Schreibe eine Bewertung

KLM Sunshine

38 Bewertungen

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(38)

wunderschöne Safari

Im März/April 2016 war ich für 11 Tage auf der Sunshine und habe die Halmahera-Tour gemacht. Nicht das Erste Mal. Ich war im Jahr 2014 schon einmal auf der Sunshine und habe mich in dieses Schiff verliebt. Damals hatte ich die Sanghie Tour gemacht. Ich werde immer wieder mit der Sunshine eine Tour machen, weil es einfach ein tolles Schiff ist.
Die Sunshine ist ein super Tauchschiff und ausgezeichnet ausgerüstet für die vielen individuellen Ansprüche aller Taucher - ob sehr sehr erfahren oder noch nicht ganz so erfahren. Ich hatte eine Unterdeckkabine. Jede Kabine hat eigenes Bad und WC und sind sehr sehr sauber. Sie werden täglich liebevoll gereinigt. Die Kabinen im unteren Bereich sind alle mit Klimaanlage ausgestattet. Die gesamte Crew hat uns während der gesamten Reise einfach super verwöhnt! Jegliche Wünsche wurden wenn immer möglich erfüllt. Sei es mit heissen Getränken nach dem Nachttauchgang oder bereitgehaltene Handtücher nach jedem Tauchgang, oder Eis zum Dessert - es fehlte einfach an nichts. Das Essen auf der Sunshine ist einfach sensationell, wird täglich frisch zubereitet und ist absolut reichlich. Auch da werden Wünsche berücksichtigt. Die Tauchgänge sind wunderschön und werden absolut sicher durchgeführt. Mann/Frau taucht in kleinen Gruppen und kann auch mitreden. Über die verschiedenen Tauchplätze muss ich nichts sagen - kann man nicht - denn mann/frau muss es einfach erleben. Es gibt für alle Etwas und es ist einfach unbeschreiblich schön. Meiner Meinung nach stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis optimal! Ich werde immer wieder auf der Sunshine buchen und freue mich jetzt schon wieder darauf. Wer eine unvergessliche Safari erleben will, muss es mit der Sunshine machen. Es gibt nichts Besseres! Ganz liebe Grüsse aus Basel an Anke, Salmon und die gesamte Crew. Auf ein baldiges Wiedersehen.
Mehr lesen

Wunderschöne Tauchsafari auf der KLM Sunshine

Im April 2016 war ich für 2 Wochen auf der Sunshine auf der Hamahera-Tour dabei. Es war meine 2te Safari auf der Sunshine (die 1ste hatte ich 2014 gemacht, damals die Sangihe-Tour) Und ich habe bereits wieder gebucht und freue mich auf meinen nächsten Trip
Die Sunshine ist ein Top Tauchschiff und bestens konzipiert für die vielen individuellen Ansprüche aller Taucher. Jede Kabine hat eigenes Bad und WC, Kabinen im unteren Bereich sind alle mit Aircon ausgestattet. Auf unserer Hamahera-Tour hatten wir auf der Rückfahrt recht hohen Wellengang und dennoch lag die Sunshine richtig gut im Wasser und und hat uns sicher nachhause gebracht. Die Crew (10 Mann Besatzung für 10 Passagiere an Bord) hat uns während der gesamten Reise verwöhnt! Sei es mit einer heissen Schoggi nach dem Nachttauchgang oder bereitgehaltene Handtücher nach jedem Tauchgang, es fehlte einfach an nichts. Das Essen auf der Sunshine ist sensationell gut und reichlich. Die Tauchgänge sind einfach nur atemberaubend und wunderschön!!! Und die Tauchguides geben ihr Bestes! Und das bei jedem Tauchgang. Es ist für jeden etwas dabei! Auch hatten einige Male Mantas. Ich habe so viel neues dazu gelernt und vieles neues überhaupt zum 1. mal gesehen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist top und stimmt auf jeden Fall! Wer auf der Sunshine bucht, kann sich freuen, auf unvergessliche Tauchgänge und eine wunderschöne Reise Liebe Grüsse aus der Schweiz an die gesamte Crew und natürlich die Sunshine see you soon!
Mehr lesen

Schlechte Luft auf der KLM Sunshine

Meine Frau und ich waren vom 20.04.- 01.05.2016 auf der KLM Sunshine.
Wir haben mittlerweile zusammen über 3.500 Tauchgänge und dabei viele Urlaube in trophische Länder gemacht.
Positiv war die gesamte Crew, diese war sehr hilfsbereit und kompetent.
Unser Koch war auf der Tour ein ‚Zauberer‘. Dreimal täglich kam leckeres Essen auf den Tisch und zwischen durch noch weitere Leckereien.
Das Schiff ist grundsätzlich für das Tauchen gut gebaut, auch Fotografen mit DSLR haben Platz für Ihre großen Kameras. Der vordere Bereich lädt zum Sonnenbaden ein, im hinteren Bereich ist deutlich mehr Schatten vorhanden.
Wir haben die Süd-Halmahera Tour gemacht, die Riffe waren unter 10 m Tiefe super, leider waren einige Riffe im 5 m Bereich total zerstört. Trotzdem habe ich in 12 Tage über 2000 tolle Foto geschossen und würde die Riffe jederzeit wieder ansteuern.

Leider gab es negative Erlebnisse:
Schon am ersten Tag stank die Luft stark nach Öl. Zunächst vermutenden wir, dass es an der Ansaugstelle auf dem Taucherdeck lag, da es mal mehr oder weniger nach Abgasen roch.
Wir schlugen vor die Luft von der Seite anzusaugen, dieses wurde sofort umgesetzt.
Das passende Material vor komischer weise komplett vorhanden.
Warum war es nicht bereits montiert?
Zusätzlich wurde der Filter gewechselt und zunächst war die Luft OK.
Leider hielt der Zustand nicht sehr lange an und die Luft schmeckte erneut sehr deutlich nach Öl, einige bekamen Kopfschmerzen und einer hatte beim Tauchen einen heftigen Hustenanfall.
Nachdem der Filter nun häufiger gewechselt wurde war die Luft „besser“.
Am weit entlegensten Punkt der Tour, erfuhren wir dann vom „Cruise Director“, daß ein Ersatzteil für den Kompressor nicht rechtzeitig eingetroffen ist.
Es handelte sich dabei um Kolben und Buchse der 3. Stufe.
Diese Teile wurden nach unserer Tour gewechselt, leider zu spät für uns.
Zum Ende der Tour gingen die Filterpatronen (P21) für den Kompressor aus, dadurch wurde die Luft extrem schlecht, so dass wir uns entschieden, nicht weiter zu tauchen.
Laut Hersteller (Bauer) kann man mit dem P21 Filtersystem bis zu 24 Flaschen a 11 Liter bei 30 Grad Umgebungstemperatur füllen, während der Tour wurden teilweise über 50 Tauchflaschen mit einer Filterpatrone gefüllt, dazu kam noch die defekte 3. Stufe.
Ein solches Verhalten, 10 Gäste 12 Tage auf Tauchsafari zu schicken, mit dem Wissen, dass der Kompressor defekt ist und dass nicht genügend Filterpatronen an Bord sind, würde in Deutschland den Straftatbestand der vorsätzlichen Körperverletzung erfüllen.

Zweites großes Problem waren die vielen Käfer im Salon, Essbereich und den oberen Kabinen.
Die Viecher waren zum Glück nicht im Essen, aber auf dem Buffet, unseren Beinen beim Essen und nachts in unseren Betten. Die Matratzen, sind mittlerweile sehr platt.

Das Schiff macht mittlerweile einen stark renovierungsbedürftigen Eindruck.

Wir werden dieses Schiff nicht noch einmal buchen, auch wenn noch so viele andere Taucher schreiben wie toll es war, diese eine Erfahrung hat uns gereicht.
Das Resort ist für uns auch keine Alternative, das Essen auf der KLM Sunshine war deutlich besser, außerdem möchten wir im Urlaub auf warmes Wasser beim Duschen nicht verzichten.

Ein Tipp für die die das „Abenteuer“ wagen und die KLM Sunshine buchen:
Zählt vor der Abfahrt die Anzahl der blauen Filterpatronen (P21),
denn bei 10 Tauchern + 3 Guides ist die Filterpatrone nach 2 Tauchgängen gesättigt.
Es geht schließlich um eure Gesundheit und eurer Leben,
auf eine angemessene Entschädigung, seitens der „Blue Bay Divers“ könnt Ihr lange warten.

Ich wünsche allen und jederzeit „Gut Luft“
Volker & Monika
Mehr lesen

Allgemein Infos

Schiffsklasse:
Einfacher Standard
Baujahr:
2010
Länge:
30,75m
Breite:
6,93m
Anzahl Kabinen:
4
  • Kabinen mit DU/WC
Max. Anzahl Taucher:
8
Motoren:
Nissan Marine PD8 285ps
Max. Geschwindigkeit:
NIcht spezifiziert.
Generatoren:
2 mal 15kw
Kompressoren:
Bauer Marina
Treibstofftank:
NIcht spezifiziert.
Wassertank:
NIcht spezifiziert.
Zodiak Anzahl:
NIcht spezifiziert.
Zodiak Motoren:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Besatzung:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides/TL:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Flaschen:
20
Flaschengrößen:
12l
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Ausstattung
  • Entsalzungsanlage
  • Klimaanlagen Kabinen
  • Klimaanlage Salon
  • Sonnendeck
  • Taucherplattform
  • Aufenthaltsraum
  • DVD / TV
Tauchtechnik
  • Nitrox
  • Trimix
  • Rebreathersupport
  • Lademöglichkeit 12/24V
  • Lademöglichkeit 110V
  • Lademöglichkeit 220V
  • Kameraverleih
  • Computerverleih
Kommunikation
  • Bordfunk
  • Satellitentelefon
  • Satellitenfax
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
  • Rettungsinseln
Anzahl Rettungswesten:
20
Technik
  • GPS
  • Radar
  • Echolot
  • Fishfinder
Aktivitäten
  • Wasserski
  • Angeln/Fischen
  • Parasailing
  • Abendprogramm

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen