit. Belohnt wurde dieser besondere Einsatz für die Gemeinschaft an diesem Tag mit zwei großen bzw. zwei kleinen Sternen des Sports in Bronze sowie insgesamt 3.900 Euro für die Vereinskassen. Darüber hinaus qualifiziert sich ein Sieger (Bühler Boule-Club e.V.) für den Landeswettbewerb um den Silbernen Stern des Sports und ggfs. für den Bundeswettbewerb um den Goldenen Stern des Sports. 13 Vereine der unterschiedlichsten Sportarten aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank Bühl hatten sich auf lokaler Ebene mit ihren Projekten um die „Sterne des Sports“ beworben, die von den deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken in Kooperation mit dem Deutschen Olympischen Sportbund vergeben werden. Der mit 1.000 Euro dotierte lokale Große Stern des Sports in Bronze und damit der erste Platz geht in diesem Jahr an zwei Vertreter aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank Bühl. Zum einen an den Bühler Boule-Club e.V. und zum anderen an den Tauchsportverein Mittelbaden e.V. Beide Projekte haben bei der Abstimmung die höchste Punktzahl erhalten. Ausgezeichnet wurden die Projekte „Inklusion geistig und körperlich eingeschränkter Menschen in den Vereinsalltag des Bühler Boule-Clubs“ und „Tauchen für den Naturschutz“. Der Bühler Boule-Club organisierte im Sommer 2017 Turniere zur Eingliederung beeinträchtigter Menschen in den Verein. Auch der Tauchsportverein Mittelbaden e.V. erhält den Großen Stern für das naturwissenschaftliche Forschen in der Unterwasserwelt in unserer Region. Des Weiteren vergab die Jury jeweils einen kleinen Stern des Sports in Bronze und ein Preisgeld von 500 Euro an den Tennisclub Bühl e.V. zur Förderung tennissportlicher Aktivitäten im Großraum Bühl und den Turnverein Lauf 1920 e.V. für das Projekt „Kindergerechten Turnunterreicht“. Neben den genannten siegreichen Clubs konnten sich auch alle anderen teilnehmenden Vereine über einen Zuschuss in Höhe von je 100 Euro freuen. Die Volksbank Bühl ruft seit 2006 jährlich ortsansässige Vereine zur Teilnahme am Wettbewerb „Sterne des Sports“ auf. Bislang haben sich über 63 Vereine mit über 130 verschiedenen Projekten beworben. Die Volksbank Bühl hat bislang Preisgelder in Höhe von 34.800 Euro ausgeschüttet.

Back to Basic Teil I

Officer Hadley
Zurück an den Anfang hieß es am Sonntag im Schwimmbad Bühl für die Taucher/innen des Tauchsportverein Mittebaden e.V. (TSVMB). Dieser veranstaltete zum ersten Mal für seine Mitglieder diese ganz besondere Serie von Tauch-Aufbaukursen. Diese Kurse teilen sich in 5+1 Abschnitte auf, die modular aufgebaut sind in Basic, Advanced +Trockentauchen Skills (Übungen). Hier werden die Taucher/innen bis zur Perfektion in den Skills unterwiesen. Das bedeutet für jeden der Teilnehmer/innen hartes Training, Buddyarbeit und Disziplin, so Tauchlehrer Till Holzheuer (VEST, TL*), der diese Kurse durchführt. Hier geht es darum, sein Tauchequipment und seine Fähigkeiten beim Tauchen zu verbessern, erklärt Till. Je besser ein Taucher seine Tarierung und Equipment beherrscht, umso weniger stört er die unter Wasser Flora und Fauna. Die Übungen werden von Till Holzheuer vorgemacht und von den einzelnen Teams solange geübt, bis Till das OK-Zeichen unter Wasser gibt, dass die Übung den Erwartungen entspricht. Hier kam so manch einer an seine Grenze und es zeigte sich, dass einige hier und da doch noch kleine Schwierigkeiten hatten. Nach dem Kurs sah man in den Gesichtern der 10 Teilnehmern wie geschafft jeder war. Das 1 ½ stündige Training im Wasser schlaucht jeden Taucher. Für das Gruppenfoto jedoch nahm sich jeder zusammen und zeigte sich von seiner besten Taucherseite! Diese wichtigen Trainingseinheiten sind nur DANK der Bereitschaft der Geschäftsleitung des Schwarzwaldbads Bühl möglich. An dieser Stelle einen großen Dank vom TSVMB. Seht selber.... https://youtu.be/2jqw5JZ-UZw Euer Officer Hadley
Die Tauchschule Scuba Do GmbH ist definitiv weiterzuempfehlen. Ich habe hier meinen dreitägigen Padi AOWD-Kurs absolviert und kann sagen, dass es mir wirklich sehr gut gefallen hat. Die Kommunikation, bzw. die Buchung verlief völlig problemlos, Jörg hat mir immer (selbst spätabends) nach wenigen Minuten auf meine Fragen geantwortet. Die Kommunikation erfolgte anfangs über Email und nach der Buchung über WhatsApp. Ein Paar Tage vor Beginn des Kurses haben wir uns in der Tauchbasis (Tettnang) getroffen um alle benötigten Details für den Kurs zu besprechen, und das PADI Kit Buch abzuholen. Die Rechnung wurde mir im Voraus gestellt, sodass ich einen klaren Überblick über die Kosten gehabt habe. Los ging es dann am Nachmittag gegen 13 Uhr - wieder an der Tauchschule - um die Ausrüstung auszuprobieren, bzw. die passende Größe zu finden. Anschließend sind wir beide ans "Malereck" (Hausriff in Langenargen) gefahren um den ersten Tauchgang zu machen. Grundsätzlich haben wir verhältnismäßig wenig Theorie gemacht und die Erklärungen waren schnell, aber sehr leicht verständlich. Besprochen wurden die Wiederholungsfragen sowie die nicht verstandenen Kapitel des Selbststudiums. Jörg war für jeden Spaß zu haben, und hat seine Arbeit als Guide aber dennoch mit der notwendigen Verantwortung und einem gewissen Ernst erledigt. Besonders hervorzuheben war die extreme Ruhe, die der Lehrer unter Wasser ausgestrahlt haben - man hat sich zu jedem Zeitpunkt sicher gefühlt. Im Allgemeinen wurde sich selbstverständlich an die PADI-Vorgaben gehalten, allerdings wurde nicht alles extrem streng wörtlich genommen und so hat sich der Tauchlehrer auch eine gewisse Freiheit genommen, eine individuell angepasste Ausbildung zu bieten. Die angesteuerten Spots waren wunderschön, ein wirklich tolles Erlebnis. Man hat zwei Tauchgänge pro Tag gemacht, einen vormittags und einen am Nachmittag. Die Ausrüstung war in sehr gutem Zustand. Ich möchte nochmal meinen Dank aussprechen, der besonders meinem Instructor Jörg, aber natürlich auch dem restlichen Scuba Do - Team (Pepe und Sorin) gilt.
Bühl, 17.09.2018 Volksbank Bühl ehrt zum 13. Mal Sportvereine für soziales Engagement. Der Tauchsport Verein Mittelbaden e.V. und Bühler Boule-Club e.V. erhalten den „Großen Stern des Sports“ in Bronze 2018. Bühl. Auch in diesem Jahr hat die Volksbank Bühl wieder Sportvereine aus der Region eingeladen, sich mit ihren Projekten im sozialen Bereich um die Auszeichnung „Sterne des Sports“ zu bewerben. Zur Preisverleihung im Beratungscenter in Bühl begrüßte Vorstand Marco Feit zahlreiche Vertreter der teilnehmenden Vereine und sprachen ihnen ihren besonderen Dank aus: „Wir brauchen Menschen wie Sie, die sich ehrenamtlich einbringen und für die Vereinsarbeit stark machen für ein gelingendes Miteinander vor Ort. Dafür ein herzliches Dankeschön an Sie alle,“ so Marco Feit. Belohnt wurde dieser besondere Einsatz für die Gemeinschaft an diesem Tag mit zwei großen bzw. zwei kleinen Sternen des Sports in Bronze sowie insgesamt 3.900 Euro für die Vereinskassen. Darüber hinaus qualifiziert sich ein Sieger (Bühler Boule-Club e.V.) für den Landeswettbewerb um den Silbernen Stern des Sports und ggfs. für den Bundeswettbewerb um den Goldenen Stern des Sports. 13 Vereine der unterschiedlichsten Sportarten aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank Bühl hatten sich auf lokaler Ebene mit ihren Projekten um die „Sterne des Sports“ beworben, die von den deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken in Kooperation mit dem Deutschen Olympischen Sportbund vergeben werden. Der mit 1.000 Euro dotierte lokale Große Stern des Sports in Bronze und damit der erste Platz geht in diesem Jahr an zwei Vertreter aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank Bühl. Zum einen an den Bühler Boule-Club e.V. und zum anderen an den Tauchsportverein Mittelbaden e.V. Beide Projekte haben bei der Abstimmung die höchste Punktzahl erhalten. Ausgezeichnet wurden die Projekte „Inklusion geistig und körperlich eingeschränkter Menschen in den Vereinsalltag des Bühler Boule-Clubs“ und „Tauchen für den Naturschutz“. Der Bühler Boule-Club organisierte im Sommer 2017 Turniere zur Eingliederung beeinträchtigter Menschen in den Verein. Auch der Tauchsportverein Mittelbaden e.V. erhält den Großen Stern für das naturwissenschaftliche Forschen in der Unterwasserwelt in unserer Region. Des Weiteren vergab die Jury jeweils einen kleinen Stern des Sports in Bronze und ein Preisgeld von 500 Euro an den Tennisclub Bühl e.V. zur Förderung tennissportlicher Aktivitäten im Großraum Bühl und den Turnverein Lauf 1920 e.V. für das Projekt „Kindergerechten Turnunterreicht“. Neben den genannten siegreichen Clubs konnten sich auch alle anderen teilnehmenden Vereine über einen Zuschuss in Höhe von je 100 Euro freuen. Die Volksbank Bühl ruft seit 2006 jährlich ortsansässige Vereine zur Teilnahme am Wettbewerb „Sterne des Sports“ auf. Bislang haben sich über 63 Vereine mit über 130 verschiedenen Projekten beworben. Die Volksbank Bühl hat bislang Preisgelder in Höhe von 34.800 Euro ausgeschüttet.

Tauchbasen in Baden Württemberg

Zeige alle Tauchbasen in Baden Württemberg

Tauchsafaris in Baden Württemberg

Zeige alle Liveaboards in Baden Württemberg

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen