• 3180 Fotos
  • 21 Videos

Griechenland

Tauchen in Griechenland

Zwischen Korfu und Kreta gibt es zahlreiche Inseln und endlos lange Küstenlinien vor denen das Tauchen stets mit einer Überraschung enden kann. Unzählige historische Wracks und Fundstätten wurden von Sporttauchern entdeckt und sind geschützte Zeugen der Antike. Neben der interessanten Topographie und zahlreichen Höhlen sind es besonders die Wracks und Amphorenfelder, die Tauchern in dem ansonsten hier nicht besonders üppigen Reich Poseidons die Augen leuchten lassen.

Aktuellste News Griechenland

Zeige alle Nachrichten

Letzte Artikel Griechenland

Zeige alle Artikel

Die letzen Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Wir waren vom 26.9.17 -6.10.17 zu einem richtig guten Tauchurlaub im Dolphin Diving Center . Unsere Anreise erfolgte aus Berlin direkt nach Thessaloniki, angenehmer Direktflug. Auf Anraten unseres Tauchreisebüros hatten wir einen Mietwagen bestellt, wurden am Flughafen sofort abgeholt und zur Mietwagenstation gefahren. Die Übergabe ging schnell, dann unser Navi rein ( es hatte überraschenderweise das gesamte Straßennetz mit Blitzerangabe für Griechenland gespeichert) und ab ging es nach Kalamitsi. Nach 2 Stunden Fahrt auf leeren Straßen kamen wir um 22 Uhr in der Basis an. Sylvia wartete bereits auf uns, dann schnell das Hotelzimmer im Neubau bezogen, wir empfanden es als geräumig, sauber , genügend Ablagen, Küchenecke, Bad. In den nächsten 10 Tagen erlebten wir einen Sonne/Wolken/Wind/Wärme -Mix, es war auch schon Anfang Oktober. Vasilis, der Inhaber und Guide, fuhr größtenteils allein mit mir aufs Meer, was für ein Luxus. Die Ausfahrten fanden mit dem Zodiac statt, ausführliches Briefing in Deutsch und ein konzentrierter Guide - was will man mehr. In der Tauchen 5/2017 findet ihr einen ausführlichen Bericht über die Basis und genauso haben wir es empfunden. Für meine nichttauchende Ehefrau waren die Ausflüge mit dem Mietwagen eine schöne Ergänzung. Wir waren im romantischen Bergdorf Parthenonas, in Neos Marmaras zum Markt, sind mehrmals abends in verschiedenen Tavernen gewesen. Zum Teil direkt neben der Tauchbasis, andere in den Nachbardörfern, fast immer mi tollem Blick auf eine Bucht. Die Basis wirkte sehr gut organisiert, Leihausrüstung war genügend vorhanden, ich benötigte nur eine zusätzliche Kopfhaube, das hatte ich unterschätzt.Die Ausfahrten begannen gegen 10 Uhr ( angenehm) und zum Mittag ging es wieder rein. Vasilis und Sylvia waren praktisch den ganzen Tag in der Basis mit Strandbar anwesend, jederzeit hilfsbereit. Durch die überschaubare Größe der Anlage bildete sich ganz rasch eine entspannte Stimmung. Vielen Dank für den erholsamen Urlaub und liebe Grüße aus Brandenburg senden Euch Andrea und Frank
Wir waren zu zweit zwei Wochen im Aldiana Kreta und haben diesen auch eben wegen seiner Tauchbasis ausgesucht und hätten es nicht besser antreffen können. Die Basis wird geleitet von Nike und es waren mit Jioti und Daniel noch zwei weitere Tauchlehrer dort. Insgesamt war es die beste Tauchbasis, die wir bisher erlebt haben. Alle dort sind super freundlich und sehr gut organisiert, wir haben unglaublich viel dazugelernt und konnten tolle Tauchgänge machen. Wir haben beide die „Deep Diver“ Zertifizierung dort gemacht und außerdem noch einen Nachttauchgang. Diese Specials wurden sehr genau vorher besprochen und geschult, sodass wir unter Wasser absolut keine Probleme hatten. Ich habe insgesamt 10 Tauchgänge gemacht und bin jetzt noch von allen begeistert. Noch nie zuvor haben wir so entspannt und ohne jeglichen Zeitdruck bei der Vorbereitung tauchen können. Gerade, wenn man schon einige unschöne Dinge mit Tauchbasen erlebt hat, ist es toll, wenn man erlebt, wie schön, ruhig und entspannt und absolut professionell alles ablaufen kann. Dazu noch die tollen Menschen dort, es war eine wahre Freude. Da wir besonders viel mit Jioti tauchen waren, haben andere Dive Master nun bei uns ein schweres Los, er hat die Messlatte unglaublich hoch gelegt. Einen Yogalehrer als Tauchlehrer zu haben ist einfach unschlagbar; dazu seine besondere Art in Punkto Schulung, Aufmerksamkeit und Freundlichkeit, das ergibt eine wirklich außergewöhnlich angenehme Kombination. Das Equipment ist tadellos, es wird aber auch sehr auf die Pflege und den Umgang damit geachtet, das macht sich natürlich bezahlt. Auch die Ordnung ist einwandfrei, es gibt für alles genaue Plätze, nichts liegt einfach nur irgendwo herum. Den Zusammenbau übernehmen zumeist die Tauchlehrer, man wird aber immer angehalten, die Ausrüstung genau zu überprüfen. Nach der Rückkehr packen dann alle mit an, damit das Auseinanderbauen und abspülen etc. zügig und gründlich durchgeführt werden kann. Die meisten TG haben wir vom Motorboot aus durchgeführt, hierzu fährt man im Van (mit Anhänger) in ca. 5-10 Minuten nach Mochlos in den kleinen Hafen. Das Boot ist ebenfalls tadellos, auch hier gab es nie Chaos oder Hektik oder Platzmangel, was sich gerade beim Anlegen der Ausrüstung sehr positiv bemerkbar macht. Jeder hilft jedem und alle kommen entspannt ins Wasser und auch nach dem TG wieder ins Boot. Wir haben insgesamt 5 oder 6 Tauchplätze betaucht, alle so mit ihren kleinen Besonderheiten. Wir können die Tauchbasis nur wärmstens empfehlen. Danke an das tolle Team dort für eine tolle Zeit!
Wir waren vom 26.9.17 -6.10.17 zu einem richtig guten Tauchurlaub im Dolphin Diving Center . Unsere Anreise erfolgte aus Berlin direkt nach Thessaloniki, angenehmer Direktflug. Auf Anraten unseres Tauchreisebüros hatten wir einen Mietwagen bestellt, wurden am Flughafen sofort abgeholt und zur Mietwagenstation gefahren. Die Übergabe ging schnell, dann unser Navi rein ( es hatte überraschenderweise das gesamte Straßennetz mit Blitzerangabe für Griechenland gespeichert) und ab ging es nach Kalamitsi. Nach 2 Stunden Fahrt auf leeren Straßen kamen wir um 22 Uhr in der Basis an. Sylvia wartete bereits auf uns, dann schnell das Hotelzimmer im Neubau bezogen, wir empfanden es als geräumig, sauber , genügend Ablagen, Küchenecke, Bad. In den nächsten 10 Tagen erlebten wir einen Sonne/Wolken/Wind/Wärme -Mix, es war auch schon Anfang Oktober. Vasilis, der Inhaber und Guide, fuhr größtenteils allein mit mir aufs Meer, was für ein Luxus. Die Ausfahrten fanden mit dem Zodiac statt, ausführliches Briefing in Deutsch und ein konzentrierter Guide - was will man mehr. In der Tauchen 5/2017 findet ihr einen ausführlichen Bericht über die Basis und genauso haben wir es empfunden. Für meine nichttauchende Ehefrau waren die Ausflüge mit dem Mietwagen eine schöne Ergänzung. Wir waren im romantischen Bergdorf Parthenonas, in Neos Marmaras zum Markt, sind mehrmals abends in verschiedenen Tavernen gewesen. Zum Teil direkt neben der Tauchbasis, andere in den Nachbardörfern, fast immer mi tollem Blick auf eine Bucht. Die Basis wirkte sehr gut organisiert, Leihausrüstung war genügend vorhanden, ich benötigte nur eine zusätzliche Kopfhaube, das hatte ich unterschätzt.Die Ausfahrten begannen gegen 10 Uhr ( angenehm) und zum Mittag ging es wieder rein. Vasilis und Sylvia waren praktisch den ganzen Tag in der Basis mit Strandbar anwesend, jederzeit hilfsbereit. Durch die überschaubare Größe der Anlage bildete sich ganz rasch eine entspannte Stimmung. Vielen Dank für den erholsamen Urlaub und liebe Grüße aus Brandenburg senden Euch Andrea und Frank

Tauchbasen in Griechenland

Zeige alle Tauchbasen in Griechenland

Tauchsafaris in Griechenland

Zeige alle Liveaboards in Griechenland

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen