• 611 Fotos
  • 22 Videos

Tauchen in Rheinland Pfalz

Der Wein aus Rheinland Pfalz ist bekannt, die Tauchgebiete des südwetlichen Bundeslandes dagegen kaum. Das liegt daran, dass es deutliche weniger Tauchgewässer gibt, als z.B. in NRW. Dabei bietet die Rheinebene tolle Baggerseen, der Pfälzerwald die „Wooge“- und Hunsrück-Stauseen. Im Westerwald haben sich große ehemalige Fischteiche in tolle Naturseen verwandelt und die klaren, tiefen Maare-Kraterseen und Stauseen in der Eifel könnten tolle Tauchgewässer sein, wenn man uns nur ließe...

Tauchplätze in Rheinland Pfalz

Zeige alle Tauchplätze in Rheinland Pfalz

Aktuellste News Rheinland Pfalz

Zeige alle Nachrichten

Letzte Artikel Rheinland Pfalz

Zeige alle Artikel

Die letzten Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Toller Verein

Taucher330057
Mit Entsetzen habe ich den Kommentar über den TCK gelesen und sehe mich veranlasst dazu meine Erfahrungen zu schreiben. Wenn Jemand eine schier nie endende Geduld an den Tag legt um anderen Personen das Tauchen beizubringen, dann der/die dafür Verantwortliche(n) im TCK :-) Tauchen ist Ruhe, Geduld, Verantwortungsbewusstsein und Freude. Ungeduld und Selbstdarstellung haben bei dem Sport nichts zu suchen und nicht jeder Mensch ist dafür gemacht, das Tauchen innerhalb kurzer Zeit zu erlernen. Bei manchen Personen dauert es aus den unterschiedlichsten Gründen länger. Aber wenn es diesen Personen um das Tauchen geht, dann sind sie im TCK auf jeden Fall bestens aufgehoben. Mit viel Fingerspitzengefühl und Geduld wurde ich in diese tolle Unterwasserwelt eingeführt und wenn etwas nicht gleich klappen wollte, dann konnte ich mir soviel Zeit dafür lassen, wie notwendig war. Wer den schnellen Tauchschein will und keinen Wert auf eine fundierte und auch auf die Person abgestimmte Ausbildung legt, sollte sich immer an eine kommerzielle Tauchschule wenden. Im TCK geht es um die Freude am Tauchen, Sicherheit, um das Miteinander und die kontinuierliche Verbesserung der eigenen Fähigkeiten. Dabei muss aber auch gesagt werden, dass der Tauchlehrer zwar die Fähigkeit des Tauchens beibringt, der Schüler allerdings auch das zu Erlernende annehmen muss. Und zu guter Letzt möchte ich auch noch anmerken, dass die engagierten Personen im TCK alles in ihrer Freizeit stemmen und nichts als Gegenleistung erwarten. Also von mir volle Punktzahl!!!
Als Tauchneuling habe ich noch nicht die Vergleichsmöglichkeiten die ein etwas erfahrenerer Taucher mitbringt, dennoch war und bin ich von dieser Tauchschule /-basis so überzeugt, dass ich meine Eindrücke auf diese Weise gerne teilen möchte. Zur Tauchschule / Basis allgemein: Die dieses Jahr neueröffnete kleine familiäre Tauchschule bzw. Basis befindet sich im Keller eines Wohnhauses direkt am Anfang von Bellheim. Gleich beim Betreten der Räumlichkeiten spürt man, dass jede Menge Herzblut und Schweiß nötig waren und sind, um die Tauchschule / Basis so zu gestalten wie sie heute ist. Neben dem Kompressor Raum, befinden sich die Haupträumlichkeiten der Tauchschule die unter anderem auch die hauseigene Bar beinhaltet (bestens für das ein oder andere Deko-Getränk geeignet). Im Hauptraum befinden sich zudem Sitzmöglichkeiten mit Ausblick auf das White-Board, das gerne für den Theorieteil zum Einsatz kommt. Neben der Bar befindet sich das Leihequipment, dass zu fairen Preisen auf Anfrage gerne verliehen wird (Während der Ausbildung natürlich inklusive). Vom Hauptraum geht es durch die Außentreppe zu dem selbst gestalteten Waschplatz um das geborgte, aber auch das eigene Equipment nach dem Tauchgang zu reinigen. Wer sich gerne selbst ein Bild davon machen möchte (man merkt es: mit beschreiben hab ich es nicht so), dem empfehle ich ein Blick auf die Website der Tauchschule oder noch besser, besucht sie doch persönlich :P... Zur Ausbildung: Letzten Frühling habe ich mich beim Schnuppertauchen auf Kreta mit dem "Tauchvirus" infiziert und bin seitdem, dem Tauchsport unheilbar "verfallen" :). Noch im völligen Euphorie-Rausch von meinen ersten Unterwasser Erfahrungen, bin ich nach dem Urlaub auf die Suche nach einer geeigneten Tauchschule in meiner Region gegangen und letztendlich bei den Seeeulen fündig geworden. Im Nachhinein kann ich heute sagen: es war die beste Entscheidung die ich machen konnte! Die Ausbildung bei Bernd ist fundiert, fachkompetent und individuell auf den Tauchschüler abgestimmt. Leute die auf die Schnelle den Tauchschein "abgrasen" möchten, sind hier definitiv fehl am Platz! Durch seine langjährige Taucherfahrung strahlt Bernd eine enorm hohe Fachkompetenz aus. Dies merkt man sowohl im theoretischen Teil der Ausbildung als auch bei den Pool- und Freiwassertauchgängen. Auch seine "Engelsgeduld" spricht zweifelsohne für ihn. Wenn man etwas nicht versteht, erklärt er es solange bis man es versteht, auch wenn es etwas länger dauerd. Dies ist besonders hilfreich für so Physik-Nieten wie mich :) und ja, auch ich habe die physikalischen Grundgesetze des Tauchens mittlerweile verstanden und verinnerlicht. Saftey first, ist ein weiterer wichtiger Punkt der bei den Seeeulen ganz groß geschrieben wird. Ich habe mich während meiner Ausbildung und auch bisher als "fertiger Taucher“ bei unseren Fun Dives, in keinster Zeit in irgendeiner Weise unwohl, sondern stets sicher und "gut aufgehoben" gefühlt. Seit Sommer dieses Jahres darf ich mich nun ganz offiziell als CMAS * Taucher bezeichnen, was ich Bernd und seiner Ausbildung zu verdanken habe. Wenn ich heute nochmal die Wahl hätte den Tauchschein bei den Seeeulen zu machen: ich würde es wieder tun! Den AOWD bei den Seeeulen habe ich bereits fest eingeplant...aber jetzt wird erstmal getaucht!

Toller Verein

Taucher330057
Mit Entsetzen habe ich den Kommentar über den TCK gelesen und sehe mich veranlasst dazu meine Erfahrungen zu schreiben. Wenn Jemand eine schier nie endende Geduld an den Tag legt um anderen Personen das Tauchen beizubringen, dann der/die dafür Verantwortliche(n) im TCK :-) Tauchen ist Ruhe, Geduld, Verantwortungsbewusstsein und Freude. Ungeduld und Selbstdarstellung haben bei dem Sport nichts zu suchen und nicht jeder Mensch ist dafür gemacht, das Tauchen innerhalb kurzer Zeit zu erlernen. Bei manchen Personen dauert es aus den unterschiedlichsten Gründen länger. Aber wenn es diesen Personen um das Tauchen geht, dann sind sie im TCK auf jeden Fall bestens aufgehoben. Mit viel Fingerspitzengefühl und Geduld wurde ich in diese tolle Unterwasserwelt eingeführt und wenn etwas nicht gleich klappen wollte, dann konnte ich mir soviel Zeit dafür lassen, wie notwendig war. Wer den schnellen Tauchschein will und keinen Wert auf eine fundierte und auch auf die Person abgestimmte Ausbildung legt, sollte sich immer an eine kommerzielle Tauchschule wenden. Im TCK geht es um die Freude am Tauchen, Sicherheit, um das Miteinander und die kontinuierliche Verbesserung der eigenen Fähigkeiten. Dabei muss aber auch gesagt werden, dass der Tauchlehrer zwar die Fähigkeit des Tauchens beibringt, der Schüler allerdings auch das zu Erlernende annehmen muss. Und zu guter Letzt möchte ich auch noch anmerken, dass die engagierten Personen im TCK alles in ihrer Freizeit stemmen und nichts als Gegenleistung erwarten. Also von mir volle Punktzahl!!!

Tauchbasen in Rheinland Pfalz

Zeige alle Tauchbasen in Rheinland Pfalz

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen