Schreibe eine Bewertung

Wrack der Hatour (Safaga)

1 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Gesunkenes Safarischiff vor Safaga, Nationalität Ägyptisch, gesunken im November 2001, liegt in einer Tiefe von 9 bis 15 Metern am Rande des Riffes Shaab Sheer. Das Schiff war angeblich auf dem Weg von Abu Kafan und nach Hurghada, lief auf ein Riff und schlug leck. Es wurde bis Shaab Sheer abgeschleppt und sank dort, nachdem Passagiere und Besatzung von Bord gingen. sind gesunken. Das Wrack liegt vor der Strömung geschützt und kann leicht betaucht werden. Zu sehen gibt es neben der Maschine auch die einstige Küchenausrüstung.
Wasser:
Salzwasser
Erreichbarkeit:
Bootstauchgang
Max. Tiefe:
15 m
Schwierigkeit:
Für Anfänger
Tauchgangstyp:
Wrack-TGStrömungs-TGHöhlen-TGBergseetauchgang
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Premium-Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Premium-Boote in der Nähe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

Vor der Küste von Safaga ist in der letzten Novem ...

Vor der Küste von Safaga ist in der letzten Novemberwoche ein Safariboot, die HATOUR, gesunken. Das Schiff sollte nach Aussagen der dortigen Guides Gäste von einem anderen Boot bei Abu Kafan abholen und zurück nach Hurghada bringen. Dabei ist das Boot an einem Riff leckgeschlagen. Das Boot wurde nach Shab Sheer Ost abgeschleppt und ist dort nachdem Passagiere und Besatzung vor Bord gegangen sind gesunken. Das Boot liegt zwischen 9 und 15 Metern direkt an der Riffkante. Zur Zeit werden dort noch verwertbare Teile von Ägyptern geborgen. Das Wrack liegt geschützt vor der Strömung und kann leicht betaucht werden. Vorsicht ist allerdings geboten, da durch die Demontagearbeiten Nägel und schrfe Kanten reichlich vorhanden sind. Aus dem Motorraum laufen leider zur Zeit Diesel und Öl aus, was auch an der Oberfläche zu sehen ist. Vielleicht wird der Motor noch geborgen, so dass das Problem etwas entschärft würde. Ansonsten ist das Wrack leicht zu betauchen, da es eben auf Grund liegt. Zu sehen gibt es ausser der Maschine eine Küchenausrüstung und eben was sonst so auf einem Safariboot so rumliegt.

Die technischen Eckdaten zur MY Hatour:

Länge: 26 m
Breite: 6.5 m
Antrieb: 2 x 300 PS Caterpillar
Generator: 220V/ 380V
Diesel: 5 t (laufen aus)
Süßwasser: 6t
Kompressor: Bauer K 14, elektrisch (wurde geborgen)
Navigation: Kompass, Radar
Kabinen: 8 x 2,alle mit Dusche / WC
Kapazität: 16 Personen
Salon: 25 qm
Sonnendeck: ca 80 qm (geborgen)

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen