Fragen zu Tauchgebieten gehören in dieses Forum. Tauchbasen, Tauchplätze, Reiseziele, einfach alles rund um die beliebten oder weniger bekannten Tauchziele kann hier diskutiert werden. Es ist schon viel vorhanden - benutzt auch mal unsere Suche.
hammzangAOWD, Stress & Rescue

ABC Inseln - Frage zu Mietwagen / Erfahrungen

Geändert von hammzang,

Hallo,

ich bin ganz neu hier und hab das Thema nirgendwo so richtig gefunden...

wir fliegen Ende August für 19 Tage auf die ABC Inseln- los geht es mit 3 Tagen auf Aruba, dort werden wir aber nicht tauchen.

Auf Curacao und Bonaire haben wir einen Mietwagen, damit wir selbstständig tauchen gehen können. Ich habe jetzt mehrfach gelesen, dass man keine Wertsachen im Auto lassen soll und es am besten auch nicht abschließen soll.
Jetzt meine Frage(n):
Wie habt ihr das gemacht?
Was sagt die Autovermietung bzw versicherung dazu, wenn das Auto nicht abgeschlossen wird?
Wurde euch tatsächlich was geklaut??

Und dann noch ein paar allgemeine Fragen:
Habt ihr irgendwelche Tips, was man unbedingt auf den Inseln gesehen haben muss bzw einen Tauchplatz den man unbedingt betauchen sollte?

Ich freu mich über Antworten, schon mal vielen Dank!

Geo Tags: Niederländische Antillen, Curaçao, Bonaire, Aruba, Dive'n Curacao
AntwortAbonnieren
09.07.2019 11:43
Die Autovermietung wird sagen, nicht abschließen
Wir hatten keine Wertsachen im Auto und uns ist nichts geklaut worden. Ein paar Dollar und die Autoschlüssel waren im Taucherei.
09.07.2019 11:43
Hallöchen.

Wir waren 2016 zwei Wochen lang auf Curacao. Mit Mietwagen. Wir haben immer abgeschlossen und geklaut hat auch keiner 😉
Ich würde euch die Basis Curacao Divers empfehlen. Super nett und sehr unkompliziert. Die verkaufen auch ein sehr guten Curacao Reiseführer. In dem sind alle Spots super beschrieben. Inklusive der Schwierigkeitsgrade.
Einfach an der Basis anmelden. Ab dann könnt ihr einfach morgens die Tauchflasxhen einladen und losfahren. Auch wenn keiner an der Basis ist. Bezahlt wir am letzten Tag.
Das Tauchen ist allgemein dort sehr entspannt. Einfach an der Riffkante ne Zeit entlang und die gleiche Zeit wieder zurück😉

Es es gibt gegenüber des Flughafens eine Höhle. Die ist ganz interessant. Und der Nationalpark ist auch ganz schön. Ansonsten einfach googeln. Da gibt es viele gute Tips, was man so machen kann.
09.07.2019 11:56
Bonaire: Der Mietwagen-Verleiher empfiehlt das Auto nicht abzuschließen, damit die Scheiben nicht eingeschlagen werden.
Ja, wurde 1x vergessen, Seitenscheibe wurde eingeschlagen.

Beim offenen Auto wurde auch mal ein T-Shirt einer Dame entwendet - kein Ahnung ob das jetzt ein "Marken-T-Shirt" war. ( meine T-Schirts waren sicher )

Was willst Du von einer Versicherung - wenn Du so dumm warst und z.B. Geld im Auto gehabt hast. Dummheit ist nicht versicherbar.
Gehst Du zur Versicherung ( sofern die dort inkl. ist ....) wegen einem T-Shirt ?

Der Verleiher hat auch nie Angst um sein Auto - ist ja eine Insel - nur um die Scheiben.......

Einer meiner Lieblingsplätze - Salt Pier !

Autoschlüssel und Kleingeld war auch bei uns im Tauch-Ei.

mfg
Roland
hammzangAOWD, Stress & Rescue
09.07.2019 12:36
Danke für die schnellen Antworten.
@Patze1980: wir sind bei Dive'n, haben uns aber den Tacuhreiseführer schon gekauft. Wir haben alles zusammen im Paket auf der boot gebucht

@Roland P: klar, wer Geld im Auto lässt ist selbst dran doof, hatte nur eher bedenken, dass das Auto nach dem TG weg ist :-D
Aber stimmt, ist ja ne Insel, kann nicht weit kommen :-D
09.07.2019 12:45
Die wollen nie das Auto - die prüfen halt ob da sonst was wertvolles zu holen ist.

mfg
Roland
09.07.2019 12:54
Für die kleineren Wertsachen & den Autoschlüssel ist ein Taucher-Ei empfehlenswert.
Ansonsten keine Wertsachen im Auto lassen, die Fenster immer offen lassen.

Auf Bonaire hat mir der Nationalpark im Norden sehr gut gefallen, landschaftlich wie auch zum Tauchen. Genügend Zeit einplanen, da man auf den Schotterstrassen nicht so schnell vorwärts kommt.
Tauchplätze hier Boca Bartol oder Playa Funchi. Bei starkem Wind & Wellengang sind die jedoch nicht so empfehlenswert.

Karpata (im Westen, noch vor dem Nationalpark) fand ich auch sehr schön, aber auch Red Slave ganz im Süden.

Viel Spass!

09.07.2019 12:59
Witzig auch - tauchen im Hafen.......
Viel Sand und ab und an mal ein Stein oder ein alter Motorblock.........wo man mit etwas Glück dann ein Seepferdchen findet

mfg
Roland
TechnomancerGeschlossen
09.07.2019 13:47
Hab zwar zur Sache nix beizutragen, aber trotzdem nen Tip; Ich HASSE Tauchereier, da die Dinger immer gerne blockieren wenn man das so gar nicht braucht.
Besser: Älteres/gebrauchtes Kameragehäuse mit Schlüssel/Geld/Papieren drin. Das kriegt man auch nach dem TG wieder auf.
09.07.2019 14:02
Da würde ich dann die "Gehäuse" a la Ewa und ähnliche vorziehen - die liegen schön flach am Körper an........sind tatsächlich dicht und immer leicht zu öffnen

Dann hat man wenigstens einen Verwendungszweck für die Tüten.....
mfg
Roland
10.07.2019 17:39
Wir sind damals auf Curaçao auf den Christoffelberg gewandert. War der schönste Ausflug mit mega Ausblick. Würde ich nicht missen wollen
marcel@zirngast.atRescue-Nitrox
10.07.2019 19:59
war im november auf bonaire, unbedingt salt pier als dämmerungstauchgang machen.
mario-diverRD,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
10.07.2019 20:01
März/April war Christoffel gesperrt, die werkeln umfangreich an den Wegen...dürfte wohl noch dauern.
Sehr lecker ist das Restaurant im Eingangsbereich, für Abends unbedingt vorher reservieren😊

Wir waren nur an bewirtschafteten Stränden (Kulki, Lagoon, Port Mari und Cas Abao; da kannst du abschließen und nix passiert.

grogCMAS**
11.07.2019 22:27Geändert von grog,
11.07.2019 22:32
Einfach mal auf die Autoglassplitter an den Parkplätzen nahe der Taucheinstiege achten... dann erkennt man leicht, dass mindestens auf Bonaire regelmässig Autoscheiben eingeschlagen und Gegenstände (übrigens durchaus auch mal Sonnenbrillen oder T-Shirts) geklaut werden.

Bonaire ist wirklich toll zum Tauchen, aber dass die dortige Bevölkerung ihre weit überproportionale Anzahl Diebstahldelikte (bezogen auf die gerade mal 19-tausend Einwohner) nicht mal als ernstzunehmendes Problem begreift, ist traurig. Wenn (wie so oft) in Foren wie bonairetalk.com das Thema "Diebstahl" durch betroffene Touristen aufgebracht wird, dann schreiben regelmässig Einheimische die Situation schön und tun so, als sei Diebstahl ein Kavaliersdelikt, dessenthalben sich die Touris mal nicht so anstellen sollen.

Auf Curaçao sind Autoaufbrüche seltener - vielleicht schon deshalb, weil die typischen Abstellplätze für Autos nahe Tauchplätzen dort nicht ganz so einsam sind wie auf Bonaire.

Zum Thema "Ewa-Beutel": Einer allein ist nicht immer ganz dicht, wir hatten regelmässig ein paar Tropfen eingedrungenes Wasser, trotz sorgfältiger Reinigung der Verschlussflächte. Wenn es um wirklich empfindliche Sachen geht, dann besser einen kleinen Ewa Beutel nochmal in einen größeren Ewa Beutel umverpacken.

Zum Thema Tauchplätze: Einer der bekanntesten auf Bonaire ist sicherlich das Wrack der Hilma Hooker - wichtiger Tip dort: Früh morgens hin, wenn noch nicht Rudel von Booten aus jede Menge Sediment aufgewirbelt haben. "Salt Pier" brauchte damals eine extra Anmeldung, war es aber durchaus wert. Nachttauchgänge für Makro-Aufnahmen kann man vergessen, weil einem ständig die offenbar Licht liebenden Tarpone ins Bild schwimmen sm1

Und nicht vergessen, DEET-haltige Mückenschutzmittel zu verwenden. Es gibt leider sehr viele Mücken dort, und dummerweise auch Leute mit Dengue-Fieber, das die Mücken dann übertragen können.
Spitidiveeinige
12.07.2019 08:26

zu Bonaire:
- nichts im Auto lassen, was irgendwie wertvoll ist --> gilt auch für Gegenstände wie Regenjacke, Pulli, ...
- Autovermieter sagt: nicht abschliessen --> wenn du abschliesst, bezahlst du das Fenster
- deine Reiseversicherung wird wohl wegen Grobfahrlässigkeit die Leistung kürzen (wenn du dich dann so bestehlen lässt, dass es sich überhaupt lohnt, dies der Versicherung anzugeben)
- Bonaire ist ein ZIKA-Gebiet!
- Casa don Pizza ist die beste Pizzeria, welche ich je gesehen habe (und ja, ich war auch schon oft in Italien)
- Es gibt Cenoten-ähnliche Höhlen, wenn man weiss wo


Dieter_BSPADI AOWD
12.07.2019 16:29
Dazu gibt es schon einen thread, schau auch mal nach meinen Berichten zu B und C. Mietwagen immer offen lassen auf B und C, auch Scheiben runter, Scheiben sind nicht versichert, es gibt Idioten die schmeissen die Scheiben ein, obwohl das Auto offen ist. Bis auf Esssen und Trinken und altes T-shirt und shorts nix im Auto lassen. Schlüssel, Geld in Taucherei oder anderer drybox mit zum Tauchgang nehmen. Auf C gibt es teils (bewachte) Parkplätze an den bewirtschafteten Stränden und Tauchspots, da passiert weniger, auf B fährst Du mit dem Pick-up (für Taucher ein Muß auf B) direkt auf das steinige beach am Spot, da hat es keine Sandstrände (okay paar ganz kleine) und größere Parkplätze wie auf C, daher haben wir auf B öfter Glas von Autoscheiben gesehen, also ggf. mehr Aufbrüche auf B als auf C. Auf C reicht ein normaler Mietwagen. Auf B hatten wir einen Pick-up, die Vermietung frug direkt ob wir Taucher wären (sah man ohnehin am Gepäck) und sagten normalen Mietwagen hätten sie uns fürs Tauchen nicht gegeben, gut dass wir direkt den pick-up gebucht hatten. B ist rustikaler und ursprünglicher als C, C lebt von Badegästen wegen der schönen Sandstrände.
Viel Spaß auf B & C beim Tauchen!
Bert667CMAS***
15.07.2019 09:28Geändert von Bert667,
15.07.2019 11:58
Ich habe mal 10 Tage lang den Versuch gemacht:
Das Auto offen gelassen. Alle Scheiben runter. Unter der Fußmatte ein ausrangiertes IPhone. War am Ende der 10 Tage noch da. Also wenn man alles offen lässt, interessiert sich auch niemand für das Auto, daher würde ich dort immer das Auto offen lassen, alle Scheiben runter und eben nichts wichtiges drin lassen.

Tauchausrüstung hinten auf dem Pickup interessiert auch keinen... Tagelang an verschiedensten Orten rumstehen gehabt. Nie was weggekommen.
Antwort