Blue Bay Divers, Sahaung Island, Nord Sulawesi

127 Bewertungen
Homepage:
http://www.blue-bay-divers.de
Email:
info@bluebaydivers.de
Anschrift:
Anke Andree Managing Director Blue Bay Divers Manado – Sulawesi - Indonesia P.O. Box 1465
Telefon:
+ 62 81 340 286000
Fax:
Basenleitung:
Anke Andree
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(127)

2 Wochen im Paradies

Ich war dieses Mal zwei Wochen nur auf der Insel und konnte wieder mal so richtig herunter fahren. Die Bungalows sind sehr hübsch und haben eine tolle Aussicht auf das Meer und den Strand. Das typische indonesische Bak Mandi und einen Gayung ist auch hier vorzufinden. Dies ist ein steinernes mit Wasser gefülltes Becken und eine Schöpfkelle. Es gibt kein fliessendes Wasser, was mann/frau auch nicht braucht. Das Bak Mandi reicht völlig aus und macht auch Spass. Das Tauchen rund um die Insel Sahaung ist einfach ein Traum. Es gibt viele tolle Sachen zu sehen - auch die verrücktesten Kreaturen, welches die Unterwasserwelt zu bieten hat. Das Wasser hatte stetig eine Temperatur von 28 Grad und die Aussentemperatur ebenfalls, trotz Regenzeit. Das Essen wird täglich frisch und mit viel Liebe zubereitet und schmeckt einfach hervorragend. Es gibt immer Dessert und Früchte und zwischendurch auch Kuchen. Am Abend singen die Guides und die Angestellten zum Abendessen und bescheren somit eine sehr schöne Atmosphäre. Mann/frau wird immer mit Namen angesprochen und jeder Wunsch wird versucht zu erfüllen. Alles sehr familiär und einzigartig. Wer keinen Luxus braucht und einfach Ruhe sucht, ist hier genau richtig. Anke und Salmon - die Basenbesitzer sind warmherzige Menschen und es macht Spass mit ihnen die Zeit unter und über Wasser zu verbringen.
Ich oute mich sehr gerne als Wiederholungstäterin. War jetzt das dritte mal da und das vierte ist schon in Planung. Hierher kann mann/frau nicht zu oft kommen.
Mehr lesen
angie-diverAOWD735 TGs

Inselparadies für Taucher

Mein Mann und ich waren für 10 Tage im November zu Gast bei den Blue Bay Divers auf Sahaung. Angefangen von der sehr herzlichen Begrüßung bis zum musikalischen Abschied aller Mitarbeiter haben wir die Zeit dort genossen und uns bestens erholt.
Das Essen ist schmackhaft, das Frühstück sehr umfangreich (z.B. verschiedene Käse, De-Longhi Kaffeemaschine, Cornflakes, Obst, Pfannkuchen, verschiedene Marmeladen, Erdnussbutter, Nutella ...), das Mittag- und Abendessen ist ebenfalls reichhaltig und lecker. Softdrinks, Kaffee und Wasser stehen bereit. Zu unserer Zeit waren meist ca 8-12 Gäste anwesend, sodass wir alle gemeinsam an einem Tisch saßen. Abends musizierte das Personal zum Essen. Die Atmosphere ist sehr herzlich und familiär.

Getaucht wird in kleinen Gruppen. Wir waren nur zweimal auf eigenem Wunsch an einem sehr schönen Tauchplatz, ansonsten wird versucht, so viele verschiedene Plätze wie möglich anzufahren. Je nach Luftverbrauch der Gäste dauert ein Tauchgang ca. 60-70 Minuten. In der Regel wird bis maximal 20-22 Meter getaucht. Falls Strömung auftaucht, werden Drifttauchgänge gemacht und das Boot sammelt die Taucher wieder ein. Abends vor dem Essen steht der Guide nochmals für Fragen zur Verfügung und kann die während der Tauchgänge gefundenen Lebewesen benennen und anhand der Bestimmungsbücher nochmals zeigen. Gleichzeitig wird auch der nächste Tauchtag geplant. Für alle übersichtlich wird dazu eine große Tafel beschriftet.
Eine Gruppe von 5 Personen hat einen Tauchtrip nach Lembeh angefragt. Dies wurde umgehend umgesetzt und nach Rückkehr berichteten alle positiv von diesem Tauchtag.
Zu dem Thema Leihausrüstung können wir nichts sagen, da wir unsere eigene Ausrüstung mitbrachten. Außer dem üblichen Check braucht man sich um die Ausrüstung nicht mehr kümmern; das Equipment steht auf dem Boot bereit und wird sofern gewünscht komplett zusammengebaut.

Die Bungalows liegen direkt am Strand. Sie sind recht einfach in der Ausstattung, jedoch liebevoll eingerichtet. Beispielsweise gibt es nicht 24 Stunden Strom und auch kein fließendes Wasser im Bad. Aus ökologischen Gründen ist das nachvollziehbar. Auf Plastikflaschen für Wasser wird verzichtet. Eine Hängematte sowie Liegen mit Auflagen stehen pro Bungalow bereit. Es macht Sinn, eine Taschenlampe mitzubringen. WLAN steht nicht zur Verfügung. Wer unbedingt erreichbar sein will, kann in Manado eine indonesische Simcard kaufen und entsprechend aufladen. Viel Gepäck braucht man nicht; Handtücher werden gestellt und auf Schuhe kann man verzichten.
Hat man sich einmal an dieses Inselleben gewöhnt, steht der Erholung nichts mehr im Weg.
Angeboten werden auch Touren mit der KLM Sunshine, die offensichtlich so beliebt sind, dass das Safarischiff auf lange Zeit gut belegt ist. Während unseres Aufenthaltes gab es auch Gäste, die zum wiederholten Mal auf Sahaung waren und auch schon mit der KLM Sunshine unterwegs waren. Alle berichteten begeistert davon.

Ein herzliches Dankeschön an Anke, Salmon und das Team! Wir kommen gerne wieder und freuen uns, euch auf der BOOT zu sehen.
Mehr lesen
Seepferdchen197566Advanced150 TGs

Sonnen- und Schattenseiten

Hallo an alle,
Wir waren diesen Sommer bei Blue Bay Divers und sind mit gemischten Gefühlen weggefahren. Ich versuche das in Positives und Negatives zusammenzufassen:

Positiv:
Der Platz ist traumhaft schön, die Bungalows idyllisch direkt am Strand. Das Personal ist sehr zuvorkommend, Service ist top, Essen gut, der Aufenthalt war wirklich ein reiner Genuss. Beim Tauchen haben wir tolle neue Dinge gesehen, alles Makro, aber sehr schön! Ich bin wegen schlechter Erfahrung ein eher unsicherer Taucher und darauf wurde besondere Rücksicht genommen.

Negativ:
Wir empfehlen, unbedingt eigenes Tauchequipment mitzubringen. Wir hatten Leihausrüstung und schon beim ersten Test waren Tauchschuhe (beide Reißverschlüsse kapput), Regler (ohne Luft, es musste mit Octapus getaucht werden), Inflater (ohne Funktion) schadhaft. Auf Anfrage wurde alles bis auf den Regler behoben. Nach einem weiteren Tauchgang mit schadhaftem Regler wurde dieser eingestellt, dass er zu viel Luft gab. Nach einem weiteren Tauchgang wurde er dann endlich ausgetauscht. Luftblasen kamen auch bei den Guides wegen kaputter O-Ringe aus verschiedenen stellen. Beim letzten Tauchgang musste ohne funktionstüchtiges Jacket getaucht werden, der kaputte O-Ring des Inflatorschlauches liess zu viel Luft raus und der Guide zog mit Einverständnis meines Partners den Inflator von seinem Jacket ab. Uns geht es bei diesen Dingen nicht um die paar Bar Luftverlust sondern um die Sicherheit. Wer mal erlebt hat wie ein O-Ring platzt und jemand deswegen Taub wird, versteht uns vielleicht.
Was uns wunderte ist, dass wir die Geschäftsleitung darauf ansprachen, und mit Argumenten abgespeist wurden, die einfach nicht stichhaltig sind: Das Material sei neu, würde jedes Jahr erneuert werden. Mein Partner taucht schon viele Jahre länger als die Geschäftsleitung, kennt sich mit Equipment aus und weiß, welche Regler-Modelle etc. aktuell sind. Dass ein Inflater schadhaft ist oder die Ablassventile nicht funktionieren, weil angeblich das Equipment von Kunden durch den Sand gezogen wird, verstehen wir nicht, wenn man sich auf dem Boot an- und auszieht. Auch gab es keine Auswahl an Neoprenanzügen, das Wasser war für mich zu kalt für 3mm und es gab keinen 5mm, und mein Partner musste mit zu großem Anzug tauchen, da es keinen kleineren gab.
Noch etwas viel uns negativ auf: Keine einzige Ausrüstung enthielt eine Diver Alert Boje, auch nicht die der Guides, und es fahren Boote auf diesen Gewässern…
Wir hatten uns unter dem großen Angebot an Tauchschulen für Blue Bay Divers entschieden weil wir überzeugt waren, bei einer Tauchschule mit deutscher Geschäftsleitung sei sicherlich das Tauchequipment einwandfrei. Die Kommentare ließen auch nichts anderes erwarten. Wir wurden eines besseren belehrt.
Empfehlung von uns: nehmt euer eigenes Equipment mit und einem genussvollen Tauchen steht nichts im Wege!
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
Bauer
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
4
Entfernung Tauchgewässer:
5-30 Min
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
10
Marken Leihausrüstungen:
best of breed
Alter Leihausrüstungen:
less then 1 year
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
54
Flaschengrößen:
12 l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
5
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
Blue Bay
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
ja
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Manado
Nächstes Krankenhaus:
Manado,Bitung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen