Calypso Diving Centre, Marsalforn, Gozo

35 Bewertungen
Homepage:
http://www.calypsodivers.com
Email:
info@calypsodivers.com
Anschrift:
CALYPSO DIVING CENTRE Marsalforn Bay Seafront Island of Gozo MFN 1013 Malta
Telefon:
(356) 2156 1757
Fax:
Basenleitung:
George Vella, Thomas Menz, Tanja Möller
Öffnungszeiten:
Ganzjährig geöffnet, Uhrzeiten jahresabhängig Mai bis Oktober 8:00 bis 17:00 Uhr
Sprachen:
Skype-Name Basis:
calypsodivers
Facebook page:
mehr Infos

Diese Tauchbasis kann direkt gebucht / kontaktiert werden. Klicke auf den Buchungsbutton um mehr Möglichkeiten, Preisinformationen und/oder Verfügbarkeiten zu sehen....

Preise & Buchen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(35)

Flo196247TL 1700 TGs

Super Basis, Besuch 07/2019

Hallo, waren zu fünft mit Kleinkind im Juli auf Gozo im Urlaub. Unterkunft, Tauchpacket, Transfer und auch die Mitwagen wurden von der Basis organisiert.
Die Organisation klappte hervorragend. Transfer pünktlich. Das Ferienhaus war wie auf den Bildern und in der Beschreibung. Mietwagen waren pünktlich am Haus, und in gutem Zustand. Selbst beim Tauchen war die Planung super. Da ich mich mit meiner Frau Abwechseln musste (Babysitting) wurde dies bei der Planung in der Basis voll berücksichtigt, und auch kein Problem wenn man den Plan für den nächsten Tag über den Haufen geworfen hat. Es wurden auch Anfragen und auch wünsche von uns Tauchplatz technisch erfüllt. Sicherheit wird auch ganz gross geschrieben. Es gibt ein super Briefing, das man so nicht überall bekommt. Sauerstoff ist auch immer an Board.
Der wechsel mal von Land oder Rip zu tauchen war super. Immer ne schöne Abwechslung drin. Also ich muss sagen alles im allen TIP TOP.
So eine Familienfreundliche Basis findet man selten und daher fünf Sterne.
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen
KrafteiDM320 TGs

Professionell, supernett u. kundenorientiert !

Wir waren Ende Juli 2018 zwei Wochen bei den Calypso Divern in Marsalforn, Gozo tauchen.
Wir waren im Calypso Hotel untergebracht, was sich anbietet, da das Hotel als soches wirlklich absolut OK (sehr sauber, Essen u. insbesondere Frühstück top !!!) ist und die Tauchbasis auch dort im Erdgeschoss untergebracht ist. Außerdem gab es für Gäste des Calypso Hotels 10% Nachlass auf der Tauchbasis
Nitrox gab es für zertifizierte Taucher ohne Aufpreis. Es waren jederzeit genug Analysegeräte und Listen zur Dokumentation vorhanden, so dass es hier keinen Stau gab - vorbildlich!
Die Fahrzeuge fuhren immer pünktlich ab (Treffpunkt an der Basis um 8:15) , so dass man i.d.R. noch vor den anderen Tauchbasen an den beliebten Spots war. Wer z.B. mal als erster am einsamen Blue Hole angekommen und eingestiegen ist und dann, am Ende des TG, erlebt hat, wie das Wasser dort förmlich kocht, weiß, wie wertvoll das ist
Während wir mit Malta/Gozo als Insel und Marsalforn als Ort nicht 100%ig warm wurden (ist halt doch ein wenig karg; so etwas muss man mögen), kann man über das Calypso Diving Center nur Positives berichten!
Das gesamte Team, von den Guides bis zur Basisleitung ist supernett und sehr engagiert, wenn es darum geht, Kunden(Sonder-)wünsche irgendwie zu erfüllen. Was auch nur irgendwie möglich ist, wird möglich gemacht! Absolut top!
Wir hatten uns die Entscheidung zwischen den "Calypsos" und anderen, tw. sehr bekannten Divecentern in Marsalforn nicht leichtgemacht, waren aber bereits beim Besuch der Boot 2018 von Tanjas, und Thomas' Herzlichkeit angetan und hatten uns deshalb (obwohl die Entscheidung sehr knapp war) für diese Basis entschieden. Unser Eindruck hatte uns nicht getäuscht. Die gesamte Atmosphäre auf der Basis ist sehr entspannt, (was wohl auch an der sehr guten Organisation liegt) und es herrscht ein sehr freundlicher Umgangston.
Ein ganz ganz kleiner, wenn auch nicht wirklicher Kritikpunkt (nennen wir es lieber Verbesserungspotential) ist evtl. das gecharterte Tauchboot, welches 1x pro Woche, z.B. nach Comino (Comino Caves u. P31 Wrack) fährt: Dieses Boot ist kein wirkliches Tauchboot und dient sonst als Ausflugsboot. Das hat zur Folge, dass die Tauchboxen von der Basis nicht mit an Bord können und jeder Taucher sein Gerödel (neben dem bereits an Land montierten Equipment für den ersten TG) "irgendwie" an Bord verstauen muss. Eine große Box in Bootsmitte ist dann für die Flaschen (für den zweiten TG) und eine andere Box für das Gerödel aller Gäste vorhanden. Das hat dann schon mal ein klein wenig Gewusel gegeben, was allerdings wirklich nicht sooo dramatisch war. Alles entspannt also
Es wird sehr großen Wert auf ausreichende Flüssigkeitsaufnahme gelegt. In jedem Fahrzeug ist ausreichend Wasser vorhanden, und es wird auch darauf geachtet, dass man davon genügend trinkt - so etwas haben wir in dieser Professionalität bisher noch nirgendwo erlebt!
Die Guides sind allesamt sehr professionell (Briefings und Guiding top!) uns supernett. "Nur" neutrale oder gar negative Ausnahmen haben wir nicht ein einziges Mal erlebt. Ohne den nichtgenannten Guides Unrecht tun zu wollen, möchten wir uns ganz besonders bei Eze (was für ein sympathischer Typ!) und Kris (ich denke, im Himmel wird ein Engel vermisst!) bedanken, die uns die meißte Zeit begleitet hatten! Wir haben die Zeit mit euch sehr sehr genossen!
Eze, du kannst jederzeit Luft von mir haben )
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Zum SSI Dive Guide in 3 Wochen

Nachdem ich ein Teil des Calypso-Teams bereits auf der BOOT 2018 kennengelernt und Holger (Instruktor) mich in Deutschland davon überzeugt hatte, dass meine Fähigkeiten ausreichen, um mit dem Dive-Guide-Kurs zu beginnen, habe ich mich im Juni für drei Wochen zum Calypso Diving Centre aufgemacht. Dort habe ich dann meinen Dive-Guide-Kurs erfolgreich absolviert.
Die Ausbildung war fundiert und sehr umfassend. Ich konnte während der drei Wochen alle Instruktoren auf Tauchgängen begleiten und habe über das übliche Maß hinaus Tauchgänge geguidet. Insgesamt habe ich 36 TG in den drei Wochen gemacht. Wenn ich bis zum letzten möglichen Tag getaucht hätte, wären es sogar 40 TG geworden. Neben den geguideten Tauchgängen habe ich einem OWD-Kurs, einen Rescue-Kurs und diverse Schnuppertauchgänge begleitet. Durch die unterschiedlichen Settings mit unterschiedlichen Instruktoren habe ich extrem viel gelernt und konnte mir überall etwas abschauen.
Was für mich aber viel wichtiger war, war die herzliche Aufnahme im Team. Innerhalb weniger Tage war ich vollständig in das Team integriert und jede/r war zu jeder Zeit offen und hilfsbereit. Dieses Team unterstützt sich in allen Belangen und selbst Unstimmigkeiten oder Probleme werden offen angesprochen und ausgeräumt. Die Stimmung ist dadurch super, was sich auch auf die Arbeit mit den Gästen niederschlägt. Selten habe ich so lustige Tauchgänge erlebt und soviel gelacht.
Trotzdem ist das Calypso Diving Centre extrem gut organisiert und strukturiert. Im Shop findet das Check-in und –out statt. E-Mail-Anfragen, die im Vorfeld gestellt werden, werden schnell und umfangreich beantwortet. Außerdem meldet man sich im Shop für die Tauchausfahrten oder Kurse an und kann seine Wünsche äußern, die fast immer erfüllt werden, wenn die Wind- und Wellenverhältnisse es zulassen. Bei der Auswahl der Tauchplätze wird stets drauf geachtet, dass die einzelnen Gäste einen Tauchplatz möglichst nicht zweimal anfahren. Außerdem gibt es die Möglichkeit, einmal wöchentlich an einer Fahrt nach Comino teilzunehmen oder vom Zodiak aus zu tauchen. Zusätzlich finden Nachttauchgänge statt. Neben einer geschmackvollen Kollektion an T-Shirts und Hoodies gibt es im Shop natürlich auch noch diverses Tauchequipment, das käuflich erworben werden kann. Kleinere Reparaturen oder Wartungsarbeiten können in der angeschlossenen Werkstatt erledigt werden. (Vielen Dank nochmal Tom, dass du meinen Trocki über die drei Wochen gerettest hast !!! Deine Empfehlung mit der Si-Tech-Halsmanschette ist schon von mir umgesetzt worden.)
Für die Ausfahrten trifft man sich jeweils um 08:15 Uhr und/oder 13:15 Uhr am gut organisierten Wetroom. Am Whiteboard kann jede/r nachschauen, mit welchem Instruktor, in welchem Fahrzeug er/sie unterwegs ist und welcher Tauchplatz angefahren wird. Jeder Taucher/in hat im Wetroom seine eigene nummerierte Box für sein eigenes oder Leihequipment. Positiv ist mir auch aufgefallen, dass immer jemand von der Crew am Wetroom aufpasst, solange dieser offen ist. Da kommt nichts so schnell weg! Die drei Spülbecken sind unterteilt nach Anzügen & BCDs, Masken, Atemregler, Kameras & Computer sowie Boots und es gibt ausreichend Platz zum Trocknen der BCDs und der Anzüge.
Da die Tauchgänge hauptsächlich von Land aus stattfinden, werden die Boxen in Busse oder Pick-Ups verladen. Die Flaschen werden bereits vorher von den Instruktoren am Kompressorraum eingepackt. Sauerstoff, Erste-Hilfe-Kasten, Notfallplan und Handy sind auf allen Ausfahrten immer dabei. Während der Fahrten zu den Tauchplätzen, fungieren die Instruktoren auch noch als Fremdenführer. So sind die Fahrten stets kurzweilig und man lernt nebenbei noch die Insel kennen. Die Briefings finden in der Regel direkt am Tauchplatz statt und enthalten alle wichtigen Informationen und Sicherheitshinweise. Trotzdem wird man aber nicht zugequatscht! Außerdem werden immer für alle Taucher/innen Trinkwasser in wiederverwendbaren Behältnissen und Becher mitgenommen, was gerade bei hohen Temperaturen sehr angenehm ist. Insgesamt ist das Calypso Dive Centre sehr engagiert in Punkto Umweltschutz. Besonders die Reduktion von Plastikmüll liegt Tanja sehr am Herzen. Man kann zum Beispiel eine Aluflasche im Shop erwerben, die während der Öffnungszeiten kostenlos nachgefüllt werden kann, und es werden keine Plastikflaschen verkauft.

Mein allerherzlichster Dank geht an das gesamte Team (George, Tom, Tanja, Antje, Kris, Eze, Goeffroy, Paulina, Marek, Holger, Fortunata und Barbara) und die Freelancer (Phillip und Deborah). Ich vermisse euch! Gebt Tabasco und Schroeder ein Leckerli von mir.
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Allgemein Infos

Über
Das Calypso Diving Centre ist ein PADI & SSI Divecenter sowie BSAC Centre of Excellence, gegründet 1985. Von Anfang an lag uns besonders die Sicherheit und Zufriedenheit unserer Tauchgäste am Herzen, dafür sorgen wir unter ...
Mehr lesen
Örtlichkeit
Unsere Tauchbasis befindet sich auf Gozo, Malta's kleiner Schwesterninsel und liegt direkt am Strand von Marsalforn an der Nordküste Gozos. Wir befinden uns gleich neben dem Hotel Calypso und haben unzählige Restaurants ...
Mehr lesen
Angebot
Gerne organisieren wir Euch ein Rundum-Sorglos-Paket für Gruppen und Einzelpersonen. Diese Pakete können individuell angepasst werden und beinhalten den Transfer vom internationalen Flughafen in Malta, Unterbringung in ...
Mehr lesen
Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
Bauer PE 680
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
Schlauchboot mit Hartschale und 150 PS Aussenborder
Entfernung Tauchgewässer:
Zwischen 5 und 25 Minuten
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
40
Marken Leihausrüstungen:
Aqualung, Mares, Bare
Alter Leihausrüstungen:
neu 2011
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
120
Flaschengrößen:
10; 12; 15
DIN/INT:
DIN
Flaschenmaterial:
Stahl
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
saisonal
Anzahl Guides:
saisonal
Ausbildungs-Verbände:
PADI, SSI, BSAC, NRC
Ausbildung bis:
Divemaster
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
geschützte Bucht
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
ja
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Victoria, Gozo
Nächstes Krankenhaus:
Victoria, Gozo