• 846 Fotos
  • 7 Videos

Tauchen in Kenia

Tauchen in Kenia ist meistens komfortabel. Löhne niedrig, Arbeit gefragt und deshalb wird der Service am Kunden perfekt betrieben. Das Tauchen hängt von den Jahreszeiten und den damit verbundenen Sichtweiten ab. Zahlreiche Basen nördlich von Mombasa am Diani Beach bieten Touren in den Pemba Channel nach Shimoni und dem Kisite Marinepark an. Hier gibt’s Fisch satt und häufig auch Walhaie, Mantas und Großfisch.

Und falls ihr noch nach einem guten Reiseangebot für Kenia sucht - schaut einfach mal in diesen Vergleich.

Aktuellste News Kenia

Zeige alle Nachrichten

Letzte Artikel Kenia

Zeige alle Artikel

Die letzten Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Nach einer 8 tägigen Safari im Januar (die richtig geil war), waren noch 12 Tage Bahari Beach Hotel bei Mombasa festgelegt. Zum Glück hatte meine Frau dabei übersehen, dass es hier eine Tauchbasis geben soll und direkt davor der Mombasa Marine National Park liegt. Also bis auf Anzug und Jacket alles was man zum Tauchen so braucht eingepackt. Mit der Conder in der Premium Economy Class (25 kg + 10 kg Handgepäck) war das auch kein Problem. Enttäuscht musste ich dann allerdings feststellen, dass es die Peponi Divers nicht mehr gab. Letztendlich war das aber kein Problem, denn auf direktem Weg (ca. 2 Minuten) kommt man zum Nachbarhotel Voyager mit den Mombasa Divers. Vom Tauchen selber sollte man seine Erwartungen nicht allzu hoch schrauben. Es ist zwar der Indische Ozean, aber vor allem an meine Rotes Meer- und Maledivenerfahrungen (2006-2016) kommt das Tauchen bei weitem nicht ran. Getaucht wird mehr oder weniger am vorgelagerten Küstenriff mit ähnlichen, wenig spektakulären Tauchplätzen. Bei sechs Tauchgängen mit großen Schulen von Blaustreifensnapern, Schildkröten, Krokodilfischen, einer schönen Netzmuräne und Skorpionfischen war der Hohepunkt für mich zwei wirklich große Zackenbarsche, zwei richtige Oschis. Wusste gar nicht, dass es solche noch gibt. Leider waren die Sichtverhältnisse zwischen 5 m bis max. 10 m doch recht bescheiden, was sicher auch mit den starken Gezeitenunterschieden hier zu tun hat. Also wenn man dort ist - Tauchen, extra deshalb hinfliegen - eher weniger.

Tauchbasen in Kenia

Zeige alle Tauchbasen in Kenia

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen