Schreibe eine Bewertung

Turtle Bay Dive Center, Watamu

5 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Turtle Bay Beach Club P.O. Box 466 80202 Watamu Kenya
Telefon:
042 326 22 or 042 32302
Fax:
Basenleitung:
Erwin Steiger
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(5)

Turtle Bay Dive Center, Watamu

Wir waren im Dezember 2015 dort. Die Tauchbasis wird von Erwin Steiger geleitet mit seiner unterstützenden Frau Esther. Zuerst gibt es Tee und Gebäck, dann wird alles zusammen gebaut und von den Tauchguites ins Boot gebracht. Es wird vorwiegend am Morgen getaucht. Nach dem Tauchgang gibt es nochmals Gebäck. Später am Morgen wird noch ein zweiter Tauchgang gemacht. Esther und Erwin sind sehr hilfsbereit. Die Tauchgänge gut organisiert. Man sieht alles was das Herz begehrt auch Delphine unter Wasser. Sehr vielseitig. Wir fühlten uns sehr gut aufgehoben. Erwin hat auch das Unterwassergehäuse repariert - er ist ein "Bastler" und kriegt fast alles wieder hin. Vielen Dank nochmals dafür - funktioniert immer noch . Es waren einer der schönsten Tauchferien die wir hatten. Kann es kaum erwarten wieder dorthin zu gehen. Bis bald...
Mehr lesen

Abzocke

Wir waren vom 02.-16.11.2015 im Turtle Bay Beach Resort in Watamu und hatten 10 Tauchtage in der im Hotel befindlichen Tauchbasis Turtle Bay Dive Center geplant.

Wir hatten uns vorab per Mail angekündigt und eine Preisliste erhalten. Wir fanden das Paket mit 10 Tauchtagen/20 Tauchgängen für 540 Euro nicht gerade günstig, besonders da im Preis nur 10l-Flaschen inbegriffen sind. Es wurde eine Marineparkgebühr erwähnt, aber nicht beziffert.

Bei unserer Ankunft erwartete uns Esther, hielt es aber nicht für nötig, sich vorzustellen, sondern kümmerte sich nur darum, daß der Fahrer das Geld von uns erhielt. Erwin wurde uns als Instructor vorgestellt. Uns wurde erklärt, daß wir uns für den ersten Tauchgang um 07:30 Uhr treffen, für den zweiten um 9:30. Außerdem betrage die Marineparkgebühr 20 USD. Im weiteren Gespräch stellte sich dann heraus, daß diese 20 USD nicht etwa die Jahresgebühr sind, sondern für jeden Tauchtag zu entrichten sind.

Selbst bei einem Paket mit 20 TG á 27 € erhöht das den Preis auf 37 €, bzw. wenn man nur einen Tauchgang am Tag macht, sogar auf 47 €.

Wir schluckten, haben uns aber trotzdem am zweiten Tag entschieden, es mit dem Tauchen zu probieren.

Die Tauchbasis ist in sehr gutem Zustand, das Leih-Equipment sah ordentlich und neu aus. Die Guides und alle Mitarbeiter sind freundlich und hilfsbereit. Das Equipment der Dive Guides sah sehr gut aus. (Wir hatten schon Basen, wo wir dachten, der Guide würde den Tauchgang nicht überstehen, weil die Ausrüstung so abgekommen aussah.)

An der Basis gibt es eine Bank von ca. 3m Länge, auf der man sich fertig machen kann. Von diesen 3m ist 1m für Esther reserviert. Die Kunden können sich auf die restlichen 2m quetschen.

Unseren ersten Tauchtag würde ich mit „ging so“ bewerten. Wir waren mit dem Guide in einem kleinen Boot allein unterwegs, weil das große schon voll war. Fisch gibt es reichlich, leider war die Sicht nur halb gut. Uns fiel sehr unangenehm auf, daß der Guide wirklich alles unter Wasser angefaßt hat. Den zweiten Tauchgang mußten wir beenden, weil der Guide in die Deko gelaufen ist (warum auch immer, wir waren bei beiden TG nicht tiefer als 23 m) und nicht mehr genug Luft hatte. Wir hatten noch 80 und 90 bar in der Flasche.

Wir haben uns dann am nächsten Tag zu einem neuen Versuch entschlossen, auch wenn uns die Tauchzeiten sehr ungelegen waren:
Für den ersten TG war ein Wrack angekündigt. Wir waren ca. 12 Personen plus 4 Guides. Wir wurden mit zwei weiteren Tauchern einem Guide zugeteilt. Das Wrack war für die Anzahl der Taucher viel zu klein, so daß es zuging wie auf dem Kölner Hauptbahnhof. Die tiefste Stelle hatte etwa 14 m. Diesen Tauchgang mußten wir mit 100 bar abrechen, weil einer unserer Mittaucher da bereits bei 30 bar war. Dies ist kein Vorwurf an den Taucher, jeder hat mal angefangen. Aber warum packt man Anfänger mit AOWD (350 TG) und einer Instructorin zusammen und zwingt dann alle, gleichzeitig aufzutauchen? Auf unsere Nachfrage nach dem Tauchgang, warum wir bei diesem einfachen Tauchplatz nicht einfach noch unten bleiben konnten, erklärte uns der Guide, daß würde Esther nicht erlauben.

Während des TG mußten wir feststellen, daß das Boot den Anker über das Wrack geworfen hatte und die Korallen abriß. Wir fanden am Wrack eine sehr schöne Drachenmuräne. Ich habe ihr meine Tauchlampe (wohlgemerkt ausgeschaltet) hingehalten, um sie ein wenig vor zu locken. Weder habe ich sie geblendet noch berührt. Auf einmal erhielt ich einen sehr unsanften Stoß, der mich gegen die Wrackwand beförderte. Das war Esther.
Wir haben dann noch einen zweiten TG an diesem Tag gemacht ohne besondere Vorkommnisse. Auf weitere TG haben wir dann komplett verzichtet.

Mehr lesen

Ich war im Oktober im Rahmen meines Kenyaaufentha ...

Ich war im Oktober im Rahmen meines Kenyaaufenthaltes wieder ein paar Tage bei Esther und Erwin tauchen. Die Basis ist top geführt, die Crew ausgesprochen hilfsbereit und freundlich, auf individuelle Bedürfnisse wird kompetent eingegangen.
Es gibt Spray für die Maske, Wasser und frische Melone an Bord, Hantücher und Ohrentropfen nach dem Tauchgang.
Ich kann die Basis nur allen empfehlen, Anfängern zum Lernen, Wiedereinsteiger/inne/n zum stressfreien Auffrischen und erfahrenen Tauchern zum individuellen gestalten der Tauchgänge.
Leider sind im Moment viele abgeschreckt, nach Kenya zu reisen(Angst vor Ebola oder Anschlägen), was völlig unberechtigt ist. Insbesondere watamu ist ausgesprochen ruhig.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
2
Entfernung Tauchgewässer:
50 Meter
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
DIN
Flaschenmaterial:
4
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
PADI
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen