• 210 Fotos
  • 8 Videos

Tauchen in Berlin

In und rund um Berlin bieten sich einige Seen zum Tauchen an. Vom kleinen Müggelsee bis zum großen Glienicker See sind einige Gewässer vorhanden, die nicht nur Hardcore-Kaltwassertauchern Spaß bereiten. Und wenn jemand Lust auf einen 50-Meter-Tauchgang hat: Auch dies ist in Berlin möglich: Bei der DLRG in Spandau können neben Profis auch normale Sporttaucher in deren Tauchturm bei acht Metern Wassersäule einen simulierten 50er machen.

Tauchplätze in Berlin

Zeige alle Tauchplätze in Berlin

Aktuellste News Berlin

Zeige alle Nachrichten

Die letzten Reiseberichte unser Nutzer - immer einen Blick wert:

Ich bin ja im Grunde ein geduldiger Mensch, was mir leider oft zum Verhängnis wird, wie auch hier: Es geht um eine Moli R1600, die mir vollmundig auf der Boot 2015 angepriesen und auch von mir gekauft wurde. Darüber hinaus noch ein Aluminium Gehäuse für eine Kompakte. Die Moli wurde hier im Wasser natürlich alsbald probiert und für gut befunden. Aber dann gings los: in Ägypten angekommen, will man das Teil noch vor dem Nachttauchgang nochmals schnell aufladen, aber da fließt kein Ladestrom... Gut. Geschluckt, zwei Wochen ohne Moli ausgekommen, wie davor auch. Problem geschildert, Moli eingeschickt, Teil nicht angekommen, war beim Nachbarn (habe ich hier schon mal gelesen - muss ein netter Nachbar sein) lange gewartet, viele Anrufe, dann kam das Teil repariert zurück. In der Zwischenzeit war ich nicht viel tauchen, ein paar Mal eingesetzt, soweit ok. Jetzt stand aber wieder Ägypten an, Ladegerät angeschlossen, und hat kurz geladen, dann mausetot. Dann habe ich ein paar Mal den Schalten hin- und herbewegt, dann ist der Plastikschalter abgebrochen. Grrh. Ägypten wieder ohne Moli. Wie früher. Na ja, so wie es aussieht war diese Wunderlampe nicht lange auf dem Markt, bevor sie wieder verschwand, wieso und weshalb habe ich nie irgendwo gelesen. Aber über böse unartige Kinder, die einen nicht Stolz machen, spricht man nicht. Ich habe sowohl Andy Voeltz als auch das Team Hydronalin mehrfach angeschrieben und niemals eine Reaktion erhalten. Schade auch, dass ich 600 KM von Berlin entfernt wohne. Und jetzt kommt das, was ich am Tauchhandel so grausam finde: Oftmals hat man auf der anderen Seite der Ladentheke Menschen stehen, die vielleicht gut tauchen oder in dem Fall gut knipsen können, die es aber kaufmännisch in keiner Weise drauf haben, jedenfalls nicht von langer Dauer. Hier: die Mißgeburt Moli wird totgeschwiegen, auf Kundenanfragen wird einfach nicht reagiert. Was soll ich als Kunde machen? Ich bin nicht nur wehrlos, sondern auch um 500.-€ ärmer. Für mich bedeutet das auf jeden Fall: keine Mischung mehr aus Wasser und Adrenalin, jedenfalls nicht aus Berlin. Andererseits wundern mich all die postiven Resonanzen, da sich Andy Voeltz so viel Zeit nimmt, die Dinge der Welt zu erklären. Vielleicht, weil das Geschäft noch bevorsteht? Ich weiß es nicht. Apropos: Ich suche noch eine gute Fokuslampe, die sich beim Blitzen abschaltet. Hat jemand vlt längere Erfahrung?
Ich bin ja im Grunde ein geduldiger Mensch, was mir leider oft zum Verhängnis wird, wie auch hier: Es geht um eine Moli R1600, die mir vollmundig auf der Boot 2015 angepriesen und auch von mir gekauft wurde. Darüber hinaus noch ein Aluminium Gehäuse für eine Kompakte. Die Moli wurde hier im Wasser natürlich alsbald probiert und für gut befunden. Aber dann gings los: in Ägypten angekommen, will man das Teil noch vor dem Nachttauchgang nochmals schnell aufladen, aber da fließt kein Ladestrom... Gut. Geschluckt, zwei Wochen ohne Moli ausgekommen, wie davor auch. Problem geschildert, Moli eingeschickt, Teil nicht angekommen, war beim Nachbarn (habe ich hier schon mal gelesen - muss ein netter Nachbar sein) lange gewartet, viele Anrufe, dann kam das Teil repariert zurück. In der Zwischenzeit war ich nicht viel tauchen, ein paar Mal eingesetzt, soweit ok. Jetzt stand aber wieder Ägypten an, Ladegerät angeschlossen, und hat kurz geladen, dann mausetot. Dann habe ich ein paar Mal den Schalten hin- und herbewegt, dann ist der Plastikschalter abgebrochen. Grrh. Ägypten wieder ohne Moli. Wie früher. Na ja, so wie es aussieht war diese Wunderlampe nicht lange auf dem Markt, bevor sie wieder verschwand, wieso und weshalb habe ich nie irgendwo gelesen. Aber über böse unartige Kinder, die einen nicht Stolz machen, spricht man nicht. Ich habe sowohl Andy Voeltz als auch das Team Hydronalin mehrfach angeschrieben und niemals eine Reaktion erhalten. Schade auch, dass ich 600 KM von Berlin entfernt wohne. Und jetzt kommt das, was ich am Tauchhandel so grausam finde: Oftmals hat man auf der anderen Seite der Ladentheke Menschen stehen, die vielleicht gut tauchen oder in dem Fall gut knipsen können, die es aber kaufmännisch in keiner Weise drauf haben, jedenfalls nicht von langer Dauer. Hier: die Mißgeburt Moli wird totgeschwiegen, auf Kundenanfragen wird einfach nicht reagiert. Was soll ich als Kunde machen? Ich bin nicht nur wehrlos, sondern auch um 500.-€ ärmer. Für mich bedeutet das auf jeden Fall: keine Mischung mehr aus Wasser und Adrenalin, jedenfalls nicht aus Berlin. Andererseits wundern mich all die postiven Resonanzen, da sich Andy Voeltz so viel Zeit nimmt, die Dinge der Welt zu erklären. Vielleicht, weil das Geschäft noch bevorsteht? Ich weiß es nicht. Apropos: Ich suche noch eine gute Fokuslampe, die sich beim Blitzen abschaltet. Hat jemand vlt längere Erfahrung?

Tauchbasen in Berlin

Zeige alle Tauchbasen in Berlin

Themen über

Letzte

Beliebt

Letzte Kleinanzeigen