Fragen zu Tauchgebieten gehören in dieses Forum. Tauchbasen, Tauchplätze, Reiseziele, einfach alles rund um die beliebten oder weniger bekannten Tauchziele kann hier diskutiert werden. Es ist schon viel vorhanden - benutzt auch mal unsere Suche.

Diani für Anfänger?

Geändert von peter7,

Mein 13-jähriger Boy hat gerade seinen JOWD Brevet erworben. Für den Sommerurlaub wird in erster Linie Kenia angeschaut, dann Dominicana (Bayahibe). Ja, am Roten Meer wäre es am besten, nur mene Frau will nicht dorthin....

Bayahibe ist sicher ruhiger, aber auch Kenia hat welche Vorteile. It mit viel Strömung und hohem Wellengang zu rechnen oder gibt es dort auch sanftere Tauchplätze?

Geo Tags: Kenia, Kenia Südküste
AntwortAbonnieren
mario-diverRD,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
09.05.2019 13:02
Bayahibe ist soweit bekannt? Juli/August gehört dort aber auch deutlich zur Regenzeit.
Ansonsten topp für JOWD.

Meine dortige Empfehlung: das Catalonia Gran Dominicus oder nebenan das Iberostar Hacienda Dominicus; zu meinem letzten Besuch war noch Iris mit GriGriDivers vor Ort, jetzt eine neue Basenleitung, die auch empfehlenswert scheint:
https://taucher.net/tauchbasis-pro_dive_international_-_catalonia_gran_dominicus_bayahibe-faz18227
09.05.2019 14:37

Wir waren Weihnachte letzes Jahr in Kenia.

Tauchen war sehr aufwendig und aus meiner Sicht sehr teuer.

Die Tauchplätze selber waren dann wunderschön, aber auch weit draussen. Das ist halt der nachteil vom wunderschönen Sandstrand am Diani.

Die Guides waren für mich übervorsichtig und wenn man ein Wrack, echt wirklichschön, als die Mega Herausforderung hinstellt mit 25 meter Tiefe, dann .......

Ich würde dann doch eher DomRep nehmen.

struppirennfahrerPADI Instructor
09.05.2019 14:50
Kenia ist empfehlenswert

Tauchen in Diani Beach ist einfach, keine Strömung und kaum Wellengang

allerdings ist Ebbe und Flut zu beachten, d.h. die Ausfahrten finden zu unterschiedlichen Zeiten statt in Abhängigkeit von Ebbe und Flut
09.05.2019 15:48
Ich habe mir im Juli/August in Kenia den Allerwertesten abgefroren. Tagsüber war es nicht über 22 Grad. In Mombassa ist es normalerweise einige Grad wärmer, aber was ist heutzutage schon normal beim Klima. Also auf alle Fälle warme Sachen und auch etwas dickere Tauchanzüge einpacken. Und nicht erschrecken über die Kosten in Kenia (Tauchen, Safari)
In den Sommerferien ist in der Karibik Hurricane Season. Kann gut gehen, muß aber nicht.
Schon mal ans Mittelmeer oder die Kanaren als Reiseziel gedacht? Madeira kommt mir auch in den Sinn. Alles für Anfänger geeignet mit der Einschränkung Malta/Gozo wo der Einstieg/Ausstieg schwierig sein kann.
mario-diverRD,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
09.05.2019 17:29
Juli ist Regenzeit klar, aber Hurricane üblicherweise nicht vor September🤓
09.05.2019 23:38
War mal im Juli dort tauchen und würde es nicht empfehlen für einen JOWD.

Wegen der Regenzeit hatten wir bescheidene Sichtweiten (teilweise unter 10m) und sehr starken Wellengang und Strömungen.

Sicherheit der Boote liess 1998 auch noch stark zu wünschen übrig, aber das mag sich mittlerweile geändert haben.
10.05.2019 11:28
Eins vorweg, ich war nie im Sommer in Kenia, kenne also das Wetter dort zu der Zeit nicht !

Tauchen würde ich immer gerne wieder in Watamu - Hotel Turtle Bay Beach - mit der angeschlossenen Basis Turtle Bay Beach Dive Center.

Dort sind die Preise offenbar deutlich günstiger als anderswo - die Basis ist absolut professionell, man spricht Deutsch und legt sehr viel Wert auf Sicherheit !

Mit Einsteigern können auch Tauchgänge innerhalb der Lagune gemacht werden - Null Strömung halt.

Aber für Watamu gilt das gleiche wie für andere Orte an der Küste, man taucht so wie die Gezeiten es ermöglichen über die Riff-Kante zu kommen !
Draussen vor der Riff-Kante ist es immer unruhiger von den Wellen - ist halt kein See !
Die Strömung ist allerdings in der zerklüfteten Unterwasserwelt dort - eher zu vernachlässigen, da moderat.

Nur mit sehr erfahrenen Tauchern und nur auf besonderen Wunsch werden auch etwas anspruchsvollere Plätze angefahren. ( Black Coral z.B. )
mfg
Roland
13.05.2019 19:02
Danke an alle. sm1
Heuer eben Iberostar Bayahibe. Trotz Regensaison.
mario-diverRD,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
13.05.2019 22:57
Gute Wahl🤗
Und falls Dressel Diver im Hotel noch immer wenig kundenorientiert rüberkommen sollten ist ProDive nur ein Steinwurf links nebenan😎
subbikerDM, diverse Technikzertifikate
14.05.2019 09:52Geändert von subbiker,
14.05.2019 12:12
@ Roland P:

Ich bin nahezu jedes Jahr für einige Monate in Watamu. Kann Dir im Prinzip nur zustimmen. In letzter Zeit haben wir allerdings die Tauchbasis gewechselt, von Turte Bay zu Blue Fin-Divers (italienisch und z.T. deutschsprachig und gut). Falls wir überhaupt noch in Kenya tauchen.

Für mich nicht nachvollziehbar sind die Kosten für die TGs. Sicher, das, was die Basen verlangen ist o.k. Beachten sollte man aber, daß nahezu die gesamte Küste vor Kenya Unterwassernationalpark ist. Somit fallen zusätzlich pro Tag und Person, saisonabhängig, rund 20$ Parkgebühren an. Das ist dann schon ein Faktor.

Was die Sichtverhältnisse angeht, gibt es in Kenya offensichtlich keine Regeln. Du kannst an einem Tage 30m haben und am nächsten zeitgleich 3m. Eine Bekannte (Tauchlehrerin) lebt seit über 30 Jahren in Watamu und ist gleicher Meinung.
Auch bei Wellengang und Strömung ist alles möglich. Von spiegelglatter See bis zu Strömung, die selbst die Ankerbojen unter Wasser zieht. Wenn der Wellengang zu hoch ist fährt eh keiner raus. Dann geht manchmal noch was in der Lagune.
15.05.2019 18:43
@Strand.... "Ich habe mir im Juli/August in Kenia den Allerwertesten abgefroren. Tagsüber war es nicht über 22 Grad."

Sorry, aber hast du dein Zimmer nicht verlassen und die Klima zu kalt eingestellt? Tagsüber 22 C in Diani und in Mombasa ist es wärmer?
Ich würde mal sagen, dass du keine Ahnung hast und niemals in Kenia warst .. .egal

@peter7
WennTauchen für deinen Junior und dich an allererster Stelle stehen, dann ist Kenia ganz sicher nicht das Ziel der Wahl. Wobei ich dann die DomRep in den gleichen Gully kippen würde. Kenia und 2-4 Tauchgänge (teuer, ganz richtig) und dann irgendwas anderes noch dazu vom Diani aus. Shimba Hills oder in den Tsavo (ja, auch sehr teuer) ....
subbikerDM, diverse Technikzertifikate
16.05.2019 13:18
@Strand.... "Ich habe mir im Juli/August in Kenia den Allerwertesten abgefroren. Tagsüber war es nicht über 22 Grad."

Ja, auch das kommt gelegentlich vor. Ist zwar nicht die Regel, aber durchaus möglich.
Dieter_BSPADI AOWD
11.06.2019 18:36Geändert von Dieter_BS,
11.06.2019 18:41
Bayahibe Tipp: Tauchen mit Uwe, wie oben schon genannt, siehe uwescuba, toller und netter Typ, bietet auch Höhlentauchen an, muß man gemacht haben, er nimmt Dich auch ohne Höhlentauchlizenz in eine große einfach zu betauchende Höhle mit, aber nix für Deinen Sohn, tarieren muß man sehr gut können, es hat da drin Stalakmiten und Stalaktiten (die hängeneden, wie die Titten) aus früheren Zeiten, also noch kein Wasser in der Höhle war. Er macht auch Höhlentauchkurse, ist einer der höchst zertifizierten Höhlentaucher der Karibik. Ansonsten bietet uwesuba natürlich auch alle MeerTG an, die sind easy und absolut anfängertauglich. Wir waren auch im Iberostar, war prima, die haben auch eine tauchbasis, war aber extrem chaotisch, hab nur mal 2 TG gemacht (zu spät rausgefahren, als wir ankamen, waren schon 3 große Pötte da und gut 30 Taucher im Wasser, wäre mit uwescuba nicht passiert), weil uwesuba an dem einen tag nicht rausgefahren ist.
Antwort